Bei Amazon angeblich 9 Exemplare auf Lager - Abrechnung in myBoD?

ISBN, VLB, Barsortiment, E-Book-Verleih und Buchhandel: Alles rund um den Buchvertrieb.


Benutzeravatar
Oldenfelde
Beiträge: 222
Registriert: 29.07.2017, 11:32
Wohnort: Hamburg

Re: Bei Amazon angeblich 9 Exemplare auf Lager - Abrechnung in myBoD?

von Oldenfelde (16.02.2018, 12:58)
Kanalisationsdeckel hat geschrieben:
Entschuldige, mit Verlaub:
Es geht um ein BoD-Buch! Das lässt Amazon doch nicht selbst drucken - und schon gar nicht in England!?


Doch,
habe hier ein Buch von mir, das folgenden Eindruck enthält:
Lightning Source UK Ltd.
Milton Keynes UK

Das Buch wurde über Amazon gekauft.
Ausführung und Druck absolut OK.
Der Einband fühlt sich fast etwas hochwertiger an.
Ohne hinzusehen würde man auf Ledereinband tippen.
https://latex-buch.de/
Als Autor finde ich auch diese Signatur sehr passend:
Aus Zeitgründen sehe ich meistens von der Korrektur von Schreibfehlern ab. Man möge es mir fazein.

Kanalisationsdeckel
Beiträge: 41
Registriert: 29.07.2017, 19:34

Re: Bei Amazon angeblich 9 Exemplare auf Lager - Abrechnung in myBoD?

von Kanalisationsdeckel (17.02.2018, 10:29)
Interessant...

Sonst scheinen Amazon und BoD ja nicht immer gut zusammenzuarbeiten, wenn man bedenkt, wie viele Autoren sich hier darüber beklagen, dass Amazon ihr Buch gar nicht selbst verkauft.
Und gleichzeitig gibt es Kooperationen, dass Amazon ein BoD-Buch einfach im Ausland drucken lassen kann.

Darüber habe ich bislang noch nichts gelesen. Steht das irgendwo auf der Website von BoD?

Benutzeravatar
mtg
Beiträge: 5486
Registriert: 20.01.2010, 09:59
Wohnort: Berlin

Re: Bei Amazon angeblich 9 Exemplare auf Lager - Abrechnung in myBoD?

von mtg (17.02.2018, 10:46)
Kanalisationsdeckel hat geschrieben:
Darüber habe ich bislang noch nichts gelesen. Steht das irgendwo auf der Website von BoD?

Warum sollte es? Es ist völlig unerheblich, wo BoD drucken lässt, solange der Druck einwandfrei ist. Und es herrscht in Deutschland immer noch Vertragsfreiheit, d.h. BoD ist Dir keine Rechenschaft über Kooperationen im Produktionsbereich (oder sonstwo) schuldig, solange es nicht dem Autoren- bzw. Buchvertrag zuwiderläuft. Dann steht Dir natürlich jederzeit der Rechtsweg offen. Du könntest allerdings auch BoD direkt anschreiben und um Aufklärung bitten, anstatt hier von Skandal zu faseln …

Bamba
Beiträge: 1
Registriert: 21.02.2018, 01:56

Re: Bei Amazon angeblich 9 Exemplare auf Lager - Abrechnung in myBoD?

von Bamba (21.02.2018, 02:19)
Das kann ich nur bestätigen! Die Abrechnungen sind absolut nicht nachvollziehbar und es ist gerade bei geringen Verkaufszahlen mittels Testkäufen nicht schwer nachzuweisen das hier offensichtlich einiges nicht stimmt. Nachfragen werden schlichtweg nicht beantwortet. Für mich ist der Fall klar - das ist Betrug am Autor. Diese Meinung werde ich vertreten und veröffentlichen bis mir BoD eine Erklärung für die nachweisbaren Differenzen und eine nachvollziehbare Abrechnung liefert. Oh und an all die bezahlten User... spart euch die schnauzigen Kommentare. Das unterstreicht nur den ohnehin mangelhaften Kundenservice. Es ist absolut kein Problem nachvollziehbare Abrechnungen zu liefern - es sei den es wird beschissen!

Benutzeravatar
mtg
Beiträge: 5486
Registriert: 20.01.2010, 09:59
Wohnort: Berlin

Re: Bei Amazon angeblich 9 Exemplare auf Lager - Abrechnung in myBoD?

von mtg (21.02.2018, 08:45)
Bamba hat geschrieben:
Für mich ist der Fall klar - das ist Betrug am Autor.

Dann wäre es eine Straftat … und Du solltest schleunigst Anzeige ertstatten! Maulhelden Deiner Art gibt es hier mit schöner Regelmäßigkeit … aber keiner hat irgendeine Androhung auch nur ansatzweise durchgezogen.

Bamba hat geschrieben:
Diese Meinung werde ich vertreten und veröffentlichen bis mir BoD eine Erklärung für die nachweisbaren Differenzen und eine nachvollziehbare Abrechnung liefert.

Mach‘ das! Aber rechne damit, dass Du Beweise vorlegen musst, damit der Spieß nicht umgedreht wird, so von wegen »übler Nachrede« etc.

Bamba hat geschrieben:
Oh und an all die bezahlten User... spart euch die schnauzigen Kommentare.

Hurra! Es gibt also auch »Besorgte Autoren«. Toll! Schon im allerersten Beitrag die Welt aus den Angeln heben. Fehlt nur noch das »Wir sind die Autoren!«-Krakeel.

Eine Frage: Hast Du denn nicht Deine Kontoverbindung an BoD geschickt und beim Autorenvertrag den Haken bei »Erstattung von Aufwandsentschädigungen« gesetzt? Nein? Selber schuld …

Bamba hat geschrieben:
Es ist absolut kein Problem nachvollziehbare Abrechnungen zu liefern - es sei den es wird beschissen!

Zunächst schenke ich Dir ein »n«, damit Dein grammatikalisches Gewissen heute Nacht ruhig schlafen kann. Und dann: siehe Punkt 1. Hier rumschreien, aber dann weder Schw*nz noch A*sch in der Hose haben, ermüdet sehr schnell. *gähn*

holz
Beiträge: 374
Registriert: 29.11.2011, 09:20

Re: Bei Amazon angeblich 9 Exemplare auf Lager - Abrechnung in myBoD?

von holz (21.02.2018, 11:21)
Oldenfelde hat geschrieben:
Doch,
habe hier ein Buch von mir, das folgenden Eindruck enthält:
Lightning Source UK Ltd.
Milton Keynes UK

Das Buch wurde über Amazon gekauft.
Ausführung und Druck absolut OK.


Kanalisationsdeckel hat geschrieben:
Interessant...
Sonst scheinen Amazon und BoD ja nicht immer gut zusammenzuarbeiten, wenn man bedenkt, wie viele Autoren sich hier darüber beklagen, dass Amazon ihr Buch gar nicht selbst verkauft.
Und gleichzeitig gibt es Kooperationen, dass Amazon ein BoD-Buch einfach im Ausland drucken lassen kann.
Darüber habe ich bislang noch nichts gelesen. Steht das irgendwo auf der Website von BoD?


Nicht Amazon, sondern BoD lässt in diesem Fall im Ausland drucken (Lightning Source UK Ltd)

Siehe https://www.bod.de/verlage/distribution.html (ganz nach unten scrollen)

"... und von unserem Partner Lightning Source vor Ort produziert und über Ingram Book Company ausgeliefert. "

Benutzeravatar
Monika K.
Beiträge: 3197
Registriert: 28.02.2012, 21:45

Re: Bei Amazon angeblich 9 Exemplare auf Lager - Abrechnung in myBoD?

von Monika K. (21.02.2018, 11:42)
Solange hier keiner mehrere Screenshots seiner Amazon-Ränge und BoD-Abrechnungen präsentiert, mit denen man als Außenstehender über einen längeren Zeitraum auch einmal etwas selbst nachvollziehen und beobachten kann, glaube ich das Gebrüll anonymer Eintagsfliegen schlicht und ergreifend gar nicht und habe weder Zeit noch Lust, mich mit ihren vagen und unbewiesenen Informationsschnipseln zu beschäftigen. Wenn sie die auch noch mit Unverschämtheiten gegenüber Autorenkollegen garnieren, sehe ich erst recht keinen Grund, meine Freizeit für ihre angeblichen Probleme zu opfern.

Was ich immer wieder putzig finde, ist der eiserne Glaube an die Stückzahlen, die Amazon als Lagerbestand anzeigt. Die werden niemals angezweifelt, obwohl nirgendwo geschrieben steht, dass sie einen verbindlichen Charakter haben müssen.
Sie sind lediglich ein Marketinginstrument zwischen einem Buchshop und dessen Kunden und hüpfen an manchen Wochenenden wild hoch und runter. Auch scheint man davon auszugehen, dass Amazon stets jetzt, sofort und im Stundentakt seine Rechnungen bezahlt. Hoch, lang und breit lebe Amazon, der amerikanische Gott für Ehrlichkeit und Transparenz!

Monika
»Better a witty fool, than a foolish wit.« (Shakespeare’s »Twelfth Night«)

holz
Beiträge: 374
Registriert: 29.11.2011, 09:20

Re: Bei Amazon angeblich 9 Exemplare auf Lager - Abrechnung in myBoD?

von holz (21.02.2018, 13:00)
Monika K. hat geschrieben:
Was ich immer wieder putzig finde, ist der eiserne Glaube an die Stückzahlen, die Amazon als Lagerbestand anzeigt. Die werden niemals angezweifelt, obwohl nirgendwo geschrieben steht, dass sie einen verbindlichen Charakter haben müssen.


So ist es, es heißt "auf Lager" und nicht "verkauft".
Zahlung erfolgt erst nach Abverkauf.
Besteht keine Nachfrage, werden die Bücher remittiert und landen wieder bei BoD.

Ein Shop wie buch7.de zeigt übrigens auch Lagerbestände an (hier vom Großhändler Libri).

Benutzeravatar
mtg
Beiträge: 5486
Registriert: 20.01.2010, 09:59
Wohnort: Berlin

Re: Bei Amazon angeblich 9 Exemplare auf Lager - Abrechnung in myBoD?

von mtg (21.02.2018, 13:11)
Bitte verschont unsere »besorgten Autoren« mit Fakten. Die werden ja eh überbewertet … angle: cheezygrin smart2

Benutzeravatar
BoD Books on Demand
Site Admin / Moderator
Beiträge: 372
Registriert: 01.03.2011, 11:50

Re: Bei Amazon angeblich 9 Exemplare auf Lager - Abrechnung in myBoD?

von BoD Books on Demand (21.02.2018, 14:50)
Um mal sachlich ein paar Dinge aufzuklären.

Wenn sich ein Autor für den internationalen Vertrieb für sein Buch entschieden hat, erfolgt dieser in Großbritannien und außerhalb der EU über Buchgroßhändler Ingram Book Company. Dadurch sind die Titel flächendeckend im stationären Buchhandel, beispielsweise bei Barnes & Noble, und auf wichtigen englischsprachigen Onlineplattformen wie amazon.com und booksamilion.com erhältlich. Unser Druckpartner ist hier Lightning Source. Das Unternehmen hat nichts mit Amazon zu tun.

Für den Vertrieb im englischsprachigen Raum übernimmt BoD die Anpassung an die dort gängigen Standards hinsichtlich Format und Ausstattung. Diese Versionen werden im englischsprachigen Raum, u. a. auch auf amazon.com, angeboten.

Amazon behält sich aber vor, die Bestellung der Titel abhängig von internen Abläufen vorzunehmen, was in seltenen Fällen dazu führen kann, dass die angloamerikanischen Versionen auch im Europäischen Markt angeboten werden können, wie umgekehrt auch die europäischen Versionen im amerikanischen Markt. Die internen Bestellwege von Amazon sind für Händler und Verlage leider nicht kontrollierbar.

Benutzeravatar
mtg
Beiträge: 5486
Registriert: 20.01.2010, 09:59
Wohnort: Berlin

Re: Bei Amazon angeblich 9 Exemplare auf Lager - Abrechnung in myBoD?

von mtg (21.02.2018, 15:53)
Danke für die Erklärung.
Einigen von uns war das ja schon vorher klar … ;-)

Benutzeravatar
mtg
Beiträge: 5486
Registriert: 20.01.2010, 09:59
Wohnort: Berlin

Re: Bei Amazon angeblich 9 Exemplare auf Lager - Abrechnung in myBoD?

von mtg (22.02.2018, 15:30)
Um die thematische Verwirrung zu komplettieren:

Am Montag und Dienstag sank bei einem meiner Bücher die Lagerhaltung auf Amazon um je ein Buch. Nun könnte der unbefangene Betrachter auf die Idee kommen, es seien also zwei Bücher verkauft worden. Und was macht BoD daraus? Listet am Mittwoch zwei Bücher als verkauft!

Wenn das mal kein Skandal ist!

[ironie off]

Kanalisationsdeckel
Beiträge: 41
Registriert: 29.07.2017, 19:34

Re: Bei Amazon angeblich 9 Exemplare auf Lager - Abrechnung in myBoD?

von Kanalisationsdeckel (24.02.2018, 13:14)
mtg hat geschrieben:
Am Montag und Dienstag sank bei einem meiner Bücher die Lagerhaltung auf Amazon um je ein Buch. Nun könnte der unbefangene Betrachter auf die Idee kommen, es seien also zwei Bücher verkauft worden. Und was macht BoD daraus? Listet am Mittwoch zwei Bücher als verkauft!



Wenn aber die Erklärung von BoD stimmt, dass nämlich die Bücher bereits nach Druck in der Liste der Umsätze in myBoD erscheinen, muss es sich um andere Bestellungen in deiner Liste handeln.

Benutzeravatar
mtg
Beiträge: 5486
Registriert: 20.01.2010, 09:59
Wohnort: Berlin

Re: Bei Amazon angeblich 9 Exemplare auf Lager - Abrechnung in myBoD?

von mtg (24.02.2018, 14:24)
Kanalisationsdeckel hat geschrieben:
Wenn aber die Erklärung von BoD stimmt, dass nämlich die Bücher bereits nach Druck in der Liste der Umsätze in myBoD erscheinen …

Ich denke, Du verwechselst hier etwas. BoD heißt nicht nur so, sondern arbeitet auch nach dem »on demand«-Prinzip, d.h. es werden nur Bücher gedruckt, die bestellt worden sind (und damit auch verkauft). Im Regelfall sind gedruckte Bücher also verkaufte Bücher, die auch abgerechnet werden können und in myBoD auftauchen.

Dass Bücher bei Libri, bei KNV, bei Amazon oder wem auch immer »auf Lager« sind, heißt aber nicht, dass sie bereits verkauft, abgerechnet und bezahlt wurden, sondern dass sie quasi in Kommission aufgenommen wurden. Werden sie nicht verkauft, werden sie nämlich remittiert, also an BoD zurückgegeben. Hätte man dafür aber bereits eine Autorenmarge ausgeschüttet, müsste sie zurückgefordert werden, was einen verwaltungstechnischen Aufwand bedeutet, den man sich nicht antun muss.

Kanalisationsdeckel
Beiträge: 41
Registriert: 29.07.2017, 19:34

Re: Bei Amazon angeblich 9 Exemplare auf Lager - Abrechnung in myBoD?

von Kanalisationsdeckel (25.02.2018, 12:21)
mtg hat geschrieben:
Dass Bücher bei Libri, bei KNV, bei Amazon oder wem auch immer »auf Lager« sind, heißt aber nicht, dass sie bereits verkauft, abgerechnet und bezahlt wurden, sondern dass sie quasi in Kommission aufgenommen wurden. (...)



Auf meine Nachfrage hin hat BoD mir das genau gegenteilig erklärt!
Ich zitiere noch einmal die Mail:


Bitte berücksichtigen Sie, dass auch Bücher, die bereits bei einem Großhändler auf Lager liegen, die also schon vom Großhändler zu einem früheren Zeitpunkt erworben wurden, bei einer Buchbestellung über eine Buchhandlung ausgeliefert werden. Damit wird der Kunde mit dem auf Lager liegenden Buch bedient, eine weitere Bestellung über BoD findet nicht statt. Die Abrechnung dieser beim Großhändler auf Lager liegenden Titel hat entsprechend bereits in der Vergangenheit stattgefunden.

Zurück zu „Buchhandel und Vertrieb“


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Über BoD

BoD™ ist die führende deutsche Self-Publishing-Plattform. Seit mehr als 20 Jahren sind wir die Anlaufstelle für das einfache, schnelle und verlagsunabhängige Veröffentlichen von Büchern und E-Books. Bereits mehr als 40.000 Autoren haben sich mit uns den Traum vom eigenen Buch erfüllt.