buch.de bei thalia.de auf Tolino eingegliedert

ISBN, VLB, Barsortiment, E-Book-Verleih und Buchhandel: Alles rund um den Buchvertrieb.


Benutzeravatar
Udo Ehrich
Beiträge: 218
Registriert: 11.02.2012, 12:05

buch.de bei thalia.de auf Tolino eingegliedert

von Udo Ehrich (07.02.2017, 19:02)
Heute kam auf meinem Tolino ein Update, das die buch.de ein Update, das den Online-Shop von buch.de, der direkt über den Tolino zu bedienen war, durch den thalia.de-Shop ersetzte. Seit einiger Zeit gilt buch.de und bol.de als Marke von thalia.de, was zur Folge hatte, daß die Shops im Internet optisch angeglichen wurden.

Dazu ein paar Gedanken von mir: Seit 2004 bin ich Kunde bei buch.de und würde es persönlich sehr bedauern, wenn buch.de als Marke verschwände. Auf der anderen Seite sehe ich die zunehmende Marktmacht von Amazon kritisch und sehe letztlich zur Bekämpfung dieser Marktmacht auch keinen wirklich anderen gangbaren Weg, als dem entsprechend große Unternehmen entgegenzusetzen. Das ist die Crux an der gegenwärtigen Entwicklung, die vermutlich auch immer mehr kleine stationäre Buchhandlungen vom Markt fegen wird.

Bedauerlich ist zudem, daß die Telekom bei Tolino ausgestiegen ist, und seine Beteiligung - soweit ich weiß - an Kobo veräußert hat, die wiederum einen eigenen E-Reader auf dem Markt haben. Das ist aus dem Grund bedauerlich, weil damit möglicherweise auf längere Sicht der Tolino vom Markt verschwinden würde, der sich als echte Alternative zur Amazon-Insellösung Kindle etabliert hat. Insgesamt also keine guten Nachrichten für Kunden und Autoren.

Letztlich besteht die nicht ganz abwegige Gefahr, daß bei Fortsetzung dieser Entwicklung am Ende nur noch wenige internationale Konzerne den Markt dominieren und unter sich aufteilen. Leidtrage werden wir Autoren und Kunden sein. Staatliche Regulierung wäre ein wirksames Gegenmittel, denn ich habe hier kein Vertrauen in den »Markt« und auch nicht in den »König Kunden«, zumal die vielen Beteiligungen und Verschachtelungen in vielen Bereichen den Kunden ohnehin keine bewußte und kompetente Entscheidung mehr ermöglichen.

Grundsätzlich aber möchte ich noch mal mein Bedauern darüber betonen, wenn jetzt tatsächlich mein Lieblings-Online-Shop buch.de vom Markt verschwinden würde.

Benutzeravatar
Monika K.
Beiträge: 3197
Registriert: 28.02.2012, 21:45

Re: buch.de bei thalia.de auf Tolino eingegliedert

von Monika K. (07.02.2017, 20:20)
Udo Ehrich hat geschrieben:
Seit 2004 bin ich Kunde bei buch.de und würde es persönlich sehr bedauern, wenn buch.de als Marke verschwände.

Warum? Das ursprüngliche buch.de gibt es schon seit einer Weile nicht mehr. * Übrig ist nur noch der Name. Es ist möglich, dass der aus Rücksicht auf sentimentale Gefühle der Kunden erhalten bleibt. Oder die drei Shops werden irgendwann zusammengeführt. ("Raider heißt jetzt Twix") Intern sind sie das schon längst, wie man an den Rezensionen erkennen kann.
Während Amazon von vielen verteufelt wird, wächst Thalia zu einem ähnlichen Gebilde heran, das mit Gutscheinen um sich wirft und das Sortiment immer weiter ausbaut.

Gruß
Monika

*Quelle:
https://de.wikipedia.org/wiki/Buch.de_Internetstores
»Better a witty fool, than a foolish wit.« (Shakespeare’s »Twelfth Night«)

Benutzeravatar
Udo Ehrich
Beiträge: 218
Registriert: 11.02.2012, 12:05

Re: buch.de bei thalia.de auf Tolino eingegliedert

von Udo Ehrich (08.02.2017, 08:35)
Monika K. hat geschrieben:
Während Amazon von vielen verteufelt wird, wächst Thalia zu einem ähnlichen Gebilde heran, das mit Gutscheinen um sich wirft und das Sortiment immer weiter ausbaut.


Welche Alternative hast Du anzubieten? Daß sich die Marktmacht Amazons irgendwann mal auswirken wird, war doch klar. Kleine Buchhandlungen werden sicherlich nicht dem Riesen Amazon Paroli bieten können. Mir gefällt die Entwicklung auch nicht. Aber noch weniger würde mir gefallen, wenn es Thalia nicht gebe und Amazon den Markt allein beherrsche. Darin liegt das eigentliche Problem: Man muß dem Riesen Amazon etwas entgegensetzen, wenn er künftig nicht die Bedingungen auf dem Büchermarkt diktieren soll, und das wird mit der kleinen Buchhandlung an der Ecke leider nicht funktionieren.

Mir gefällt das auch nicht. Ich fand die Zeiten schöner, als es noch viele Buchhandlungen in der Innenstadt gab, in denen man auch mal stöbern konnte. Das hat sich inzwischen auch sehr verflüchtigt, so daß neben einer Thalia-Filiale weitgehend nur noch Fachbibliotheken und Antiquariate bestehen, daneben noch die eine oder andere alternative Buchhandlung wie Eulenspiegel. Wie oben schon gesagt, der Trend ließe sich wohl allein nur durch staatliche Regulierung aufhalten, denn der Markt hat ja die Situation hervorgebracht, in der wir heute sind.

Benutzeravatar
Monika K.
Beiträge: 3197
Registriert: 28.02.2012, 21:45

Re: buch.de bei thalia.de auf Tolino eingegliedert

von Monika K. (08.02.2017, 09:22)
Udo Ehrich hat geschrieben:
Monika K. hat geschrieben:
Während Amazon von vielen verteufelt wird, wächst Thalia zu einem ähnlichen Gebilde heran, das mit Gutscheinen um sich wirft und das Sortiment immer weiter ausbaut.


Welche Alternative hast Du anzubieten?

Unabhängige Buchhandlungen. Viele nehmen von Stammkunden Bestellungen sogar per E-Mail oder Telefon entgegen und sagen Bescheid, wenn die Bücher da sind.

Versteh mich nicht falsch. Ich will hier niemandem Vorschriften machen, wo er seine Bücher zu kaufen und mit welchen Links er gefälligst Werbung zu machen hat. Meinetwegen kann man gern bei Amazon oder der Thalia-Familie kaufen, wenn man das möchte. Wer das nicht möchte, hat aber zum Glück momentan noch andere Möglichkeiten.

Gruß,
Monika
»Better a witty fool, than a foolish wit.« (Shakespeare’s »Twelfth Night«)

Zurück zu „Buchhandel und Vertrieb“


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Über BoD

BoD™ ist die führende deutsche Self-Publishing-Plattform. Seit mehr als 20 Jahren sind wir die Anlaufstelle für das einfache, schnelle und verlagsunabhängige Veröffentlichen von Büchern und E-Books. Bereits mehr als 40.000 Autoren haben sich mit uns den Traum vom eigenen Buch erfüllt.