amazon nutzt Marktmacht um unliebsame Bücher zu behindern

ISBN, VLB, Barsortiment, E-Book-Verleih und Buchhandel: Alles rund um den Buchvertrieb.


Benutzeravatar
mtg
Beiträge: 5579
Registriert: 20.01.2010, 09:59
Wohnort: Berlin

Re:

von mtg (23.05.2016, 08:31)
Monika K. hat geschrieben:
Dennoch würde ich daraus als Autorin einen Anspruch gegenüber BoD ableiten, das Buch auch tatsächlich in alle relevanten Buchhandlungen zu bringen, und mich ggf. bei BoD erkundigen, wenn das nicht der Fall ist.

Ich habe ein wenig dein Eindruck, dass hier nur wenig User etwas von Handelslehre verstehen. Ich habe sieben Jahre in einem Markenartikelunternehmen gearbeitet und kann dieses ganze Litanei hoch und runter beten.

a) Kein Händler ist verpflichtet, alle Produkte zu führen. Kein Unternehmen ist verpflichtet, jeden Händler zu beliefern.

b) Kein Unternehmen kann Handelspartner garantieren; das macht auch BoD nicht. Die zitierte Formulierung seitens BoD ist da eindeutig.

c) Böswilligkeit gegenüber einem Autor zeigt sich nicht darin, dass ein oder zwei Bücher »boykottiert« werden. Wenn, werden alle Bücher des betreffenden Autors rausgeschmissen.

d) Ein Händler wie Amazon oder Rewe oder Metro wird sich nicht die Zeit nehmen, sich mit 0,00005% oder noch weniger des Angebots zu befassen.

Benutzeravatar
MichaelHA
Beiträge: 2708
Registriert: 06.05.2010, 20:46
Wohnort: Köln

Re:

von MichaelHA (23.05.2016, 08:42)
Amazon warb bislang damit, dass im Prinzip jedes lieferbare Buch auch über amazon.de erhältlich sei. Doch von dieser Linie ist amazon.de nun offenbar abgewichen.

Beste Grüße

MichaelHA

Benutzeravatar
mtg
Beiträge: 5579
Registriert: 20.01.2010, 09:59
Wohnort: Berlin

Re: amazon nutzt Marktmacht um unliebsame Bücher zu behinder

von mtg (23.05.2016, 08:50)
MichaelHA hat geschrieben:
So wird teilweise nur noch das Kindle-Format angeboten. Die Print-Ausgabe gibt es dann nur noch von Fremdanbieter (+ 3 € Versandkosten).

Deine Bücher werden alle angeboten – wenn auch nicht alle als Print. Auch die Fremdanbieter kannst über amazon.de nutzen. Wo ist jetzt das Problem? Amazon erfüllt damit das Werbeversprechen.

Benutzeravatar
Monika K.
Beiträge: 3304
Registriert: 28.02.2012, 21:45

Re:

von Monika K. (23.05.2016, 09:01)
Amazon-Links wären für mich zwar einfacher gewesen, Michael, aber die beiden Werke wurden tatsächlich, wie du sagst, von Amazon aus dem Sortiment genommen. Ich glaube nicht, wie Holz andeutete, dass das ein temporäres Problem ist, das sich von allein löst. Wenn BoD und Amazon an der Situation nichts ändern können/wollen, würde ich mir von BoD die Erlaubnis holen, das Buch über CreateSpace zu veröffentlichen. Da die Werke als E-Books im Angebot sind, kann der Inhalt ja nicht der Grund für die Entscheidung sein. Natürlich kann man Amazon nicht zwingen, alle Bücher ins Sortiment zu nehmen, aber BoD sollte sich in solchen Fällen kulant zeigen und nicht auf die Klausel bzgl. der exklusiven Veröffentlichungsrechte pochen. Die Formulierung bzgl. Buchhandelsanbindung wurde zwar in letzter Zeit immer schwammiger, aber BoD möchte sicherlich nicht seinen Ruf verlieren. Deshalb würde ich diesen Weg gehen.

Ich bin gespannt, ob sich diese Fälle in Zukunft häufen werden, denn man hört immer mal wieder von solchen Problemen. Wenn man erst einmal selbst betroffen ist, sieht man das sicherlich nicht mehr so locker.

Gruß,
Monika
»Better a witty fool, than a foolish wit.« (Shakespeare’s »Twelfth Night«)

Benutzeravatar
MichaelHA
Beiträge: 2708
Registriert: 06.05.2010, 20:46
Wohnort: Köln

Re:

von MichaelHA (23.05.2016, 09:13)
mtg hat geschrieben:
Deine Bücher werden alle angeboten – wenn auch nicht alle als Print. Auch die Fremdanbieter kannst über amazon.de nutzen. Wo ist jetzt das Problem? Amazon erfüllt damit das Werbeversprechen.


Das stimmt so nicht. Eines der Bücher wird als Print-Exemplar seitens eines Fremdanbieters nur noch gebraucht angeboten, und das zu einem exorbitanten Preis (der Ladenpreis ist geringer).

Beste Grüße

MichaelHA

Benutzeravatar
mtg
Beiträge: 5579
Registriert: 20.01.2010, 09:59
Wohnort: Berlin

Re:

von mtg (23.05.2016, 09:27)
MichaelHA hat geschrieben:
Das stimmt so nicht. Eines der Bücher wird als Print-Exemplar seitens eines Fremdanbieters nur noch gebraucht angeboten, und das zu einem exorbitanten Preis (der Ladenpreis ist geringer).

Aber es ist erhältlich. Punkt. Und genau das bewirbt Amazon.

Benutzeravatar
MichaelHA
Beiträge: 2708
Registriert: 06.05.2010, 20:46
Wohnort: Köln

Re:

von MichaelHA (23.05.2016, 09:33)
Amazon wirbt auch damit die niedrigsten Preise zu haben, soweit es den Buchhandel betrifft. Und dies ist nun (nicht nur in diesem Fall) ein uneingelöstes Werbeversprechen.

Beste Grüße

MichaelHA

Benutzeravatar
mtg
Beiträge: 5579
Registriert: 20.01.2010, 09:59
Wohnort: Berlin

Re:

von mtg (23.05.2016, 09:34)
MichaelHA hat geschrieben:
Amazon wirbt auch damit die niedrigsten Preise zu haben, soweit es den Buchhandel betrifft. Und dies ist nun (nicht nur in diesem Fall) ein uneingelöstes Werbeversprechen.

Verklag doch Amazon! cheezygrin

Benutzeravatar
MichaelHA
Beiträge: 2708
Registriert: 06.05.2010, 20:46
Wohnort: Köln

Re:

von MichaelHA (23.05.2016, 09:42)
Lachhaft Herr Gerschwitz!

Ich denke amazon.de ist ein Händler, der an möglichst vielen Umsätzen interessiert ist. Bekommt amazon.de erst einmal den Ruf eines selektiven Angebots, dann werden andere Händler, wie buecher.de daraus Rahm schöpfen können!

Beste Grüße

MichaelHA

Benutzeravatar
mtg
Beiträge: 5579
Registriert: 20.01.2010, 09:59
Wohnort: Berlin

Re:

von mtg (23.05.2016, 09:46)
MichaelHA hat geschrieben:
Bekommt amazon.de erst einmal den Ruf eines selektiven Angebots,

Stimmt. Zwei Bücher des Beststellerautors sind nicht erhältlich = selektiv!
111!!!drölf!!!

Benutzeravatar
MichaelHA
Beiträge: 2708
Registriert: 06.05.2010, 20:46
Wohnort: Köln

Re:

von MichaelHA (23.05.2016, 09:54)
Ich bin m.W. nicht der einzige betroffene Autor.

O.f.G.

MichaelHA

Benutzeravatar
mtg
Beiträge: 5579
Registriert: 20.01.2010, 09:59
Wohnort: Berlin

Re:

von mtg (23.05.2016, 09:59)
MichaelHA hat geschrieben:
O.f.G.


cheezygrin Was ist die Steigerung? Hochachtungslos? Mit tödlichen Blicken? Amokierenderweise? cheezygrin

Benutzeravatar
MichaelHA
Beiträge: 2708
Registriert: 06.05.2010, 20:46
Wohnort: Köln

Re:

von MichaelHA (23.05.2016, 10:07)
cheezygrin book: cheezygrin

Benutzeravatar
Monika K.
Beiträge: 3304
Registriert: 28.02.2012, 21:45

Re:

von Monika K. (23.05.2016, 10:16)
MichaelHA hat geschrieben:
Ich bin m.W. nicht der einzige betroffene Autor.


Stimmt. Das kann ich bestätigen.

(Zumindest haben wir nun abschließend die Frage geklärt, warum einige betroffene Autoren solche Probleme lieber in geheimen Facebook-Gruppen besprechen.) angle:

Lieber Michael, ein paar Mitleserinnen und mich interessiert das Thema. Bitte halte uns auf dem Laufenden, falls sich doch noch etwas tut. Bei den Fällen, die mir bekannt sind, gab es immer nach monatelangem Warten und zähem Ringen ein Happyend. Wenn das neuerdings nicht mehr so ist und sich die Fälle häufen, wäre das ein Argument gegen eine Veröffentlichung über BoD, sofern man an einer versandkostenfreien Verfügbarkeit bei Amazon interessiert ist.

Gruß,
Monika
»Better a witty fool, than a foolish wit.« (Shakespeare’s »Twelfth Night«)

Benutzeravatar
MichaelHA
Beiträge: 2708
Registriert: 06.05.2010, 20:46
Wohnort: Köln

Re:

von MichaelHA (23.05.2016, 10:54)
Liebe Monika,

ich bin derzeit schon auf der Suche nach Alternativen. Da ich derzeit an einem Forschungsprojekt arbeite und nach einem etablierten Anbieter des daraus in ca. 1 1/2-Jahren resultierenden Buches suche, kann ich sagen, leider kein leichtes Unterfangen.

GRIN bietet sich zwar für Forschungsarbeiten an, ist aber in seinen Print-Versionen stark überteuert (Ich habe dort bereits zwei Arbeiten untergebracht) und der Absatz läßt auch zu wünschen übrig.

Beste Grüße

MichaelHA

Zurück zu „Buchhandel und Vertrieb“


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Über BoD

BoD™ ist die führende deutsche Self-Publishing-Plattform. Seit mehr als 20 Jahren sind wir die Anlaufstelle für das einfache, schnelle und verlagsunabhängige Veröffentlichen von Büchern und E-Books. Bereits mehr als 40.000 Autoren haben sich mit uns den Traum vom eigenen Buch erfüllt.