Grenzlandfrau

Präsentiert euren Roman, Thriller, Fantasy-, Science-Fiction-, Romance-Titel oder euer Kinderbuch.


Klaus D. Klimke

Re:

von Klaus D. Klimke (11.02.2010, 19:32)
thumbbup herzliche Gratulation
regionale Sender erfreuen sich übrigens einer größeren Beliebtheit als man denkt.
Gruß von
Klaus

Benutzeravatar
Birgit Fabich
Beiträge: 1930
Registriert: 23.10.2007, 11:34
Wohnort: Füchtorf

Re:

von Birgit Fabich (12.02.2010, 08:51)
thumbbup
da kann ich mich Klaus nur anschließen
so kommt ein Tropfen zum anderen und bald................
alles Gute Maryanne und weiterhin vor allem so tolle Ideen
Gruß Birgit
Mimi und der große Brand
Geschichten für ....
www.blix-derneueselbstverlag.de
www.geschichtenfuer.blogspot.com

Benutzeravatar
Nicolas Fayé
Beiträge: 1480
Registriert: 15.11.2009, 15:56
Wohnort: Aix-la-Chapelle

Re:

von Nicolas Fayé (12.02.2010, 10:15)
Ich habe das Buch „Grenzlandfrau“ jetzt gelesen und bin sehr begeistert über die Detailtreue, die Maryanne Becker hier an den Tag legt. Obwohl die Ortsbeschreibungen wohl mit Absicht recht vage gehalten wurden (wahrscheinlich Schutz gegen Lokalisierung), können sich Ortsunkundige die Gegend sehr genau vorstellen. Da ich seit über 40 Jahren in der Nähe der Grenze lebe und auch die Gegend recht gut kenne, ist mir vieles sehr bekannt vorgekommen. Ortskundige können allein schon aus den Entfernungsangaben und einigen Details, die den meisten Lesern bedeutungslos vorkommen werden, die Handlungsorte recht genau lokalisieren. Die Handlung ist spannend und die Protagonisten gut beschrieben. Es lohnt sich auf jeden Fall. Maryanne Becker legt hier eine immense Kenntnis der damaligen Situation der Grenzbewohner hüben wie drüben an den Tag.
Ganz großes Kompliment.
Viele Grüße von Nicolas

Geduld ist eine Tugend
http://www.romanzeit.de
---------------------------------------------------


Benutzeravatar
Erika Neeff
Beiträge: 41
Registriert: 10.02.2010, 14:15
Wohnort: Solingen

Erika Neeff

von Erika Neeff (13.02.2010, 15:45)
Hallo Haifischfrau,

habe gerade mal in die Leseprobe 'Grenzlandfrau' reingeschnuppert.
Gefällt mir richtig gut!

Weiterhin viel Erfolg und liebe Grüsse
Erika thumbbup

Benutzeravatar
Haifischfrau
Beiträge: 3844
Registriert: 04.02.2008, 15:07

Re:

von Haifischfrau (13.02.2010, 15:55)
Hallo Nicolas,

du hast Recht - die Ortsangaben musste ich vage halten, aber jeder, der sich dort halbwegs auskennt, wird wissen, worum es sich handelt. Ich danke dir für dein sehr nettes Posting hier. Vielleicht sehen wir uns ja bei meiner Lesung in Aachen - würde mich freuen.

Mein Buch kursiert inzwischen auch im Elsass und in Résistance-Kreisen in Frankreich; das ist mehr, als ich je zu hoffen wagte.

Gruß
Maryanne

Benutzeravatar
Haifischfrau
Beiträge: 3844
Registriert: 04.02.2008, 15:07

Re:

von Haifischfrau (01.09.2010, 17:28)
Neues zur Grenzlandfrau:

Die erste Auflage neigt sich dem Ende zu, es sind nur noch wenige Exemplare zu haben.
Achtung Werbung!!! Wer es noch erwerben und / oder zu Weihnachten verschenken möchte, sollte nicht mehr lange warten mit der Bestellung.
(Noch steht nicht fest, ob es eine weitere Auflage geben wird).

Rezensionen findet ihr bei amazon!

Gruß
Maryanne
NEU: Die Baumwollfarmerin. Roman

Benutzeravatar
Tobias Hajek
Beiträge: 34
Registriert: 24.08.2010, 09:04
Wohnort: NRW

Re: Grenzlandfrau

von Tobias Hajek (02.09.2010, 10:36)
Haifischfrau hat geschrieben:
Titel: Grenzlandfrau

Roman
ISBN 978-3-86712-040-1 176 Seiten (mit Dokumentenabbildungen)
15 €
(auch im deutschen Buchhandel lieferbar - in Kürze auch bei amazon)


Mein Roman GRENZLANDFRAU erscheint am 23.11.2009 im Grenz-Echo-Verlag Eupen / Belgien (http://www.gev.be)
Inhalt:
Wenige Tage vor Ende des Ersten Weltkriegs wird Jacki in einem kleinen Dorf westlich von Aachen geboren. Im Zuge der Versailler Verträge fällt das Gebiet Eupen-Malmedy an Belgien.

Nun steht Jackis Elternhaus unmittelbar an der belgisch-deutschen Grenze, die Familie wird belgisch, lebt im Grenzland. 1940 werden die belgischen Ostkantone von Deutschland annektiert und Jul, Jackis Mann, wird als Soldat zur Wehrmacht eingezogen.

»Bald hieß es einsteigen, ein schneller, tränenreicher Abschied im Gedränge. Lautes Zischen erfüllte den in Dampf und Rauch gehüllten Bahnhof, als sich der Zug unter schwerem Getöse in Bewegung setzte. Die Frauen blieben zurück, wir waren viele, aber jede von uns war allein.«

Nach der Befreiung Belgiens verläuft die Grenze zu Deutschland wieder vor Jackis Haus. Durch die Fäden des Schicksals mit den Familien Lammers und Meulen verknüpft, steht Jacki vor neuen Herausforderungen, die sie an die Grenze tradierter Moralvorstellungen führen.

Der Roman entstand in Anlehnung an wahre Begebenheiten. Einzelne Dialoge sind jedoch – auf der Grundlage überlieferter Erzählungen – frei erfunden. Die Namen der Personen und Dörfer wurden verändert – lediglich die Orte, die keinen Rückschluss auf die Identität der Figuren erlauben, sind zutreffend benannt.

Etwaige Ähnlichkeiten mit real existierenden Personen und Namen sind zufällig und nicht beabsichtigt.

Gruß Haifischfrau


Ein tolles Buch! Hab`s gelesen und absolut Spitze!
Sag niemals nie

Benutzeravatar
hawepe
Beiträge: 7138
Registriert: 15.04.2007, 21:26
Wohnort: Berlin

Re:

von hawepe (02.09.2010, 10:42)
Hallo Maryanne,

Haifischfrau hat geschrieben:
Neues zur Grenzlandfrau:

Die erste Auflage neigt sich dem Ende zu, es sind nur noch wenige Exemplare zu haben.


Super thumbbup

Eine zweite Auflage wäre natürlich wirklich gut. Vielleicht wagt der Verlag das Risiko. Bei der Gelegenheit fällt mir ein, dass ich ja auch noch eine kleine Rezi für Amazon schreiben wollte. Hole ich die nächsten Tage nach.

Beste Grüße

Heinz

Benutzeravatar
Nicolas Fayé
Beiträge: 1480
Registriert: 15.11.2009, 15:56
Wohnort: Aix-la-Chapelle

Re:

von Nicolas Fayé (02.09.2010, 10:56)
Das Buch verdient eine 2. Auflage. Mittlerweile ist mein Exemplar weit herumgekommen, weil soviele es lesen wollten. Derzeit ist es wieder am Ursprung - eine Freundina us Eupen liest es und ist begeistert.
Viele Grüße von Nicolas



Geduld ist eine Tugend

http://www.romanzeit.de

---------------------------------------------------

Benutzeravatar
Haifischfrau
Beiträge: 3844
Registriert: 04.02.2008, 15:07

Re:

von Haifischfrau (02.09.2010, 11:15)
Danke!
Klar, fände ich auch eine zweite Auflage schön.
Das Verleihen der Bücher bringt mir zwar viele Leser, aber dem Verlag leider keine weiteren Käufer. Man wird sehen, wie die Entscheidung ausfallen wird. Andererseits wird es aber in absehbarer Zeit - nicht heute oder morgen - einen weiteren Roman geben, in dem es wieder um das Schicksal einer Frau in der Region geht.

Maryanne
NEU: Die Baumwollfarmerin. Roman

Benutzeravatar
Anke Höhl-Kayser
Beiträge: 4959
Registriert: 18.04.2010, 00:08
Wohnort: Wuppertal

Re: Grenzlandfrau

von Anke Höhl-Kayser (02.09.2010, 11:57)
Tobias Hajek hat geschrieben:
Ein tolles Buch! Hab`s gelesen und absolut Spitze!

Ich hab's auch gelesen und kann mich dieser Bewertung vorbehaltlos anschließen!
Eine zweite Auflage wäre höchst wünschenswert! thumbbup
Liebe Grüße,

Anke


Zurück zu „Buchvorstellung: Belletristik“


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Über BoD

BoD™ ist die führende deutsche Self-Publishing-Plattform. Seit mehr als 20 Jahren sind wir die Anlaufstelle für das einfache, schnelle und verlagsunabhängige Veröffentlichen von Büchern und E-Books. Bereits mehr als 40.000 Autoren haben sich mit uns den Traum vom eigenen Buch erfüllt.