Schreibwettbewerb 2015: Die Gewinner

Schreibwettbewerb 2015: Die Gewinner

Im März dieses Jahres startete der große Schreibwettbewerb von BoD und dem Buchjournal. Auf der Frankfurter Buchmesse im Oktober war es soweit: Die Gewinner und ihre Kurzgeschichten wurden präsentiert.

Allgemein, Self-Publishing | Polina Wismer

Ob erfahrener Autor oder Autoren-Neuling – jeder, der gern schreibt, durfte mit seiner Kurzgeschichte am großen Schreibwettbewerb von BoD und dem Buchjournal teilnehmen. Es gab keine Alters- oder Themenbeschränkung, einzige Voraussetzung für die Einreichungen war, dass das Manuskript nicht mehr als 10.000 Zeichen beinhalten sollte. Der Kreativität der Autoren waren ansonsten keine Grenzen gesetzt. Wir haben eine große Anzahl an Manuskripten erhalten. Darunter waren sehr viele interessante und faszinierende Geschichten. Der Jury fiel es wahrlich nicht leicht, die besten auszuwählen.

Am 16.10.2015 fand nun die große Preisverleihung auf der Frankfurter Buchmesse statt und die Gewinner samt ihrer Kurzgeschichten wurden auf der Bühne der Self-Publishing-Area in Halle 3.0 vorgestellt. Als Highlight wurden unter den Nominierten zwei Sonderpreise in den Kategorien „Nachwuchs Kinder“ und „Nachwuchs Jugendliche“ verliehen.

 

5

Nachwuchs Kinder

Die Jüngste unter den Gewinnern war die zwölfjährige Eva Birzer, die mit ihrer Kurzgeschichte „Porzellanpferd“ überzeugte und den Sonderpreis in der Kategorie „Nachwuchs Kinder“ erhielt. Im Mittelpunkt ihrer Geschichte steht ein hochnäsiges Porzellanpferd, das sich verliebt und am Ende der Geschichte einen beeindruckenden Charakterwandel vollzieht.

Nachwuchs Jugendliche

Den Sonderpreis in der Kategorie „Nachwuchs Jugendliche“ gewann Veronika Zeiselmair mir ihrer Geschichte „Das Wartezimmer“. Besonders hervorzuheben sind die interessanten Dialoge zwischen der Hauptfigur, einem Mädchen, und den anderen Figuren innerhalb der Geschichte. Außergewöhnlich ist hierbei der Austragungsort der Dialoge, welche mit lauter Toten im Wartezimmer einer Arztpraxis stattfinden.

Die ersten drei Plätze ergatterten die folgenden drei Autoren:

1

Platz 3

Der dritte Preis ging an Andreas Gelbhaar und seine Geschichte „Geschmacksverstärker“. Darin beschreibt der Autor die Routine eines Ehepaars, die nicht nur beim Essen, sondern auch in ihrem Leben reichlich Geschmackverstärker nötig hat.

2

Platz 2

In „Can’t help fallin“ geht es um unerwiderte Liebe. Die Autorin dieser Geschichte, Anja Kapunkt, erreichte den zweiten Platz.

Die Zweit- und Drittplatzierten wurden mit BücherSchecks mit einem Wert in Höhe von 150 Euro und weitere 17 Einreichungen mit BücherSchecks im Wert von 50 Euro belohnt.

Platz 1

Den ersten Platz gewann Christian Seibel. Seine melancholische Geschichte „Dazwischen von etwas“ begeisterte die Jury so, dass sie ihn zum Gesamtsieger kürten.
Die Kurzgeschichte spielt im Sommer. Eine Clique von Freunden verbringt gemeinsam eine Zeit voller Freude, Wünsche und Sehnsüchte, die pure Idylle – so scheint es. Doch langsam kippt die Stimmung und es kommt zu einer Wendung. Die Gefühle und Geschehnisse der Figuren schlagen um in Liebe und Verrat. Gekonnt subtil und metaphorisch beschreibt der Autor diesen Wandel.
Seibels Kurzgeschichte wurde in der Oktoberausgabe des Buchjournals veröffentlicht. Außerdem darf sich Christian Seibel über eine Buchveröffentlichung mit Lektorat, Korrektorat und Buchdesign im Wert von 2.000 Euro freuen. Als Highlight der Preisverleihung las der Schauspieler Raúl Semmler die Gewinnergeschichte vor.

Wir freuen uns auf die Fortsetzung der Kurzgeschichte und das fertige Werk von Christian Seibel und werden weiter über ihn berichten.

3
4

Wir bedanken uns noch einmal recht herzlich beim Buchjournal sowie allen Teilnehmern des Schreibwettbewerbs!

Jury:
Cordelia Borchardt, Lektorin S. Fischer-Verlage
Caterina Kirsten, copywrite Literaturagentur Georg Simader
Ines Thorn, Autorin
Nadja Einzmann, Buchjournal
Eckart Baier, Buchjournal

Kommentar schreiben

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Sie können folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>