"Der Himmel ist hier anders blau..." - Erfahrungen einer Ärztin in der Flüchtlingshilfe

Präsentiert euren Reiseführer, Bildband, euer Koch- oder Lehrbuch, eure Biografie oder Monografie.


Benutzeravatar
MichaelHA
Beiträge: 2708
Registriert: 06.05.2010, 20:46
Wohnort: Köln

Re: "Der Himmel ist hier anders blau..." - Erfahrungen einer Ärztin in der Flüchtlingshilfe

von MichaelHA (11.04.2018, 12:40)
Franz Hose hat geschrieben:
Dazu muss man die Fremden nicht erst kennenlernen.


Doch, doch, natürlich muß man das. Wenn ich z.B. feststellen würde, es handele sich dabei um einen Salafisten, einen Mafioso, oder sonstwelche "Gefährder" bzw. Terroristen, so würde ich meine Hilfe selbstverständlich verweigern.

Und das Beispiel im Supermarkt ist einfach nur banal. Selbstverständlich würde ich da auch helfen, doch hinsichtlich des Fernwehs und der Flüchtlingshilfe a la Cornelia Dürkhauser, soweit ich sie bis jetzt verstanden habe, ist das doch sehr weit weg vom ursprünglichen Thema.

Beste Grüße

MichaelHA

Benutzeravatar
MichaelHA
Beiträge: 2708
Registriert: 06.05.2010, 20:46
Wohnort: Köln

Re: "Der Himmel ist hier anders blau..." - Erfahrungen einer Ärztin in der Flüchtlingshilfe

von MichaelHA (11.04.2018, 12:48)
Monika K. hat geschrieben:
...um Bücher angeblich gebraucht zu erwerben, angeblich zu lesen und hinterher zu verreißen, bei denen du von Anfang an weißt, dass sie dir nicht gefallen werden.


Woher nimmst Du das eigentlich alles, was heißt hier eigentlich "angeblich"? Wenn Du mir nicht traust, dann lass Deine Weltverbesserungs- und Bekehrungsideologie bitte an anderen aus, und nicht an mir. Denn ich bin insoweit - im Gegensatz zu Dir - hier in diesem Thread bislang ehrlich und authentisch aufgetreten und bin auch in meinen Argumentationen ohne Beleidigungen ausgekommen. Du scheinst diese Art von Pöbelei aber zum Ausgleich anderweitiger Defizite doch sehr nötig zu haben.

Beste Grüße

MichaelHA

Franz Hose
Beiträge: 152
Registriert: 03.01.2016, 17:13

Re: "Der Himmel ist hier anders blau..." - Erfahrungen einer Ärztin in der Flüchtlingshilfe

von Franz Hose (11.04.2018, 13:01)
MichaelHA hat geschrieben:
Und das Beispiel im Supermarkt ist einfach nur banal. Selbstverständlich würde ich da auch helfen, doch hinsichtlich des Fernwehs und der Flüchtlingshilfe a la Cornelia Dürkhauser, soweit ich sie bis jetzt verstanden habe, ist das doch sehr weit weg vom ursprünglichen Thema.

Mir ging es in in erster Linie darum, herauszufinden, wie du Hilfe definierst.
Weiter will hier im Thread auch gar nicht schreiben, da ich dich ohnehin nicht verstehe.

Benutzeravatar
Monika K.
Beiträge: 3377
Registriert: 28.02.2012, 21:45

Re: "Der Himmel ist hier anders blau..." - Erfahrungen einer Ärztin in der Flüchtlingshilfe

von Monika K. (11.04.2018, 13:13)
Michael, im Gegensatz zu dir kann ich mich noch an die Rezension erinnern, die du aufgrund von schnell zusammengegoogelten Textauszügen verfasst hattest, und kann dir gern den Thread heraussuchen, in dem die Wahrheit durch Zufall ans Licht kam. Erst nach Protesten hast du sie gelöscht, das Buch tatsächlich gekauft und die Rezi erneut hochgeladen. Eine Farce! Damals hast du mein Vertrauen verloren. Ganz einfach. Die Blöße sollte man sich eben nicht geben, wenn man für redlich gehalten werden möchte.
Auch hier in diesem Thread ist ganz klar ersichtlich, dass deine Meinung bereits vor der Lektüre feststeht, obwohl du in späteren Beiträgen den Anschein erwecken willst, unvoreingenommen zu sein, aber du hast dich eben im ersten Kommentar verraten. Wenn du Kritik an deinem Verhalten als Pöbeln empfindest, steht es dir frei, meine Beiträge zu melden.

Monika
»Better a witty fool, than a foolish wit.« (Shakespeare’s »Twelfth Night«)

Benutzeravatar
MichaelHA
Beiträge: 2708
Registriert: 06.05.2010, 20:46
Wohnort: Köln

Re: "Der Himmel ist hier anders blau..." - Erfahrungen einer Ärztin in der Flüchtlingshilfe

von MichaelHA (11.04.2018, 13:31)
Liebe Monika K.,

natürlich habe ich - auch soweit es die Flüchtlingshilfe angeht - gewisse Vorprägungen, man könnte auch sagen "Vorurteile". Andere Menschen nennen das aber schlicht Lebenserfahrung, denn ich war geraume Zeit auf mehreren Facebook-Seiten der Kölner und der Überlinger Flüchtlingshilfe unterwegs, und habe mich dort vielseitig informiert.

In welcher Art und Weise ich meine Rezension nun gestalte, ob also das Vorurteil bestehen bleibt (oder sogar noch durch die Lektüre verstärkt wird, wie im Falle Eris Ado) oder ob nicht, dass lass mal meine Angelegenheit sein. Ich entscheide das nämlich völlig autonom, gebe aber zu, insoweit auch durch die Argumente von Hamed Abdel-Samad "Integration - das Protokoll eines Scheiterns" (also durch Drittlektüre) nicht ganz unvorbelastet an dieses Buch von Cornelia Dürkhauser herangehen zu können. Dazu kommen bei mir natürlich noch private Erfahrungen mit Migranten.

Also lassen wir erst mal abwarten, bis das Buch von C. Dürkhauser tatsächlich bei mir eingegangen sein wird (abgesandt ist es wohl schon durch Medimops lt. deren Mitteilung), und ich dann tatsächlich auch zu einer Lektüre des Buches gekommen sein werde.

Beste Grüße

MichaelHA

Benutzeravatar
mtg
Beiträge: 5608
Registriert: 20.01.2010, 09:59
Wohnort: Berlin

Re: "Der Himmel ist hier anders blau..." - Erfahrungen einer Ärztin in der Flüchtlingshilfe

von mtg (11.04.2018, 13:41)
MichaelHA hat geschrieben:
Andere Menschen nennen das aber schlicht Lebenserfahrung

Du nutzt hier ein Argument, das Du bei Cornelias Buch (und ihrer Person) nicht gelten lässt … dabei hat sie sehr wahrscheinlich (bei ihrer Vita und dem Thema) viel mehr praktische Lebenserfahrung als Du, der Du nur in Deinem Dunstkreis unterwegs bist. Und Facebook-Gruppen als qualifizierte Lebenserfahrung zu bezeichnen … naja. Darauf muss man auch erst einmal kommen …

Benutzeravatar
MichaelHA
Beiträge: 2708
Registriert: 06.05.2010, 20:46
Wohnort: Köln

Re: "Der Himmel ist hier anders blau..." - Erfahrungen einer Ärztin in der Flüchtlingshilfe

von MichaelHA (11.04.2018, 14:24)
mtg hat geschrieben:
...wahrscheinlich (bei ihrer Vita und dem Thema) viel mehr praktische Lebenserfahrung als Du...


Ich bin einige Jahre älter, als sie (C. Dürkhauser), und natürlich habe ich etliche Migranten persönlich kennengelernt, ich erinnere mich noch recht gut an einen türkischen Fußballhooligan, einen türkischen Pantomimen und Theaterbesitzer, einen algerischen Studenten, der schon nach einem Jahr Aufenthalts, perfekt deutsch sprach usw. usf. - Schließlich habe ich ein Jahr in dem Arbeitslosen- und Ausländerzentrum "Vingster Treff" in Köln in der Sozialberatung gearbeitet, dort hatte ich zwei türkisch-kurdische Kollegen und natürlich etliche Klientenkontakte mit Personen aus "aller Herren Länder". Dazu kommen einige türkische Erdogan-Anhänger, die ich hier (also seit 2007 in Köln-Kalk-Nord) kennengelernt, und in unterschiedlichem Maße wertschätzen gelernt habe, aber genau so auch das Gegenteil davon. Ich erinnere mich an zwei mutmaßlich afghanische Migranten (gekleidet wie Taliban), die in Troisdorf auf dem Bürgersteig sassen, und mich alleine schon, weil ich sie anschaute, körperlich bedroht haben. Also insgesamt doch sehr viele, sehr unterschiedliche Erfahrungen. Aber ich will darüber hier eigentlich keinen Roman verfassen.

Und übrigens, wer nicht nur selektiv lesen kann ist hier klar im Vorteil, so schrieb ich doch schon weiter oben ganz klar:

Dazu kommen bei mir natürlich noch private Erfahrungen mit Migranten.

Benutzeravatar
mtg
Beiträge: 5608
Registriert: 20.01.2010, 09:59
Wohnort: Berlin

Re: "Der Himmel ist hier anders blau..." - Erfahrungen einer Ärztin in der Flüchtlingshilfe

von mtg (11.04.2018, 15:16)
Michael,

Du machst den klassischen Denkfehler, dem Populisten und ihre Anhänger gerne zum Opfer fallen: Du gehst davon aus, dass nur Du die richtige Meinung gepachtet hast und alle anderen Meinungen daher obsolet sind. Dem ist aber mitnichten so. Niemand will Dir deine Erfahrungen streitig machen – obwohl Du das immer behauptest … und damit immer neue Angriffsflächen bietest. Du forderst Gegenrede förmlich heraus und reagierst dann pikiert, wenn's jemand macht. Du musst halt akzeptieren, dass die Meinungen (und Erfahrungen) anderer Menschen Deiner Meinung und Erfahrung ebenbürtig und gleichwertig sind. Das nennt man übrigens »Recht auf freie Meinungsäußerung«, das lt. Grundgesetz allen zusteht. Da musst Du, das belegt diese Diskussion, noch viel lernen …

Im Gegensatz zu Dir habe ich nicht Deine Meinung kritisiert, sondern lediglich dargestellt, dass Du populistische Worthülsen aneinandergereiht hast. Und das wiederum ist meine Meinung.

Alter muss übrigens nicht immer von Vorteil sein. Da können auch viele Jahre an Verbitterung drin stecken, die den Blick trüben. Aber das nur am Rande …

Benutzeravatar
MichaelHA
Beiträge: 2708
Registriert: 06.05.2010, 20:46
Wohnort: Köln

Re: "Der Himmel ist hier anders blau..." - Erfahrungen einer Ärztin in der Flüchtlingshilfe

von MichaelHA (12.04.2018, 06:58)
Als Populist sehe ich mich nicht. Allerdings unterhalte ich dazu - zur Flüchtlingsbegrenzung - eine kleine, aber feine Seite auf Facebook:
https://www.facebook.com/groups/1207974812667696/

Beste Grüße

MichaelHA

Franz Hose
Beiträge: 152
Registriert: 03.01.2016, 17:13

Re: "Der Himmel ist hier anders blau..." - Erfahrungen einer Ärztin in der Flüchtlingshilfe

von Franz Hose (12.04.2018, 08:05)
MichaelHA hat geschrieben:
Als Populist sehe ich mich nicht.

Kein Populist sieht sich selbst als Populist.

Benutzeravatar
MichaelHA
Beiträge: 2708
Registriert: 06.05.2010, 20:46
Wohnort: Köln

Re: "Der Himmel ist hier anders blau..." - Erfahrungen einer Ärztin in der Flüchtlingshilfe

von MichaelHA (12.04.2018, 08:24)
Ein Populist, das ist ein radikaler Vereinfacher, der zuweilen auch demagogisch auftritt. All das trifft auf mich nicht zu. Zudem bin ich kein aktiver Politiker, in dem Sinne, dass ich irgend ein Parteiamt bekleiden würde.

Beste Grüße

MichaelHA

Benutzeravatar
mtg
Beiträge: 5608
Registriert: 20.01.2010, 09:59
Wohnort: Berlin

Re: "Der Himmel ist hier anders blau..." - Erfahrungen einer Ärztin in der Flüchtlingshilfe

von mtg (12.04.2018, 08:49)
MichaelHA hat geschrieben:
Als Populist sehe ich mich nicht.

Das glaube ich Dir sogar, auch wenn ich es wie Franz Hose sehe. Aber Du bedienst Dich populistischer Worthülsen, um Dich selbst zu erhöhen.

Und noch einmal: Facebook-Gruppen sind kein Beleg für soziale Kompetenz. Außer natürlich bei Populisten … :-)

Im Übrigen spricht es auch für Deine Verachtung Andersdenkender, dass Du diesen Thread einer Buchvorstellung nicht nur mit Deinen unsäglichen Aussagen kaperst, sondern auch noch Werbung in eigener, indiskutabler Sache machst.

Benutzeravatar
MichaelHA
Beiträge: 2708
Registriert: 06.05.2010, 20:46
Wohnort: Köln

Re: "Der Himmel ist hier anders blau..." - Erfahrungen einer Ärztin in der Flüchtlingshilfe

von MichaelHA (13.04.2018, 09:52)
Das (gebrauchte) Buch ist gerade eben bei mir zur Lektüre eingetroffen.

Beste Grüße

MichaelHA

Benutzeravatar
MichaelHA
Beiträge: 2708
Registriert: 06.05.2010, 20:46
Wohnort: Köln

Re: "Der Himmel ist hier anders blau..." - Erfahrungen einer Ärztin in der Flüchtlingshilfe

von MichaelHA (17.04.2018, 08:12)
Eine ausgewogene Rezension unter amazon mit PRO und CONTRA wurde mittlerweile von mir erstellt.

Beste Grüße

MichaelHA

Benutzeravatar
mtg
Beiträge: 5608
Registriert: 20.01.2010, 09:59
Wohnort: Berlin

Re: "Der Himmel ist hier anders blau..." - Erfahrungen einer Ärztin in der Flüchtlingshilfe

von mtg (17.04.2018, 08:47)
MichaelHA hat geschrieben:
Eine ausgewogene Rezension unter amazon mit PRO und CONTRA wurde mittlerweile von mir erstellt.

Aha. Du nennst es also »ausgewogen«, wenn Du zwei Pro-Allgemeinplätze Deiner bereits vor dem Lesen hier eingestellten, unausgegorenen Kritik – die nichts, aber auch gar nichts mit dem Buch direkt zu tun hat – gegenüberstellst. Das ist erbärmlich … aber wieder mal typisch für Dich.

Zurück zu „Buchvorstellung: Ratgeber, Sach- und Fachliteratur“


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Über BoD

BoD™ ist die führende deutsche Self-Publishing-Plattform. Seit mehr als 20 Jahren sind wir die Anlaufstelle für das einfache, schnelle und verlagsunabhängige Veröffentlichen von Büchern und E-Books. Bereits mehr als 40.000 Autoren haben sich mit uns den Traum vom eigenen Buch erfüllt.