GRUNDLAGEN DES MARKETING

Präsentiert euren Reiseführer, Bildband, euer Koch- oder Lehrbuch, eure Biografie oder Monografie.


Benutzeravatar
skipteuse
Beiträge: 5041
Registriert: 30.05.2007, 14:52
Wohnort: Potsdam

Re:

von skipteuse (28.09.2015, 21:31)
Exkurs:
Wer mal gucken will ... Wie war das noch ... mit der Sozialen Marktwirtschaft?
http://wirtschaftsprofi.com/wie-war-das ... irtschaft/

Benutzeravatar
skipteuse
Beiträge: 5041
Registriert: 30.05.2007, 14:52
Wohnort: Potsdam

heut. Was ist eigentlich mein USP?

von skipteuse (06.10.2015, 11:33)
Der USP, der einzigartige Verkaufsvorteil (Unique Selling Proposition) ist das, was das eigene Produkt einzigartig macht - zumindest aus Sicht des Verbrauchers.
Es gibt echte USPs, wie der Walkman, der damals die Musikwelt revolutionierte - plötzlich konnte man sein Radio mitnehmen und - privat - überall Musik genießen ... Der Vorteil war echt und das Produkt besonders, nicht vergleichbar, deshalb verkaufte er sich quasi von allein wie Bolle!
Heute dominieren künstlich erschaffene USPs den Markt: "Das weißeste Weiß" - ob bei Waschmittel oder Zahnpasta ...
"Die xy Formel gegen Falten, etc."
Wichtig ist allein, dem Kunden klar zu machen, warum er dieses und nicht jenes Produkt kaufen sollte ...

Auszug aus "GRUNDLAGEN DES MARKETING":
Mit (audio)-visuellen Aspekten und ausgeklügelten Marketingmaßnahmen
verfolgt die Brandingstrategie folgende Ziele: Ein
Produkt kurz- und oder mittel- und langfristig bekannt, beliebt
und begehrt zu machen. In Zeiten immer kürzer werdender
Produktzyklen, sprich die Spanne von der Entwicklung bzw.
Einführung eines Produktes über den Höhepunkt und die Rezession
bis zum „Absterben“ des Produktes, zeichnen sich zwei
Wege ab: Das schnelle saisonmäßige respektive periodische
Branding oder der meist kostenintensive Aufbau einer dauerhaften
Marke. Manchmal wird auch beides kombiniert: Z. B. wird
bei Produkten erstes, bei dem Unternehmen jedoch zweiteres
angewandt. Oder aber es gibt ein „Basisprodukt“ und verschiedene
kurzlebige Nebenprodukte.
Auch Unternehmen, gerade im Dienstleistungsbereich bemühen
sich um ein gezieltes und konsequentes Branding, neben oder
statt einzelne Produkte herauszustellen.

Merke: Es lohnt sich immer, einen echten USP bzw. einen möglichst überzeugenden (Soft) Skill herauszustellen, sei es das Design, die
Funktion oder andere Aspekte. Wichtig allein ist die Einzigartigkeit.
Dateianhänge
USP_ Grundlagen_des_Marketing.jpg


Benutzeravatar
skipteuse
Beiträge: 5041
Registriert: 30.05.2007, 14:52
Wohnort: Potsdam

Re:

von skipteuse (19.11.2015, 14:07)
Strategisches Content-Marketing ...
nicht draufloschreiben, sondern ... planen, publizieren, prüfen!

http://www.xing-news.com/reader/news/ar ... igin=email

Benutzeravatar
skipteuse
Beiträge: 5041
Registriert: 30.05.2007, 14:52
Wohnort: Potsdam

Re:

von skipteuse (13.01.2016, 10:53)
Liebe Kollegen,

es läuft ... ;-) Demnächst werden kleine Marketingtipp-Videos zum Buch folgen ... ;-)

So lange, frohes Schreiben :-)

PS. Lesenswerter Artikel: http://www.wuv.de/marketing/das_sind_di ... arken_2015

Benutzeravatar
skipteuse
Beiträge: 5041
Registriert: 30.05.2007, 14:52
Wohnort: Potsdam

Re:

von skipteuse (13.01.2016, 18:04)
PS. Huchu, Yeah, am 19.3. zum Interview auf Leipziger Buchmesse eingeladen, um 16 Uhr am BoD Stand

Wir sehen uns . . Wer bis dahin schon mal lesen will ... www.angenehme-vorstellung.de

Benutzeravatar
skipteuse
Beiträge: 5041
Registriert: 30.05.2007, 14:52
Wohnort: Potsdam

Youtube

von skipteuse (01.04.2016, 11:38)
Wer mal schauen will ... demnächst mehr auf marketing-muse (Youtube)
https://www.youtube.com/watch?v=VbmUETcPctw

Benutzeravatar
skipteuse
Beiträge: 5041
Registriert: 30.05.2007, 14:52
Wohnort: Potsdam

Social Media nutzen

von skipteuse (09.05.2016, 15:13)
Social Media nutzen,

gewusst WANN ...
verschiedene Kanäle - unterschiedliche Nutzerstrukturen - jeder Kanal hat seine Prime-Time - nachzulesen / downzuloaden hier ...

http://marketing-muse.de/2016/04/28/wan ... cialmedia/


Benutzeravatar
skipteuse
Beiträge: 5041
Registriert: 30.05.2007, 14:52
Wohnort: Potsdam

Re:

von skipteuse (06.06.2016, 11:42)
toller ausführlicher Atikel mit Praxis-Beispielen zum Thema Content - Storytelling ...

http://karrierebibel.de/storytelling/

LG, eure Marketing Muse ;-)

Benutzeravatar
skipteuse
Beiträge: 5041
Registriert: 30.05.2007, 14:52
Wohnort: Potsdam

Re:

von skipteuse (06.07.2016, 16:52)
Huhu

wer mal schauen will - hei rmein kleiner Beitrag zum Thema
"How to … PR Arbeit – Headline, Text und co." ;-)
http://marketing-muse.de/2016/06/23/pr-arbeit/

Gutes Gelingen!

Setz mich dann mal ans nächste Buch ;-)
LG, Babs

Benutzeravatar
skipteuse
Beiträge: 5041
Registriert: 30.05.2007, 14:52
Wohnort: Potsdam

Re:

von skipteuse (15.07.2016, 12:06)
Und heut bei Marketing2go: Checkliste für deine sozialen Netzwerke ...
Eure "Marketing-Muse" ;-)

http://marketing-muse.de/2016/07/13/che ... netzwerke/

Benutzeravatar
skipteuse
Beiträge: 5041
Registriert: 30.05.2007, 14:52
Wohnort: Potsdam

ERFOLGREICHES MARKETING

von skipteuse (25.07.2016, 11:17)
… basiert nicht allein auf gutem Content; Marketing ist in erster Linie Kopfsache. Wer bloggt wie verrückt und postet und macht und tut, kann zwar Achtunsgerfolge generieren, doch meist verläuft sich die ganze Anstrengung ohen erkennbare und nachhaltige Strategie schnell im Sande. Das war es dann: Schöne Idee, engagierter Einsatz, erste Interessenten – und dann – buff! Das war’s – der Break Even Point wird einfach nicht erreicht. Große Augen, ratlose Gesichter, „Aber-wir-haben-doch-alle-alles-gemacht-Meetings“. Leider aber fehlte der Blick auf das große Ganze. Der Blick von oben, der erkennen lässt, ob die Richtung, in die man so zielstrebig rennt, üebrhaupt die richtige fürs eigene Business ist. Nur weil dies und das bei Unternehmen XY geklappt hat, muss es für mich nicht passen. Es gibt Dutzende Parameter, die dies beeinflussen. Zahlreiche (beeinflussbare) Faktoren, die da mit hineinspielen. Und wer gern mit dem Kopf durch die Wand geht, holt sich meist nur Beulen. Schade drum. Hätte man genauso gut oder sogar besser mit den Kindern verstecken spielen können in der Zeit.

Deshalb bitte VORHER beachten: Diese Kernaspekte sollten beim Thema Content(Marketing) berücksichtigt werden, das heißt

aufgelistet
vernetzt
hinterfragt
ergänzt
zusammengeführt

werden. Es gibt tolle Blogger, Shopanbieter, Kreative, Dienstleister etc, die auf ihrem Gebiet wirklich gut sind. Aber eine Marketingstratgeie ist mehr als die Summe ihrer Teile. Ziele müssen definiert werden. Ziele. Sagte ich schon … Ziele?! Marketing und Content Erstellung ohne Ziel ist wie previwe im Kino: Keiner weiß, was kommt.
Die schönste Kamapagne, implementiert oder nicht – bringt nichts, wenn sie nicht weiß, WAS sie bringen soll. Dann kann man nicht einmal eine Erfolgsmessung vornehmen.

Marketing ist nicht gleich Marketing. Dazu kommt, dass viele Werbetreibende ebenso wenig wissen, WAS sie sagen wollen – geschweige wen genau sie ansprechen möchte mit einer bestimmten Werbeform. Und warum. Schade … Da könnte viel Geld und Zeit gespart werden, Nerven außerdem. Dabei ist das gar nicht schlimm, nichts zu wissen ist kein Beinbruch, aber sich nicht schlau zu machen, ist ein Versäumnis. Für Mutige: Learning bei doing ist durchaus eine Option.)
Ein Vorhaben, wirtschaftlicher oder kommunikationsmäßiger Natur, kann nur effizient angegangen werden, wenn es eine transparente Marketingstrategie gibt (hierzu müssen im Vorfeld einige Dinge wie USP, Pricing, Kernzielgruppe, geklärt werden) und wenn es zudem realistische Etappenziele gibt. Also bitte: erst planen, dann posten/ drucken/ werben … Euer Unternehmen, eure Mitarbeiter, vor allem aber eure Kunden werden es euch danken.

In diesem Sinne, GO!

Eure Barbara

Das könnte dich auch interessieren:

Erfolgreiches SEO? Content!
Erfolgsmessung im E-Marketing
Storytelling – warum Geschichten mehr Traffic bringen
Social Media – wann poste ich am besten wo?
Zielgruppen richtig definieren
Trend und Chance

-----------
Mehr auf www.marketing-muse.de

Eure Barbara

Benutzeravatar
Haifischfrau
Beiträge: 3844
Registriert: 04.02.2008, 15:07

Re:

von Haifischfrau (26.07.2016, 05:37)
Yep Barbara - alles schön. Du betreibst es :)

und was bitten sollen wir genau tun? Konkret!

Und: stell doch mal wieder ein hübsches Bild von dir als Avatar ein - das wäre z.B. mein Vorschlag für Effizienz :)
NEU: Die Baumwollfarmerin. Roman


Zurück zu „Buchvorstellung: Ratgeber, Sach- und Fachliteratur“


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Über BoD

BoD™ ist die führende deutsche Self-Publishing-Plattform. Seit mehr als 20 Jahren sind wir die Anlaufstelle für das einfache, schnelle und verlagsunabhängige Veröffentlichen von Büchern und E-Books. Bereits mehr als 40.000 Autoren haben sich mit uns den Traum vom eigenen Buch erfüllt.