Buchcover mit Eigenleben

Buchcover mit Eigenleben

Glühende Planeten, rotierende Galaxien oder Raketen, die aus dem Nichts einfliegen – mit seinen Buchcover-Animationen lässt dieser Grafikdesigner so manchen Betrachter an der eigenen Sinneswahrnehmung zweifeln.

Kuriositäten | Anja Meiners

Mit seinem neuen Animationsprojekt erweckt der deutsche Grafikdesigner Henning M. Lederer Buchcover zum Leben. Dafür wählte er 55 Bücher aus den Bereichen Wissenschaft, Psychotherapie, Philosophie und Soziologie aus der Mitte des 20. Jahrhundert aus, deren Cover sich dank minimalistischer, geometrischer Darstellungen besonders gut für Animationen eignen. In seinen mobilen Galerien lässt Lederer nun Galaxien rotieren, versetzt Diagramme in Schwingung oder verdreht das ein oder andere Auge. Schauen Sie am besten selbst – aber, Achtung: Das Video birgt Hypnosegefahr!

Noch mehr bewegte Buchcover gibt es hier.

Quelle: https://blog.prototypr.io

Kommentar schreiben

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Sie können folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>