BoD-Qualität

Euer Forum für Diskussionen zum Thema Self-Publishing und Buchveröffentlichung.


Benutzeravatar
hawepe
Beiträge: 7138
Registriert: 15.04.2007, 21:26
Wohnort: Berlin

Re: BoD-Qualität

von hawepe (13.06.2010, 21:56)
Hallo Artus,

Artus hat geschrieben:
Ich plädiere ebenfalls dafür, dass die "tolerierbar" Schreibenden einen Beitrag dazu leisten, damit die Qualität von BoD besser wird.

Denn das dient uns allen, im Gegensatz zu fruchtlosen Diskussionen über sollte, könnte und müsste.


Schön. Dazu müssen aber diejenigen, deren Bücher "nicht mehr tolerierbar" sind - um mal diese schwammige Formulierung beizubehalten -, aber auch daran interessiert sein, sich zu verbessern. Allerdings ist mein Eindruck, dass es in dieser Hinsicht in der letzten Zeit doch wieder besser geworden ist.

Hier sind keine Konjunktive gefragt, sondern Indikative und Imperative.


Gut gebrüllt. Aber werde doch mal konkreter. Es gibt immerhin einige Forumsteilnehmer, die immer wieder zu konkreten Fragen des Schreibens und der Buchgestaltung fachkundige Antworten zu geben versuchen. Dass dies mal besser und mal schlechter gelingt, liegt in der Natur der Sache und ist zudem abhängig vom Blickwinkel.

Das Feld der Grammatik ist nur die Hälfte der Angelegenheit; wer sich allein darauf beschränkt vergisst darüber das Herz und die Seele eines Buches. Und was das ist muss ich ja wohl keinem extra erklären, oder?


Doch. Das Bücher eine Seele oder ein Herz haben, möchte ich ganz entschieden bestreiten.

Dass ein Buch nicht nur aus Rechtschreibung, Zeichensetzung und Grammatik besteht, wird dagegen vermutlich jeder bestätigen.

Jede Diskussion über einen konkreten Schreibstil oder einen Plot endet hier aber erfahrungsgemäß mit der Auskunft, dass es sich ja nur um einen ganz kleinen Ausschnitt eines mehrere hundert Seiten zählenden Werkes handele. Ergo sei eine wirkliche Bewertung eigentlich gar nicht möglich. Auch wenn ich diese Begründung in dieser Radikalität nicht akzeptieren kann, dass Lektoren ein Vielfaches als Leseprobe wünschen, hat seinen Grund.

Was sich wirklich beurteilen lässt, sind dagegen Grammatik, Zeichensetzung, Rechtschreibung und Formulierungen.

Dass Siegfried es häufig schafft, aus kurzen Leseproben sehr viel mehr herauszuholen, finde ich bewundernwerts. Mir gelingt es leider nicht, obwohl ich hinterher oft denke, dass hätte mir auch auffallen müssen. Aber wie du so schön schreibst: "hätte", "müsste", "sollte" ...

Deshalb sind diejenigen aufgefordert hierbei mitzuarbeiten, die bereit sind Verantwortung für den Nutzen aller BoD-Mitglieder zu übernehmen!


Sorry, warum sollte ich hier Verantwortung übernehmen? Die meisten sind volljährig. Es mag zwar in unserer Gesellschaft zur Zeit in sein, für nichts mehr verantwortlich sein zu wollen, aber mitmachen muss ich das nicht.

Beste Grüße,

Heinz.

Benutzeravatar
Goetkowski
Beiträge: 103
Registriert: 05.02.2010, 09:55
Wohnort: Duisburg

Re:

von Goetkowski (13.06.2010, 22:10)
Artus hat geschrieben:
Goetkowski hat geschrieben:
Denn das käme einem Rundum-sorglos-Paket gleich; jemand wirft mir ein paar Brocken hin, und ich kann ein Buch daraus machen. Das hieße für denjenigen, sich nicht nur mit fremden Federn zu schmücken, nein, er könnte sich direkt ein komplettes Federkleid überstülpen. Für beide Seiten denkbar unbefriedigend.


Solche Kooperationen gibt es durchaus.


Unter einer Kooperation verstehe ich aber das, was dieses Wort wirklich aussagt, und das ist eine Zusammenarbeit. In dem von mir angeführten Beispiel stellt sich dann die Frage, ob der ursprüngliche Autor nicht nur Ko-Autor und der Lektor/Korrektor nicht doch eher der Autor ist, wenn er schon dem nur fragmentarisch vorhandenen "Buch" seinen Stempel aufgedrückt hat.

Doch bevor ich hier ungelegte Eier ausbrüte, harre ich besser mal der Dinge, die da konkret kommen mögen ...

Gruß, Uwe
Etwas reißerische Werbung:

KARRIERE-KEHRWERT: OUT NOW!

Benutzeravatar
Artus
Beiträge: 320
Registriert: 18.05.2010, 00:38
Wohnort: 743 Evergreen Terrace

Re:

von Artus (14.06.2010, 13:49)
Goetkowski hat geschrieben:
Doch bevor ich hier ungelegte Eier ausbrüte, harre ich besser mal der Dinge, die da konkret kommen mögen ...


Guckst du hier:

http://autorenschrittmacher.de/

Kollegiale Grüße
Artus

Benutzeravatar
Artus
Beiträge: 320
Registriert: 18.05.2010, 00:38
Wohnort: 743 Evergreen Terrace

Re: BoD-Qualität

von Artus (15.06.2010, 00:56)
hawepe hat geschrieben:
Das Bücher eine Seele oder ein Herz haben, möchte ich ganz entschieden bestreiten.


Diese Einstellung ist zutiefst traurig und tut mir leid für dich. :(

hawepe hat geschrieben:
Sorry, warum sollte ich hier Verantwortung übernehmen?


Siehe oben.

Enttäuschte Grüße
Artus

chnuppesaager

Re: BoD-Qualität

von chnuppesaager (15.06.2010, 09:28)
Artus hat geschrieben:
Ich plädiere ebenfalls dafür, dass die "tolerierbar" Schreibenden einen Beitrag dazu leisten, damit die Qualität von BoD besser wird.


Ein Witz. Weißt Du, welche Flut an BoD-Büchern monatlich erscheint?


Artus hat geschrieben:
Das Feld der Grammatik ist nur die Hälfte der Angelegenheit; wer sich allein darauf beschränkt vergisst darüber das Herz und die Seele eines Buches. Und was das ist muss ich ja wohl keinem extra erklären, oder?


Die Mondscheinsonate von Beethoven hat auch eine "Seele", das heisst aber nicht, dass ein stümperhafter Klavierspieler mit nur marginalen technischen Möglichkeiten diese "Seele" übermitteln kann. Was ich damit sagen will: bevor irgendwie mit so ganz großen Dingen wie "Seele" herumgefuchtelt wird, sollte man sich bitte erstmal ein paar technische Fähigkeiten draufschaffen ...


Artus hat geschrieben:
Deshalb sind diejenigen aufgefordert hierbei mitzuarbeiten, die bereit sind Verantwortung für den Nutzen aller BoD-Mitglieder zu übernehmen!


Ich glaube kaum, dass die wenigen, die dazu imstande sind, sich einer derartigen Sisyphos-Arbeit unterziehen. Lächerliche Anspruchshaltung.

Benutzeravatar
Artus
Beiträge: 320
Registriert: 18.05.2010, 00:38
Wohnort: 743 Evergreen Terrace

Re:

von Artus (15.06.2010, 15:58)
@chnuppesaager:

Nicht reden sondern handeln. Und wenn du das nicht kannst/willst, dann sage es auch, aber beschimpfe andere nicht dafür, dass sie dies offensichtlich werden lassen.

Beschämende Grüße
Artus
Zuletzt geändert von Artus am 15.06.2010, 16:16, insgesamt 1-mal geändert.

chnuppesaager

Re:

von chnuppesaager (15.06.2010, 16:04)
Artus hat geschrieben:
Nicht reden sondern handeln. Und wenn du das nicht kannst/willst, dann sage es auch, aber beschimpfe nicht andere nicht dafür, dass sie dies offensichtlich werden lassen.

Beschämende Grüße
Artus


Ich beschimpfe gar niemanden.

Übrigens hast Du hawepes Aussage zur "Seele" von Büchern nur halb gelesen, da fehlt nämlich an Deinem Zitat noch was ...

Außerdem fühle ich mich von Deinen Grüßen überhaupt nicht beschämt.

chnuppesaager

Re:

von chnuppesaager (15.06.2010, 16:06)
Nachtrag.

Könntest du Dein letztes Posting noch mal neu formulieren, kapier Deinen Satzbau nicht.

Benutzeravatar
SandraR
Beiträge: 2674
Registriert: 25.11.2007, 07:17
Wohnort: Moskau

Re:

von SandraR (15.06.2010, 16:08)
Artus hat geschrieben:
beschimpfe nicht andere nicht dafür


Sagt alles cheezygrin
http://russland-buecher.ru und http://twitter.com/russlandbuecher und bei Facebook, XING und Brainguide Sandra Ravioli

Benutzeravatar
Artus
Beiträge: 320
Registriert: 18.05.2010, 00:38
Wohnort: 743 Evergreen Terrace

Re:

von Artus (15.06.2010, 16:24)
@chnuppesaager:

Bitte schön.


SandraR hat geschrieben:
Sagt alles cheezygrin


Können wir dann bitte wieder sachlich werden?

Vernünftige Grüße
Artus

chnuppesaager

Re:

von chnuppesaager (15.06.2010, 16:27)
Artus hat geschrieben:
... dass sie dies offensichtlich werden lassen.


Nein, das Obige hab ich nicht kapiert.

[Den Anfang des Satzes konnte ich mir schon erschließen.]

Benutzeravatar
SandraR
Beiträge: 2674
Registriert: 25.11.2007, 07:17
Wohnort: Moskau

Re:

von SandraR (15.06.2010, 16:42)
@chnuppesager, ich interpretiere es so "Du sollst anstelle Zähne flicken kostenlos Texte korrigieren" cheezygrin und zwar solche mit doppelter Verneinung (Korrektur) und mystischem Inhalt (Lektorat)!
http://russland-buecher.ru und http://twitter.com/russlandbuecher und bei Facebook, XING und Brainguide Sandra Ravioli

chnuppesaager

Re:

von chnuppesaager (15.06.2010, 16:44)
SandraR hat geschrieben:
@chnuppesager, ich interpretiere es so "Du sollst anstelle Zähne flicken kostenlos Texte korrigieren" cheezygrin und zwar solche mit doppelter Verneinung (Korrektur) und mystischem Inhalt (Lektorat)!


Waf? Wo gibtf denn sowaf?

cheezygrin

@ Artuf: Friede ...
Zuletzt geändert von chnuppesaager am 15.06.2010, 16:50, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Artus
Beiträge: 320
Registriert: 18.05.2010, 00:38
Wohnort: 743 Evergreen Terrace

Re:

von Artus (15.06.2010, 16:47)
chnuppesaager hat geschrieben:
Artus hat geschrieben:
... dass sie dies offensichtlich werden lassen.


Nein, das Obige hab ich nicht kapiert.



Nun, ich hatte dich aufgefordert, nicht jene zu beschimpfen, die offensichtlich werden lassen, dass du nicht handeln kannst bzw. willst.

Erklärende Grüße
Artus

chnuppesaager

Re:

von chnuppesaager (15.06.2010, 16:49)
Ach so, jetzt kapier' ich.

Du meintest, dass ich jetzt mit meinem schändlichen Charakter aufgeflogen bin.

Zurück zu „Self-Publishing“


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Über BoD

BoD™ ist die führende deutsche Self-Publishing-Plattform. Seit mehr als 20 Jahren sind wir die Anlaufstelle für das einfache, schnelle und verlagsunabhängige Veröffentlichen von Büchern und E-Books. Bereits mehr als 40.000 Autoren haben sich mit uns den Traum vom eigenen Buch erfüllt.