Denunziationen und übler Nachrede

Präsentiert euren Reiseführer, Bildband, euer Koch- oder Lehrbuch, eure Biografie oder Monografie.


roland_lange

Re:

von roland_lange (07.11.2008, 18:22)
Hallo, lieber moses,

mal abgesehen von den bereits angesprochenen Rechtschreibfehlern und dem zu recht kritisierten Preis, den auch ich für überzogen halte, frage ich dich, was ich denn nun auf den 16 Seiten inhaltlich erwarten darf.
Deine Inhaltsangabe erklärt mir in epischer Breite, was Denunzianten sind, welche Motivation sie u. U. leitet und in welcher Form ihre Untriebe zu Tage treten.
Dem stellst du die Worte Jesu aus dem Lukasevangelium gegenüber und interpretierst sie, bzw., um im christlich-predigenden Sprachgebrauch zu bleiben, du legst sie aus.
Und was kommt dann noch? Was steht denn nun auf den 16 Seiten? Was ist es denn, was über die Inhaltsangabe hinausgeht und mich zum Kauf reizen soll?
Du siehst, zum Nachdenken hast du mich immerhin schon mal angeregt. Aber die 7 Euronen würde ich trotzdem nicht ausgeben, um meine Neugier zu befriedigen. Es sei denn ...

Gruß
Roland

Dozen-Roses

Re:

von Dozen-Roses (07.11.2008, 22:44)
Ich glaube, wir haben den Moses verjagt ... Och! :roll:

Benutzeravatar
hawepe
Beiträge: 7138
Registriert: 15.04.2007, 21:26
Wohnort: Berlin

Re:

von hawepe (08.11.2008, 14:21)
Hallo Roland,

roland_lange hat geschrieben:
Und was kommt dann noch? Was steht denn nun auf den 16 Seiten?


Da von den 16 Seiten auch noch mindestens 2 Seiten für die Titelei abgehen, sind es maximal 14 Seiten. Und einen Teil des Inhaltes hat er ja schon verraten. Verrät er noch sehr viel mehr, dann bleibt endgültig kein Grund mehr übrig, so viel Geld auszugeben. Und seinen Stil (keinewegs nur formal, sondern auch argumentativ) kann man auch jetzt schon beurteilen.

Beste Grüße,

Heinz.

Benutzeravatar
Stefan Thiesen
Beiträge: 18
Registriert: 31.03.2008, 22:44
Wohnort: Selm

Uff

von Stefan Thiesen (07.12.2008, 14:28)
Bin auch grad platt, was den Preis angeht, wobei halt die Broschüren bei BOD wirklich teuer sind. Macht keinen Sinn aus meiner Sicht. Mein Buch "Genterror und Lebenspatente" erschien vor einigen Jahren hochoffiziell im Werner Pieper Verlag (Grüne Kraft): 64 Seiten, 5 Euro. Siehe hier: http://www.gruenekraft.com/permalink:gz230.html

Es macht bei BOD mehr Sinn, Längeres herauszubringen (60+ Seiten) und dann als Taschenbuch. Ein gewisser Mindestqualitätsstandard sollte gewährleistet bleiben. Das gilt sogar für kostenlose ebooks wie mein "Buch der Macht" (140 Seiten, siehe hier: http://www.beam-ebooks.de/ebook/88120968).

Wenn man dem Leser schlechte Qualität zu einem überhöhten Preis unterzujubeln versucht, erzeugt man nur ärgerliche Leser.

7 Euro für 16 Seiten... bei dem Seitenpreis müßte mein Buch "Trek Science" (240 Seiten) schlappe 105 Euro kosten... das würde auch der hartnäckigste Fan nicht mitmachen.

Auf der anderen Seite bleibt es jedem selber überlassen, was er kalkuliert. Das ist ja das Schöne an BOD...
Wirklichkeit ist das, was nicht verschwindet, wenn man aufhört daran zu glauben.

Zurück zu „Buchvorstellung: Ratgeber, Sach- und Fachliteratur“


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Über BoD

BoD™ ist die führende deutsche Self-Publishing-Plattform. Seit mehr als 20 Jahren sind wir die Anlaufstelle für das einfache, schnelle und verlagsunabhängige Veröffentlichen von Büchern und E-Books. Bereits mehr als 40.000 Autoren haben sich mit uns den Traum vom eigenen Buch erfüllt.