Erfahrung mit BoD E-Short

Euer Forum für Diskussionen zum Thema Self-Publishing und Buchveröffentlichung.


Benutzeravatar
Judith
Beiträge: 3903
Registriert: 05.08.2007, 10:45
Wohnort: Schwobaländle

Erfahrung mit BoD E-Short

von Judith (15.02.2014, 12:07)
Nun habe ich eben versehentlich eine nicht ganz perfekte Rubrik erwischt, deshalb hier noch einmal, damit Suchende auch finden.

Die Sache ist ja noch recht neu: Man kann (derzeit kostenlos) bei BoD auch NUR ein E-Book machen, ohne Print, bei relativ kurzen Projekten bis 144.000 Zeichen. Ich habe das genutzt, um ein "Schubladen"-Kinderbuchmanuskript zu veröffentlichen, das ich auf jeden Fall kostenlos anbieten wollte. Anstatt ein PDF auf meine Website zu stellen, habe ich es nun als E-Book veröffentlicht.

Meine Erfahrungen mit BoD E-Short:
Die Sache ist noch sehr unausgereift. Man hat relativ wenige Gestaltungsmöglichkeiten und vor allem sieht man nicht, wie das Endprodukt aussieht.

Derzeit gibt es vier vorgefertigte Designs, ich habe "Story 1" gewählt. Man kann auch selbst ein Design basteln, aber das scheint mir etwas kompliziert zu sein.

Wenn ich das Buch als ePub öffne (libri, buch.de), dann hat die Gestaltung absolut nichts mit der Vorgabe zu tun.

Über den Kindle (bzw. die App auf dem Handy) kommt es besser raus, aber die Überschriften sind deutlich zu groß.

Das Cover habe ich genau nach Vorgabe in der (sehr knappen) Hilfe gemacht, mit 300 dpi und angegebener Pixelzahl. Bei der Kindle-Version passt es, bei ePub ist die rechte Seite abgeschnitten.

Nirgendwo wird angegeben, wie man Bilder einbauen soll. Ich habe die Bildchen unter den Kapitelüberschriften in 2 cm Höhe bei 300 dpi reingebastelt und gehofft. Scheint meistens ganz okay zu sein.

Beim derzeitigen Stand der Dinge kann man m.E. keine "teuren" E-Books damit auf den Markt schicken, sondern nur kostenlos oder bis 99 cent. Die Qualität ist einfach noch nicht überzeugend.

Falls jemand meinen Versuch anschauen und herunterladen will:

Der Titel ist "Ein Fall für MM und die 4V". Hier einige Links (bei anderen Shops eben nach dem Titel suchen):

zur Kindle-Version bei amazon

Bei libri

Apple iTunes

Allen, die sich an BoD E-Short versuchen wollen, wünsche ich viel Erfolg - und dass BoD bald den Editor und die Hilfe nachbessert.

Grüßle
Judith
Du willst mehr wissen? Bitte hier - meine Website.

Benutzeravatar
Atlan_Gonozal
Beiträge: 406
Registriert: 19.03.2008, 17:01
Wohnort: Puchheim

Re:

von Atlan_Gonozal (16.02.2014, 09:52)
Hallo Judith,

ich habe mir das eBook mal auf meinem Smartphone angeschaut (via Libri und deren App). Eigentlich sieht es ganz gut aus, die Überschriften hätten im Vergleich zum normalen Text etwas kleiner sein können, aber ansonsten ist alles in Ordnung.

Beim eBook muss man halt generell damit leben, dass die Darstellung variabel und geräteabhängig ist. Man muss sich von dem Gedanken eines perfekten Layouts trennen. Selbst die Schriftart kann auf dem Zielgerät abweichen.

Gruß, Karsten.
Bücher sind mein Leben - http://www.karsten-heimer.de

Benutzeravatar
Judith
Beiträge: 3903
Registriert: 05.08.2007, 10:45
Wohnort: Schwobaländle

Re:

von Judith (16.02.2014, 13:53)
Danke, Karsten. Ich habe bisher kein E-Book selbst erstellt und kenne mich deshalb nicht damit aus.

Grüßle
Judith
Du willst mehr wissen? Bitte hier - meine Website.

Benutzeravatar
Atlan_Gonozal
Beiträge: 406
Registriert: 19.03.2008, 17:01
Wohnort: Puchheim

Re:

von Atlan_Gonozal (18.02.2014, 10:05)
Ah, kein Problem. Wie gesagt, Dein eBook haut schon hin.

Vielleicht noch ein paar generelle Worte, auch wenn es möglicherweise bekannt ist:

Man darf sich ein eBook keinesfalls so vorstellen wie ein Buch mit einem festen Layout oder wie ein PDF, was ja die elektronische Abbildung des Buches wäre.

Der Vergleich mit einer Webseite ist viel angebrachter. Es gibt bei einem eBook keine festen Formate, weil es so viele unterschiedliche Anzeigegeräte gibt. Genau wie eine Webseite muss ein eBook auf verschiedene Auflösungen oder Schriftarten und -größen reagieren können.

Es nützt nichts, ein sorgfältig designtes Layout mit "Garamond, 14 Punkt" zu erstellen, wenn der Leser auf seinem Handy dann "Arial, 20 Punkt" einstellt, um es besser lesen zu können. Sämtliche Seitenumbrüche verschieben sich und das Layout zerfällt.

Deswegen muss ein eBook normalerweise parallel zum eigentlichen Buch separat erstellt werden, eine Art "Speichern unter..." ist da nur ein Kompromiss. Vom künstlerischen Standpunkt her ist das eBook auch kein Ersatz für ein Buch, speziell bei bilderlastigen Büchern ist das so. Auch solche Dinge wie Fussnoten werden nur rudimentär unterstützt. Dafür glänzen eBooks eben mit Durchsuchbarkeit und Editierbarkeit, beispielsweise für Anmerkungen.

Gruß, Karsten.
Bücher sind mein Leben - http://www.karsten-heimer.de

Benutzeravatar
AnGaWe
Beiträge: 99
Registriert: 08.01.2012, 13:44
Wohnort: NRW

Re:

von AnGaWe (18.02.2014, 18:02)
Hallo Judith,
ich habe ebenfalls keinerlei Erfahrung mit eBooks und habe vor ein paar Tagen ebenfalls für mich entschieden, bisher vollkommen ungenutzte und unbekannte Texte (Kurzgeschichten) per eBook zu veröffentlichen mit diesem neuen BoD Angebot. Ich habe nun mit großer Neugier Deines hier angeschaut und finde es echt gut!
Das Cover finde ich wirklich nicht schlecht, auch generell sind Lesbarkeit und Darstellung doch recht gut! Das bestärkt mich in meinem Vorhaben. Danke für Deine Darstellung bzw dem Teilen Deines Erfahrungswertes.
Ich habe mal in Dein Buch hineingelesen und sowohl das Thema als auch dessen sprachliche Umsetzung gefallen mir, Klar, klick-ins-buch zeigt nur ein paar Seiten, aber auch die liefern schon einen ersten Eindruck: Und der ist gut!

Viele begeisterte Leser wünscht Dir
Anne
http://annewerres.npage.de/

kinderleicht? Eltern werden ist nicht schwer...
Almut, die Mut-mach-Maus
Gans Anders

Benutzeravatar
Judith
Beiträge: 3903
Registriert: 05.08.2007, 10:45
Wohnort: Schwobaländle

Re:

von Judith (18.02.2014, 22:47)
Karsten, da hast du natürlich recht.

Danke fürs Reinschauen, Anne.

Übrigens ist BoD bemüht, den Editor zu verbessern. Sie haben sich wegen meiner Kritikpunkte an mich gewandt.

Grüßle
Judith
Du willst mehr wissen? Bitte hier - meine Website.

Benutzeravatar
ralf schmelow
Beiträge: 63
Registriert: 06.10.2009, 09:32

Re:

von ralf schmelow (12.03.2014, 08:26)
Auch ich habe gestern eine Kurzgeschichte als E-Short hochgeladen und muss Judith zustimmen. Da man das Endergebnis nicht zur Kontrolle zu sehen bekommt, ist es eine sehr gewagte Angelegenheit.
Rein für Werbezwecke und als Download im Cent-Bereich vielleicht okay.

Die Hilfe, besonders bei der Textformatierung, ist unter aller Kanone.
Eine Fehlermeldung beim Cover-Upload lautete: Es wird ein Jpg-Format erwartet, und das, obwohl es sich um ein Jpg mit der richtigen Auflösung und im richtigen Format handelte. Erst als ich mich über einen anderen Rechner eingeloggt hatte, funktionierte es unerklärlicherweise.
Beim Projektabschluss bekam ich die Meldung: Aufgrund von Wartungsarbeiten ist der Abschluss erst am 5. März wieder möglich. Ein Blick auf den Kalender zeigte aber schon den 11. März. Auch hier funktionierte es dann nach erneutem Rechnerwechsel.
Zum Glück hat ja jeder zehn PC's rumstehen ...

Außerdem akzeptierte das Programm keinen Ladenpreis von 0,00.-€, obwohl es in der Auswahl angeboten wird. Nach unzähligen Versuchen bin ich dann drauf gekommen. Mit 49 Cent funktionierte es dann.

Jetzt warte ich mit flauem Gefühl im Magen, wie das E-Book wohl aussehen wird, wenn es dann in den Shops auftaucht ...

Benutzeravatar
ralf schmelow
Beiträge: 63
Registriert: 06.10.2009, 09:32

Re:

von ralf schmelow (12.03.2014, 13:35)
Kleiner Nachtrag:
Schnell sind sie ja mal wieder bei BoD!
Gestern Abend die Daten übermittelt, heute um 13 Uhr ist das E-Book schon bei Amazon gelistet.
Allerdings ohne "Blick ins Buch"- Funktion. Aber das kommt ja vielleicht noch.
(Den Wunsch danach konnte man bei der Projektbearbeitung allerdings auch nirgends äußern.)

Benutzeravatar
Petra Wolff
Beiträge: 191
Registriert: 12.04.2010, 21:55

Re:

von Petra Wolff (12.03.2014, 20:46)
Vielen Dank für Eure Erfahrungsberichte. Ich werde das vielleicht demnächst auch mal ausprobieren. Schön wäre es, wenn man die Möglichkeit hätte, das ePub selbst zu erstellen und fertig hochzuladen. Für Print-Bücher macht man ja auch alles selbst.

Viele Grüße
Petra
Mein Blog: petrawolff.blog

Benutzeravatar
Judith
Beiträge: 3903
Registriert: 05.08.2007, 10:45
Wohnort: Schwobaländle

Re:

von Judith (12.03.2014, 23:40)
Ralf, da scheinen sie ja einiges verschlimmbessert zu haben ... :? Ganz so schräg lief es bei mir nicht und ich konnte auch für 0,00 Euro einstellen.

Grüßle
Judith
Du willst mehr wissen? Bitte hier - meine Website.

Benutzeravatar
ralf schmelow
Beiträge: 63
Registriert: 06.10.2009, 09:32

Re:

von ralf schmelow (13.03.2014, 07:45)
Ja, spaßeshalber habe ich mal eine zweite Auflage angefangen, ohne sie abzuschließen. Da hat das System kurioserweise einen Preis von 0,00€ akzeptiert.

Nun ist ein Blick ins Buch möglich, und es sieht anders aus, als ich es in
den Texteditor eingestellt habe. Andere Überschriften, andere Aufteilung, andere Absätze, Impressum an anderer Stelle u.s.w.

Es sieht so aus, als wäre es von BoD überarbeitet worden.

Nun ja ...

Benutzeravatar
ralf schmelow
Beiträge: 63
Registriert: 06.10.2009, 09:32

Re:

von ralf schmelow (13.03.2014, 07:54)
achso: Falls mal einer gucken möchte

http://www.amazon.de/Aktenzeichen-001-R ... f+schmelow

Benutzeravatar
Judith
Beiträge: 3903
Registriert: 05.08.2007, 10:45
Wohnort: Schwobaländle

Re:

von Judith (13.03.2014, 20:48)
Davon erfährt man in zahllosen mit amtlichem Aktenzeichen abgelegter Schriftstücke. Den Berichten aus Wesselsiel.


Schade, da sind dir gleich mehrere Fehler unterlaufen.
Du willst mehr wissen? Bitte hier - meine Website.

Benutzeravatar
ralf schmelow
Beiträge: 63
Registriert: 06.10.2009, 09:32

Re:

von ralf schmelow (14.03.2014, 10:43)
ARGH! So ein Mist!
Siehst du? Durch das ganze Rechnergespringe ist da jetzt auch noch der falsche Text gelandet.
Ich glaub', ich kündige den Schei... gleich wieder.

Benutzeravatar
AnGaWe
Beiträge: 99
Registriert: 08.01.2012, 13:44
Wohnort: NRW

e-short welche Rechte verbleiben beim Autor?

von AnGaWe (16.03.2014, 15:56)
Hallo Judith und alle anderen, die bereits e-short Erfahrungen gesammelt haben,

Könnt Ihr mir bitte sagen, welche Rechte beim Autor verbleiben? Angenommen man veröffentlicht ein Werk mit e-short, darf man dann noch auf buechernarr.de oder auf suchbuch.de Leseproben hineinstellen oder besitzt BoD SÄMTLICHE Verbreitungsrechte?

Wie sieht das mit dem Druck aus? Angenommen man veröffentlicht etwas mit e-short und stellt ein paar Monate später fest, dass man es ggf. doch auch als Print-ausgabe möchte: ist man dann vertraglich an Bod gebunden ( es sei denn, man nutzt die Möglichkeit, 4 Wochen im voraus zu kündigen) oder kann man denn für den Druck einen beliebigen Anbieter auswählen?!

Wäre sehr dankbar für Infos,
Anne
http://annewerres.npage.de/



kinderleicht? Eltern werden ist nicht schwer...

Almut, die Mut-mach-Maus

Gans Anders

Zurück zu „Self-Publishing“


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Über BoD

BoD™ ist die führende deutsche Self-Publishing-Plattform. Seit mehr als 20 Jahren sind wir die Anlaufstelle für das einfache, schnelle und verlagsunabhängige Veröffentlichen von Büchern und E-Books. Bereits mehr als 40.000 Autoren haben sich mit uns den Traum vom eigenen Buch erfüllt.