Autoren in der Presse

Autoren in der Presse

Pressearbeit ist ein wichtiger Bestandteil der Buchvermarktung. Regelmäßig stellen wir Beiträge vor, bei denen BoD-Autoren sich und ihr Werk erfolgreich in der Presse platzieren konnten.

„Ein Buch für Jungs von heute“

Während andere Jungs in ihrem Alter gern Videospiele spielen, nutzen die beiden Schüler Emil Woermann und Jacob Leffers ihre Freizeit, um sich an Computern auszuprobieren, Webseiten zu bauen, YouTube-Kanäle zu entwickeln, Filme zu produzieren oder andere „coole Ideen gegen Langeweile“ zu entwickeln – z. B. eine Buchveröffentlichung. Das Handbuch der Neuautoren, „in dem sie ihren Altersgenossen zeigen, was man mit Computer und Smartphone so alles machen kann“ und diverse Insidertipps verraten, liegt inzwischen in mehreren Buchhandlungen aus. Dank aktiver Buchvermarktung erreichten die Self-Publisher große Aufmerksamkeit in den Medien. Toller Erfolg: Der NDR widmete den digitalen Experten und Jungautoren einen eigenen TV-Bericht.

Zum TV-Beitrag: Norddeutscher Rundfunk

Secret Book for Digital Boys_Mockup-Pressebeiträge
Elbschuld_Mockup-Pressebeiträge

Hauptkommissar ermittelt an der Elbe

„Ehemalige Pinneberger Buchhändlerin entdeckt ihre Leidenschaft fürs Schreiben“ – titelt das Pinneberger Tageblatt. Mit Elbschuld veröffentlichte Nicole Wollschläger den ersten Teil der Serie um den Kommissar Philip Goldberg. „Es ist ein schräger Krimi mit Witz“, beschreibt die Autorin dessen Inhalt. „Im ganzen Buch geht es darum, einen Mord zu verhindern“, sagt sie. Es geschieht also in der Geschichte kein Mord. „Die Spannung steigt dennoch“ – lobt das Pinneberger Tageplatt den Kriminalroman.

Die Self-Publishing-Autorin ist in der Buchbranche übrigens nicht ganz unbekannt. Seit 2009 leiht Nicole Wollschläger der Kinderbuch-Serie Das magische Baumhaus der amerikanischen Kinderbuchautorin Mary Pope Osborne ihre Stimme.

Zum Presse-Beitrag: Pinneberger Tageblatt

„Das Schreiben in die Wiege gelegt“

Cristina Haslinger fühlte sich „schon früh durch Wort und Sprache inspiriert und verfasste bereits im Kindesalter fantasiereiche Geschichten und Gedichte“, beschreibt das Norderstedter Stadtmagazin den Werdegang der norddeutschen Autorin.
Mit Lichterregen: Im Rausch der Zeit, dem ersten Teil eines spannenden Zeitreise-Abenteuers, wagte Cristina Haslinger ihr Debüt. Darin geht es um die junge Emily, welche die Fähigkeit entdeckt, durch die Zeit reisen zu können und mit allerhand aufregenden Erlebnissen konfrontiert wird. Haslingers Fantasyroman begeistert inzwischen unzählige Leser – und stößt auch bei der Presse auf reges Interesse.

Zum Presse-Beitrag: Stadtmagazin Norderstedt

Lichterregen_Mockup-Pressebeiträge

Gern stellen wir auch eure Pressebeiträge vor! Sendet uns eure Zeitungsartikel, Hörfunkbeiträge oder TV-Mitschnitte an presse@bod.de. Bitte beachtet, uns nur Links zu den Online-Beiträgen zu schicken. Scans von Presseartikeln können wir leider aus urheberrechtlichen Gründen nicht verwenden.


Unterstützung bei der Pressearbeit

Für alle Autoren, die eine zielgerichtete Pressearbeit ebenfalls für die eigene Buchvermarktung nutzen wollen, sich hierbei aber Unterstützung und Rat wünschen, bietet BoD den Autorenservice "Pressepaket" an. Neben wertvollen Tipps und professioneller Beratung zur eigenen Pressearbeit erhalten Autoren individuell erstellte Presseunterlagen für ihr Buch.

Mehr erfahren.

  1. Karl Vogt am 18.01.2017, 11:54 :

    Ich habe bei jimdo.com diese Landingpage eingerichtet, unter der Sie im Menue (Links, 3 Striche) auch die Rubrik “Pressearbeit” finden.
    Fangen Sie Sie damit was an?

    Mit freundlichen Grüssen,

    Karl Vogt

    • Anja Meiners am 18.01.2017, 15:13 :

      Hallo Karl,
      im Grunde genommen ist jede Art von Pressebeitrag willkommen. Wichtig ist nur, dass wir Links zu den Original-Beiträgen erhalten, da wir komplette Artikel und Pressebeiträge (z. B. als Scan) nicht veröffentlichen dürfen. Wenn deine Pressebeiträge also noch bei den jeweiligen Medien online verfügbar sind, schick uns bitte die entsprechenden Links per E-Mail an presse@bod.de.
      Gern prüfen wir dann eine Veröffentlichung hier im Blog.
      Viele Grüße,
      Anja von BoD

Kommentar schreiben

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Sie können folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>