BoD erweitert Produktionskapazität um 50 Prozent

02.10.2017

BoD, Europas Markt- und Technologieführer im Bereich der digitalen Buchpublikation, hat seine Produktionsfläche und -kapazität um 50 Prozent erweitert. Mit dem Ausbau reagiert BoD auf die stark gewachsene Nachfrage im Print on Demand bei Verlags- und Self-Publishing-Titeln.

Bereits Anfang 2016 hat BoD eine Expansionsstrategie zum Ausbau der Produktionskapazität entwickelt und initiiert. Die Strategie umfasst in mehreren Schritten die Einführung neuer Drucktechnologie, die Optimierung von Produktionsprozessen und die Erweiterung der Produktionsfläche von 4.000 auf 6.000 Quadratmeter. Mit der nun erfolgten Inbetriebnahme einer dritten digitalen Rollendruckmaschine ist die letzte Ausbauphase abgeschlossen. Im Ergebnis konnte die Kapazität im Druckzentrum Norderstedt bei Hamburg von 20.000 auf 30.000 Exemplare pro Tag gesteigert werden. Mehr als 2,7 Millionen Verlags- und Self-Publishing-Titel liegen aktuell bei BoD druckbereit vor und das jährliche Druckvolumen liegt bei 4 Millionen Exemplaren.

„Mit der Produktionserweiterung setzen wir unseren Wachstumskurs erfolgreich fort und bauen unsere europaweite Vorreiterrolle in der digitalen Buchpublikation für Verlage und Autoren weiter aus“, erklärt Dr. Gerd Robertz, Sprecher der Geschäftsführung von BoD – Books on Demand. „In Zukunft wird die digitale Buchpublikation noch weiter an Bedeutung gewinnen, denn wer heute flexibel, nachhaltig und risikofrei veröffentlichen möchte, der kommt an Print on Demand nicht vorbei und muss es von Anfang an in seinem Publikationsprozess einplanen.“

Print on Demand ist eine effiziente Lösung für die Erstellung von Erst- und Nachauflagen mit kleiner Stückzahl, langsam drehende Dauerseller sowie individualisierte und wissenschaftliche Titel. Die digitale Buchpublikation ermöglicht Verlagen die Wiederauflage vergriffener Titel und eröffnet schwer einschätzbaren Titeln einen einfachen Markteinstieg. Um Verlage bei der Anbindung, Umsetzung und Verwaltung von Print on Demand-Prozessen weiter zu unterstützen, hat BoD jüngst im August die Verlagssoftware Brebook übernommen.

Über BoD:
BoD – Books on Demand ist europäischer Markt- und Technologieführer im Bereich der digitalen Buchpublikation und das Original im Self-Publishing. Seit 1997 ist BoD die Anlaufstelle für das Publizieren von Büchern und E-Books ab einem Exemplar und der erfahrene Partner für über 35.000 Autoren und mehr als 2.000 Verlage. BoD bietet seinen Kunden die professionelle Komplettlösung für Produktion und Vertrieb von Büchern und E-Books – in bester Qualität und zu 100 Prozent „Made in Germany“. Kunden profitieren dabei vom weltweit größten Vertriebsnetz, das alle Onlinekanäle und den stationären Buchhandel umfasst. Dabei behalten sie die maximale Freiheit bei der Gestaltung von Inhalt, Layout, Form und Preis. Nach persönlichem Bedarf gibt BoD professionelle Hilfestellung und Beratung. BoD-Kunden treten einfach und schnell in die professionelle Autorenwelt ein und veröffentlichen ihr Buch risikolos und verlagsunabhängig. Weitere Infos unter www.bod.de.

myBoD-ANMELDUNG