Der arme Poet und weitere Fantastereien

Präsentiert euren Roman, Thriller, Fantasy-, Science-Fiction-, Romance-Titel oder euer Kinderbuch.


Benutzeravatar
Peter-Pitsch
Beiträge: 767
Registriert: 16.01.2009, 14:20
Wohnort: Dänemark

Der arme Poet und weitere Fantastereien

von Peter-Pitsch (25.06.2012, 17:23)
Titel: Der arme Poet und weitere Fantastereien
Autor: Peter Pitsch (Autor) & Jette Pedersen (Illustrationen)

Verlag: Brighton Verlag
ISBN: 978-3942200493
Seiten: 142
Preis: 16,90

Der Autor über das Buch:

Es handelt sich um eine Hardcover-Ausgabe mit Lesebändchen. Die Künstlerin Jette Pedersen hat über 30 farbige Illustrationen zu den Texten erstellt. Das Format beträgt 18 x 21.

Klappentext:

Aus einer munteren Zusammenarbeit zwischen dem Dichter Peter Pitsch und der dänischen Kinderbuch-Illustratorin Jette Pedersen ist ein wunderbares Buch entstanden. Wenn Fantastereien und Fabulierkunst mit solch humorvollen Federstrichen geschmückt sind, dann geht der Geist auf eine abenteuerliche Reise. Den Stoff für seine Geschichten findet der Autor im Alltäglichen, er bezieht sie aus den Verhaltensweisen und Gewohnheiten seiner Mitmenschen. Doch er versieht das Leben mit einer magischen Note und er öffnet zugleich das Tor zum Reich der Fantasie, bevölkert mit originellen Charakteren und pfiffigen Gestalten. Eine beschwingte Idee jagt die nächste und unser eigenes Alltagsleben erhält plötzlich eine gar außergewöhnliche Qualität.

Inhalt:

Marius hielt es für ratsam, das Futter in kleineren Portionen zu servieren. Er stellte der Katze einen Teller mit Tunfischstückchen vor die Nase. Sie schlang alles hinunter. Er kam mit einem Wiener Würstchen herbei. Sie putzte es weg. Ein Haufen Frikadellen verschwand ebenso im Rachen des Vielfraßes wie eine Familienpackung Mailänder Salami. Die Katze fraß und fraß.
Endlich bekam es Marius mit der Angst zu tun. „Jetzt ist aber Schluss.“ Anstatt ihm Dankbarkeit zu zollen, knurrte die Katze voller Gehässigkeit. Einmal mehr fing sie an, sich das Fell zu putzen, und es dauerte gar nicht lange, da lag sie zusammengerollt auf dem Sofa und war in Schlaf versunken.
Ausnahmsweise sehnte sich Marius nach einem nachbarlichen Ratschlag. Deshalb ging es hinüber zu Didi Dudeldecker, um ihm die sonderbaren Vorfälle zu schildern. Auf Didis ausführlichen Wunsch hin, beschrieb er das Aussehen des Tieres bis ins kleinste Detail. Sämtliche Farbe wich aus Didis Gesicht. „Bist du wahnsinnig geworden!“, entfuhr es ihm.
Marius verstand kein Wort. „Wieso?“
„Hast du Unglücksrabe überhaupt eine Ahnung, was du dir da ins Haus geholt hast?“ Didi bemerkte Marius belämmerte Miene und stellte fest: „Offenbar nicht. Es handelt sich bei dem Tier keineswegs um ein süßes, kleines, schnuckeliges Kätzchen, ganz im Gegenteil: Wir haben es hier mit einem ausgebufften, mit allen Wassern gewaschenen Exemplar der Gattung „Furchtbare Faultiere“ zu tun.“
Furchtbare Faultiere? Davon hatte Marius noch nie im Leben gehört.
„Du hast dich ganz schlimm übers Ohr hauen lassen, alter Junge. Durch einen miesen Trick hat sich das Biest Zutritt in dein Heim verschafft. Es hat an dein Mitleid appelliert und deine Naivität ausgenutzt. In der Tat sind furchtbare Faultiere hochintelligente Lebewesen, sie haben allerdings nur eins im Sinn: fressen und schlafen.“
Davon konnte Marius bereits ein Liedchen singen. „Sogar meinen Wichtel hat es auf dem Gewissen.“
„Wundert mich, dass du noch Haare auf dem Kopf hast.“
„Na warte, du Faultier!“, grollte Marius. „Das Biest setzte ich schleunigst wieder vor die Tür!“
„Nicht so voreilig!“, beschwor Didi und hielt Marius am Arm fest. „Genau da liegt ja das eigentliche Problem: Es ist so gut wie unmöglich, ein furchtbares Faultier wieder loszuwerden.“
„Und wieso das? Na, das wollen wir ja mal sehen!“
„Halte ein und lass mich zu Ende reden! Die Monster stehen unter absolutem Tierschutz. Verstehst du? Dein Faultier würde ganz einfach behaupten, du hättest es ausgesetzt. Und in gewisser Weise würde das sogar zutreffen.“
Marius schnappte nach Luft. „Unerhört! Zuerst hat sich das Tier Zutritt in mein Heim verschafft, danach hat es gefressen wie ein Scheunendrescher, anschließend mein Sofa in Beschlag genommen und mir unentwegt die Ohren voll geschnarcht. Ganz zu schweigen von dem Überfall auf meinen Wichtel!“
„Kannst du all das dem Tierschutz beweisen?“, gab Didi zu bedenken. Nach einer kurzen Pause schlug er vor: „Komm, lass uns in die Küche gehen, wir haben noch eine Menge zu besprechen.“

Am Küchentisch heckten die beiden einen klugen Plan aus, den sie „Faultier-vergraul-mir“ nannten.
„Du musst alles tun, damit das Untier freiwillig Leine zieht“, hielt Didi fest. „Das Beste wird sein, einen ungebändigten Krawall zu veranstalten, das Faultier darf auf keinen Fall ein Auge zumachen! Es darf auch nichts mehr zu Fressen kriegen, damit es irgendwann von allein aus den Latschen kippt. Nur so kannst du es wieder loswerden.“
Marius machte keinen glücklichen Eindruck.
„Kopf hoch, früher oder später wird sich das Faultier schon davonmachen und es bei einem anderen Trottel versuchen.“
Marius fragte beleidigt: „Aus welchem Grund weißt du eigentlich so viel über die furchtbaren Faultiere?“
Didis Gesicht war ein einziges Erröten. „Offengestanden, ich habe mich selbst mal von einem Faultier aufs Kreuz legen lassen.“
Marius hatte genug gehört, er erhob sich und wandte sich zum Gehen.
„Lass das Faultier niemals aus den Augen“, mahnte Didi zum Abschied. „Hörst du? Niemals.“
Dateianhänge
Der arme Poet - Cover (niedrige Auflösung).jpg

Benutzeravatar
Prof. Elsenbrink
Beiträge: 189
Registriert: 05.07.2011, 23:45
Wohnort: Berlin

Re:

von Prof. Elsenbrink (25.06.2012, 22:42)
Hallo Peter,

Du bist ja unglaublich fleißig! thumbbup

Das Cover ist mal wieder sehr schön, und die Leseprobe finde ich hinreißend.
Der arme Poet wandert direkt auf meinen Wunschzettel. Sobald ich meinen SuB etwas abgebaut habe, gönne ich das dem Kind im Manne … cheezygrin

Ich wünsche Dir viel Erfolg mit dem Buch!


LG
Thomas

Benutzeravatar
Haifischfrau
Beiträge: 3844
Registriert: 04.02.2008, 15:07

Re:

von Haifischfrau (26.06.2012, 04:52)
Lieber Peter,

was für ein Cover! Das Buch muss "mit Cover nach vorne" in den Bücherschrank, nachdem das Buch gelesen wurde.

Herzlichen Glückwunsch!

haifischfrau
NEU: Die Baumwollfarmerin. Roman

Benutzeravatar
Peter-Pitsch
Beiträge: 767
Registriert: 16.01.2009, 14:20
Wohnort: Dänemark

Re:

von Peter-Pitsch (26.06.2012, 13:30)
Hallo, Professor! :-)

Eigentlich wollte ich gestern Abend bereits eine Antwort posten, doch dann hat meine drahtlose Internetverbindung ihren Geist aufgegeben, wieder einmal.
Herzlichen Dank, Thomas!

Über dein eigenes Buch habe ich bereits Positives vernommen, auch meine Wunschliste ist um einen Titel angewachsen.


@ Haifischfrau

Das wäre natürlich großartig: der arme Poet in deinem Bücherschrank ...
Die Neuigkeit mitsamt Lob werde ich sogleich der Zeichnerin Jette Pedersen mitteilen (von mir stammt nur die Gestaltung des Covers bzw. die Bildbearbeitung).

Danke für deinen Zuspruch!!

Gruß,
Peter

P.s.: :D Link zu Amazon
http://www.amazon.de/Der-arme-Poet-weitere-Fantastereien/dp/394220049X/ref=sr_1_12?s=books&ie=UTF8&qid=1340717664&sr=1-12

Benutzeravatar
Monika K.
Beiträge: 3693
Registriert: 28.02.2012, 21:45

Re:

von Monika K. (26.06.2012, 21:26)
Hallo Peter,

herzlichen Glückwunsch und viel Erfolg!
Demnächst wird mich das Kuckucksei-Syndrom nach Norwegen begleiten.

Gruß, Monika

P.S.: Thomas' Buch hat mir sehr gut gefallen.
»Better a witty fool, than a foolish wit.« (Shakespeare’s »Twelfth Night«)

Benutzeravatar
Peter-Pitsch
Beiträge: 767
Registriert: 16.01.2009, 14:20
Wohnort: Dänemark

Re:

von Peter-Pitsch (27.06.2012, 01:26)
Auch dir vielen Dank, Monika!!

Das "Kuckucksei-Syndrom" ist bei dir und folgt dir bald gen Norden? Bin schon sehr gespannt auf deine Reaktion. :-))) (Ich vermute, du hast die Brighton-Ausgabe erwischt?)

P.S.: Thomas' Buch hat mir sehr gut gefallen.


Prima, dann kann ja nichts mehr schief gehen! thumbbup

Alles Gute in Norwegen.
Momentan laufen hier in Skandinavien die Pinguine über den Strand, so kalt ist es ...
cheezygrin

Benutzeravatar
Karolin Ziegler
Beiträge: 21
Registriert: 21.06.2012, 12:04

Re:

von Karolin Ziegler (27.06.2012, 07:36)
Hallo Peter,
herzlichen Glückwunsch zum Buch! Das was hier zu sehen und zu lesen ist, macht einen tollen Eindruck! Viel Erfolg!
LG Karolin
"Bellende Socken und muhende Unterhosen. Vom (Über-) Leben als Familie mit Tochter und Zwillingsjungen auf tiefstem Lande" (Juni 2012)

www.karolin-ziegler.de

Benutzeravatar
Anke Höhl-Kayser
Beiträge: 4984
Registriert: 18.04.2010, 00:08
Wohnort: Wuppertal

Re:

von Anke Höhl-Kayser (27.06.2012, 09:04)
Hallo Peter,

das ist ein wirklich beeindruckend schönes Cover und eine sehr interessante Leseprobe.

Mein Mann hat mir gerade was Interessantes gesagt, was ich noch nicht wusste: wenn man im Berufsleben jemanden für nicht besonders fähig hält, wünscht man ihm für seine Projekte viel Glück.
Ist man von seinen Fähigkeiten überzeugt, wünscht man ihm viel Erfolg. cheezygrin

In diesem Sinne:
Ganz viel Erfolg!

Liebe Grüße,

Anke

Benutzeravatar
Monika K.
Beiträge: 3693
Registriert: 28.02.2012, 21:45

Re:

von Monika K. (27.06.2012, 09:10)
Peter-Pitsch hat geschrieben:
(Ich vermute, du hast die Brighton-Ausgabe erwischt?)

Ja, ich orientierte mich am Erscheinungsdatum.

Wir verbringen seit 16 Jahren unseren Sommerurlaub in Südnorwegen (allerdings nicht am selben Ort) und hatten noch nie Pech mit dem Wetter. Drei bis vier Regentage sind zwar meistens dabei, aber dafür nehmen wir die Bücher ja schließlich mit.

Viele Grüße,
Monika
»Better a witty fool, than a foolish wit.« (Shakespeare’s »Twelfth Night«)

Benutzeravatar
Peter-Pitsch
Beiträge: 767
Registriert: 16.01.2009, 14:20
Wohnort: Dänemark

Re:

von Peter-Pitsch (27.06.2012, 12:02)
@ Karolin

Das freut mich, und ich danke dir sehr. Wie ich sehe, verknüpfst du gleichermaßen deine Geschichte(n) für große und kleine Leute mit Humor.
thumbbup


@ Anke

Andererseits: eine gute Portion Glück wäre mir auch willkommen. :D
Deine Erfolgswünsche weiß ich absolut wertzuschätzen!!
Danke!


@ Monika

Wir verbringen seit 16 Jahren unseren Sommerurlaub in Südnorwegen (allerdings nicht am selben Ort) und hatten noch nie Pech mit dem Wetter. Drei bis vier Regentage sind zwar meistens dabei, aber dafür nehmen wir die Bücher ja schließlich mit.


Entwarnung! Zumindest in Dänemark wird es - laut Prognose - ab morgen wärmer werden ...
Lass mal von dir hören, wenn du "dort oben" bist.

Herzlicher Gruß,
Peter

Benutzeravatar
Thomas Becks
Beiträge: 2747
Registriert: 04.09.2007, 17:47
Wohnort: Ruhrgebiet

Re:

von Thomas Becks (27.06.2012, 12:44)
Peter,
ich wünsche Dir viel Glück für Deinen Erfolg. thumbbup cheezygrin

Benutzeravatar
Anke Höhl-Kayser
Beiträge: 4984
Registriert: 18.04.2010, 00:08
Wohnort: Wuppertal

Re:

von Anke Höhl-Kayser (27.06.2012, 17:11)
Thomas Becks hat geschrieben:
Peter,
ich wünsche Dir viel Glück für Deinen Erfolg. thumbbup cheezygrin

Thomas, wie kriegst du immer diese tollen Formulierungen hin? :lol:

Benutzeravatar
Prof. Elsenbrink
Beiträge: 189
Registriert: 05.07.2011, 23:45
Wohnort: Berlin

Re:

von Prof. Elsenbrink (27.06.2012, 20:48)
Monika K. hat geschrieben:
P.S.: Thomas' Buch hat mir sehr gut gefallen.

Danke, Monika.

Das war doch leicht verdientes Urlaubsgeld, oder?! cheezygrin

Du müsstest mir dann nur noch per PN Deine Kontodaten schicken, damit ich Dir die Kohle überweisen kann.

Bild


Viele Grüße
Thomas

Benutzeravatar
Monika K.
Beiträge: 3693
Registriert: 28.02.2012, 21:45

Re:

von Monika K. (27.06.2012, 21:49)
Peter-Pitsch hat geschrieben:
@ Monika
Entwarnung! Zumindest in Dänemark wird es - laut Prognose - ab morgen wärmer werden ...
Lass mal von dir hören, wenn du "dort oben" bist.

Herzlicher Gruß,
Peter

Jedes Mal, wenn wir uns Dänemark nähern, fragen wir uns: Wird es wieder regnen? Tja, wie soll ich es ausdrücken? Unsere Scheibenwischer werden selten geschont. Aber meine Freundin hat mir schon mehrmals glaubhaft versichert, dass dort relativ häufig die Sonne scheint. Du siehst also, dass Wahrnehmung sehr subjektiv ist. (Und dass man mich niemals zum Plaudern auffordern sollte, weil ich dann gar nicht mehr das Maul halte.)

Herzliche Grüße,
Monika

Prof. Elsenbrink hat geschrieben:
Du müsstest mir dann nur noch per PN Deine Kontodaten schicken, damit ich Dir die Kohle überweisen kann.

Viele Grüße
Thomas

Also ich habe ja schon einige Phishing-Versuche erlebt, aber deiner ist nicht nur dreist, sondern auch erbärmlich, denn du hast vergessen, deine Identität zu verschleiern. Anfänger! Das üben wir noch! Aber das Bildchen ist klasse. Danke.
Viele Grüße,
Monika
»Better a witty fool, than a foolish wit.« (Shakespeare’s »Twelfth Night«)

Benutzeravatar
Peter-Pitsch
Beiträge: 767
Registriert: 16.01.2009, 14:20
Wohnort: Dänemark

Re:

von Peter-Pitsch (28.06.2012, 12:19)
Hallo, Thomas Becks, alter Kollege. cheezygrin Auch dir ein herzliches Dankschön.

@ Monika
Süddänemark zeigt sich derzeit von seiner besten Seite. Werde mich gleich aufs Moped schwingen ...

Auch dir gute Reise!

Peter

Zurück zu „Buchvorstellung: Belletristik“


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Über BoD

BoD™ ist die führende deutsche Self-Publishing-Plattform. Seit mehr als 20 Jahren sind wir die Anlaufstelle für das einfache, schnelle und verlagsunabhängige Veröffentlichen von Büchern und E-Books. Bereits mehr als 40.000 Autoren haben sich mit uns den Traum vom eigenen Buch erfüllt.