Auf dem Weg zu einem globalen Sozialismus?!

Stellt euren Text vor und holt euch Feedback der BoD Community.


Benutzeravatar
Franz Sternbald
Beiträge: 35
Registriert: 19.09.2017, 11:17

Auf dem Weg zu einem globalen Sozialismus?!

von Franz Sternbald (12.12.2017, 10:30)
...
In einer egalitären Gesellschaftsordnung könnte jede Behauptung einer exklusiven Identität mit der Belegung der Kategorie des moralisch Verwerflichen belegt werden. Einen bestimmten Standpunkt zu beziehen, wirkt sich durch einen entsprechenden Ausschluß eines anderen Standpunktes aus. Jede Selbstbehauptung, ob als Individuum oder Volk, bzw. Nation, kann als eine Verletzung von Integrität und Identität des Anderen gewertet werden. Zuletzt könnte jeder Versuch der individuellen Selbstbehauptung auch untersagt werden, zugunsten einer expansiven Selbstermächtigung eines Kollektivinteresses. Von der Wertigkeit des Mitleidens aus betrachtet, ist jede Form von Ego-Behauptung unmoralisch. Dies könnte auch mit dem Argument ausgebaut werden, daß jedwede Selbstermächtigung im Konflikt mit der gegebenen Ordnung, ein ‚Leiden’ schafft (etwa durch die Betonung von Unterschieden und Rangordnungen).
Aus dem christlichen Wertegefüge der Rücksichtnahme und Empathie, wird innerhalb der Gemeindedisziplin die Gehorsamspflicht gegenüber der ‚pyramidalen’ Struktur destilliert. Fortan ist jedwede christliche Tugend korrumpiert, durch seine affirmative Grundhaltung im Dienste des Erhaltungswillen des pyramidalen Gefüges.
Um am Beispiel des ‚Mitleides’ zu bleiben, so gerät diese Tugend zu einem Gebot des „unteren Weges“ der Mittelmäßigkeit, da jede ‚Außerordentlichkeit’ als eine Herabsetzung der in der Ordnung Verbliebenen bedeutete, und somit ein ‚Leiden’ der Zurücksetzung bei diesen verursachen würde. Zuletzt würde jede Unebenheit im pyramidalen Gefüge, etwa verursacht durch Widerstand, als ein ‚Leiden’ des Ganzen am Einzelnen aufgefaßt werden. Die Tugend der Mittelmäßigkeit stünde dann für den Menschen an der Basis der ‚Pyramide’ als Tugend an oberster Stelle, die sich sämtliche moralischen Wertigkeiten auf dem Weg der Kulturation des Menschlichen einverleibt hätte. Vermutlich würde dieser Umstand auch gar kein Unbehagen mehr auslösen, denn es hätte ja dabei niemand mehr zu leiden. Dies ist die Situation des sogenannten ‚letzten Menschen’, wie ihn Nietzsche prophezeit hatte. Ihm wäre jedoch bei aller christlicher Tugendhaftigkeit, das außer-ordentliche Wirken Jesu selbst, als der Begründer einer neuen Moral, so fremd, wie er unfähig wäre, aus sich selbst die Begründung einer neuen Moral zu leisten. ....

< Aus "Das pyramidale Prinzip 2.0" v. Franz Sternbald >

Alexander Körbel
Beiträge: 1
Registriert: 20.05.2018, 03:54

Re: Auf dem Weg zu einem globalen Sozialismus?!

von Alexander Körbel (20.05.2018, 04:02)
Vielleicht bin ich zu blöd - aber ich verstehe ehrlich gesagt nicht, was genau die Aussage Deines Textes sein soll.

Benutzeravatar
Franz Sternbald
Beiträge: 35
Registriert: 19.09.2017, 11:17

Re: Auf dem Weg zu einem globalen Sozialismus?!

von Franz Sternbald (07.07.2018, 11:05)
Sehr geehrter Herr Körbel,

aber mitnichten - allzu schnell halten wir uns selbst für unfähig, wenn sich ein Textinhalt nicht umgehend für uns erschließt. Aber vielleicht liegt es auch am Autor, der den Schlüssel nicht bereitwillig gleich mitliefert.
Bitte meine Texte noch einmal mit mehr Muße und ganz, gaanz langsam lesen. Es liegt nicht an Ihnen, es ist unsere Zeit, die unsere Blicke beschleunigt, wie sie auch unsere Schritte und Entschlüsse zur Eile treibt.

Liebe Grüße, Ihr stern.

Schnecke, besteige den Fuji, aber nur nichts übereilen - japanische Kalender Weisheit

Zurück zu „Textfeedback“


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Über BoD

BoD™ ist die führende deutsche Self-Publishing-Plattform. Seit mehr als 20 Jahren sind wir die Anlaufstelle für das einfache, schnelle und verlagsunabhängige Veröffentlichen von Büchern und E-Books. Bereits mehr als 40.000 Autoren haben sich mit uns den Traum vom eigenen Buch erfüllt.