Buch nicht mehr direkt via amazon beziehbar — Bitte um Rat

ISBN, VLB, Barsortiment, E-Book-Verleih und Buchhandel: Alles rund um den Buchvertrieb.


Benutzeravatar
Mayk
Beiträge: 142
Registriert: 06.01.2015, 22:15
Wohnort: Langeoog

Buch nicht mehr direkt via amazon beziehbar — Bitte um Rat

von Mayk (06.10.2017, 12:46)
Moin,

dass meine Bücher bei amazon nicht immer (aber zum Glück immer mal wieder) auf Lager sind, ist klar, aber bisher stand bei allen Bänden immer "Nicht auf Lager, wir liefern, sobald ..." Bei 3 von 4 Bänden ist das auch immer noch der Fall. Band 1 bekommt man seit heute leider nur noch über einen Drittanbieter via amazon, und das gefällt mir gar nicht, weil der u.a. Versandkosten nimmt — das kauft dann doch keine Sau :'(

Liegt das daran, dass vielleicht mein Vertrag mit BoD zu diesem Buch zu alt ist? Es ist von 2014. Würde eien Neuauflage helfen? An den Abverkäufen kann es nicht liegen, Band 1 geht besser und häufiger als alle anderen Bände. Deutsche sind halt Gewohnheitstiere und lesen der Reihe nach, auch wenn man meine Reihe komplett unabhängig voneinander lesen kann ...

Das Foto illustriert, was ich meine. ich wieß nicht, an wen ich mich diesbezgl. wenden soll — BoD oder amazon? Vom Streik hab ich gehört, aber das dürfte hier ja keine Rolle spielen.

Danke für jeden Tipp, Erfahrungswert oder Erklärungsversuch,

Mayk
Dateianhänge
Bildschirmfoto 2017-10-06 um 12.27.08.jpg


Benutzeravatar
Monika K.
Beiträge: 3175
Registriert: 28.02.2012, 21:45

Re: Buch nicht mehr direkt via amazon beziehbar — Bitte um Rat

von Monika K. (06.10.2017, 13:19)
Hallo Mayk,

wenn du dich ein wenig im Forum unschaust, findest du mehrere Threads, die sich mit dem Thema befassen. Auf die Schnelle habe ich dir mal diese hier herausgesucht:
amazon-nutzt-marktmacht-um-unliebsame-bucher-zu-behindern-t17865.html
amazon-trouble-t18121.html

Gruß Monika
»Better a witty fool, than a foolish wit.« (Shakespeare’s »Twelfth Night«)

Benutzeravatar
mtg
Beiträge: 5477
Registriert: 20.01.2010, 09:59
Wohnort: Berlin

Re: Buch nicht mehr direkt via amazon beziehbar — Bitte um Rat

von mtg (06.10.2017, 13:19)
Am Alter des Vertrags kann es nicht liegen, mein derzeit ältester ist von 2009 und das Buch ist immer vorrätig. Ich würde da mal bei BoD nachfragen …

Benutzeravatar
Mayk
Beiträge: 142
Registriert: 06.01.2015, 22:15
Wohnort: Langeoog

Re: Buch nicht mehr direkt via amazon beziehbar — Bitte um Rat

von Mayk (06.10.2017, 13:40)
Liebe Monika,

besten Dank für die Links, jetzt weiß ich also, dass es die Illuminaten auf mich abgesehen haben und die Flache-Erde-Gesellschaft auch. (Link 1) Zu Link 2: Um "Nicht auf Lager" geht es mir nicht, das ist völlig okay, mir geht es um die kostenfreie Bestellmöglichkeit und die hohe Reputation des amazon-Versands. Ein Drittanbieter unklarer Seriösität mit Versandkosten schreckt viele sicher ab, und andere Online-Buchshops sind einfach zu unbedeutend, um für unbedeutende Autoren (so bescheiden bin ich noch) groß was zu reißen.

Nein, Scherz beiseite:

Für mich ist es bei der Entscheidung für BoD mit der wichtigste Punkt gewesen, dass eine Lieferbarkeit über amazon (UNMITTELBAR über amazon) auf Dauer gewährleistet ist. Drei Jahre lang ging das ja auch prpblemlos, das betroffene Buch war sogar fast dauerhaft auf Lager.
Irgendwelche FeldWaldWiesen-Anbieter kann ich mir hier selber auftun, die örtliche Buchhandlung führt meine Bände ja, der Supermarkt auch und in zwei weiteren Läden habe ich Bücher in Kommission. Bei amazon profitiere ich aber, wie erwähnt, von dem in Sachen Lieferung guten Ruf (von Gewerkschaftsanliegen reden wir nicht) und dem kostenfreien Versand. Die Leute mögen das und kaufen ungern die Katze im Sack bzw. bei der Katze im Sack — Erfahrungswerte, auch eigene.
Ich werde bei BoD mal nachhorchen.

Heute leicht frustrierte Grüße von der Insel

Mayk

Benutzeravatar
Mayk
Beiträge: 142
Registriert: 06.01.2015, 22:15
Wohnort: Langeoog

Re: Buch nicht mehr direkt via amazon beziehbar — Bitte um Rat

von Mayk (06.10.2017, 13:41)
mtg hat geschrieben:
Am Alter des Vertrags kann es nicht liegen, mein derzeit ältester ist von 2009 und das Buch ist immer vorrätig. Ich würde da mal bei BoD nachfragen …


Lieber Matthias,

das mache ich, Danke. Aber, wie erwähnt: Um "auf Lager" geht es mir nicht. Die Lieferbarkeit unmittelbar(!) über amazon ist mir wichtig ...

Benutzeravatar
Monika K.
Beiträge: 3175
Registriert: 28.02.2012, 21:45

Re: Buch nicht mehr direkt via amazon beziehbar — Bitte um Rat

von Monika K. (06.10.2017, 13:50)
Mir ist schon klar, dass "nicht auf Lager" und das Fehlen des Bestell-Buttons zwei verschiedene Dinge sind. Sie werden in den Threads zwar gern in einen Topf geworfen, aber du findest, wenn du dir die Mühe machst, auch die folgenden Seiten zumindest zu überfliegen, sehr viele Beiträge, die sich exakt mit deinem Problem beschäftigen. Es gibt sicher auch noch andere Threads zum Thema, aber ich war zu faul, sie für dich herauszusuchen. Ich schrieb in der Vergangenheit sehr viel dazu, habe aber keine Zeit, das alles für dich zu wiederholen.
Sich an BoD zu wenden, ist sicherlich eine gute Idee. Bis jetzt hatte keiner der mir bekannten Betroffenen damit Glück, aber das sollte dich nicht davon abhalten, denn ich bin der Ansicht, dass BoD unbedingt das Ausmaß des Problems immer wieder vor Augen geführt werden sollte. An einem Bericht, wie das Gespräch verlief, wäre ich übrigens sehr interessiert.

Gruß
Monika
»Better a witty fool, than a foolish wit.« (Shakespeare’s »Twelfth Night«)

Benutzeravatar
Mayk
Beiträge: 142
Registriert: 06.01.2015, 22:15
Wohnort: Langeoog

Re: Buch nicht mehr direkt via amazon beziehbar — Bitte um Rat

von Mayk (06.10.2017, 13:59)
Keine Sorge, ich werde mir die Mühe schon noch machen, mich hier durchzuflöhen, wollte dennoch nichtsdestotrotz vorab schonmal eine eigene Anfrage stellen, was nicht bedeutet, dass ich erwarte, dass mir hier jemand geschmierte Schnittchen reicht. Ich habe aber zufällig auch noch Brotjob und Ehrenamt und kann mich daher nur peu a peu umsehen.

Mir geht — bei aller Dankbarkeit für Deine Hilfsbereitschaft — Dein überheblich-maßregelnder Forenmutti-Ton hier ziemlich auf den Geist, werte Monika, und genau der war auch der Grund, warum ich mich hier lange nicht mehr beteiligte. Soweit ich weiß, bist Du hier aber weder admin noch BoD-GF.
Ich hoffe also, es ist gnädigerweise erlaubt, hier Fragen zu stellen, auch wenn diese in dieser oder ähnlicher Form schonmal aufs Tapet gebracht wurden.

Benutzeravatar
Monika K.
Beiträge: 3175
Registriert: 28.02.2012, 21:45

Re: Buch nicht mehr direkt via amazon beziehbar — Bitte um Rat

von Monika K. (06.10.2017, 14:07)
Ich kann verstehen, dass bei dir die Nerven blank liegen, denn du hast wirklich ein ernstes Problem und mein Mitgefühl. Dass du meine Antworten hier so negativ empfindest, kann ich nicht nachvollziehen, denn sie waren von meiner Seite nicht böse, sondern hilfreich gemeint. Ich schlage vor, dass wir das nicht weiter vertiefen, aber ich empfinde deine Reaktion als sehr verletzend und völlig unangemessen. Melden werde ich deinen Beitrag nicht, obwohl er gegen die Netiquette verstößt. Es ist dir freigestellt, ihn zu editieren, wenn du dich ein wenig beruhigt hast und die Dinge gelassener sehen kannst.

Gruß
Monika
»Better a witty fool, than a foolish wit.« (Shakespeare’s »Twelfth Night«)

Benutzeravatar
Mayk
Beiträge: 142
Registriert: 06.01.2015, 22:15
Wohnort: Langeoog

Re: Buch nicht mehr direkt via amazon beziehbar — Bitte um Rat

von Mayk (06.10.2017, 15:07)
Da haben wir's wieder.

Ganz ehrlich, welchen Informationsgehalt hat z.B. "ich habe jetzt keine Lust, Dir das rauszusuchen?" Ja, dann mach es doch einfach nicht! Diese belehrend-selbstgefällig-anmaßende Art ist einfach zutiefst unsympathisch, und der "Hinweis" auf die Netiquette (die ich, Du wirst staunen, auch nicht zu blöd und zu faul zum Lesen bin) bestätigt einmal mehr genau das: Ungefragte Belehrungen! Willst Du jetzt Orden und Ketou für's Nicht-Melden oder warum fühlst Du Dich bemüßigt, mir auch das mitzuteilen? Meine Güte, wenn ich eine gnadenreiche Schmerzensmutter sehen will, knie ich mich vor die Heilige Maria!
Ich habe jedenfalls keine Lust mehr auf so eine selbsternannte Foren-Domina, die mir die Teilnahme hier jetzt schon zum zweiten Mal verleidet. Und jetzt viel Spaß beim Heulen und Melden. Und nein, ich möchte keine Information darüber oder über sonstige Befindlichkeiten — und schon gar keine Hausfrauenpsychologie zu meinen eigenen. Ich hatte eine Sachfrage gestellt.

Damit zurück zum Thema oder wohin auch immer.

holz
Beiträge: 370
Registriert: 29.11.2011, 09:20

Re: Buch nicht mehr direkt via amazon beziehbar — Bitte um Rat

von holz (07.10.2017, 19:20)
Mayk hat geschrieben:
Es geht um Band 1, ganz oben.

Das Elend vor Ort:


https://www.amazon.de/Momentaufnahmen-L ... ds=opiolla


Wenn ich auf "3 neu ab..." klicke, erscheint amazon als Verkäufer (kostenlose Lieferung).

Buch lässt sich in den Warenkorb legen, dort dann mit Vermerk "Gewöhnlich versandfertig in 1 bis 4 Wochen ".

Benutzeravatar
BoD Books on Demand
Site Admin / Moderator
Beiträge: 372
Registriert: 01.03.2011, 11:50

Re: Buch nicht mehr direkt via amazon beziehbar — Bitte um Rat

von BoD Books on Demand (19.10.2017, 18:56)
Hallo Mayk,

Amazon hat in letzter Zeit bei Einzelfällen Probleme bei der Darstellung der korrekten Lieferbarkeit bzw. es werden Titel nur noch über den MarketPlace angeboten. melde dich hierzu gern bei unserem Kundenservice unter info@bod.de. Wir stehen hierzu mit Amazon schon länger im direkten Austausch.

Viele Grüße,
Thorsten von BoD

Benutzeravatar
BoD Books on Demand
Site Admin / Moderator
Beiträge: 372
Registriert: 01.03.2011, 11:50

Re: Buch nicht mehr direkt via amazon beziehbar — Bitte um Rat

von BoD Books on Demand (19.10.2017, 19:00)
An alle noch einmal der Hinweis: Es geht hier um den Austausch auf Augenhöhe und da macht der Tonfall die Musik. Ich habe schon einige Posts gelöscht und werden weitere löschen, wenn es nicht möglich sein sollte, sich höflich und themenspezifisch auszutauschen. Belehrt werden muss hier niemand.

Viele Grüße,
Thorsten von BoD

Benutzeravatar
Monika K.
Beiträge: 3175
Registriert: 28.02.2012, 21:45

Re: Buch nicht mehr direkt via amazon beziehbar — Bitte um Rat

von Monika K. (19.10.2017, 19:37)
BoD Books on Demand hat geschrieben:
An alle noch einmal der Hinweis: Es geht hier um den Austausch auf Augenhöhe und da macht der Tonfall die Musik. Ich habe schon einige Posts gelöscht und werden weitere löschen, wenn es nicht möglich sein sollte, sich höflich und themenspezifisch auszutauschen. Belehrt werden muss hier niemand.

Viele Grüße,
Thorsten von BoD


Ich habe hier niemanden belehrt, sondern ein paar Threads herausgesucht, die ein Stammgast schneller findet als jemand, der sich weniger gut im Autorenpool auskennt. In ihnen schilderten u.a. mehrere Autoren sachlich ihre Erfahrungen mit dem Problem, und es finden sich auch Antworten von BoD. Ich zeigte anfangs sogar Verständnis für die zuerst hämische und dann unerwartet heftige Reaktion auf diese Links, weil eine Stresssituation vorlag. Dass du hier nur die gefühlten Belehrungen beanstandest, die Beleidigungen jedoch nicht weiter erwähnst und auch nicht entfernst, finde ich etwas befremdlich. Nur weil ich etwas nicht melde, heißt das nicht, dass ich es toll finde, auf diese Weise tituliert zu werden. Ich finde die Beurteilung dieses Threads als sehr einseitig und bitte um eine Stellungnahme, warum "Domina", "Hausfrauenpsychologie", "Schmerzensmutter" und "Forenmutti" aus deiner Sicht akzeptabel sind. Ich empfinde das als Sexismus, weil ich nicht nur als Mensch, sondern als Frau herabgewürdigt werde.

Den Rat, sich bei dem Problem an BoD zu wenden, hatte eine mit mir befreundete Autorin befolgt und bekam die Auskunft, die Daten seien ein zweites Mal übermittelt worden, aber das Buch ist noch immer nicht ohne Versandkosten und direkt über Amazon zu beziehen. Noch einmal nachfragen möchte sie nicht, weil bis jetzt noch nirgends ein Autor einen positiven Ausgang dieser langwierigen Geschichte geschildert hat, obwohl in der Vergangenheit an vielen Stellen ausführlich über dieses Problem diskutiert wurde. Nicht jeder hat wie Mayk das Glück, dass das Angebot lediglich etwas anders dargestellt ist, als wir es gewöhnt sind.

Gruß
Monika
»Better a witty fool, than a foolish wit.« (Shakespeare’s »Twelfth Night«)

holz
Beiträge: 370
Registriert: 29.11.2011, 09:20

Re: Buch nicht mehr direkt via amazon beziehbar — Bitte um Rat

von holz (21.10.2017, 17:13)
BoD Books on Demand hat geschrieben:
...Wir stehen hierzu mit Amazon schon länger im direkten Austausch....




Da einige meiner Titel schon seit über einem Jahr nicht verfügbar sind, scheinen das lange, zähe und fruchtlose Gespräche zu sein.

Zurück zu „Buchhandel und Vertrieb“


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Über BoD

BoD™ ist die führende deutsche Self-Publishing-Plattform. Seit mehr als 20 Jahren sind wir die Anlaufstelle für das einfache, schnelle und verlagsunabhängige Veröffentlichen von Büchern und E-Books. Bereits mehr als 40.000 Autoren haben sich mit uns den Traum vom eigenen Buch erfüllt.