Autoren - Forum Für Books on Demand bzw. BOD Autoren
Startseite Mitglied werden Mitglieder Hilfe Suchen Login Forum
Forum für Books-on-Demand-Autoren » PR/Marketing » Ein Verlag möchte mein Buch drucken! Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3
Hier klicken, um Mitglied zu werden  Hier klicken, um Mitglied zu werden » Redaktioneller Text
» OpenPR

BeitragVerfasst am: 10.02.2012, 09:15
Elitäre Foren haben mich gar nicht verdient. Genauso wie Verbände, Vereinigungen und sonstige Clubs, vor denen man auf die Knie gehen muss. Meine Leser sind mit mir zufrieden. Und um die geht es mir.

Ich nehme nicht an Wettbewerben teil, schicke keine Manuskripte oder Exposés irgend wohin, bettele niemanden an und brauche weder einen Verlag noch eine Vereinigung für mein Selbstbewusstsein. Meine Energie stecke ich in meine Projekte.

Mit diesem Höchstmaß an Unabhängigkeit fahre ich gut. Ich bezweifele, dass ich auf anderem Weg mehr Erfolg hätte. Viele Leute haben gute Ideen und noch mehr Menschen können gut schreiben. Es ist nicht Platz für einen kommerziellen Erfolg aller auf dem Markt. Aber der einzelne Leser, der sich stundenlang mit unserem Werk befasst und den wir unterhalten, ist auch ein hohes Gut.

Den einzigen Druck, den man sich machen sollte, ist qualitativ gute Arbeit abzuleisten. Der Rest ist ein in den meisten Fällen unbefriedigendes Spiel mit der Hoffnung.

_________________
Coccobello (Roman) - Eine Reise in einem alten VW-Bus durch die Toskana

Adria-Express (Roman) - Eine Reise mit der Bahn durch Italien

Autoreninformation:
www.gerritfischer.de
 
  Adriatic 
 
Anmeldedatum 04.08.2010
Beiträge 667
Wohnort Bad Nauheim
 
 
   
   

BeitragVerfasst am: 10.02.2012, 09:46
Sehe ich wie Adriatic angle bei Vereinen erfasst mich grundsätzlich ein Schaudern. Ich will schreiben was ich will und nicht was andere möchten. Lieber klein, aber dafür fein cheezy grin

_________________
http://russland-buecher.ru und http://autorenhilfe.com Auf Twitter http://twitter.com/russlandbuecher und bei Facebook, XING und Brainguide Sandra Ravioli
 
  SandraR 
 
Anmeldedatum 25.11.2007
Beiträge 2675
Wohnort Moskau
 
 
   
   

BeitragVerfasst am: 10.02.2012, 09:49
Adriatic hat Folgendes geschrieben:
Elitäre Foren haben mich gar nicht verdient. Genauso wie Verbände, Vereinigungen und sonstige Clubs, vor denen man auf die Knie gehen muss.

Ich halte es da mit Groucho Marx: »Ich würde niemals einem Verein beitreten, der ein Mitglied wie mich akzeptieren würde.«

(Ich bitte um Vergebung für die relativ wortgetreue Übersetzung der Konjunktive aus dem US-Englischen)

Smile

_________________
LG - Matthias

http://www.endlich-mal-was-positives.de
http://www.berliner-geschichten.com
http://www.gerschwitz.com
Buchcovergestaltung: http://www.gerschwitz.com/buchcover_xrn.phtml
 
  mtg 
 
Anmeldedatum 20.01.2010
Beiträge 3794
Wohnort Berlin
 
 
   
   

BeitragVerfasst am: 10.02.2012, 10:24
Danke für Eure Antworten.
Wahrscheinlich habt ihr Recht. Ich hab mich bewusst für BOD entschieden und dann braucht es dieses Forum nicht. Ich war nur extrem neugierig, was Andreas Eschbach dort so schreibt. Er hat mit "1 Billion Dollar" mein absolutes Lieblingsbuch geschrieben.

Inzwischen bin ich auch schlauer:

Zitat:
Mindest-Voraussetzung für eine Aufnahme ist bis auf weiteres ein Agenturvertrag oder eine erfolgte oder bevorstehende Veröffentlichung in einem Literatur- oder Publikumsverlag.
Dazu zählen nicht: BOD-, POD- oder DKZ-Publikationen, Anthologiebeiträge oder Zeitschriften-Artikel.


Von daher... bleib ich hier Wink

_________________

Mein Buch: "Lebe endlich ungewöhnlich - Aktionismus mit Persönlichkeit: Ich will alles und mehr!"

www.sebastianvondirke.de
 
  vondirke 
 
Anmeldedatum 26.09.2011
Beiträge 55
 
 
   
   

BeitragVerfasst am: 10.02.2012, 11:53
Ich glaube schon wieder an Adriatic. angle

_________________
Seid gegrüßt,

Isautor

Eines Tages ich Profi sein.
Status: Heftchenromanschreiberin im Nebenberuf.
 
  Isautor 
 
Anmeldedatum 29.10.2011
Beiträge 1452
 
 
   
   

BeitragVerfasst am: 10.02.2012, 12:16
Isautor hat Folgendes geschrieben:
Ich glaube schon wieder an Adriatic. angle


Sehr gut. Die dazugehörige Bibel mit allen Weisheiten findest du hier cheezy grin

http://www.amazon.de/Adria-Express-Gerrit-Fischer/dp/3842329970/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1328868877&sr=8-1

_________________
Coccobello (Roman) - Eine Reise in einem alten VW-Bus durch die Toskana

Adria-Express (Roman) - Eine Reise mit der Bahn durch Italien

Autoreninformation:
www.gerritfischer.de
 
  Adriatic 
 
Anmeldedatum 04.08.2010
Beiträge 667
Wohnort Bad Nauheim
 
 
   
   

BeitragVerfasst am: 10.02.2012, 13:25
Mannomann, ausschließlich 5 Sternerezis. Das ist echt der Wahnsinn.

_________________
Seid gegrüßt,

Isautor

Eines Tages ich Profi sein.
Status: Heftchenromanschreiberin im Nebenberuf.
 
  Isautor 
 
Anmeldedatum 29.10.2011
Beiträge 1452
 
 
   
   

BeitragVerfasst am: 13.02.2012, 17:59
Hallo Perchta,

Perchta hat Folgendes geschrieben:
wenn du im Zweifel bist, schau doch mal, ob "dein" Verlag mit auf dieser Liste steht. Da sind eine ganze Reihe mehr oder minder bekannter Bezahlverlage und Dienstleister aufgelistet. Sollte er dabei sein, in jedem Fall genau abwägen, inwieweit das Angebot, das man dir macht, für dich günstiger ist, als bei deinem bisherigen Anbieter zu bleiben.


Folgt man dieser Liste, müsste man ganz dringend auch von einer Veröffentlichung über BoD abraten cheezy grin

Leider ist die Liste nichts wert. Wer eine Druckerei betreibt und nicht nur druckt, sondern seinen Kunden zusätzliche Dienstleistungen anbietet, läuft sogleich Gefahr, auf dieser Liste aufzutauchen.

Umgekehrt darfst du deinen Partner bitten, einen Miniverlag zu gründen, in dem alleine dein Buch verlegt wird. Dann gehörst du für die Autoren auf Montségur bereits zu den anerkannten, weil in einem "richtigen" Verlag veröffentlichten Autoren.

Beste Grüße

Heinz

_________________
Buchsatz für Autoren - Vom Manuskript zum Buch mit Publishing on Demand
Die Plattform für Bücher von Book-on-Demand-Autoren
Die FAQ zum Book on Demand
 
  hawepe 
 
Anmeldedatum 15.04.2007
Beiträge 7105
Wohnort Berlin
 
 
   
   

BeitragVerfasst am: 13.02.2012, 18:19
hawepe hat Folgendes geschrieben:

Umgekehrt darfst du deinen Partner bitten, einen Miniverlag zu gründen, in dem alleine dein Buch verlegt wird. Dann gehörst du für die Autoren auf Montségur bereits zu den anerkannten, weil in einem "richtigen" Verlag veröffentlichten Autoren.

Beste Grüße

Heinz


Das beste Beispiel für die süße Sinnlosigkeit des Autor-Seins. Und der Beweis, dass es doch nur um Prestige geht. Wenn man sich (gell Anke!!) so manchen literarisch bepreisten Wettbewerbssieger anschaut, dann hat man dasselbe Gefühl, wie wenn der Typ, der einem gestern nen Korb gegeben hat, heute mit einer sehr, sehr hässlichen Frau ausgeht.
Und man denkt: Kann es denn wahr sein?

_________________
Seid gegrüßt,

Isautor

Eines Tages ich Profi sein.
Status: Heftchenromanschreiberin im Nebenberuf.
 
  Isautor 
 
Anmeldedatum 29.10.2011
Beiträge 1452
 
 
   
   

BeitragVerfasst am: 13.02.2012, 19:27
Es liegt alles im Auge des Betrachters. Ich habe PoD-Bücher gelesen, die der reinste Schrott waren, ebenso aber auch Verlagsveröffentlichungen, die in die gleiche Sparte fallen - aber auch PoD Bücher, die ich nicht mehr missen möchte, einfach weil sie gut sind (und das trifft auch auf Verlagsveröffentlichungen zu).

Wo also liegt der Unterschied? Meiner Meinung nach nur im Preis. On-Demand-Bücher sind im Vergleich halt teurer, das kann man noch nicht ändern. Ich denke aber, und damit stehe ich gewiss nicht alleine, das PoD-Bücher im Laufe der Zeit besser und anerkannter werden. Man muss nur eine Möglichkeit finden, die Spreu vom Weizen zu trennen.

Edit: bösen Rechtschreibfehler hinterrücks gekillt cool

_________________
Viele Grüße von Nicolas

Geduld ist eine Tugend
http://www.romanzeit.de
---------------------------------------------------
 
  Nicolas Fayé 
 
Anmeldedatum 15.11.2009
Beiträge 1380
Wohnort Aix-la-Chapelle
 
 
   
   

BeitragVerfasst am: 13.02.2012, 20:26
Isautor hat Folgendes geschrieben:
gell Anke!!

Wennzö mit mio sprichs, heiß' dat woll, woll.
Abo sons hassö räch'.
Woll.

_________________
www.hoehl-kayser.de
auf Facebook: https://www.facebook.com/pages/Anke-H%C3%B6hl-Kayser-und-ihre-B%C3%BCcher/598113093594127?notif_t=page_new_likes
 
  Anke Höhl-Kayser 
 
Anmeldedatum 18.04.2010
Beiträge 4351
Wohnort Wuppertal
 
 
   
   

BeitragVerfasst am: 13.02.2012, 20:34
Woll, Anke?

Dat wuscht isch net. blink

_________________
Seid gegrüßt,

Isautor

Eines Tages ich Profi sein.
Status: Heftchenromanschreiberin im Nebenberuf.
 
  Isautor 
 
Anmeldedatum 29.10.2011
Beiträge 1452
 
 
   
   

BeitragVerfasst am: 13.02.2012, 22:38
Isautor hat Folgendes geschrieben:
Woll, Anke?

Dat wuscht isch net. blink

Ist ganz original echt Wuppertalerisch. cheezy grin

_________________
www.hoehl-kayser.de
auf Facebook: https://www.facebook.com/pages/Anke-H%C3%B6hl-Kayser-und-ihre-B%C3%BCcher/598113093594127?notif_t=page_new_likes
 
  Anke Höhl-Kayser 
 
Anmeldedatum 18.04.2010
Beiträge 4351
Wohnort Wuppertal
 
 
   
   
Ein Verlag möchte mein Buch drucken!
  Forum für Books-on-Demand-Autoren » PR/Marketing
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde  
Seite 3 von 3  
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3
  
  


Powered by phpBB, advisormap.de, SEO by SEO-united.de
Literaturtipps Literaturseiten Banner & Buttons Impressum & Rechtliches