Doppelter Doppelmord - Der Göhrde-Mörder

Präsentiert euren Roman, Thriller, Fantasy-, Science-Fiction-, Romance-Titel oder euer Kinderbuch.


Arno Abendschön
Beiträge: 850
Registriert: 31.10.2007, 10:23
Wohnort: Berlin

Doppelter Doppelmord - Der Göhrde-Mörder

von Arno Abendschön (27.08.2009, 10:46)
Zeugen hatten ihn damals im Wald gesehen, als er zu seinem ersten Doppelmord unterwegs war. Sie schilderten ihn später als einen großen, kräftigen Mann mit braunem Haar. Er habe einen Beutel in der Hand getragen, gefüllt mit etwas – nur womit? Sie hatten den Mann so genau gesehen, dass ein Phantombild möglich war. Trotzdem konnte er in zwanzig Jahren nicht aufgespürt werden – der Göhrde-Mörder.

Die Göhrde ist ein etwa 75 Quadratkilometer großes geschlossenes Waldgebiet südöstlich von Lüneburg, still, abgelegen, auch die weitere Umgebung sehr dünn besiedelt. Einige Male am Tag fährt ein Zug am Nordrand entlang, hält auf verträumten Stationen. Hier zieht sich auch eine Bundesstraße hin. Von ihr zweigt eine Stichstraße zu einem alten Forsthaus ab, dort kann man parken. Ein Hamburger Ehepaar um die Fünfzig tat genau das am 21.5.89, einem Sonntag. Sie gingen dann zu Fuß einige Hundert Meter tief in den Wald, vermutlich um sich auf einer Lichtung zu sonnen.

Wir wissen nicht, wie sie getötet wurden. Ihre Leichen wurden erst am 12.7.89 von Blaubeersammlern entdeckt und waren so stark verwest, dass der Tathergang nicht zu rekonstruieren war. Erschossen, erschlagen, erdrosselt? Die Polizei fand heraus, dass Fundort und Tatort etwas auseinander lagen. Der Mann, der die Leichen in die Senke hatte schleppen können, musste tatsächlich kräftig gewesen sein.

Die Polizei suchte wochenlang die Umgebung ab. Am 27.7. 89 stieß sie auf zwei weitere Leichen. Die beiden waren ein ehebrecherisches Liebespaar gewesen, das in der Göhrde hatte allein sein wollen. An ihnen stellte man einen Kopfschuss, Strangulierungen und Schädelbrüche fest. Durch Autopsie konnte der Todestag ermittelt werden – es war jener 12. Juli, an dem 800 Meter weiter die Polizei den Forst erstmals durchkämmt hatte. Hatte der Täter es mitbekommen, hatte es ihn angestachelt? Man weiß es nicht.

Die Polizei hat viel herausgefunden und zusammengetragen, nur den Täter nicht ermittelt. Ohne Zweifel hat nur einer beide Doppelmorde auf dem Gewissen. Er hat dem einen männlichen Opfer ein Fernglas abgenommen und dem anderen eine Kamera. Er ist jeweils mit dem Wagen seiner Opfer weggefahren, hat den ersten in Winsen/Luhe und den zweiten in Bad Bevensen abgestellt. Beide Orte haben Bahnhöfe an der Hauptstrecke Hamburg – Hannover. Wir wissen nicht, wie der Mörder in die Göhrde gekommen ist. Psychologen gehen davon aus, dass er aus pathologischem Hass getötet hat, dabei vielleicht sexuell erregt war.

Neulich las ich, dass die Kripo noch zwei Haare aus einem der Wagen hat. Sie können weder den Opfern noch ihrer Umgebung zugeordnet werden. Erst heute sind DNA-Analysen ausgefallener Haare möglich. Man wird sie jetzt durchführen und das Ergebnis deutschlandweit abgleichen.

Die Göhrde ist fünfzehn Kilometer Luftlinie von meinem Haus entfernt. Ich bin nie dort gewesen, habe den dunklen Wald nur einige Male von ferne gesehen. Manchmal stelle ich mir vor, was die Opfer in ihren letzten Minuten empfunden haben müssen: pures Grauen.
Geschichten werden niemals richtig erlebt, nur manchmal, sehr selten, richtig erzählt. (Alfred Polgar)

Weitere Werke als eBooks unter http://www.bookrix.de/-arno.abendschoen gratis lesen und herunterladen!

Denise
Beiträge: 112
Registriert: 06.05.2009, 17:49
Wohnort: Deutschland

Re:

von Denise (27.08.2009, 10:57)
Hallo Arno,

mir ist die Erzählperspektive nicht klar ...
Liebe Grüße
Denise

Benutzeravatar
Ruth
Beiträge: 652
Registriert: 18.04.2007, 13:52
Wohnort: Münsterland

Re:

von Ruth (27.08.2009, 11:12)
Sind diese Morde wirklich passiert? Wenn ja, liest es sich wie aus einem Zeitungs- oder Polizeibericht.
Meine Bücher bei BoD:

- Herzklopfen und Sachertorte
- Wenn du jetzt gehst

www.ruthelisabethmeisner.de

Benutzeravatar
Sylvia B.
Beiträge: 1356
Registriert: 17.12.2008, 19:41

Re:

von Sylvia B. (27.08.2009, 11:13)
lieber Arno,

deinen Beitrag habe ich, wie immer, gerne gelesen.

sei lieb gegrüßt von

sylvia
www.forentroll.com
www.sylvia-b.de
Sylvia B. ist Mitautorin in der Schriftstellergemeinschaft

›Ein Buch lesen‹ www.ein-buch-lesen.de
#News #Literatur #Kunst www.ein-buch-lesen.com

Arno Abendschön
Beiträge: 850
Registriert: 31.10.2007, 10:23
Wohnort: Berlin

Re:

von Arno Abendschön (27.08.2009, 11:22)
Danke für bisherige Reaktionen. Die Fragen beantworte ich so: Es handelt sich um schlichte Nacherzählung eines authentischen Falles, soweit die Fakten bekannt sind. Im Internet findet man unter "Göhrde-Mörder" ohne viel Mühe auch ein Video dazu, und zwar die Wiedergabe eines Beitrags aus der Reihe "Az. XY ungelöst". - Arno Abendschön -
Geschichten werden niemals richtig erlebt, nur manchmal, sehr selten, richtig erzählt. (Alfred Polgar)

Weitere Werke als eBooks unter http://www.bookrix.de/-arno.abendschoen gratis lesen und herunterladen!

Benutzeravatar
Ruth
Beiträge: 652
Registriert: 18.04.2007, 13:52
Wohnort: Münsterland

Re:

von Ruth (27.08.2009, 11:29)
Hallo Arno,

möchtest du darüber ein Buch schreiben? Recherchierst du gerade?
Meine Bücher bei BoD:



- Herzklopfen und Sachertorte

- Wenn du jetzt gehst



www.ruthelisabethmeisner.de

Arno Abendschön
Beiträge: 850
Registriert: 31.10.2007, 10:23
Wohnort: Berlin

Re:

von Arno Abendschön (27.08.2009, 11:57)
Ruth, nein, die Absicht habe ich nicht. Also wer will, kann sich bedienen. Der Stoff an sich ist ja voller Faszination. - Arno Abendschön -
Geschichten werden niemals richtig erlebt, nur manchmal, sehr selten, richtig erzählt. (Alfred Polgar)

Weitere Werke als eBooks unter http://www.bookrix.de/-arno.abendschoen gratis lesen und herunterladen!

Arno Abendschön
Beiträge: 850
Registriert: 31.10.2007, 10:23
Wohnort: Berlin

Re: Doppelter Doppelmord - Der Göhrde-Mörder

von Arno Abendschön (27.12.2017, 23:44)
Nachtrag: Mit den DNA-Recherchen scheint die Kripo jetzt , Dez. 2017, den Täter ermittelt zu haben - es war danach ein Friedhofsgärtner, der schon 1993 Suizid begangen hat. Über einen weiteren Mordfall im Raum Lüneburg kam man auf seine Spur. Es bleibt aber spannend - der Gärtner soll einen Komplizen gehabt haben, und der kommt für weitere Morde in Betracht. Fortsetzung folgt (eventuell).
Geschichten werden niemals richtig erlebt, nur manchmal, sehr selten, richtig erzählt. (Alfred Polgar)

Weitere Werke als eBooks unter http://www.bookrix.de/-arno.abendschoen gratis lesen und herunterladen!

Zurück zu „Buchvorstellung: Belletristik“


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Über BoD

BoD™ ist die führende deutsche Self-Publishing-Plattform. Seit mehr als 20 Jahren sind wir die Anlaufstelle für das einfache, schnelle und verlagsunabhängige Veröffentlichen von Büchern und E-Books. Bereits mehr als 40.000 Autoren haben sich mit uns den Traum vom eigenen Buch erfüllt.