Graue Schrift als Überschriften

Buchblock, Cover, Print on Demand, E-Book-Konvertierung: Euer Forum rund um die Bucherstellung.


Bardioc
Beiträge: 310
Registriert: 18.03.2014, 15:54

Re:

von Bardioc (11.01.2016, 18:24)
IRM hat geschrieben:
Nochmal mein Ziel nur ein Quelldokument zu pflegen und daraus auf "Knopfdruck" ein Buch (pdf) oder ein ebook (epub) zu generieren. PDF aus LaTeX ist ja heutzutage völlig üblich nur leider funktioniert PDF zu epub so gut wie nicht. Was man so liest machen es viele über den Zwischenschritt HTML. Also LaTeX zu HTML und dann zu epub. So richtig problemlos ist das wohl auch nicht.

Nun ja, da ich keinen e-Reader habe, konnte ich meine ePub-Files auch nicht auf Korrektheit prüfen. Ich gehe mal davon aus, daß ein professionelles Programm wie Finereader da schon brauchbare Ergebnisse liefert.

Da ich ein Fachbuch schreibe. , plane ich regelmäßige Aktualisierungen die dann für beide Medien möglichst einfach sein sollen. Ich habe ja auch noch die Hoffnung, dass ein großer Verlag mein Buch rausbringen will ☺die würden war schein Licht lieber eine Word Datei nehmen als ein LaTeX txt File

Wofür muß ein Fachbuch nach ePub konvertiert werden?

Benutzeravatar
Siegfried
Beiträge: 5706
Registriert: 09.07.2008, 01:14
Wohnort: e-mail: dbs@digibuchservice.de

Re:

von Siegfried (11.01.2016, 18:48)
IRM hat geschrieben:
Nochmal mein Ziel nur ein Quelldokument zu pflegen und daraus auf "Knopfdruck" ein Buch (pdf) oder ein ebook (epub) zu generieren.


Wenn das dein Ziel ist, was hindert dich daran, den Weg über Word zu nehmen?
Korrektorat: 1,- Euro pro angefangene 1.000 Zeichen // Layout Buchblock: 1,- Euro pro Seite // alle Preise zzgl. 19 % USt. // Buchcover 20,- oder 30,- Euro inkl. 19 % USt. // Sonderpreise auf Anfrage per E-Mail oder PN

Benutzeravatar
IRM
Beiträge: 43
Registriert: 09.01.2016, 11:59

Re:

von IRM (14.01.2016, 22:31)
Bardioc hat geschrieben:
Wofür muß ein Fachbuch nach ePub konvertiert werden?

ePub ist doch letztlich das Format in dem BOD eBooks vertreibt... außerdem ist es auf den Readern doch viel besser lesbar als pdfs

Ich probiere gerade ein wenig mit LaTeX rum, ob ich damit die Formatierung die ich mir wünsche hinbekommen würde. Kurz zu Deinem Beispiel
Bardioc hat geschrieben:

Code: Alles auswählen

\newcommand{\fr}[1]{Frage: #1\\}
\newcommand{\aw}[1]{Antwort: #1\\}
\newcommand{\cm}[1]{Kommentar: #1\\}

Im Dokument würde dann stehen

Code: Alles auswählen

\fr{Wo wohnt der Weihnachtsmann?}
\aw{Am Nordpol!}
\cm{Die Lehrmeinung der weltweiten Weihnachtsmann-Verschwörung.


Im Anhang einmal die Formatierung die ich mir Vorstellen würde. Da es ein paar Hundert Fragen sind wäre eine strukturierte Eingabe so wie Du vorgeschlagen hast sicher vorteilhaft um später evtl. noch das Format einfach zu ändern.
Läßt sich das mit newcommand umsetzten? Also zum Beispiel das Einrücken und die Aufzählung in einer Antwort?

Vielen Dank!!
Dateianhänge
Beispiel.jpg
Beispiel für die Formatierung

Bardioc
Beiträge: 310
Registriert: 18.03.2014, 15:54

Re:

von Bardioc (15.01.2016, 13:28)
IRM hat geschrieben:
Bardioc hat geschrieben:
Wofür muß ein Fachbuch nach ePub konvertiert werden?

ePub ist doch letztlich das Format in dem BOD eBooks vertreibt... außerdem ist es auf den Readern doch viel besser lesbar als pdfs

Worauf ich hinaus wollte: Wer liest schon Fachbücher auf einem e-Reader?

Ich probiere gerade ein wenig mit LaTeX rum, ob ich damit die Formatierung die ich mir wünsche hinbekommen würde. Kurz zu Deinem Beispiel
Bardioc hat geschrieben:

Code: Alles auswählen

\newcommand{\fr}[1]{Frage: #1\\}
\newcommand{\aw}[1]{Antwort: #1\\}
\newcommand{\cm}[1]{Kommentar: #1\\}

Im Dokument würde dann stehen

Code: Alles auswählen

\fr{Wo wohnt der Weihnachtsmann?}
\aw{Am Nordpol!}
\cm{Die Lehrmeinung der weltweiten Weihnachtsmann-Verschwörung.


Im Anhang einmal die Formatierung die ich mir Vorstellen würde. Da es ein paar Hundert Fragen sind wäre eine strukturierte Eingabe so wie Du vorgeschlagen hast sicher vorteilhaft um später evtl. noch das Format einfach zu ändern.
Läßt sich das mit newcommand umsetzten? Also zum Beispiel das Einrücken und die Aufzählung in einer Antwort?

Vielen Dank!!


Probiere mal das hier aus:

Code: Alles auswählen

\newcounter{mynumber}
\setcounter{mynumber}{0}

\begin{comment}

\newcommand{\fr}[1]
{
 \addtocounter{mynumber}{1}
 \textbf{\arabic{mynumber}. Frage:} #1\\[+3mm]
}
\newcommand{\aw}[1]{\textbf{Antwort:} #1\\[+3mm]}
\newcommand{\ko}[1]{\textbf{Kommentar:} #1\\[+3mm]}

\end{comment}

\newcommand{\columnsizea}{25mm}   % Breite 1. Spalte
\newcommand{\columnsizeb}{126mm}  % Breite 2. Spalte

% Anders als bei Programmiersprachen
% erlaubt LaTeX keine Zahlen in Namen

\newcommand{\fr}[1]  % Das Kommando \fr hat einen Parameter
{
 \addtocounter{mynumber}{1}  % Hochzählen des Fragezählers
 \parbox[t]{\columnsizea}  % Als Option wird t = top übergeben
 {
  \textbf{\arabic{mynumber}. Frage:}
 }
 ~  % Erzwingt eine Leerstelle
 \parbox{\columnsizeb}
 {
  #1  % Bezugnahme das Argument des Befehls
 }
 \\[+3mm]  % Neue Zeile und 3mm Abstand
}

\newcommand{\aw}[1]
{
 \parbox[t]{\columnsizea}
 {
  \textbf{Antwort:}
 }
 ~
 \parbox[t]{\columnsizeb}
 {
  #1
 }
 \\[+3mm]
}

\newcommand{\ko}[1]
{
 \parbox[t]{\columnsizea}
 {
  \textbf{Kommentar:}
 }
 ~
 \parbox[t]{\columnsizeb}
 {
  #1
 }
 \\[+3mm]
}

\fr{Wo lebt der Weihnachtsmann?}
\aw{Am Nordpol!}
\ko{Antwort der Anhänger der weltweiten Weihnachtsmann-Ver"|schwörung.}

\fr{Wer sind die Glücksbärchies?}
\aw
{
Die Glücksbärchis sind Zeichentrickfiguren aus den 1980er Jahren
und wurden in Deutschland vor allem durch ihre Fernsehserie
und ihre Filme bekannt.
\\[+3mm]
Die Glücksbärchis leben zusammen mit dem Wolkenwächter
und kleinen, fliegenden Sternen und Herzen im Wolkenland,
das aus dem Herzbärchiland, dem Wald der Gefühle
und dem Paradiesischen Tal besteht.
Dort oben wachen sie über die Menschen, vor allem über die Kinder.
}
\ko
{
 Quelle: Wikipedia, bearbeitet\\
 \pathßhttps://de.wikipedia.org/wiki/Die\_Gl\%C3\%BCcksb\%C3\%A4rchisß
}

\fr{Was ist Jakutisch?}
\aw
{
 Jakutisch ist die
 \begin{itemize}
 \item
  Muttersprache eines Großteils der Jakuten
 \item
  Erstsprache vieler Ewenken, Ewenen und Jukagiren
 \item
 % Viele Dolganen sprechen Jakutisch als Zweitsprache
  Zweitsprache vieler Dolganen
 \item
  Fremdsprache für einige tausend weiterer Personen
 \end{itemize}
}
\ko{Hausarbeit Jakutisch}


Anmerkungen:

Kommentare beginnen mit einem %-Zeichen und gehen bis ans Zeilenende.

Wurde das Package verbatim eingebunden, so ist auch die Kommentar-Umgebung möglich:

\begin{comment}

Hier steht ein Kommentar!

\end{comment}

\textbf bedeutet Fettschrift (engl. bold face).

Parbox hat die Optionen t = top -- Ausrichtung am oberen Rand, c = center -- Ausrichtung in der Mitte und b = bottom -- Ausrichtung am unteren Rand.

Dies ist die einfachste mir bekannte Möglichkeit, den von Dir erwünschten Effekt zu erreichen. Ev. könnte man statt \parbox eine \minipage verwenden.

Innerhalb der Parbox muß eine Leerzeile mit \\[+3mm] oder ähnlich erzwungen werden.

In der \path-Anweisung müssen der Unterstrich ''_'' und die Steuerzeichen für die Eingabe von Buchstabencodes ''%'' in URLs durch ein vorangestelltes Backslash ''\'' zu Befehlen gemacht werden, die die entsprechenden Zeichen erzeugen, ansonsten würde sie LaTeX als eigene Befehle erkennen. Hier kollidiert also die URL-Syntax mit der LaTeX-Syntax.

Die Zeichenfolge "| (Gänsefüßchen und senkrechter Strich) legt, wenn Package german gewählt ist, eine Trennmöglichkeit fest. Probiere mal aus, was passiert, wenn Du die Breite der 2. Spalte änderst und dieses Steuerzeichen wegläßt.

Der Code könnte noch schöner gestaltet werden, aber das ist wegen der in der Eingabe benutzen Proportionalschrift schwierig. Deswegen erscheint einiges hier nicht so, wie ich es gerne hätte.


Code: Alles auswählen

\newcounter{mynumber}
\setcounter{mynumber}{0}

\newcommand{\columnsizea}{25mm}
\newcommand{\columnsizeb}{126mm}

\newcommand{\fr}[1]
{
 \addtocounter{mynumber}{1}
 \parbox[t]{\columnsizea}{\textbf{\arabic{mynumber}. Frage:}}
 ~
 \parbox{\columnsizeb}{#1}
 \\[+3mm]
}

\newcommand{\aw}[1]
{
 \parbox[t]{\columnsizea}{\textbf{Antwort:}}
 ~
 \parbox[t]{\columnsizeb}{#1}
 \\[+3mm]
}

\newcommand{\ko}[1]
{
 \parbox[t]{\columnsizea}{\textbf{Kommentar:}}
 ~
 \parbox[t]{\columnsizeb}{#1}
 \\[+3mm]
}


Kompaktere Darstellung der Kommandos.

Benutzeravatar
Siegfried
Beiträge: 5706
Registriert: 09.07.2008, 01:14
Wohnort: e-mail: dbs@digibuchservice.de

Re:

von Siegfried (15.01.2016, 15:55)
Bardioc hat geschrieben:
Probiere mal das hier aus:
[...]


Man kann das so machen. SIcher. Und es hat sicher auch seine Vorteile, es so zu machen.

Man kann es aber auch anders machen:

1. Schritt:
Eine Tabelle anlegen im passenden Format (inkl. 2 Leerzeilen für den Abstand), den Text eingeben, ausrichten, formatieren.

2. Schritt:
Die fertig formatierten Zeilen der Tabelle ins Clipboard nehmen (STRG + C) und direkt unter die Tabelle kopieren. Die beiden Teile verbinden sich automatisch. Den neuen Text für die neue Frage eingeben.

3. Schritt:
Für weitere Fragen den 2. Schritt wiederholen.

4. Schritt:
Bei der Tabelle die Rahmenlinien auf unsichtbar setzen.

Ergebnis wie gewünscht. Weitere Formatierunge wie Zellausrichtung, Absatzrichtung, Innenabstände vom Rand der Zellen usw. sind natürlich möglich. Und: Der Autor sieht beim Aufbau der Tabellen sofort das fertige Ergebnis.

Man kann das auch so machen. Muss man aber nicht.
Dateianhänge
Frage 123a.pdf
(235.48 KiB) 41-mal heruntergeladen
Frage 123b.pdf
(241.13 KiB) 41-mal heruntergeladen
Frage 123.pdf
(244.35 KiB) 39-mal heruntergeladen
Frage 123c.pdf
(246.28 KiB) 39-mal heruntergeladen
Zuletzt geändert von Siegfried am 15.01.2016, 16:01, insgesamt 1-mal geändert.
Korrektorat: 1,- Euro pro angefangene 1.000 Zeichen // Layout Buchblock: 1,- Euro pro Seite // alle Preise zzgl. 19 % USt. // Buchcover 20,- oder 30,- Euro inkl. 19 % USt. // Sonderpreise auf Anfrage per E-Mail oder PN

Bardioc
Beiträge: 310
Registriert: 18.03.2014, 15:54

Re:

von Bardioc (15.01.2016, 16:01)
Gerade eben fällt mir auf, daß Du offenbar auch den Text ''Frage:'' farblich unterlegt haben willst. Sowas geht sicher, ich rate Dir aber dringend davon ab. Es sieht unschön aus, wenn da ein graues Kästchen drum ist, und wenn man etwas kopieren will wird das ganze Kästchen schwarz und man kann nicht mehr die Nummer der Frage erkennen. Daß vor (oder nach, wie es Dir lieber ist) dem Wort ''Frage'' eine Zahl steht und diese Komponente damit aus zwei Teilen anstatt nur einem besteht, wie bei ''Antwort'' und ''Kommentar'', stellt ihn schon genügend heraus. Du kannst auch den Abstand nach dem Kommentar leicht vergrößern, z. B. \\[5mm], so daß diese drei Teile sich etwas von der vorherigen ''Triade'' absetzen. Hier muß man ausprobieren, wieviel am besten wirkt.

Benutzeravatar
IRM
Beiträge: 43
Registriert: 09.01.2016, 11:59

Re:

von IRM (15.01.2016, 20:44)
Vielen Dank für das super Beispiel!!
Wernn ich die Antworten als Aufzählung möchte, wie bekomme ich dann den ersten Listeneintrag in die gleiche Zeile wie Antwort?
Dateianhänge
Unbenannt.jpg

Bardioc
Beiträge: 310
Registriert: 18.03.2014, 15:54

Re:

von Bardioc (15.01.2016, 21:06)
IRM hat geschrieben:
Vielen Dank für das super Beispiel!!
Wernn ich die Antworten als Aufzählung möchte, wie bekomme ich dann den ersten Listeneintrag in die gleiche Zeile wie Antwort?

Meinst Du die Antwort auf Frage 3? Irgendwie ist da die erste Zeile verschwunden, oder hast Du die bewußt weggelassen? Soll nur die reine Liste die Antwort auf die Frage sein?
Die Listenumgebung fügt automatisch einen passenden Abstand hinzu. Um das zu kompensieren könnte man z. B. mit \vspace{-7.6mm} -- vertical space -- die Liste etwas nach oben ziehen. Durch Verändern von \columnsizea auf 3mm kannst Du die zweite Spalte soweit vorziehen, um zu sehen, ob sich der Schriftzug ''Antwort:'' und das M von ''Muttersprache'' auf derselben Grundlinie befinden.

Code: Alles auswählen

\fr{Was ist Jakutisch?}
\aw
{
\vspace{-7.6mm}
% Jakutisch ist die
 \begin{itemize}
 \item
  Muttersprache eines Großteils der Jakuten
 \item
  Erstsprache vieler Ewenken, Ewenen und Jukagiren
 \item
 % Viele Dolganen sprechen Jakutisch als Zweitsprache
  Zweitsprache vieler Dolganen
 \item
  Fremdsprache für einige tausend weiterer Personen
 \end{itemize}
}
\ko{Hausarbeit Jakutisch}


Willst Du die Liste lieber numeriert, benutze enumerate:

Code: Alles auswählen

\fr{Was ist Jakutisch?}
\aw
{
\vspace{-7.6mm}
% Jakutisch ist die
 \begin{enumerate}
 \item
  Muttersprache eines Großteils der Jakuten
 \item
  Erstsprache vieler Ewenken, Ewenen und Jukagiren
 \item
 % Viele Dolganen sprechen Jakutisch als Zweitsprache
  Zweitsprache vieler Dolganen
 \item
  Fremdsprache für einige tausend weiterer Personen
 \end{enumerate}
}
\ko{Hausarbeit Jakutisch}


Im Kommentar zur Frage 2 hast Du die \path-Anweisung und das folgende ß weggelassen. Der Buchstabe direkt nach dieser Anweisung -- hier das ß -- muß mit dem letzen Zeichen übereinstimmen, dazwischen liegt der Pfad bzw. die Webadresse.

\pathß...ß

Auf diese Weise kann man ein und dasselbe Zeichen verwenden, um den Anfang und das Ende des Arguments zu markieren, allerdings darf das als Marker verwendete Zeichen nicht im Text innerhalb dieser Marker vorkommen. Möglich ist z. B. auch

\path-...-

\path+...+
Zuletzt geändert von Bardioc am 15.01.2016, 21:19, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
IRM
Beiträge: 43
Registriert: 09.01.2016, 11:59

Re:

von IRM (15.01.2016, 21:18)
Ja ich habe die erste Zeile weggelassen und möchte nur die Liste haben. Siehe mein ursprüngliches "Word" Beispiel.

Kann man das bei enumerate einstellen? Ich habe schon \setlist[enumerate,1]{topsep=0mm} probiert das hat aber nichts gebracht

EDIT:
vspace 7.6mm hat gut funktioniert! wie kommst du auf 7.6? Hast du das ausprobiert oder lässt sich das berechnen?

Bardioc
Beiträge: 310
Registriert: 18.03.2014, 15:54

Re:

von Bardioc (15.01.2016, 21:25)
IRM hat geschrieben:
Ja ich habe die erste Zeile weggelassen und möchte nur die Liste haben. Siehe mein ursprüngliches "Word" Beispiel.

Kann man das bei enumerate einstellen? Ich habe schon \setlist[enumerate,1]{topsep=0mm} probiert das hat aber nichts gebracht

Diese Anweisung kenne ich noch nicht. Da müßte ich morgen erst mal nachschauen. Ich war noch nie in der ''Verlegenheit'', derartige Veränderungen machen zu müssen. Oder google einfach mal nach LaTeX und setlist. Vielleicht liegt es auch daran, daß Du das in Optionsklammern gesetzt hast, ich könnte mir vorstellen, daß die Syntax eher \setlist[enumerate]{1} lautet.

Probiere auch mal \item[--].

Habe doch vorhin beschrieben, wie ich das gemacht habe: 2. Spalte vorziehen und ausprobieren!

Benutzeravatar
IRM
Beiträge: 43
Registriert: 09.01.2016, 11:59

Re:

von IRM (15.01.2016, 21:29)
Bei

Code: Alles auswählen

{
 Quelle: Wikipedia, bearbeitet\\
 \pathßhttps://de.wikipedia.org/wiki/Die\_Gl\%C3\%BCcksb\%C3\%A4rchisß
}


bekomme ich immer ein Fehler undefined control sequence
da bin ich wohl zu doof. Deswegen hatte ich es raus geworfen.

Bardioc
Beiträge: 310
Registriert: 18.03.2014, 15:54

Re:

von Bardioc (15.01.2016, 21:31)
IRM hat geschrieben:
Bei

Code: Alles auswählen

{
 Quelle: Wikipedia, bearbeitet\\
 \pathßhttps://de.wikipedia.org/wiki/Die\_Gl\%C3\%BCcksb\%C3\%A4rchisß
}


bekomme ich immer ein Fehler undefined control sequence
da bin ich wohl zu doof. Deswegen hatte ich es raus geworfen.

Entschuldigung, da mußt Du path einbinden: \usepackage{path}

Benutzeravatar
IRM
Beiträge: 43
Registriert: 09.01.2016, 11:59

Re:

von IRM (15.01.2016, 21:43)
Danke ist ja eher mein Fehler. Ich muss mich in LaTeX noch mehr eindenken.
Nun habe ich folgendes Ergebnis. Jetzt müssen nur noch die Einzelnen Aufzählungsstricher weiter nach links und dann sieht es doch schon aus wie in meinem Beispiel :-) leider geht

Code: Alles auswählen

\begin{itemize}[leftmargin=2cm]
nicht!

EDIT: so gehts!!

Code: Alles auswählen

\usepackage{enumitem}
\setlist{leftmargin=0mm}


Ich habe noch \setlength{\parindent}{0em}
an den Dokumentenanfang gesetzt, da sonst die erste Zeile immer eingerückt wurde.

EDIT was mir gerade auffällt. Die Abstände zwischen Frage 1 und 2 bzw 2 und 3 sind nicht gleich groß :(
Dateianhänge
Unbenannt2.jpg
Unbenannt3.jpg
so gehts!

Benutzeravatar
guenther klein
Beiträge: 213
Registriert: 05.06.2009, 19:25
Wohnort: Andalusia

Hallo Irm

von guenther klein (15.01.2016, 22:26)
LaTeX ist eine gute Wahl! Nach einer gewissen Einarbeitungszeit ist der Erfolg überwältigend. Das Programm wird weltweit von Universitäten, Fernunis usw. gepflegt und erweitert. Man darf nicht annehmen, dass das alles Dummköpfe sind.

Auf der anderen Seite gibt es eingefleischte Wordfans, die LaTeX für Teufelswerk halten, anstatt sich einen kostengünstigen PDF Editor zuzulegen, mit dem es möglich ist, so genannte PostIt als Korrekturfahne anzufertigen. Aber auch das erfordert einige Einarbeitungszeit.

Bardioc
Beiträge: 310
Registriert: 18.03.2014, 15:54

Re:

von Bardioc (15.01.2016, 23:25)
IRM hat geschrieben:
Danke ist ja eher mein Fehler. Ich muss mich in LaTeX noch mehr eindenken.
Nun habe ich folgendes Ergebnis. Jetzt müssen nur noch die Einzelnen Aufzählungsstricher weiter nach links und dann sieht es doch schon aus wie in meinem Beispiel :-) leider geht

Code: Alles auswählen

\begin{itemize}[leftmargin=2cm]
nicht!

EDIT: so gehts!!

Code: Alles auswählen

\usepackage{enumitem}
\setlist{leftmargin=0mm}

Die Angabe in eckigen Klammern ist eine Option. Optionen kommen immer zwischen dem Namen des Kommandos und der öffnenden geschweiften Klammer.

Laut https://de.wikibooks.org/wiki/LaTeX-W%C3%B6rterbuch:_enumitem ist das aber offenbar korrekte Syntax. Kannte dieses Package bisher nicht.

Die Spiegelstriche in Deiner Liste scheinen mir etwas zu kurz zu sein. Benutze zwei Bindestriche -- anstatt nur einen. Probiere einmal eine itemize-Umgebung innerhalb einer itemize-Umgebung aus. (Einfach eine itemize-Liste nach einem \item in eine bestehende Liste kopieren.) Ich würde Dir raten, auf Spiegelstriche zu verzichten und auf der ersten Ebene lieber die Bullets zu verwenden, also die Voreinstellung. (Ich wollte Dich nur darauf hinweisen, daß über Optionen auch etwas anderes möglich ist.)

Im zweiten Beispiel hast Du die Liste so weit vorgezogen, daß der Textanfang der Listenelemente bündig mit dem Textanfang der Frage und des Kommentars ist, die Spiegelstriche aber links davon stehen. Dies ist sehr unschön. Es wäre schon unschön, wenn die Spiegelstriche mit dem Textanfang der Frage übereinstimmen.

Ich habe noch \setlength{\parindent}{0em}
an den Dokumentenanfang gesetzt, da sonst die erste Zeile immer eingerückt wurde.

Die Voreinstellung bei LaTeX ist der Einzug der ersten Zeile von Absätzen und keine Leerzeile zwischen den Absätzen. Das entspricht soweit ich weiß amerikanischen Gepflogenheiten. In Deutschland ist es eher kein Einzug der ersten Zeile und eine Leerzeile zwischen den Absätzen.

Code: Alles auswählen

\parindent0pt  % Einrückung der jeweils ersten Zeile eines Absatzes

% \parskip2.2ex  % Abstand zwischen den Absätzen
\parskip1.6ex  % Abstand zwischen den Absätzen

Eine geringfügige Änderung von \parskip kann manchmal ganz hilfreich sein.

EDIT was mir gerade auffällt. Die Abstände zwischen Frage 1 und 2 bzw 2 und 3 sind nicht gleich groß :(

Warum das so ist kann ich jetzt auch nicht sagen. Da müßte ich Deinen Quelltext sehen.
Wenn es nur sehr geringe Abweichungen sind, kann es auch daran liegen, daß bei der Abbildung auf den Bildschirm Rundungsfehler auftreten. Maßgeblich ist der Ausdruck auf Papier.

Mir erscheint der Abstand vor der ersten Frage etwas zu klein.

Es gibt zwei prinzipielle Möglichkeiten, das Problem mit den Abständen bei Listen zu lösen: Du kannst versuchen, Deine Absicht umzusetzen oder Dir mal überlegen, ob es wirklich so wichtig ist, die Abstände zu reduzieren.

Im ersten Fall, kopiere das Kommando \aw (Antwort) und benenne die Kopie in \al (Antwort (Liste)) um. Füge dann vor #1 die vspace Anweisung ein, die die nachfolgende Liste hochzieht und verwende dieses Kommando, wenn Du nur eine Liste als Antwort geben willst.

Code: Alles auswählen

\newcommand{\al}[1] % Antwort Liste
{
 \parbox[t]{\columnsizea}{\textbf{Antwort:}}
 ~
 \parbox[t]{\columnsizeb}
 {
  \vspace{-7.6mm}
  #1
 }
 \\[+3mm]
}

\al
{
\begin{enumerate}
 \item
  Muttersprache eines Großteils der Jakuten
 \item
  Erstsprache vieler Ewenken, Ewenen und Jukagiren
 \item
 % Viele Dolganen sprechen Jakutisch als Zweitsprache
  Zweitsprache vieler Dolganen
 \item
  Fremdsprache für einige tausend weiterer Personen
 \end{enumerate}
}


Damit führst Du Antworttypen ein. Günstig wäre es hier, den unspezifischen Befehl \aw
in \at für Antwort (Text) umzubenennen.

Im zweiten Fall, überlege Dir, was Deine Leser von Dir und Deinem Buch erwarten oder was Du von so einem Buch erwarten würdest. Würdest Du wollen, daß Du nur eine Liste als Antwort vorgesetzt bekommst? Es wäre vielleicht höflicher den Lesern gegenüber, wenn jede Liste mit einleitenden Worten motiviert wird, anstatt ihnen nur die reine Liste vorzusetzen. Auch nach der Liste kann noch Text kommen, der weitere Erklärungen bringt. Der Kommentar gibt dann weiterführende Informationen, die nicht direkt mit der Antwort zu tun haben -- oder kann entfallen.

Eine BBCode-Liste als Beispiel:
  • Sonne
  • Mond
  • Sterne

Schau Dir mal die Postings hier genauer an: Auch hier werden bei den BBCodes von Quote, Code und List die so markierten Texte automatisch vom Text abgesetzt und eingerückt. Bei Code wird sogar noch die Hintergrundfarbe verändert. Dies alles hilft, die unterschiedlichen Komponenten des Gesamttextes optisch besser voneinander unterscheiden zu können und dem Leser das Erfassen des Inhalts zu erleichtern. Derartige Vorgaben haben einen Sinn, daran etwas zu verändern ist nicht ratsam.
Zuletzt geändert von Bardioc am 16.01.2016, 16:21, insgesamt 1-mal geändert.

Zurück zu „Buchgestaltung und -herstellung“


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Über BoD

BoD™ ist die führende deutsche Self-Publishing-Plattform. Seit mehr als 20 Jahren sind wir die Anlaufstelle für das einfache, schnelle und verlagsunabhängige Veröffentlichen von Büchern und E-Books. Bereits mehr als 40.000 Autoren haben sich mit uns den Traum vom eigenen Buch erfüllt.