Romantische Romane – Leser und Autoren hautnah

Romantische Romane – Leser und Autoren hautnah

Blind Dates, Workshops, Lesungen: Auf der vierten LoveLetter Convention in Berlin wird es romantisch. Hier treffen sich all jene, die ihr Herz an Liebesromane verloren haben – ob als Autor oder Leser. Auch BoD ist erstmalig mit dabei.

Allgemein, Self-Publishing | Anja Meiners

Romantik liegt in der Luft: Zwei Tage lang dreht sich am 02. und 03. Mai auf dem Campus der Berliner GLS Sprachschule Prenzlauer Berg alles um das beliebteste Buchgenre der Welt, Liebesromane. Fachleute, Fans sowie deutsche und internationale Stars der Szene treffen auf der Konferenz bereits zum vierten Mal zusammen, um sich auszutauschen und kennenzulernen. Ob Lesungen, Workshops, Panels oder Frage-/Antwort-Runden – das abwechslungsreiche Programm garantiert jede Menge spannende Begegnungen und Herzklopfen. Ein wahres Highlight ist die große Abschluss-Signierstunde am Sonntag.

BoD auf der LoveLetter Convention

Self-Publisher als Trendsetter
Romance ist bei Lesern ein heiß begehrtes Buchgenre, was sich besonders bei E-Book-Verkäufen und Verleih zeigt. Dass  besonders viele weibliche Autoren Liebesromane schreiben, ist vermutlich kein Zufall. Ist es doch hinlänglich bekannt, dass insbesondere Frauen einen großen Hang zur Romantik haben. Erfolgsautorinnen wie Poppy J. Anderson, Emily Bold und Pea Jung haben ihre Leidenschaft für romantische Literatur zur Berufung gemacht und mit ihren Liebesromanen riesige Fangemeinden aufgebaut. Und noch eins haben diese Autorinnen gemeinsam: Sie alle sind überzeugte Self-Publisher – der Erfolg gibt ihnen Recht.

Viele Verlage erkennen die Erfolgschancen des Buchgenres „Romance“ und schließen sich dem Trend an. So gründen immer mehr Verlage E-Book-Imprints, die speziell auf dieses Genre zugeschnitten sind. Ullstein beispielsweise hat Titel von Romance-Autorinnen wie Pea Jung oder Emily Bold in das eigene Imprint-Programm „Forever“ aufgenommen.

BoD Autorin Pea Jung

BoD auf der LoveLetter Convention
Als das Original im Bereich Self-Publishing beteiligt sich BoD in diesem Jahr erstmalig als Sponsor an der LoveLetter Convention und zeigt bei einem Workshop, wie einfach und professionell sich der eigene Liebesroman  über BoD als E-Book und Buch veröffentlichen lässt.

Neben Emily Bold wird auch BoD-Newcomerautorin Pea Jung vor Ort sein und von ihren persönlichen Erfahrungen bei ihrer Buchveröffentlichung berichten. Als sie im Juli 2014  ihren ersten Roman „Die falsche Hostess“ selbst veröffentlichte, hätte sie von dem, was kommen sollte, nicht zu träumen gewagt. „Eine Einladung zur LoveLetter Convention schien so unwahrscheinlich wie ein hoher Lottogewinn.“

Als Autor zur LoveLetter Convention
Sie haben eine Leidenschaft für das Schreiben von Liebesromanen? Dann könnte die LoveLetter Convention genau der richtige Anlass sein, um neue Leseerherzen zu gewinnen und mit ihnen und anderen Autoren persönlich in Kontakt zu treten. Sichern Sie sich noch schnell eine der begehrten Eintrittskarten.

Und wer weiß, vielleicht stehen Sie im nächsten Jahr schon selbst als Autor oder Autorin mit auf der Gästeliste …