Dieser blöde Konjunktiv

Euer Forum rund um kreatives Schreiben, lesergerechtes Texten und spannende Plots.


Benutzeravatar
Siegfried
Beiträge: 5522
Registriert: 09.07.2008, 01:14
Wohnort: e-mail: dbs@digibuchservice.de

Dieser blöde Konjunktiv

von Siegfried (02.02.2011, 23:23)
Hi!

In einem anderen Thread wird zum Thema Konjunktiv behauptet:

Die Konjunktive hätte, würde, habe stehen nach Lust und Laune.


Stimmt das? Kann man hätte und habe wirklich nach Lust und Laune setzen?

Schauen wir uns die Grammatik des Konjunktivs an. Zunächst einmal gibt es zwei Konjunktive. Schön sauber durchnummeriert: Konjunktiv I und Konjunktiv II.

Konjunktiv I:

Der Konjunktiv I wird als Ausdruck des Wunsches und der Aufforderung benutzt.

In der alltäglichen Gebrauchssprache wird der Konjunktiv I kaum noch angewendet, ausgenommen in festen Formeln oder Redewendungen:

Dem Himmel sei Dank!
Er ruhe in Frieden
Man nehme drei Esslöffel Milch.


Oder, wenn ich meinen eben geschriebenen Satz etwas umformuliere:

In der alltäglichen Gebrauchssprache wird der Konjunktiv I kaum noch angewendet, es sei denn in festen Formeln oder Redewendungen.



Seine eigentliche Hauptrolle spielt der Konjunktiv I in der indirekten Rede. Die Grammatik besagt, dass die indirekte Rede immer im Konjunktiv I stehen soll. Dabei soll die Zeit in der indirekten Rede jener in der direkten Rede entsprechen.

Direkte Rede:
"Ich habe keine Lust auf Kino."

Indirekte Rede:
Er sagt, er habe keine Lust auf Kino.

und nicht

Er sagt, er hätte keine Lust auf Kino.

Hätte ist hier also falsch!


Direkte Rede:
"Ich habe nichts gesehen."

Indirekte Rede:
Er sagt, er habe nichts gesehen.

und nicht

Er sagt, er hätte nichts gesehen.



Direkte Rede:
"Ich werde nicht auftreten."

Indirekte Rede:
Er sagt, er werde nicht auftreten.

und nicht

Er sagt, er würde nicht auftreten.




Konjunktiv II

Der Konjunktiv II gilt aus Ausdruck des Nichtwirklichen, also:
a) was man sich vorstellt, aber nicht wirklich der Fall ist
b) in nichtwirklichen Bedingungssätzen
c) in nichtwirklichen Vergleichssätzen
d) in höflichen Aufforderungen

zu a)
Stell dir vor, du hättest Urlaub. (nicht "habest"! Und schon gar nicht "hast"!)

zu b)
Wenn er Zeit hätte, käme er mit ins Kino.

zu c)
Er rannte, als hätte er den Teufel im Genick.

zu d)
Hätten Sie gerne ein Bier zur Bratwurst?


Der Konjunktiv II darf bei der indirekten Rede nur dann gesetzt werden, wenn der Konjunktiv I dem Indikativ entspricht. Dies dient zur Verdeutlichung, dass es sich hier um eine indirekten Rede handelt.

Der Reporter berichtete über die Ereignisse in Kairo. Die Demonstranten hätten zunächst auf dem Platz getanzt, wären aber dann von zahlreichen Gegner attackiert worden.


Wir sehen also, wo der Konjunktiv I und wo der Konjunktiv II zu setzen ist. Vor allem aber können wir erkennen, dass hätte, würde und habe nicht nach Lust und Laune stehen können.


Grüße
Siegfried
Korrektorat: 1,- Euro pro angefangene 1.000 Zeichen // Layout Buchblock: 1,- Euro pro Seite // alle Preise zzgl. 19 % USt. // Buchcover 20,- oder 30,- Euro inkl. 19 % USt. // Sonderpreise auf Anfrage per E-Mail oder PN

chnuppesaager

Re:

von chnuppesaager (02.02.2011, 23:35)
Gute Sache, Siegfried.

Benutzeravatar
Thomas Becks
Beiträge: 2755
Registriert: 04.09.2007, 17:47
Wohnort: Ruhrgebiet

Re:

von Thomas Becks (03.02.2011, 00:58)
chnuppesaager hat geschrieben:
Gute Sache, Siegfried.

Mal gucken was der kleine Günni dazu sagt.
Wenn ich Rechtschreibfragen hätte (ist das richtig?), würde ich Siggi fragen.


Benutzeravatar
Siegfried
Beiträge: 5522
Registriert: 09.07.2008, 01:14
Wohnort: e-mail: dbs@digibuchservice.de

Re:

von Siegfried (03.02.2011, 11:31)
Thomas Becks hat geschrieben:
Mal gucken was der kleine Günni dazu sagt.


Nichts? cheezygrin

Thomas Becks hat geschrieben:
Wenn ich Rechtschreibfragen hätte (ist das richtig?), würde ich Siggi fragen.


Wen? :shock::

Grüße
Siegfried
Korrektorat: 1,- Euro pro angefangene 1.000 Zeichen // Layout Buchblock: 1,- Euro pro Seite // alle Preise zzgl. 19 % USt. // Buchcover 20,- oder 30,- Euro inkl. 19 % USt. // Sonderpreise auf Anfrage per E-Mail oder PN

Benutzeravatar
Anti-Fehlerteufel
Beiträge: 205
Registriert: 10.06.2010, 19:16

Re:

von Anti-Fehlerteufel (03.02.2011, 11:57)
Hallo,

tut mir leid, dass ich jetzt etwas OT werde, aber ich kann's mir nicht verkneifen ...
Siegfried hat geschrieben:
Thomas Becks hat geschrieben:
Wenn ich Rechtschreibfragen hätte (ist das richtig?), würde ich Siggi fragen.


Wen? :shock::

Vielleicht meint Thomas diesen Siggi hier ? cheezygrin
*duck&renn*

Gruß
Jörg

Benutzeravatar
Thomas Becks
Beiträge: 2755
Registriert: 04.09.2007, 17:47
Wohnort: Ruhrgebiet

Re:

von Thomas Becks (03.02.2011, 12:05)
Siegfried hat geschrieben:
Wen? :shock::

Siegfrieds heißen im Ruhrgebiet immer Siggi, da machste nix.
Gruß
Thomas

Benutzeravatar
Thomas Becks
Beiträge: 2755
Registriert: 04.09.2007, 17:47
Wohnort: Ruhrgebiet

Re:

von Thomas Becks (03.02.2011, 12:50)
skipteuse hat geschrieben:
cool5

Ja, ja, so kommen mit der Zeit fast 4000 Beiträge zustande.

Benutzeravatar
Judith
Beiträge: 3903
Registriert: 05.08.2007, 10:45
Wohnort: Schwobaländle

Re:

von Judith (04.02.2011, 00:02)
Danke, Siegfried! Beim Konkunktiv habe ich auch immer meine Schwierigkeiten. Den muss ich Schwäbin mir immer mal wieder von einer "Hochdeutschen" korrigieren lassen. :oops:

Grüßle
Judith
Du willst mehr wissen? Bitte hier - meine Website.

Benutzeravatar
Thomas Becks
Beiträge: 2755
Registriert: 04.09.2007, 17:47
Wohnort: Ruhrgebiet

Re:

von Thomas Becks (04.02.2011, 02:02)
Thomas Becks hat geschrieben:
skipteuse hat geschrieben:
cool5

Ja, ja, so kommen mit der Zeit fast 4000 Beiträge zustande.

cool5 999

Benutzeravatar
Thomas Becks
Beiträge: 2755
Registriert: 04.09.2007, 17:47
Wohnort: Ruhrgebiet

Re:

von Thomas Becks (04.02.2011, 02:06)
Thomas Becks hat geschrieben:
Thomas Becks hat geschrieben:
skipteuse hat geschrieben:
cool5

Ja, ja, so kommen mit der Zeit fast 4000 Beiträge zustande.

cool5 999

:P und 1000
Heiner, ich brauche noch ca. 3000 Smilies.
Sorry for OT.
Gruß
Thomas

Benutzeravatar
chris_master
Beiträge: 32
Registriert: 30.12.2008, 00:25
Wohnort: Erfurt

Alternativen zum Konjunktiv?

von chris_master (11.12.2016, 13:21)
Hallo,

den Konjunktiv und seine Anwendung hat Siegried in seinem Eröffnungsbeitrag hervorragend erklärt.

Jetzt stellt sich für mich die Frage, ob es Alternativen oder bessere Möglichkeiten gibt, um die Wünsche, Hoffnungen, Fantasien, Träume und Optionen der Charaktere aufs Papier zu bringen.

Hier ein Beispiel aus einem meiner Bücher:

**********

»Natürlich, Sir. Allerdings lautete die Anweisung des Generals, dass ich Sie unverzüglich aufzusuchen habe. Ich bin lediglich seinem Befehl nachgekommen«, sagte sie und dachte an die Sekretärin und was sie ihr angetan hätte, wenn sie dortgeblieben wäre. Sie hätte ihre Leiche verschwinden lassen müssen, bevor jemand aufgetaucht wäre. Sie war sich sicher, dass dies einen weitaus schlimmeren ersten Eindruck hinterlassen hätte, wäre sie von Conway dabei ertappt worden.

**********

Mein Sorgenkind sind die vielen Wortwiederholungen von hätte (3x) und wäre (3x) in nur drei Sätzen.
Das verursacht Augenschmerzen beim Lesen und wirkt eintönig bzw. unkreativ. Kann es denn umgeschrieben werden, damit es besser klingt?

Grüße
Chris

Pere
Beiträge: 10
Registriert: 01.03.2015, 05:33
Wohnort: Hamburg

Re:

von Pere (22.12.2016, 07:33)
Hallo Chris,

was hältst du denn von diesem Vorschlag:

»Natürlich, Sir. Allerdings lautete die Anweisung des Generals, dass ich Sie unverzüglich aufzusuchen habe«, antwortete sie (vielleicht besser der Name?) unsicher (oder ein passenderes Adjektiv). »Ich bin lediglich seinem Befehl nachgekommen.« Während sie die Worte aussprach, musste sie daran denken, was sie der Sekretärin angetan hätte, wenn sie geblieben wäre. Hätte sie nicht ihre (wessen?) Leiche verschwinden lassen müssen, bevor jemand aufgetaucht wäre? Sie (wieder besser der Name?) war sich sicher, dass (es sie verdächtiger gemacht hätte) einen weitaus schlimmeren ersten Eindruck hinterlassen hätte, wäre sie von Conway dabei (wobei?) ertappt worden.

Pere

Benutzeravatar
ricochet
Beiträge: 801
Registriert: 13.12.2009, 16:58
Wohnort: Graz

Re:

von ricochet (23.12.2016, 13:48)
Hallo Chris,

es ist richtig, dass sich mehrere Sätze hintereinander im Konjunktiv umständlich lesen. Es gibt (leider) keine Alternative zum Konjunktiv, zumindest keine, die grammatikalisch korrekt wäre. Zudem erfüllt der Konjunktiv durchaus wertvolle Funktionen, wie Siegi eingangs so schön erklärt hat.
Allerdings - der Konjunktiv sparsam und bewusst gelegentlich eingesetzt, dient der Abwechslung und sprachlichen Präzision. Zudem erhöht er das sprachliche Niveau. In der gesprochenen Sprache (Standardsprache) wird er wesentlich weniger oft verwendet, als es unsere Grammatik eigentlich verlangen würde. Das ist schludriger Sprachgebrauch, den wir durch unsere Texte nicht unterstützen sollten.

LG


rico
Ich schreibe, also bin ich.

Zurück zu „Textakademie“


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Über BoD

BoD™ ist die führende deutsche Self-Publishing-Plattform. Seit mehr als 15 Jahren sind wir die Anlaufstelle für das einfache, schnelle und verlagsunabhängige Veröffentlichen von Büchern und E-Books. Bereits mehr als 35.000 Autoren haben sich mit uns den Traum vom eigenen Buch erfüllt.