Frage zu: Zweite Auflage - komplett überarbeitet

Euer Forum für Diskussionen zum Thema Self-Publishing und Buchveröffentlichung.


Klaus D. Klimke

Re:

von Klaus D. Klimke (03.06.2010, 08:48)
gelöscht
Zuletzt geändert von Klaus D. Klimke am 30.11.2010, 09:02, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Harlekina
Beiträge: 58
Registriert: 01.02.2010, 15:51
Wohnort: Andalusien

Romane

von Harlekina (03.06.2010, 11:58)
Hallo Siegfried,

klar, ich gehe von meinen Büchern aus: die sind quasi "Zweitverwertungen" von geschriebenen Kolumnen, die nur umgearbeitet, ergänzt, aktualisiert etc. werden und dann eine Anekdotensammlung ergeben. Bei einem Roman ist das natürlich etwas anderes, Du hast recht. Bewundere ich übrigens, ich hätte nie die Geduld und die Disziplin dafür (Ideen allerdings schon). Wir Journalisten sind ja die Spezialisten für die "kurze Form", wie es mal Margrit Schreiber von der Weltwoche formulierte, die kundtat, wie sehr sie unter dem Buchschreiben litt.

So viel dazu.
Also dann heute: Viel Spaß beim Romanschreiben!
Gabriele
life is a cabaret !
Autorenwebseite: http://historiette.jimdo.com
Neuestes Werk: "Das Kuriose-Tage-Buch"

Benutzeravatar
hawepe
Beiträge: 7138
Registriert: 15.04.2007, 21:26
Wohnort: Berlin

Re: Romane

von hawepe (03.06.2010, 15:02)
Hallo Gabriele,

Harlekina hat geschrieben:
klar, ich gehe von meinen Büchern aus: die sind quasi "Zweitverwertungen" von geschriebenen Kolumnen, die nur umgearbeitet, ergänzt, aktualisiert etc. werden und dann eine Anekdotensammlung ergeben.


Da bietet sich die Aufteilung in Teildokumente geradezu an.

Ich habe bei meinen Reiseführern den Fehler gemacht, nicht für jeden Ort ein eigenes Dokument anzulegen und ärgere mich jetzt über den Aufwand bei Bearbeitungen. Jede Umstellung ist mit Zittern verbunden, dass mir beim Ausschneiden und Einfügen nichts verloren geht.

Für die "Kreuzungspunkte" habe ich den Fehler vermieden und ebenso für die Gedichte. Das war auch sehr gut, weil ich zwar ein Konzept hatte, wie die Texte aneinandergereiht werden sollen, aber jedes Konzept natürlich immer noch verbesserungsfähig ist. Und dann soll das Layout hinterher eben auch noch gut aussehen. So gab es dann doch einige Umstellungen. Mit den Teildokumenten war das dann eine Sache von Minuten und völlig risikolos.

Beste Grüße,

Heinz

Zurück zu „Self-Publishing“


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Über BoD

BoD™ ist die führende deutsche Self-Publishing-Plattform. Seit mehr als 20 Jahren sind wir die Anlaufstelle für das einfache, schnelle und verlagsunabhängige Veröffentlichen von Büchern und E-Books. Bereits mehr als 40.000 Autoren haben sich mit uns den Traum vom eigenen Buch erfüllt.