FORUM

Preisaktionen, Social Media, Blogger-Relations, Pressearbeit: Marketingmaßnahmen für euer Buch.


Benutzeravatar
Heiner
Beiträge: 3821
Registriert: 05.04.2007, 16:20
Wohnort: Norden

Re:

von Heiner (09.05.2009, 18:02)
Hallo,

da hier jetzt mal wieder die ungewöhnlichsten Vergleiche heran gezogen werden, sollte wir den Thread langsam zum Ende kommen lassen...

Grüße

Heiner

Benutzeravatar
hawepe
Beiträge: 7138
Registriert: 15.04.2007, 21:26
Wohnort: Berlin

Re:

von hawepe (09.05.2009, 18:19)
Hallo Johanna,

ich weiß zwar nicht, was "die ungewöhnlichsten Vergleiche" sein sollen, die Heiner zur Bitte um Beendigung des Threads veranlasst haben, aber ich ignoriere sie einfach mal (mit Obrigkeiten jeder Art habe ich mich schon immer gerne angelegt) und wünsche dir für dein Forum viel Erfolg. Einfach wird es bestimmt nicht, aber wer nicht wagt, der auch nicht gewinnt.

Beste Grüße,

Heinz.

WalterJoergLangbein

Re:

von WalterJoergLangbein (09.05.2009, 18:20)
sylviab hat geschrieben:
@tja Walter und was machst Du, wenn Du kritik vorträgst und dafür einen fiesen Tagg bei deinem buchangebot bei amazon erntest. dann wirst Du nicht mehr gelassen reagieren. oder dir, noch schlimmer eine miese rezi einhandelst?

übrigens rechne ich auch damit. weil ich hier auch die klappe ziemlich weit aufreiße. ich bin halt ich wie ich bin.


Sylvia, ehrlich: ich reagiere auf miese Rezis gelassen: inzwischen. Früher habe ich mich darüber aufgeregt. Bei der Art von Sachbüchern, wie ich sie schreibe, geht es bei den Rezensionen sowieso recht kontrovers zu. Da stoßen sozusagen Weltbilder aufeinander. Das hat zur Folge, das die einen ganz begeistert sind und die anderen vernichtende Kritiken schreiben. Diese Extreme beleben die Diskussion und sind eher hilfreich.

Ich kann mir allerdings vorstellen, daß man als Autor/in von Gedichten, Kurzgeschichten und Romanen empfindlicher auf Kritik reagiert.

Ich selbst schreibe bei amazon nur positive Kritiken. Das heißt: im Laufe von Jahren habe ich eine oder zwei negative Kritiken geschrieben... Rezis... sonst nur positive.

Vermutlich würde ich eine sehr negative Kritik in unserem Forum nicht öffentlich schreiben, sondern per PN übermitteln. Ich würde dabei aber versuchen, meine Kritik als Hilfe anzubieten.

Walter

Benutzeravatar
Sylvia B.
Beiträge: 1356
Registriert: 17.12.2008, 19:41

Re:

von Sylvia B. (09.05.2009, 18:26)
die ungewöhnlichsten Vergleiche


Heinz, ich denke, dass Heiner mich meinte. manchmal neige ich zu wildem aktionismus, wie ja jeder lesen kann. habe aber ganz fix meinen beitrag bearbeitet, jetzt dürfte kein grund zur klage mehr vorliegen.

@Walter. da schilderst Du den idealzustand, oder besser, so sollte es auch sein.
www.forentroll.com
www.sylvia-b.de
Sylvia B. ist Mitautorin in der Schriftstellergemeinschaft

›Ein Buch lesen‹ www.ein-buch-lesen.de
#News #Literatur #Kunst www.ein-buch-lesen.com

Benutzeravatar
Haifischfrau
Beiträge: 3844
Registriert: 04.02.2008, 15:07

Re:

von Haifischfrau (09.05.2009, 19:41)
Hallo Sylvia, an deiner Stelle würde ich mir bezüglich Rezis keine Sorgen machen; im übrigen sind eh nicht sher viele Leute qualifziert, dein Buch zu beurteilen - erst recht nicht jene, die mit miesen Rezis drohen!

Gruß
Haifischfrau

Benutzeravatar
Sylvia B.
Beiträge: 1356
Registriert: 17.12.2008, 19:41

Re:

von Sylvia B. (09.05.2009, 19:48)
:oops: :oops: :oops:

dankeschön.

ich ärgere mich nur, weil ich mich habe vorführen lassen. und conny tat mir so leid. und traurig bin ich auch, weil ich denke, so geht mann/frau nicht miteinander um.

und ich mag eben keine linken geschichten.

danke noch einmal
www.forentroll.com

www.sylvia-b.de

Sylvia B. ist Mitautorin in der Schriftstellergemeinschaft



›Ein Buch lesen‹ www.ein-buch-lesen.de

#News #Literatur #Kunst www.ein-buch-lesen.com

Benutzeravatar
Gitte
Beiträge: 248
Registriert: 11.10.2008, 23:32

Forum

von Gitte (09.05.2009, 19:54)
Auch mit mir kannst du in deinem Forum nicht rechnen. Ich bleibe diesem hier auf jeden Fall treu, weil ich nette Menschen gefunden habe mit denen es sich phantastisch austauschen lässt und auch solche, denen man mal mitteilen kann, dass sie gerade eine Grenze überschritten haben und die mir das nicht übel nehmen.
Glaubst du wirklich, liebe Johanna, dass dein Forum ein Sinnbild von "Friede, Freude, Eierkuchen" sein wird? Denke mal drüber nach.

Gruß, Gitte

Richymuc
Beiträge: 1914
Registriert: 12.01.2009, 16:58
Wohnort: München

Re:

von Richymuc (09.05.2009, 23:21)
Hallo Johanna,

auch ich bleibe diesem Forum treu, das wird Dir zwar nicht wichtig sein, aber ich kann dir auch sagen warum.

Inzwischen sind mir hier einige Leute ans Herz gewachsen und ich habe viel Hilfe bekommen. Kritik musste ich natürlich auch schon einstecken.

Na ja, es ist ja inzwischen bekannt, dass meine Finger manchmal schneller tippen, als mein Gehirn arbeitet.
Da kann schon mal ein Blödsinn rauskommen.
Beleidigungen wirst du bei mir nicht finden, dafür ist das Gehirn wieder zu schnell.

Ein Forum in dem es nur "Nett" ist kann ich mir wie warmes Bier vorstellen, einfach nur langweilig.

Es ist oft sehr schwer das geschriebene Wort auf die Stimmung des Schreibers zu übersetzen, mit einfachen Worten, man weiß oft nie wie ein Satz gemeint ist.

Man weiß nie ob ein Satz mit einem Lächeln oder Zorn geschrieben wird.
Oft bekommt man dann eine Kritik in den falschen Hals, auch wenn es nicht ganz so ernst gemeint ist.

Da fällt mir auf die schnelle der Siegfried ein, scharfe Zunge und auf dem ersten Blick kann man über seine Zeilen und Kritik beleidigt sein, auf dem zweiten Blick stellt sich heraus, dass er ganz viel Ahnung hat und fast immer Recht hat.

Manchmal sind seine Formulierungen etwas heftig gewählt aber auch nie mit Beleidigungen verbunden.
Ich habe damit absolut kein Problem, empfindliche Autoren und neue Schreiberlinge vielleicht schon.

Wer einen Text öffentlich aushängt muss auch mit Kritik umgehen können und darf dann nicht in Tränen ausbrechen wenn eine harte Ansage kommt.

Reisende soll man ziehen lassen und ich wünsche Dir viel Erfolg im neuen ganz netten Forum.
Jeder wie er mag und ich mag "Hier"

Gruß vom Richard
(Freiwilliger zum beleidigen und Dampf ablassen, wenn mal ein Opfer gesucht wird, da sehr dickes bayrisches Fell cheezygrin )
www.richymuc.de
Der Satirische Kreuzfahrt-Flüsterer ISBN 978-3-8370-9816-7
Feindschaftsbuch ISBN 978-3-8370-9803-7
Das erotische Freundschaftsbuch ISBN 978-3-8391-0037-0
NEU: http://www.youtube.com/watch?v=t25CNmrKaZ4

AFV

Re:

von AFV (10.05.2009, 06:35)
moin,

ich glaube nicht, dass Johanna dazu aufgefordert hat, diesem Forum nun den Rücken zuzukehren. Es soll ja Autoren/innen geben die mehrere Foren bedienen, warum auch nicht.
Sie hat eins eröffnet und hier bekanntgegeben, ob man nun dort mitmachen möchte oder nicht, bleibt jedem selbst überlassen. Aber als Aufforderung dieses hier zu verlassen, ist ihr Thread sicherlich nicht zu verstehen.

book: Literarischen Gruß

Jens

WalterJoergLangbein

Johanna hat nicht...

von WalterJoergLangbein (10.05.2009, 06:55)
Johanna hat nicht zum Verlassen dieses Forums aufgefordert. Sie hat auf ihr eigenes neues Forum hingewiesen. Ich fühle mich hier nach wie vor wohl - im "alten" Forum und werde gern hier bleiben. Ich habe mich aber auch bei Johannes "neuem" Forum angemeldet.

Ich bin dann insgesamt auf vier Foren aktiv, bei weiteren bin ich angemeldet, aber nicht sonderlich aktiv.

Walter

Benutzeravatar
Sylvia B.
Beiträge: 1356
Registriert: 17.12.2008, 19:41

Re:

von Sylvia B. (10.05.2009, 13:33)
prima Walter, dann mache den dortigen admin gleich auf sein impressum aufmerksam:
Verantwortlich für diese Seite:

Johanna Junk
Friedrichsruh/Hamburg
johannajunk[at]googlemail.com
Telefon: Keines

wir hatten das thema hier ja hier schon ausführlich behandelt
www.forentroll.com

www.sylvia-b.de

Sylvia B. ist Mitautorin in der Schriftstellergemeinschaft



›Ein Buch lesen‹ www.ein-buch-lesen.de

#News #Literatur #Kunst www.ein-buch-lesen.com

WalterJoergLangbein

Manches nicht mitbekommen...

von WalterJoergLangbein (10.05.2009, 13:40)
Ich habe vielleicht/ wohl manches nicht mitbekommen... Um ehrlich zu sein, habe ich gar nicht bemerkt, daß es hier Stress.. Streit.. Zank gab...

Walter

Benutzeravatar
Sylvia B.
Beiträge: 1356
Registriert: 17.12.2008, 19:41

Re:

von Sylvia B. (10.05.2009, 13:50)
jetzt ist alles wieder gut. weißt Du Walter, manche dinge gehören sich einfach nicht im umgang miteinander. und ich meine, wenn ich soetwas mitbekomme, muss ich auch stellung beziehen. das hat nichts damit zu tun, jemanden niederzumachen. und das lasse ich mir auch nicht unterstellen.
wir sollten jetzt ruhe einkehren lassen. es scheint ja alles geklärt.

dir einen sonnigen sonntag

liebe grüße

sylvia
www.forentroll.com

www.sylvia-b.de

Sylvia B. ist Mitautorin in der Schriftstellergemeinschaft



›Ein Buch lesen‹ www.ein-buch-lesen.de

#News #Literatur #Kunst www.ein-buch-lesen.com

Benutzeravatar
Heiner
Beiträge: 3821
Registriert: 05.04.2007, 16:20
Wohnort: Norden

Re:

von Heiner (10.05.2009, 15:48)
sylviab hat geschrieben:
wir sollten jetzt ruhe einkehren lassen. es scheint ja alles geklärt.


Hallo,

dem kann ich nur wiederholt zustimmen. Auch dieses Thema sollte langsam zu einem Ende kommen, da es unserem Forum mehr Schaden als Nutzen beschert.

Grüße

Heiner

Mac

2cent

von Mac (10.05.2009, 19:31)
Hi

ohne zu urteilen oder zu werten:

wenn wir alle die immer wieder zitierte Nettiquette dahingehend handeln würden, dass jeder sich gegenüber dem anderen so verhält, wie auch er behandelt werden möchte - nämlich fair, dann wäre das schon die halbe Miete.

Solche Threads gibt es in jedem Forum und zu jeder Zeit. Ich zitiere dann gelegenlich die guten alten deutschen Sprichwörter:
1. Was Du nicht willst das man Dir tu, das füg auch keinem anderen zu UND
2. Wie man in den Wald hineinruft, so schallt es heraus.

Will sagen - Kritik so formulieren, dass der Kritisierte sich nicht gleich angegegriffen fühlt. Beispiel: Ich find dein Buch einfach ekelerregend schlecht.
Hört sich immer noch besser an als:
Dein Buch ist ekelerregend schlecht.

Ihr wisst alle, was ich meine. Also ... Leben und leben lassen.

Schönen Abend noch

Zurück zu „Buchvermarktung“


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Über BoD

BoD™ ist die führende deutsche Self-Publishing-Plattform. Seit mehr als 20 Jahren sind wir die Anlaufstelle für das einfache, schnelle und verlagsunabhängige Veröffentlichen von Büchern und E-Books. Bereits mehr als 40.000 Autoren haben sich mit uns den Traum vom eigenen Buch erfüllt.