Das Geheimrezept für deinen flammenden Liebesroman

Das Geheimrezept für deinen flammenden Liebesroman

Mit der „Heldenreise“ zum packenden Romantikabenteuer – Romanautorin und Schreibtrainerin Jurenka Jurk schwört auf das Modell aus der Filmbranche zur Entwicklung mitreißender (Liebes-)Geschichten.

Tipps, Wissen | BoD

Gastbeitrag: Jurenka Jurk

Dachtest du auch, mitreißende Geschichten können nur geschrieben werden, wenn man mit dem nötigen Talent gesegnet ist? Zwar hilft das ungemein, aber es gibt auch eine Schreib-Schablone, quasi eine Blaupause für spannende Handlungen.

Für mich ist diese sogenannte „Heldenreise“ fast schon ein Zaubermittel, um Geschichten zu entwickeln, die mitreißen. Es handelt sich dabei um ein Modell, das der Mythenforscher Joseph Campbell entwickelt hat, nachdem er Gemeinsamkeiten in Geschichten aus aller Welt zu allen Zeiten gefunden hat. In den USA hat man das Ganze dann einfach umgedreht und angefangen, dieses Modell als Grundlage für das Entwickeln von Geschichten zu verwenden. Es funktioniert prächtig! Fast alle Hollywood-Filme werden mit diesem Hilfsmittel erstellt. Manchmal etwas abgewandelt bzw. interpretiert, aber man erkennt doch immer die wichtigsten Stationen darin.

Die wichtigsten Stationen der Heldenreise sind:

  1. Der Aufbruch – Die Hauptfigur wird aus ihrem bisherigen Leben gerissen und muss handeln
  2. Auf und Ab – Es gibt Hindernisse, Freunde und Feinde
  3. Die Katastrophe – Die Hauptfigur scheitert. Total!
  4. Wende – Überraschend, aber logisch erreicht die Hauptfigur ihr Happy End. Vor allem deshalb, weil sie sich weiterentwickelt hat / gereift ist
  5. Ausklang – Die Hauptfigur findet wieder in ihren Alltag – als gereifte Person

Das ist nur verkürzt, aber gibt dir einen knappen Überblick. Wenn du dich intensiver mit der Heldenreise beschäftigen möchtest, kann ich dir sehr das Buch von Christopher Vogler empfehlen „Die Odyssee des Drehbuchschreibers“. Es ist keineswegs nur für Drehbuchschreiber lesenswert.

Die Heldenreise kann für jedes Genre verwendet werden, besonders natürlich für einen Liebesroman. Allerdings müssen einige Stationen auf die Situation angepasst werden. Da kommen wir auch dem großen Haken näher, den diese Blaupause mit sich bringt: Sie ist nicht ganz einfach!

Der Vorteil an ihrer Komplexität ist, dass trotz der Verwendung eines Modells für die Geschichte kein Einheitsbrei entsteht: Die Heldenreise ist vielschichtig. Gerade, wenn man sie als ein psychologisches Modell sieht, das sich an der Hauptfigur orientiert, dann bietet sie unendlich viele Varianten.

Sarah Saxx

Jurenka Jurk

ist Romanautorin, aber hauptsächlich unterrichtet sie mit Leidenschaft und viel persönlicher Betreuung, wie man Romane schreibt. Sie hat 2009 den Studiengang „Kreatives Schreiben“ an der IB Hochschule Berlin abgeschlossen und seither mehr als 200 angehende Autoren Schritt für Schritt bei ihren Schreibprojekten begleitet.
www.schreibfluss.com

Es gibt aber auch einen Nachteil: Nur selten kann man ein Handlungsgerüst mit der Heldenreise aus dem Ärmel schütteln. Zuerst muss man ihre Struktur verinnerlichen und sie dann mit seiner eigenen Hauptfigur zusammen zu einer Geschichte verknüpfen. Das braucht Übung. Wenn man sich davor nicht scheut, ist die Heldenreise aber das perfekte Hilfsmittel für die Entwicklung eines fesselnden Romans. Du hast keine Unsicherheiten mehr, ob dein Ro-man nachvollziehbar ist, denn du weißt, dass die Geschichte funktionieren wird. Das Schreiben des eigentlichen Textes fällt dir dann automatisch wesentlich leichter. Was für eine Erleichterung!

Wie genau funktioniert die Heldenreise?

Die Heldenreise beschreibt eine Figur, die aus ihrem Leben herausgerissen wird, aufbricht, ihr Abenteuer startet, Hindernisse überwinden muss, völlig scheitert und am Ende als „wiedergeborener“ Held siegt. Zuletzt kehrt sie wieder in einen Alltag zurück.
Ursprünglich kommen in der Heldenreise auch recht mythologische Begriffe vor, wie „Überschreiten der Schwelle“, „tiefste Höhle“ und „Rückkehr mit Elixier“. Es lohnt sich, die Begriffe zu interpretieren und moderner zu machen. Umso leichter wird es dir fallen, sie auf unsere heutigen Geschichten anzuwenden.
Ein weiterer Tipp: Analysiere bestehende Geschichten nach der Heldenreise. Nimm dein Lieblingsbuch oder Lieblingsfilm und finde die einzelnen Stationen der Heldenreise darin. So wirst du ganz schnell vertraut mit dem Modell.

Wie sieht die Heldenreise beim Liebesroman aus?

Ich möchte dir natürlich die wichtigsten Unterschiede zwischen der klassischen Heldenreise und dem Aufbau einer Liebesgeschichte zeigen.
Traditionell erhält die Hauptfigur zu Beginn einen „Ruf zum Abenteuer“. Vielleicht bekommt sie eine Nachricht, dass sie im Lotto gewonnen hat, vielleicht auch die Diagnose Krebs. Wenn es sich aber um eine Liebesgeschichte handelt, dann treffen in dieser Station der Heldenreise immer die beiden Liebenden aufeinander. Denn hier findet die Magie statt, damit beginnt das Liebesabenteuer.
In gewisser Weise ist das Aufeinandertreffen der Liebenden auch ein Ruf nach Action: Die Liebe hat gefunkt, stellt euch euren Gefühlen und folgt eurem Herzen! Natürlich gibt es dann aber Hindernisse und die Liebenden werden nicht einfach zueinanderfinden (sonst wäre es ja keine erzählenswerte Geschichte).

Es gibt zwei Möglichkeiten, wie die beiden Liebenden reagieren und wogegen sie im Folgenden kämpfen:

  1. Sie erkennen ihre Liebe und müssen dann im Anschluss meist gegen äußere Widerstände kämpfen.
    Beispiele: Romeo und Julia, Titanic, Wie ein einziger Tag
  2. Sie wollen die Liebe nicht wahrhaben und bekämpfen sich in gewisser Wei-se und gegenseitig (oder eben die Liebe), während sie gleichzeitig „in einem Boot“ sitzen, also nicht einfach auseinandergehen können.
    Beispiele: Stolz und Vorurteil, Selbst ist die Braut, Pretty Woman

In der ersten Kategorie findet man oftmals tragischere Varianten der Liebesgeschichte, während die zweite Gruppe in Komödien besonders gerne vorkommt. Wie immer gibt es Mischformen, aber die Unterscheidung ist ein guter Einstieg, um eine Liebesgeschichte aufzubauen. Sie wird mit diesem Muster sicher funktionieren und den Leser begeistern. Probier es aus!

Viel Spaß mit dem Entwickeln deiner Liebesgeschichte!

Filmszene

Das Modell der Heldenreise findet für die meisten Liebesfilm-Drehbücher Verwendung und lässt sich auch ideal für Liebesromane nutzen.


TIPP

Dieser Artikel könnte Sie auch interessieren: Mit 7 Schreibtipps zum Liebesroman-Erfolg.

Kommentar schreiben

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Sie können folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>