Feministische Linguistik

Euer Forum rund um kreatives Schreiben, lesergerechtes Texten und spannende Plots.


Benutzeravatar
Sylvia B.
Beiträge: 1356
Registriert: 17.12.2008, 19:41

Re:

von Sylvia B. (05.05.2009, 21:24)
sylviab hat Folgendes geschrieben:
Zitat:
Angela Merkel ist die erste Kanzlerin, die die Gedenkstätte Hohenschönhausen, das ehemalige Stasi-Gefängnis, besuchte


Kanzlerin Angela Merkel besuchte als erste Representantin der Bundesrepublik das ehemalige Stasi-Gefängnis, die Gedenkstätte Hohenschönhausen.



Kanzlerin Angela Merkel besuchte als erste Repräsentantin der BRD die Gedenkstätte Hohenschönhausen.


vor allem sollte frau B. "Repräsentantin" richtig schreiben, so wie frau C. es gemacht hat: mit "ä".
cheezygrin cheezygrin cheezygrin
www.forentroll.com
www.sylvia-b.de
Sylvia B. ist Mitautorin in der Schriftstellergemeinschaft

›Ein Buch lesen‹ www.ein-buch-lesen.de
#News #Literatur #Kunst www.ein-buch-lesen.com

Benutzeravatar
Conny
Beiträge: 1149
Registriert: 07.10.2008, 17:01
Wohnort: Eifel

Re:

von Conny (05.05.2009, 21:34)
Ach Frau B.! Was machen Sie denn auch heute Abend!? Passen Sie doch mal ein wenig auf! :lol:

Hochachtungsvoll,

Frau C. angle:
"Ein Text ist nicht dann vollkommen, wenn man nichts mehr hinzufügen kann, sondern dann, wenn man nichts mehr weglassen kann."
Antoine de Saint- Exupéry

www.kundenkoller.over-blog.de

Benutzeravatar
Siegfried
Beiträge: 5932
Registriert: 09.07.2008, 01:14
Wohnort: e-mail: dbs@digibuchservice.de

Re:

von Siegfried (05.05.2009, 22:11)
sylviab hat geschrieben:
Angela Merkel ist die erste Kanzlerin, die die Gedenkstätte Hohenschönhausen, das ehemalige Stasi-Gefängnis, besuchte


Kanzlerin Angela Merkel besuchte als erste Representantin der Bundesrepublik das ehemalige Stasi-Gefängnis, die Gedenkstätte Hohenschönhausen.


Das ist doch das Gleiche in Grün. "Die erste Repräsentantin" - die (männlichen) Repräsentanten waren also schon da ... oder?

LG
Siegfried
Korrektorat: 1,- Euro zzgl. 19 % USt. pro angefangene 1.000 Zeichen // Layout Buchblock: 1,- Euro pro Seite zzgl. 19 % USt. // Buchcover 20,- oder 30,- Euro inkl. 19 % USt. // Sonderpreise auf Anfrage per E-Mail oder PN

Benutzeravatar
Sylvia B.
Beiträge: 1356
Registriert: 17.12.2008, 19:41

Re:

von Sylvia B. (05.05.2009, 22:21)
Kanzlerin Angela Merkel besuchte als erste Repräsentantin der Bundesrepublik das ehemalige Stasi-Gefängnis, die Gedenkstätte Hohenschönhausen.


Kanzlerin Angela Merkel eröffnete zusammen mit dem Staatssäkretär von Weißnicht mit einem Festakt die Ausstellung im ehemaligen Stasi-Gefängnis der Gedenkstätte Hohenschönhausen.

besser?
www.forentroll.com

www.sylvia-b.de

Sylvia B. ist Mitautorin in der Schriftstellergemeinschaft



›Ein Buch lesen‹ www.ein-buch-lesen.de

#News #Literatur #Kunst www.ein-buch-lesen.com

Tom
Beiträge: 119
Registriert: 08.01.2009, 01:30

Re:

von Tom (05.05.2009, 23:31)
Hi Bea,

ich gestehe, ich habe nicht alle Postings gelesen und beziehe mich nur auf dein Eingangsposting. Dein Argumente kann ich durchaus nachvollziehen. Gleichberechtigung sollte eigentlich selbstverständlich sein, und es ist ein Unding, dass Frauen heutzutage bei gleicher Leistung immer noch deutlich weniger verdienen als Männer.

Aber: Was die Sprache betrifft, fände ich persönlich es extrem anstrengend, jedes Wort auf feministische Korrektheit zu überprüfen. Ich hatte mehr als genug Probleme, mir diese wahnwitzige Rechtschreibreform so einigermaßen ins Hirn zu hämmern. Wenn jetzt noch eine Reform nach feministischen Maßstäben käme, wäre das Chaos für mich perfekt.

Das ist wirklich nicht böse gemeint, theoretisch stimme ich dir ja auch zu. Aber ich denke, die Gleichberechtigung in anderen Punkten (gleicher Lohn für gleiche Leistung usw.) wären vorerst wichtiger als die Sprache zu reformieren.
Neid ist eine häßliche, aber zumindest sehr aufrichtige Art der Anerkennung.

Viele Grüße vom Tom

Markus

Re:

von Markus (06.05.2009, 00:21)
Tom hat geschrieben:
Hi Bea,

ich gestehe, ich habe nicht alle Postings gelesen und beziehe mich nur auf dein Eingangsposting.


Ich habe an der Umfrage teilgenommen, dafür dürftest Du als Gegenleistung diesen thread lesen! cheezygrin :wink:

Benutzeravatar
Ilo70
Beiträge: 175
Registriert: 05.11.2007, 10:24
Wohnort: RLP

Re:

von Ilo70 (06.05.2009, 05:21)
Siegfried hat geschrieben:
Gerade eben in den Nachrichten gehört:

"Angela Merkel ist die erste Kanzlerin, die die Gedenkstätte Hohenschönhausen, das ehemalige Stasi-Gefängnis, besuchte."

Sprachlich politisch korrekt, aber in der Aussage völlig unscharf.

Natürlich ist Angela Merkel die erste Kanzlerin, die diese Gedenlstätte besuchte - wir hatten vor ihr ja noch keine Kanzlerin.

Aber: Gab es einen Kanzler, der die Gedenkstätte vor Angela Merkel besucht hat? (Antwort: Nein, denn die Gedenkstätte ist gerade erst eröffnet worden)

Sprachlich politisch (oder: gender) korrekt, von der Aussage her wischi-waschi.

Lösungsvorschläge?

LG
Siegfried


Im Zusammenhang mit der Wahl Angela Merkels zur Bundeskanzlerin wurden auch einige Betrachtungen im Hinblick auf den sprachlichen Umgang mit dem ersten weiblichen Amtsinhaber angestellt. So wurde festgestellt, dass – obwohl im Grundgesetz nur vom „Bundeskanzler“ im generischen Maskulinum die Rede ist – die offizielle Anrede für eine Frau im höchsten Regierungsamt „Frau Bundeskanzlerin“ lautet. Ferner wurde auch klar, dass Angela Merkel zwar die erste Bundeskanzlerin (im Femininum), gleichzeitig aber auch der achte Bundeskanzler (im generischen Maskulinum) ist. Ein auf Angela Merkel folgender männlicher Bundeskanzler könnte sich hingegen keinesfalls als „achter Bundeskanzler“ (sondern nur als „neunter“) bezeichnen, da es eine rein männliche Berufsbezeichnung (mit wenigen Ausnahmen) im Deutschen nicht gibt. Das Bundeskanzleramt bleibt wegen der Bezugnahme auf die Amtsbezeichnung im generischen Maskulinum in seiner grammatikalischen Form erhalten; es heißt also nicht „Bundeskanzlerinnenamt“.
Quelle - Wikipedia


Ich finde es nicht unscharf. Eigentlich ganz klar bezüglich der Anrede.
Die Neueröffnung hätte aber erwähnt werden müssen.

Unsere Kanzlerin Angela Merkel, besuchte (am....) die neu eröffnete Gedenkstätte Hohenschönhausen, des ehemaligen Stasi-Gefängnises.

So wird für mich ein Schuh draus.
Aber ich bin kein Profi!

Liebe Grüße

Ilo

Benutzeravatar
Siegfried
Beiträge: 5932
Registriert: 09.07.2008, 01:14
Wohnort: e-mail: dbs@digibuchservice.de

Re:

von Siegfried (06.05.2009, 15:42)
Ilo70 hat geschrieben:
Ich finde es nicht unscharf.


Einspruch, Euer Ehren! cheezygrin

Die Kernaussage ist:

"Angela Merkel ist die erste Bundeskanzlerin [...]"

Ich halte das durchaus für unscharf, weil die Endung "-in" eindeutig auf eine weibliche Person hinweist und damit die männlichen Amtsinhaber ausschließt (rein theoretisch hätte also Schröder als "Kanzler" vor Merkel die Gedenkstätte besuchen können, die Aussage "die erste Bundeskanzlerin" bleibt dennoch inhaltlich richtig).

Der Satz:
"Ilo70 ist die erste Autorin des Autorenpools, die ausführliche Zitate aus eine Lexikon benutzt"
schließt ja auch nicht aus, dass vorher Autoren männlichen Geschlechts sich der intensiven Lexikon-Benutzung bedient haben.

Es wäre natürlich berückend, wenn jetzt die weibliche Endung eines Wortes die männliche Bevölkerung mit einschließt.

"Die erste Reiterin auf dem Parcours war Herbert Mockeschöhle mit ihrem Wallach 'Rubino'." - Ich habe hier seit drei Wochen Spätaussiedler aus der Ukraine und Kasachstan sitzen, denen ich "Deutsch als Fremdsprache" beibringen soll. "Die Reiterin" und "ihr Pferd" deutet auf einen "Mann" - die werden mich lynchen, wenn ich denen das erzähle! cheezygrin

Jetzt kann man und frau natürlich prima argumentieren, bei Reiter/Reiterin ist das "-in" eine geschlechtsspezifizierende Endung, bei "Kanzler/Kanzlerin" hingegen nicht. Dann bräuchten wir aber eine Liste von Wörtern, wo die Endung "-in" keine solche Geschlechtsspezifizierung ist:

Kanzler / Kanzlerin
Bundespräsident / Bundespräsidentin
Ministerpräsident / Ministerpräsidentin
Minister / Ministerin
Bürgermeister / Bürgermeisterin
Staatssekretär / Staatssekretärin
ad. lib.


Meine Ukrainer und Kasachen werden sich freuen - noch eine Liste, die diese "doofe deutsche Sprache" (O-Ton Kursteilnehmer) noch schwieriger macht. cheezygrin

LG
Siegfried
Korrektorat: 1,- Euro zzgl. 19 % USt. pro angefangene 1.000 Zeichen // Layout Buchblock: 1,- Euro pro Seite zzgl. 19 % USt. // Buchcover 20,- oder 30,- Euro inkl. 19 % USt. // Sonderpreise auf Anfrage per E-Mail oder PN

Benutzeravatar
Ilo70
Beiträge: 175
Registriert: 05.11.2007, 10:24
Wohnort: RLP

Re:

von Ilo70 (07.05.2009, 12:42)
Haaaaach!

Du bist aber auch ein Erbsenzähler ;) cheezygrin
Außerdem kannst du keinen Einspruch gegen eine Empfindung erheben und schon gar nicht bei Euer Ehren! smart2

Kann man denn alles IMMER korrekt ausdrücken, ohne dass man finden könnte, würde man denn suchen?

Wenn man es anders ausdrückt, dann wirkt es geschwollen.

Z.B.

"Angela Merkel, die erste Frau die das höchste Regierungsamt unseres Landes bekleidet, hat ........"

Da wird aber mächtig von der Tatsache abgelenkt, dass es ja eigentlich darum geht, dass sie dort war.
Es wird so lange herum formuliert, bis etwas ganz anderes im Mittelpunkt steht.
Manchmal muss man Prioritäten setzten oder?
Hast du noch eine andere Idee`?

Naja, du musst schon aufpassen auf deine Schüler, is klar, besonders auf Uk-Rainer, der hat bestimmt öfter Ka-Sachen dabei. Wenn du den dann auch noch mit mehr Regeln belästigst...hmm...ja, verstehe. ;)


Die Idee von Richymuc finde ich am besten und um ehrlich zu sein auch am nächsten an der Wahrheit! cheezygrin
Ein kleiner Hinweis von dir Richymuc, wie sie es trotz ihres netten Gesichtes und ihrer umwerfend weiblichen Figur geschafft hat tatsächlich wieder raus zu kommen, darüber hätte ich mich noch mehr gefreut. thumbbup
Mal abgesehen davon, dass es auch minimal am Aussageschwerpunkt vorbei schrabbt. ;)

Liebe Grüße

Ilo

büchernarr

Re:

von büchernarr (07.05.2009, 13:17)
Hallo Ilo,

"Angela Merkel, die erste Frau die das höchste Regierungsamt unseres Landes bekleidet, hat ........"

Und ich dachte immer das höchste Regierungsamt wäre das des Präsidenten.

Erbsenzählerische Grüße
Bernd

Benutzeravatar
Ilo70
Beiträge: 175
Registriert: 05.11.2007, 10:24
Wohnort: RLP

Re:

von Ilo70 (07.05.2009, 13:30)
Haaach...noch so einer:


Achtung Mama Wikipedia:

Der Bundeskanzler ist der Regierungschef der Bundesrepublik Deutschland: Er bestimmt die Bundesminister und die Richtlinien der Politik der Bundesregierung. Der Bundeskanzler ist faktisch der mächtigste deutsche Politiker, steht jedoch im Protokoll unter dem Bundespräsidenten als Staatsoberhaupt und dem Bundestagspräsidenten als Repräsentant aller Fraktionen


Männer! dozey:

;)

büchernarr

Re:

von büchernarr (07.05.2009, 13:42)
Tscha Ilo,
So sind wir, wir Erbsenzähler.
Grüßchen
Bernd

Benutzeravatar
Ilo70
Beiträge: 175
Registriert: 05.11.2007, 10:24
Wohnort: RLP

Re:

von Ilo70 (07.05.2009, 14:17)
Macht nix Bernd,

ich mag euch ja doch so wie ihr "gebaut" seid!

Grüßchen zurück

Ilo

WalterJoergLangbein

Keine Gleichberechtigung

von WalterJoergLangbein (07.05.2009, 16:32)
Wie wir wissen, ist eine Hebamme eine Frau, die kleinen Erdenbürgern in die Welt hilft. Hebammen... das war lange Zeit ein Beruf, der nur Frauen vorbehalten war. Dann gab es aber auch Männer, die besagten Beruf ergriffen... und für Männer war es offenbar unerträglich, als Hebamme bezeichnet zu werden... also sprach man, glaiube ich, von Geburtsghelfern.

Was ich daraus gelernt habe: Frauen müssen es hinnehmen, eher auch unter einer männlichen Berufsbezeichnung "zu laufen", im umgekehrten Falle ist das nicht zumutbar.

Achtung: Das ist eher polemisch, political nicht correct, aber irgendwo doch wahr. Oder?

Walter

Benutzeravatar
Ilo70
Beiträge: 175
Registriert: 05.11.2007, 10:24
Wohnort: RLP

Re:

von Ilo70 (07.05.2009, 17:31)
Walter,

das liegt aber nur daran, dass Frauen, die sich darüber aufregen das es so ist, mit einer Berufsbezeichnung, die diesbezügliche männliche Schwäche kopieren - an nichts anderem. ;)

Irgendwann wird es eine Lösung, eine Bezeichnung, eine Sprache geben, die
mit Geschlechtern und Sexualität nichts mehr zu tun hat nur weil einer versucht dem anderen die Zacke aus der Krone zu brechen. Dann fällt aber
die erotsiche Geschichte, das Schreiben im Allgeimein in den Keller.

Hüüüülfe!

Liebe Grüße

Ilo

Zurück zu „Textakademie“


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Über BoD

BoD™ ist die führende deutsche Self-Publishing-Plattform. Seit mehr als 20 Jahren sind wir die Anlaufstelle für das einfache, schnelle und verlagsunabhängige Veröffentlichen von Büchern und E-Books. Bereits mehr als 40.000 Autoren haben sich mit uns den Traum vom eigenen Buch erfüllt.