ebook-Anzahl

Preisaktionen, Social Media, Blogger-Relations, Pressearbeit: Marketingmaßnahmen für euer Buch.


Benutzeravatar
LadyK
Beiträge: 30
Registriert: 11.01.2015, 12:11

ebook-Anzahl

von LadyK (18.05.2015, 10:01)
Hallo zusammen,
ich war fleißig in den letzten Monaten und habe inzwischen 2 weitere Veröffentlichungen. Als ebook zunächst für 2 Wochen kostenlos.

Heute sehe ich in der Abrechnung von Bod folgendes:
Anzahl: 1.914,00

Ich finde das für 2 Wochen schon nicht schlecht... klar, kostenlos nimmt man mal eher mit...
Wie ist denn eure Erfahrung? Wie kann man diese Zahl einschätzen? Ist das im Normalbereich, viel, wenig...?
Da hab ich dann ja auch einen Hinweis auf meine Werbeaktivitäten...
Vielen Dank schonmal für Eure Erfahrungen.
LG Anja

yggdrasil
Beiträge: 96
Registriert: 09.04.2012, 13:50
Wohnort: Im Norden Deutschlands und im Süden Skandinaviens

Re:

von yggdrasil (18.05.2015, 10:47)
Glückwunsch erst einmal.
Ich glaube nicht, dass man Freibier vergleichen kann mit Bier in der Kneipe. :wink:

Ich habe - zur Übung - 2 kleine kostenpflichtige Ebooks veröffentlich. Beide Verkaufszahlen waren < 100 :(

Yggdrasil

http://wikingerabenteuer.blog.de/

Benutzeravatar
LadyK
Beiträge: 30
Registriert: 11.01.2015, 12:11

Re:

von LadyK (18.05.2015, 10:51)
Ja, genau, das denke ich auch, daher die Frage nach euren Erfahrungen.
Vielleicht kristallisiert sich ja was raus, so nach der Art pro x kostenlose Downloads ca. y Verkäufe anschließend...

Wird man wohl nicht so pauschal sagen können, aber ne Tendenz wär schon schön... ;-)

BerndWessel

Pro und Contra

von BerndWessel (18.05.2015, 11:08)
Die Wirkung sieht ja wohl erstmal ganz gut aus und du scheinst damit eine gute Werbung zu machen. Ich sehe aber die Gefahr, dass du dir damit auch selbst das Wasser abgräbst. Wenn du später dann doch Geld nimmts, haben sehr viele Kunden dein Buch bereits gelesen und möglicherweise kein Interesse mehr? Auch steht dem eine nicht unerhebliche psychologische Wirkung gegenüber. Kunden die erst etwas umsonst bekommen und dann plötzlich dafür zahlen sollen, könnten sich veräppelt fühlen oder empfinden dies als unseriös.

Mein Rat wäre zunächst mit einem geringeren Einstiegspreis zu beginnen und dann auf den Normalpreis zu gehen. Verschenke lieber privat Bücher an ausgesuchte Leute, die machen dann automatisch für dich Werbung.

Weiterhin viel Erfolg
Bernd

Benutzeravatar
LadyK
Beiträge: 30
Registriert: 11.01.2015, 12:11

Re:

von LadyK (18.05.2015, 11:23)
Speziell dieses Werk hat einen geringen Seitenumfang und liegt auch nur als ebook vor...
Nach den Rückmeldungen, die ich bisher bekam, wollen die Leser "mehr". Wissen, wie es weiter geht.
Das finde ich gut, auch wenn es eigentlich nicht als Serie oder so gedacht war. Wenn ich dann eine Fortsetzung habe, werde ich mit dem Preis hoch gehen können, aber bei diesem noch geringen Umfang wird es eher schwierig... so dass ich bisher nur den Minimalpreis habe.

Ich war nur überrascht von der doch hohen Anzahl der Downloads.

Zurück zu „Buchvermarktung“


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Über BoD

BoD™ ist die führende deutsche Self-Publishing-Plattform. Seit mehr als 20 Jahren sind wir die Anlaufstelle für das einfache, schnelle und verlagsunabhängige Veröffentlichen von Büchern und E-Books. Bereits mehr als 40.000 Autoren haben sich mit uns den Traum vom eigenen Buch erfüllt.