Mit 7 Schreibtipps zum Liebesroman-Erfolg

Mit 7 Schreibtipps zum Liebesroman-Erfolg

Liebesromane sind bei Lesern begehrt, immer mehr Self-Publishing-Autoren schreiben in diesem Genre. Doch gibt es ein Erfolgsrezept? Themenschwerpunkt, Ausdrucksstärke und lebendige Charaktere – je individueller die Story, desto höher sind die Chancen, Leserherzen zu berühren.

Allgemein, Tipps, Wissen | Anja Meiners

Eine verbotene Liebe, starke Sehnsüchte, komplizierte Hindernisse, unermesslicher Herzschmerz, einen Hauch knisternde Erotik und nach einer Achterbahn der Gefühle endlich das heißersehnte, große Liebesglück – mag einerseits romantisch klingen, ist es aber andererseits auch packend und einzigartig? Natürlich gibt es viele Parallelen bei Liebesgeschichten, doch um sich aus dem Meer an Liebesromanen hervorzutun, bedarf es Individualität. Denn nur wer seine eigene Strategie entwickelt und seinen Liebesgeschichten eine persönliche Note verleiht, wird als Autor seine Leser langfristig begeistern.

7  Schreibtipps für Ihren Liebesroman

1

Finden Sie den Schwerpunkt Ihres Liebesromans.

Ob realistisch, fantastisch, erotisch, zeitgenössisch oder historisch – das Genre der Liebesromane umfasst zahlreiche Kategorien. Die Kernthemen Liebe und Herzschmerz stellen natürlich eine wichtige inhaltliche Verbindung dar, doch wählen Sie zu Beginn möglichst eine Richtung bzw. einen Genre-Schwerpunkt aus. Denn die Subgenres unterscheiden sich nicht nur durch ihre Erzählformen, Schauplätze oder Charaktere, sondern auch im schriftstellerischen Anspruch und Aufwand. So bedarf ein historischer Roman einiger Recherchearbeit, wenn Ereignisse und Umfeld der tatsächlichen, jeweiligen Zeit entsprechen sollen.

2

Definieren Sie Ihre Zielgruppe.

Überlegen Sie sich schon bevor Sie zu schreiben beginnen, welche Zielgruppe Sie mit Ihrem Liebesroman erreichen möchten. Denn diese steht mit dem Inhalt Ihrer Geschichte in einem wichtigen Zusammenhang. Ob Sprachstil, Alter oder Lebensereignisse der Protagonisten – je mehr sich Ihre Leser in Ihrer Geschichte wiederfinden, umso mehr wird sie Ihr Buch überzeugen. Beinhaltet Ihr Liebesroman erotische Passagen, sollten diese altersgerecht beschrieben sein.

3

Skizzieren Sie die Kernhandlung Ihrer Liebesgeschichte.

Das Zusammenfassen einer Geschichte von der Kernhandlung, über mögliche Konflikte bis hin zum Ende, wird als Plotten bezeichnet. Wie detailliert Sie bei der Konzeption vorgehen, bleibt Ihnen überlassen – aber Sie werden feststellen, wie ein Plot Ihnen als hilfreiches Gerüst während des Schreibens dienen wird, um einen Spannungsbogen zu erzeugen und Ihren „roten Faden“ im Auge zu behalten. Überlegen Sie sich vorab, welche romantischen Städte als Schauplätze in Frage kommen oder welche Hürden Ihre Charaktere im Verlauf der Geschichte überwinden müssen, um am Ende das große Liebesglück zu finden. Apropos, großes Glück: Ein Happy End ist auch bei Liebesromanen natürlich kein Muss.

4

Kerzenlicht-Romantik? Suchen Sie die richtige Schreibumgebung.

Jeder Autor hat beim Schreiben individuelle Bedürfnisse. Während die einen sehr strukturiert vorgehen und sich zu festen Zeiten an ihr Manuskript setzen, ziehen sich die anderen über einen längeren Zeitraum komplett in ihr persönliches Reich zurück, um sich ausschließlich auf das Schreiben zu besinnen. Oder wieder andere nutzen spontan freie Zeitfenster, die der prallgefüllte Terminplan hergibt. Vielen Liebesroman-Autoren schwören beim Schreiben auf ein echtes Wohlfühlambiente mit Ruhe und romantischem Kerzenlicht. Finden Sie für sich heraus, wann und in welcher Umgebung Sie sich am besten in Schreibstimmung bringen.

5

Hauchen Sie Ihren Charakteren Leben ein.

Um einen Charakter zu erschaffen, bedarf es mehr als einen Namen, ein spezifisches Aussehen oder Alter – die Feinheiten sind es, die Ihre Figuren zum Leben erwecken und bei Ihren Lesern Emotionen wecken und sie ansprechen. Ob Hobbies, Vorlieben, Talente, persönliche Eigenschaften, Ecken und Kanten – entwickeln Sie für jeden Ihrer Charaktere seine eigene, individuelle Lebensgeschichte. Je authentischer Ihre Charaktere sind, umso stärker werden sich Ihre Leser mit ihnen verbünden und mit ihnen mitfühlen. Lassen Sie sich von Ihrem persönlichen Umfeld inspirieren.

6

Ausdrucksstarke Adjektive für jedes Gefühl.

Ein guter Liebesroman regt die Phantasie an, spricht die Sinne an und weckt Empfindungen beim Leser, nur wie erreicht man das? „Wie“ lautet das richtige Stichwort bzw. die richtige Frage, denn mithilfe ausdrucksstarker Adjektive hüllen Sie Gefühle und Beschreibungen gekonnt in Worte. Samtweich, zitronig-frisch, kraftvoll, überschäumend (vor Glück), … Legen Sie sich schon vor dem Schreiben Ihren persönlichen Wortschatz an Adjektiven zurecht, die die Gefühlswelt und Wahrnehmung Ihrer Charaktere, Situationen oder die Beschaffenheit von Gegenständen möglichst detailliert zum Ausdruck bringen.

7

Schmücken Sie Ihre Worte mit hübschem Buchdesign.

Unser letzter Tipp bezieht sich weniger auf das Schreiben, als vielmehr auf die gestalterische Umsetzung Ihrer Liebesgeschichte. Eine ansprechende Gestaltung beginnt mit einem ästhetischen Buchcover und setzt sich im Inneren eines Buchs fort. Schmücken Sie Ihre Liebesgeschichte mit einem ansprechenden Design. Ob geschwungen, verspielt oder mit Serifen – wählen Sie Ihre Schriftart bewusst aus, um den inhaltlichen Charakter Ihrer Liebesgeschichte visuell zu unterstützen. Auch der Buchsatz, also Schriftgröße, Zeilenabstände, Kapitelüberschriften usw., tragen maßgeblich zum Leseerlebnis, Gesamterscheinungs- sowie Stimmungsbild Ihres Liebesromans bei.

Buchdesign-Beispiel für einen Liebesroman

Das Buchcover von Emma Wagners neuestem Titel Mit Ski, Charme und Pinguin versprüht aufgrund der Motivwahl und Farbgebung pure Romantik und Liebe. Das Buchblockdesign besticht durch charmant eingebundene Spielereien wie einen kleinen Pinguin am Anfang jedes Kapitels sowie Ornamente, die sich auf jeder Buchseite wiederfinden.

Cover-Mit Ski Charme und Pinguin
Leseprobe-Mit Ski Charme und Pinguin

Mehr Tipps für Ihren Liebesroman

Ob in gedruckter Form auf der Buchrückseite oder als Bestandteil der Katalogdaten für Buchhändler sowie Onlineshops – der Klappentext ist von enormer Wichtigkeit, denn er gibt Auskunft über den Inhalt sowie das Genre Ihres Buchs oder E-Books. Mit 8 Tipps zum überzeugenden Klappentext.

Ihren Liebesroman veröffentlichen

Sie möchten mit Ihrer Liebesgeschichte Leser erreichen? Veröffentlichen Sie Jetzt Ihr Buch oder E-Book.

Kommentar schreiben

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Sie können folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>