Die Top 5 Vorteile für die Buch­ver­mark­tung

Um das Interesse potenzieller Leser auf Print- und E-Books zu lenken, muss man sich als Autor einiges einfallen lassen. Wer wünscht sich da nicht eine Möglichkeit, um das eigene Buch effektiv und dennoch günstig zu vermarkten?

Eine E-Short-Veröffentlichung bietet beides. Ob Kurzgeschichten, Blogbeiträge, journalistische Inhalte oder Fortsetzungsromane – da Autoren mit E-Short insbesondere kurze Inhalte als E-Books veröffentlichen können, eignet es sich auch perfekt als Leseproben- und Vermarktungstool.

1. 0 % Kosten, 70 % Autorenmarge

Die Veröffentlichung von E-Short ist kostenfrei und daher absolut risikolos. Und nicht nur das, sie ist auch äußerst lukrativ: mit jedem E-Short lässt sich nämlich Geld verdienen, ganze 70 % des Nettoerlöses – und zwar unabhängig von der Höhe des Verkaufspreises, bereits ab 0,49 €. Wer sein E-Short temporär oder  dauerhaft sogar ganz kostenlos anbietet, kann trotzdem profitieren: von neuen Lesern.

iStock_000005392364Small
iStock_000026944242Small

2. Buch-Verkäufe anstoßen – der Verkaufspreis als Hebel

E-Shorts können kostenlos oder zu einem Verkaufspreis ab 0,49 € angeboten werden. Da der Verkaufspreis bei der Vermarktung ein wichtiger Hebel ist, kann es sinnvoll sein, den Verkaufspreis aktionsbezogen zu verändern. Viele Autoren nutzen Aktionspreise, um ihr E-Short direkt zu Beginn kostenlos oder besonders günstig anzubieten, bevor der reguläre Verkaufspreis in Kraft tritt und können damit Interesse wecken und Leserschaften aktivieren. Beliebt sind auch Aktionszeiträume einige Zeit nach Erscheinen des E-Shorts, um die Verkäufe zu besonderen saisonalen Anlässen oder bei stagnierender Nachfrage wieder anzukurbeln.

3. Eigene Leseprobe oder Blick ins Buch”

Damit Leser über Suchmaschinen wie Google oder Online-Shops wie Amazon eine Leseprobe von Print- oder E-Books einsehen können, ist die Freigabe für die Volltextsuche durch den Autor Voraussetzung. Bei solchen Leseproben werden meist 10% des Buchblock-Anfangs automatisch angezeigt. Einige Autoren möchten aber den Buch-Ausschnitt und dessen Umfang selbst steuern und lassen daher eine Volltextsuche und die damit einhergehende Leseprobe nicht zu. Welcher Leser kauft gerne die Katze im Sack? E-Short bietet die perfekte Alternative oder Ergänzung zum üblichen „Blick ins Buch”, denn der easyEditor macht die Veröffentlichung einer individuellen Leseprobe kinderleicht.

das neue Schreibgerät

4. Spielend leicht zum perfekten E-Book

Ein professionell gestaltetes E-Book ohne große, technische Vorkenntnisse erstellen? Kein Problem – mit dem easyEditor. Mit dem Tool können Autoren kostenlos und vor allem besonders einfach und intuitiv E-Books vom Buchblock bis zum Cover gestalten. Das Format ist voreingestellt, auch Titel und Impressum werden automatisch aus den in myBoD eingegebenen Daten übernommen. Kurzum, der Autor kann direkt mit der Gestaltung seines E-Books starten. Ob Texte, Bilder oder Tabellen – Inhalte lassen sich ganz einfach kapitelweise einfügen und mit attraktiven 1-Click-Designs spielend leicht in Form bringen. Mit verschiedenen Cover-Templates ist ruckzuck ein attraktives Cover erstellt, wer individuelle Vorstellungen seines Covers hat, lädt einfach seine eigene Cover-Datei als JPG hoch. Vor der Freigabe lohnt sich ein Blick auf die Vorschau, wenn alles passt, geht´s weiter zur Freigabe.

5. Leser gezielt erreichen

Ist der Aktions- oder Verkaufspreis gewählt, sind Werbetext und Autorenvita korrekt hinterlegt? Dann heißt es: E-Short frei zur Veröffentlichung! Innerhalb von nur 48 Stunden nach der Freigabe ist das E-Short bereits in den Online-Shops erhältlich. BoD-Titel werden in den größten E-Book-Shops gelistet – Autoren profitieren also zusätzlich zur Schnelligkeit auch von einem Wettbewerbsvorteil, weil die E-Books nicht nur in einem oder wenigen Online-Shops angeboten werden.

TEST_Vertrieb