Anthologien? - Lohnt sich Teilnahme oder nicht?

Euer Forum für Diskussionen zum Thema Self-Publishing und Buchveröffentlichung.


Dein-Lieblingsbuch
Beiträge: 331
Registriert: 08.11.2009, 14:52
Wohnort: Heroldsberg

Re:

von Dein-Lieblingsbuch (10.02.2010, 17:22)
Hallo,

mit "eigentlich ganz gut" habe ich gemeint das sich die Erstauflage von 500 St. die ich herausgebracht habe sich alle verkauft haben, wahrscheinlich durch das lokale Marketing und die Haiti-Spendenaktion für die das Buch verwendet habe, mehr Infos zur Spendenaktion in meiner Signatur. Im Gegensatz zu meinem Roma oder Kinderbuch habe ich die Erstauflage der Anthologie sehr gering angesetzt, da ich nicht wusste wie die Leser reagieren und ob sie an der Anthologie Interesse zeigen...

Ich werde realtiv häufig von Verlagen zu Anthologien eingeladen;
allerdings verzichte ich bei Druckostenzuschlag usw. auch auf eine Teilnahme.
Dein-Lieblingsbuch
Verlag & Buchproduktionen

Florian Zach
Hauptstraße 98
90562 Heroldsberg

www.dein-lieblingsbuch.com
dein-lieblingsbuch@online.de

Benutzeravatar
Maribella
Beiträge: 14
Registriert: 15.01.2010, 20:17

Re:

von Maribella (10.02.2010, 19:01)
So geht es mir auch. Wenn da auch nur 2 € Teilnahmegebühr verlangt werden, verliert der Wettbewerb für mich an Reiz. Eigentlich geht es nicht um die läppischen 2 - 5 €, sondern um die Idee.

Benutzeravatar
hawepe
Beiträge: 7138
Registriert: 15.04.2007, 21:26
Wohnort: Berlin

Re:

von hawepe (11.02.2010, 07:53)
Hallo,

Dein-Lieblingsbuch hat geschrieben:
Habe selbst auch schon mit anderen Autoren eine Anthologie
veröffentlicht, die ging eigentlich ganz gut im Verkauf...


In Tschechien ist dieser Tage eine Frau aus dem zehnten Stock gestürzt und hat den Aufprall, wenn auch schwer verletzt, überlebt. Aber was ist damit bewiesen?

Natürlich können sich auch Anthologien gut verkaufen. Bloß erwarten sollte man es als Autor besser nicht.

Beste Grüße,

Heinz.

Benutzeravatar
Haifischfrau
Beiträge: 3844
Registriert: 04.02.2008, 15:07

Re:

von Haifischfrau (11.02.2010, 11:25)
Ob 500 verkaufte Exemplare ein "guter Verkauf" sind, sei dahingestellt.
Die Frage, die sich für mich als eventuelle (!) Beteiligerin an einer Anthologie stellt lautet: was habe ich davon? Für den Herausgeber:
wie hoch ist mein Gewinn - damit meine ich natürlich den Reingewinn.

Ich habe mich übrigens bisher an zwei Anthologien beteiligt,
die eine: Geschichten für Entdecker (Birgit Fabich) - da waren die Konditionen fair und vor allem herrschte von vornherein eine Vertrauensbasis UND die anderen Beteiligten waren mir bekannt bzw. Freunde.

Die zweite: Wird hoffentlich in den nächsten Tagen veröffentlicht, ob sie sich "gut verkaufen" wird, bleibt abzuwarten: sehr viel Hoffnung habe ich nicht -, die anderen Autoren kenne ich (vermutlich) nicht.

Fazit: Eine weitere Beteiligung an einer Anthologie nur unter den Bedingungen wie im Fall der Geschichten für Entdecker. thumbbup

Gruß
Haifischfrau

Zurück zu „Self-Publishing“


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Über BoD

BoD™ ist die führende deutsche Self-Publishing-Plattform. Seit mehr als 20 Jahren sind wir die Anlaufstelle für das einfache, schnelle und verlagsunabhängige Veröffentlichen von Büchern und E-Books. Bereits mehr als 40.000 Autoren haben sich mit uns den Traum vom eigenen Buch erfüllt.