Die Fratze mit Hut dichtet dich dicht - Satirische Gedichte

Präsentiert euren Gedichtband oder eure Liedersammlung.


Benutzeravatar
Monika K.
Beiträge: 3859
Registriert: 28.02.2012, 21:45

Die Fratze mit Hut dichtet dich dicht - Satirische Gedichte

von Monika K. (12.11.2015, 18:07)
Titel: Die Fratze mit Hut dichtet dich dicht - Satirische Gedichte
Autor: Monika Kubach

Verlag: BoD
ISBN: 978-3-7392-0399-7
Seiten: 56
Preis: Print 3,99 € / E-Book 0,99 €

Der Autor über das Buch:

Die Autorin über Poesie:

Umfragen in Fußgängerzonen ergaben, dass 76,53 Prozent der Deutschen bei Byron an einen Adelstitel, bei Tennyson an einen Bundesstaat der USA, bei Wordsworth an eine Einzelhandelskette, bei Coleridge an Zahncreme, bei Scott an einen Chefingenieur aus einer Science-Fiction-Serie, bei Keats an ein Vergnügungsviertel und bei Shelley an Götterspeise denken. Darauf trinke ich einen doppelten Burns ohne Eis.

http://www.buecher.de/shop/satire/die-f ... /44056871/

Leseprobe (Blick ins Buch):
http://www.amazon.de/Die-Fratze-dichtet ... 017WHL5X4/

Klappentext:

Eine Sammlung von humoristischen Gedichten zum Schmunzeln, Kichern, Lachen, Verschenken und An-die-Wand-prügeln.


Bässestimmen:

„Dieser sensationelle Gedichtband ist für die deutschsprachige Literaturlandschaft so ungemein unentbehrlich wie ein bahnbrechender Kropf mit epochalem Pickel.“
(Frankfurter Hundsgemeine Montagszeitung)

„Zweifellos irgendwie eine Art Lyrik!“
(Welt am Regentag)

„Zum Brüllen komisch, wie die Autorin versuchte, satirische Gedichte zu schreiben.“
(Badische Dreiste Nachtschichten)
Zuletzt geändert von Monika K. am 13.11.2015, 20:21, insgesamt 1-mal geändert.
»Better a witty fool, than a foolish wit.« (Shakespeare’s »Twelfth Night«)

(Übersetzung: Besser ein weiser Narr, als ein närrischer Weiser.)

Benutzeravatar
Anke Höhl-Kayser
Beiträge: 4984
Registriert: 18.04.2010, 00:08
Wohnort: Wuppertal

Re:

von Anke Höhl-Kayser (12.11.2015, 18:48)
Also, besonders beeindrucken mich ja diese vielfältigen Meinungen der Bässe. Ich frage mich, ob das wohl noch bässer wird. blink3

Herzlichen Glückwunsch zum neuen Buch, und mögest du viele Leute zum Kichern, Schmunzeln, Lachen und Verschenken bringen! (Das mit der Wand muss ja nicht unbedingt sein, das gibt so hässliche Kratzer im Cover.)

thumbbup thumbbup thumbbup thumbbup thumbbup

Benutzeravatar
Torsten Buchheit
Beiträge: 4241
Registriert: 13.12.2009, 21:10

Re:

von Torsten Buchheit (12.11.2015, 20:47)
Meine Glückwünsche zum Buch! Endlich erfährt die Lyrik die ihr zustehende Beachtung!

PS: Erfreulich auch das Bässeecho. Wobei ich - wie ich zugeben muß - zwar seit Jahren die Frankfurter Hundsgemeine Montagszeitung lese, aber der Artikel über das Buch muß mir irgendwie durchgegangen sein.

PPS: Hat so eine Montagszeitung eigentlich mehrere Seiten?
Heiteres Gartenlexikon - Heiteres Heimwerkerlexikon - Irgendwas mit Wuppertal - Im Dutzend witziger

http://www.NIMMSmitHUMOR.de
Twitter: @NIMMSmitHUMOR
Amazon: http://tinyurl.com/tbuchheit

Benutzeravatar
Monika K.
Beiträge: 3859
Registriert: 28.02.2012, 21:45

Re:

von Monika K. (12.11.2015, 21:40)
Anke Höhl-Kayser hat geschrieben:
Also, besonders beeindrucken mich ja diese vielfältigen Meinungen der Bässe. Ich frage mich, ob das wohl noch bässer wird. blink3

Herzlichen Glückwunsch zum neuen Buch, und mögest du viele Leute zum Kichern, Schmunzeln, Lachen und Verschenken bringen! (Das mit der Wand muss ja nicht unbedingt sein, das gibt so hässliche Kratzer im Cover.)

thumbbup thumbbup thumbbup thumbbup thumbbup

Herzlichen Dank, liebe Anke! Da sich das Verkaufsargument "zum An-die-Wand-prügeln" bei meinem ersten Gedichtband bewährt hat, setze ich es auch diesmal ein. Irgendwie muss ich es doch totgeritten bekommen.

Torsten Buchheit hat geschrieben:
Meine Glückwünsche zum Buch! Endlich erfährt die Lyrik die ihr zustehende Beachtung!

PS: Erfreulich auch das Bässeecho. Wobei ich - wie ich zugeben muß - zwar seit Jahren die Frankfurter Hundsgemeine Montagszeitung lese, aber der Artikel über das Buch muß mir irgendwie durchgegangen sein.

PPS: Hat so eine Montagszeitung eigentlich mehrere Seiten?

Herzlichen Dank, lieber Torsten! Ob die Montagszeitung mehrere Seiten hat, kann ich nicht genau sagen. Die verwenden immer so schwierige Wörter. Bevor ich da die erste Seite ganz gelesen habe, erscheint schon die nächste Ausgabe. Aber ich werde mal darauf achten, und vor dem Wegwerfen umblättern.
»Better a witty fool, than a foolish wit.« (Shakespeare’s »Twelfth Night«)

(Übersetzung: Besser ein weiser Narr, als ein närrischer Weiser.)

Benutzeravatar
Monika K.
Beiträge: 3859
Registriert: 28.02.2012, 21:45

Re:

von Monika K. (13.11.2015, 20:31)
Hach! Amazon beseitigte heute sämtliche Baustellen auf einmal: Cover, Klappentext und E-Book mit dem Blick ins Buch tauchten endlich beim Taschenbuch auf. Das ist ja wie Ostern und Winterschlussverkauf zusammen! bash:

Hier geht's nun zur Leseprobe: book:
http://www.amazon.de/Die-Fratze-dichtet ... 017WHL5X4/
»Better a witty fool, than a foolish wit.« (Shakespeare’s »Twelfth Night«)

(Übersetzung: Besser ein weiser Narr, als ein närrischer Weiser.)

Benutzeravatar
Peter-Pitsch
Beiträge: 767
Registriert: 16.01.2009, 14:20
Wohnort: Dänemark

Re:

von Peter-Pitsch (15.11.2015, 12:27)
Irgendwie ... irgendwie wird mir "ganz anders" - schon beim Gedanken an diese hutbewährte Fratze, von der ein bescholtener Leser wohl in (d)einer Art und Weise zugedichtet wird, für die seinerzeit unzulässige Substanzen konsumiert werden mussten, um den Alltagswahn mithilfe dichter Rauchschwaden zu kostümieren. Viel Erfolg damit!
„Zweifellos irgendwie eine Art Lyrik!“ (Welt am Regentag)

"Neben einer Gehwegplatte,
die sich leicht verschoben hatte,
wächst auf einer Humuskrume
eine kleine Butterblume ..."
cheezygrin
Herrlich, was man in stark bewölkten Nächten so alles zu Gesicht bekommt.
Hut auf!

Peter

Benutzeravatar
Anke Höhl-Kayser
Beiträge: 4984
Registriert: 18.04.2010, 00:08
Wohnort: Wuppertal

Re:

von Anke Höhl-Kayser (15.11.2015, 13:41)
Das ist ja ein wirklich trauriges Schicksal der kleinen Butterblume, also, ich muss schon sagen, hier sollte doch irgendwo ein Hinweis stehen, dass dieses Gedicht nur mit unbeschwertem Gemüt zu lesen sei!
Zu Risiken und Nebenwirkungen befragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker! :shock::

Achtung, Spoiler!
" ...
Deshalb blüht sie nach wie vor,
als nun kommt der Labrador,
der begeistert hebt sein Bein.
Daran geht sie leider ein."

Benutzeravatar
Monika K.
Beiträge: 3859
Registriert: 28.02.2012, 21:45

Re:

von Monika K. (15.11.2015, 19:08)
Peter-Pitsch hat geschrieben:
Irgendwie ... irgendwie wird mir "ganz anders" - schon beim Gedanken an diese hutbewährte Fratze, von der ein bescholtener Leser wohl in (d)einer Art und Weise zugedichtet wird, für die seinerzeit unzulässige Substanzen konsumiert werden mussten, um den Alltagswahn mithilfe dichter Rauchschwaden zu kostümieren. Viel Erfolg damit!
„Zweifellos irgendwie eine Art Lyrik!“ (Welt am Regentag)

"Neben einer Gehwegplatte,
die sich leicht verschoben hatte,
wächst auf einer Humuskrume
eine kleine Butterblume ..."
cheezygrin
Herrlich, was man in stark bewölkten Nächten so alles zu Gesicht bekommt.
Hut auf!

Peter


Herzlichen Dank für die guten Wünsche, lieber Peter. Ich freue mich sehr, dass du dir die Leseprobe angesehen hast.
Übrigens wurde ich tatsächlich einmal ernsthaft gefragt, was ich denn beim Schreiben "einwerfe". Die Antwort ist langweilig: Weißtee und dunkle Schokolade. Diese Komponenten reichen mir, um alle mir bekannten Schattierungen des Daseins abzubilden.

Liebe Grüße,
Monika

Anke Höhl-Kayser hat geschrieben:
Das ist ja ein wirklich trauriges Schicksal der kleinen Butterblume, also, ich muss schon sagen, hier sollte doch irgendwo ein Hinweis stehen, dass dieses Gedicht nur mit unbeschwertem Gemüt zu lesen sei!
Zu Risiken und Nebenwirkungen befragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker! :shock::

Achtung, Spoiler!
" ...
Deshalb blüht sie nach wie vor,
als nun kommt der Labrador,
der begeistert hebt sein Bein.
Daran geht sie leider ein."


Liebe Anke, reicht das Cover denn nicht als pauschaler Warnhinweis? angle:
Aber ich kann natürlich nicht zulassen, dass 20 % aller potenziellen Leser meines Buchs (also du) nach der Lektüre dieses Gedichts Alpträume bekommen. Lass mich daher auf die Schnelle noch vier Zeilen hinzufügen, die dich hoffentlich mit dem Gedicht ein wenig versöhnen, das übrigens eine meiner drei Einsendungen zum Thema "Stadtlyrik" war:
Hassos Blase drückt nicht mehr,
denn sie ist nun herrlich leer.
Gleichzeitig kam mit heraus:
Kurznachricht an Terrier Klaus.

Liebe Grüße,
Monika
»Better a witty fool, than a foolish wit.« (Shakespeare’s »Twelfth Night«)

(Übersetzung: Besser ein weiser Narr, als ein närrischer Weiser.)

Benutzeravatar
Anke Höhl-Kayser
Beiträge: 4984
Registriert: 18.04.2010, 00:08
Wohnort: Wuppertal

Re:

von Anke Höhl-Kayser (15.11.2015, 19:22)
Monika K. hat geschrieben:

Hassos Blase drückt nicht mehr,
denn sie ist nun herrlich leer.
Gleichzeitig kam mit heraus:
Kurznachricht an Terrier Klaus.


Es ist in deinem Gedichtband offenbar ganz wie im Leben: Die Nöte und Sorgen des einen sind die Freude und Erleichterung des anderen.
Ein Abbild des Alltags, sozusagen. Da können sogar Hundebesitzer fürs Leben lernen! thumbbup

Benutzeravatar
Nicolas Fayé
Beiträge: 1480
Registriert: 15.11.2009, 15:56
Wohnort: Aix-la-Chapelle

Re:

von Nicolas Fayé (16.11.2015, 20:38)
Die Gedichte sind genial gut. Ich kam aus dem Lachen nicht mehr raus, auch wenn es manchmal im Hals steckenblieb. book:
Viele Grüße von Nicolas

Geduld ist eine Tugend
http://www.romanzeit.de
---------------------------------------------------

Benutzeravatar
Monika K.
Beiträge: 3859
Registriert: 28.02.2012, 21:45

Re:

von Monika K. (16.11.2015, 21:06)
Herzlichen Dank, Nicolas. Ich freue mich sehr, dass dir das Buch gefällt, und bedanke mich auch an dieser Stelle ganz herzlich für die wunderbare Rezension:
http://www.amazon.de/review/RY15DTF9X9N ... tore=books

Viele Grüße,
Monika
»Better a witty fool, than a foolish wit.« (Shakespeare’s »Twelfth Night«)

(Übersetzung: Besser ein weiser Narr, als ein närrischer Weiser.)

Benutzeravatar
Anke Höhl-Kayser
Beiträge: 4984
Registriert: 18.04.2010, 00:08
Wohnort: Wuppertal

Re:

von Anke Höhl-Kayser (23.11.2015, 12:18)
Ich glaube, ich bekomme es doch noch. :wink:
Ich habe soeben eine Versandbestätigung von Amazon erhalten! thumbbup
(Ich dachte, es kommt erst nächstes Jahr. angle: )
Und nun bin ich soooooooooo gespannt!!! wow3

Benutzeravatar
Monika K.
Beiträge: 3859
Registriert: 28.02.2012, 21:45

Re:

von Monika K. (23.11.2015, 13:30)
Anke Höhl-Kayser hat geschrieben:
Ich glaube, ich bekomme es doch noch. :wink:
Ich habe soeben eine Versandbestätigung von Amazon erhalten! thumbbup
(Ich dachte, es kommt erst nächstes Jahr. angle: )
Und nun bin ich soooooooooo gespannt!!! wow3

Wow! Doch noch so früh? Ich hatte mich gedanklich schon auf Osterwerbung eingestellt. cheezygrin
Ich bin soooo gespannt, was du zu meinem Herbstgedicht sagen wirst. angle:
»Better a witty fool, than a foolish wit.« (Shakespeare’s »Twelfth Night«)

(Übersetzung: Besser ein weiser Narr, als ein närrischer Weiser.)

Benutzeravatar
Anke Höhl-Kayser
Beiträge: 4984
Registriert: 18.04.2010, 00:08
Wohnort: Wuppertal

Re:

von Anke Höhl-Kayser (23.11.2015, 13:52)
Monika K. hat geschrieben:
Ich bin soooo gespannt, was du zu meinem Herbstgedicht sagen wirst. angle:

Jetzt werd ich noch hibbeliger. Ich geh das jetzt mal beschleunigen. Wenn mich jemand sucht, ich hetze gerade den Hund auf den Postboten. angle:

Benutzeravatar
Anke Höhl-Kayser
Beiträge: 4984
Registriert: 18.04.2010, 00:08
Wohnort: Wuppertal

Re:

von Anke Höhl-Kayser (24.11.2015, 18:24)
Monika K. hat geschrieben:
Ich bin soooo gespannt, was du zu meinem Herbstgedicht sagen wirst. angle:

Es ist daaaa! Endlich! Ich glaube, das wurde mit Schnecken geliefert! angle:
Und zum Herbstgedicht sag ich nur: Laubgebläse!
Und was reimt sich für Eichhörnchen auf Stuss? cheezygrin cheezygrin

Zurück zu „Buchvorstellung: Lyrik“


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Über BoD

BoD™ ist die führende deutsche Self-Publishing-Plattform. Seit mehr als 20 Jahren sind wir die Anlaufstelle für das einfache, schnelle und verlagsunabhängige Veröffentlichen von Büchern und E-Books. Bereits mehr als 40.000 Autoren haben sich mit uns den Traum vom eigenen Buch erfüllt.