Hier ist der Frank am Start

Stellt euch im BoD Autorenpool vor und knüpft Kontakte.


Benutzeravatar
Frank Volm
Beiträge: 17
Registriert: 18.09.2020, 12:14

Hier ist der Frank am Start

von Frank Volm (18.09.2020, 12:47)
Hallo, mein Name ist Frank Volm. Ich habe "noch" kein Buch veröffentlicht. Momentan schreibe ich an meinem ersten Roman.

Bis 2017 war ich in der Druckvorstufe tätig, seit 2018 arbeite ich im elterlichen Betrieb um die Eltern hier noch ein wenig zu unterstützen (man wird ja nicht jünger).

Wann mein Buch fertig sein wird kann ich zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht sagen. Ich schreibe immer dann, wenn es die Kreativität zulässt und ich Zeit und Muse habe.

Benutzeravatar
J. Kriebeler
Beiträge: 65
Registriert: 28.08.2020, 14:04
Wohnort: Kelkheim (Taunus)

Re: Hier ist der Frank am Start

von J. Kriebeler (18.09.2020, 13:58)
Willkommen hier im Forum und viel Erfolg beim ersten Werk.
Wenn's Fragen gibt, immer her damit, denn auch beim Beantworten von Fragen lernt man was dazu :-)

Schönes Wochenende,
J.
Freundliche Grüße j. kriebeler, freier Autor und Buch-Mentor

"Dort wo die Handbücher der Hersteller aufhören, dort beginnt mein Interesse, den Status-Quo in Frage zu stellen und benutzerfreundliche Antworten zu finden." – http://www.cg4u.de

Benutzeravatar
Monika K.
Beiträge: 3497
Registriert: 28.02.2012, 21:45

Re: Hier ist der Frank am Start

von Monika K. (19.09.2020, 16:37)
Willkommen im Autorenpool und viel Spaß beim Schreiben! thumbbup

Viele Grüße
Monika
»Better a witty fool, than a foolish wit.« (Shakespeare’s »Twelfth Night«)

Benutzeravatar
Frank Volm
Beiträge: 17
Registriert: 18.09.2020, 12:14

Re: Hier ist der Frank am Start

von Frank Volm (19.09.2020, 16:52)
Danke Euch für die nette Begrüßung cheezygrin

Benutzeravatar
DuaneHanson
Beiträge: 121
Registriert: 13.04.2020, 18:59
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Hier ist der Frank am Start

von DuaneHanson (21.09.2020, 10:05)
Ein paar wichtige Leute hast du ja schon kennengelernt und falls du nach einem Korrektorat fragst, kommt noch mal einer hinzu, falls du was über bestimmte Themen schreibst, noch der ein oder andere. Leider ist insgesamt nicht viel los, die Leute schreiben lieber an ihren Büchern als hier. Es sind nicht mehr als ein Dutzend aktive Schreiber hier. Und auf so manchen Spammer könnte man/könnte ich gut und gerne verzichten. Aber ich sach nüscht.
Meine Geschichten sind besser befriedigend als gut.

https://loosdigger.com/blog

Benutzeravatar
Siegfried
Beiträge: 5861
Registriert: 09.07.2008, 01:14
Wohnort: e-mail: dbs@digibuchservice.de

Re: Hier ist der Frank am Start

von Siegfried (21.09.2020, 11:45)
DuaneHanson hat geschrieben:
Leider ist insgesamt nicht viel los, die Leute schreiben lieber an ihren Büchern als hier. Es sind nicht mehr als ein Dutzend aktive Schreiber hier.


Na, dann mach doch!

Fröhliche Grüße

Siegfried
Korrektorat: 1,- Euro pro angefangene 1.000 Zeichen // Layout Buchblock: 1,- Euro pro Seite // zzgl. 16 % USt. (bis Jahresende 2020) // Buchcover 20,- oder 30,- Euro inkl. 16 % USt. (bis Jahresende 2020) // Sonderpreise auf Anfrage per E-Mail oder PN

Benutzeravatar
Hannelore Goos
Beiträge: 687
Registriert: 04.05.2017, 15:11

Re: Hier ist der Frank am Start

von Hannelore Goos (21.09.2020, 12:24)
Siegfried hat geschrieben:
DuaneHanson hat geschrieben:
Leider ist insgesamt nicht viel los, die Leute schreiben lieber an ihren Büchern als hier. Es sind nicht mehr als ein Dutzend aktive Schreiber hier.


Na, dann mach doch!

Fröhliche Grüße

Siegfried


Er hat keine Zeit, er muss in seinem Blog Rechtschreibfehler mit Rechtschreibfehlern bekämpfen. So eine Art Gegenfeuertechnik.

Gruß
Hannelore
Es gibt Menschen, die denken gern, und Menschen, die schreiben gern. Leider sind das nicht immer dieselben. book:
(Aus einem Gartenforum)

Benutzeravatar
Monika K.
Beiträge: 3497
Registriert: 28.02.2012, 21:45

Re: Hier ist der Frank am Start

von Monika K. (21.09.2020, 14:10)
DuaneHanson hat geschrieben:
die Leute schreiben lieber an ihren Büchern als hier.


Das soll helfen, wenn man es in seiner knappen Freizeit zu einem Buch statt einem Büchlein bringen will, habe ich mir sagen lassen.

Nenn mir einen Grund, warum man hier seine Zeit mit dir verbringen sollte. Dein Diskussionsverhalten ist äußerst anstrengend, weil du nicht sorgfältig liest, ständig etwas missverstehst und gern mal provozierst und herumpöbelst. Sorry, ich habe keine Lust, einen längeren Beitrag zu einem Thema zu verfassen, das in den letzten Jahren meist ohnehin schon zehnmal durchgekaut worden ist, wenn du ihn lediglich querliest und ins Lächerliche ziehst oder ganz allgemein dein Gift versprühst. Zu einer ernsthaften Diskussion auf Augenhöhe gehört ein bisschen mehr als eine arrogante Anspruchshaltung. Man muss das Interesse potenzieller Gesprächspartner wecken, indem man klug formuliert, sorgfältig liest und sein Gegenüber mit einem Mindestmaß an Respekt behandelt. Eigentlich sollte man diese Kunst als Autor beherrschen, da man sie zum Verfassen eines guten Buchs ebenfalls benötigt. Für ein mittelmäßiges Buch reicht natürlich auch schlichte Provokation. Für eine Diskussion im Kollegenkreis hingegen nicht.

Gruß
Monika
»Better a witty fool, than a foolish wit.« (Shakespeare’s »Twelfth Night«)

Benutzeravatar
H.Radmann
Beiträge: 32
Registriert: 10.10.2018, 01:52
Wohnort: Offenbach Germany / Dumarao Philippinen

Re: Hier ist der Frank am Start

von H.Radmann (21.09.2020, 22:47)
Hallo Frank,

freue mich, dass Du dich vorgestellt hast. Erstmal: Herzlich willkommen.

Wenn jemand zu bestimmten Themen schreibt, melden sich auch mal andere hier dazu.

Ich dachte, um aufs ursprüngliche Thema zurück zu kommen: Was ist das Genre deines ersten Buches, falls Du es verraten möchtest? Das ist ein Aufhänger, um über etwas zu diskutieren.

Ich habe tatsächlich etwas Pause mit Beiträgen gemacht, war mal wieder auf einer Reise, und bin an einem Buch dran. Beruf und freiwillige Tätigkeit, eine liebe Frau... Schön ist, dass jeder Mensch 24 Stunden pro Tag hat, was fair ist. :wink:

Viel Erfolg mit deinem Projekt! welcome:

Hans

Benutzeravatar
Siegfried
Beiträge: 5861
Registriert: 09.07.2008, 01:14
Wohnort: e-mail: dbs@digibuchservice.de

Re: Hier ist der Frank am Start

von Siegfried (22.09.2020, 11:43)
H.Radmann hat geschrieben:
Ich dachte, um aufs ursprüngliche Thema zurück zu kommen: Was ist das Genre deines ersten Buches, falls Du es verraten möchtest? Das ist ein Aufhänger, um über etwas zu diskutieren.


Ich hänge mich da mal dran (zwecks Grundlage einer Diskussion):
Benutzt du für deinen Roman die "Heldenreise" oder die "Schneeflocken-Methode"?

Fröhliche Grüße

Siegfried
Korrektorat: 1,- Euro pro angefangene 1.000 Zeichen // Layout Buchblock: 1,- Euro pro Seite // zzgl. 16 % USt. (bis Jahresende 2020) // Buchcover 20,- oder 30,- Euro inkl. 16 % USt. (bis Jahresende 2020) // Sonderpreise auf Anfrage per E-Mail oder PN

Benutzeravatar
Monika K.
Beiträge: 3497
Registriert: 28.02.2012, 21:45

Re: Hier ist der Frank am Start

von Monika K. (22.09.2020, 11:53)
Siegfried hat geschrieben:
H.Radmann hat geschrieben:
Ich dachte, um aufs ursprüngliche Thema zurück zu kommen: Was ist das Genre deines ersten Buches, falls Du es verraten möchtest? Das ist ein Aufhänger, um über etwas zu diskutieren.


Ich hänge mich da mal dran (zwecks Grundlage einer Diskussion):
Benutzt du für deinen Roman die "Heldenreise" oder die "Schneeflocken-Methode"?

Fröhliche Grüße

Siegfried


Die Frage finde ich ein wenig verwirrend, weil man auch mit der Schneeflockenmethode eine Heldenreise konzipieren kann, wenn man das möchte.

Viele Grüße
Monika
»Better a witty fool, than a foolish wit.« (Shakespeare’s »Twelfth Night«)

Benutzeravatar
J. Kriebeler
Beiträge: 65
Registriert: 28.08.2020, 14:04
Wohnort: Kelkheim (Taunus)

Re: Hier ist der Frank am Start

von J. Kriebeler (22.09.2020, 13:57)
Nach meine Verständnis:

Die Schneeflocken-Methode oder auch Top-Down geht von der ersten Idee in jeder Stufe weiter ins Detail.

Die Reise des Helden (12 Szenen) ist eine von sieben Handlungsschemata, in dem die Geschichte oder Roman ablaufen kann. Die andere sind Momentaufnahme (2 Szenen), Schnellverfahren (4 Szenen), Regeldrama (5 Szenen), Dreier Regel (8 Szenen), Roter Faden (8 Szenen) und Save the Cat (15 Szenen).

Somit kann die RdH in der Schneeflocken-Methode angewendet werden, muss aber nicht.

Gruß J.
Freundliche Grüße j. kriebeler, freier Autor und Buch-Mentor

"Dort wo die Handbücher der Hersteller aufhören, dort beginnt mein Interesse, den Status-Quo in Frage zu stellen und benutzerfreundliche Antworten zu finden." – http://www.cg4u.de

Benutzeravatar
Monika K.
Beiträge: 3497
Registriert: 28.02.2012, 21:45

Re: Hier ist der Frank am Start

von Monika K. (22.09.2020, 14:54)
Ja, so verstehe ich das auch. Die Heldenreise ist eine Form des Handlungsaufbaus, und die Schneeflockenmethode ist eine Vorgehensweise beim Plotten. Es gibt kein "entweder ... oder". Deshalb verstehe ich Siegfrieds Frage nicht. Ich kann mit verschiedenen Methoden eine Heldenreise plotten und mit der Schneeflockenmethode alle möglichen Handlungsschemata plotten. Daher ist es auch möglich, mit der Schneeflockenmethode eine Heldenreise zu plotten oder eine Heldenreise während des Schreibens (und ohne Plotten) zu entwickeln.

Prinzipiell bin ich der Ansicht, dass man gerade beim ersten Roman überhaupt erst einmal ein Gefühl fürs Schreiben entwickeln muss. Man kann sich ausführlich mit der Theorie beschäftigen, wenn einem das ein Gefühl von Sicherheit gibt. Doch es ist auch kein Verbrechen, wenn man einfach mal ohne große Vorkenntnisse ein Buch schreibt, um praktische Erfahrungen zu sammeln. Wer in der Vergangenheit viel gelesen hat, setzt unbewusst bestimmte Regeln um, weil man sie aus den Lieblingswerken kennt, mag und deshalb gern im eigenen Buch haben möchte. Später stellt man überrascht fest, dass es dafür einen Fachausdruck wie z.B. "Heldenreise" gibt. Ob und wie man plottet, ist ohnehin ein heißes Thema. Ich kenne wunderbare Bücher, die ohne Plotten durch "Drauflosschreiben" entstanden sind. Selbst könnte ich mir das nicht vorstellen, weil ich immer die groben Eckpunkte meines Plots festlege, bevor ich mit dem Schreiben beginne. Das scheint eine Sache der persönlichen Neigung zu sein. Dabei gibt es offenbar kein "richtig" und kein "falsch", sondern nur "liegt mir" oder "liegt mir nicht".

Theoretische Vorkenntnisse übers Schreiben sind sicherlich hilfreich, doch die beste Theorie hilft nichts, wenn man in der Praxis keinen Roman zustande bringt. Hat man jedoch erst einmal den Dreh heraus, kann man sich bei den folgenden Werken immer mehr in die Materie einarbeiten, verschiedene Handlungsschemata und Schreibmethoden ausprobieren und seinen eigenen Weg finden. Die meisten Autorenkolleginnen in meinem Umfeld blicken mit gemischten Gefühlen auf ihr Erstlingswerk zurück und würden heute so manches anders machen. Doch das gehört dazu. Kaum jemand ist von Anfang an perfekt. Mein erster Roman lag unvollendet jahrelang in der virtuellen Schublade, bis ich ihn nach neun anderen Büchern wieder in die Hand nahm, kräftig überarbeitete, beendete und veröffentlichte. Wie alle meine anderen Bücher ist auch er nicht perfekt, aber das war nie mein Ziel. :lol: Also nicht verzweifeln, sondern einfach schreiben. zwinker::

Viele Grüße
Monika
»Better a witty fool, than a foolish wit.« (Shakespeare’s »Twelfth Night«)

Benutzeravatar
Siegfried
Beiträge: 5861
Registriert: 09.07.2008, 01:14
Wohnort: e-mail: dbs@digibuchservice.de

Re: Hier ist der Frank am Start

von Siegfried (22.09.2020, 16:12)
Monika K. hat geschrieben:
Siegfried hat geschrieben:
H.Radmann hat geschrieben:
Ich dachte, um aufs ursprüngliche Thema zurück zu kommen: Was ist das Genre deines ersten Buches, falls Du es verraten möchtest? Das ist ein Aufhänger, um über etwas zu diskutieren.


Ich hänge mich da mal dran (zwecks Grundlage einer Diskussion):
Benutzt du für deinen Roman die "Heldenreise" oder die "Schneeflocken-Methode"?

Fröhliche Grüße

Siegfried


Die Frage finde ich ein wenig verwirrend, weil man auch mit der Schneeflockenmethode eine Heldenreise konzipieren kann, wenn man das möchte.

Viele Grüße
Monika


Ich möchte niemanden verwirren, sondern nur zum Startschuss einer fruchtbaren Diskussion beitragen. Es gibt noch Dutzende anderer Methoden sowie Diskussionspunkte rund um den Ablauf eines Plots je nach gewähltem Thema. Aber das würde den Rahmen hier eindeutig sprengen.

Fröhliche Grüße

Siegfried
Korrektorat: 1,- Euro pro angefangene 1.000 Zeichen // Layout Buchblock: 1,- Euro pro Seite // zzgl. 16 % USt. (bis Jahresende 2020) // Buchcover 20,- oder 30,- Euro inkl. 16 % USt. (bis Jahresende 2020) // Sonderpreise auf Anfrage per E-Mail oder PN

Benutzeravatar
Monika K.
Beiträge: 3497
Registriert: 28.02.2012, 21:45

Re: Hier ist der Frank am Start

von Monika K. (22.09.2020, 16:39)
Siegfried hat geschrieben:
Ich möchte niemanden verwirren, sondern nur zum Startschuss einer fruchtbaren Diskussion beitragen. Es gibt noch Dutzende anderer Methoden sowie Diskussionspunkte rund um den Ablauf eines Plots je nach gewähltem Thema. Aber das würde den Rahmen hier eindeutig sprengen.

Fröhliche Grüße

Siegfried


Absicht wollte ich dir nicht unterstellen. Damit du verstehst, wie die Frage auf mich wirkt, konstruiere ich mal ein ganz anderes, sehr überzogenes Beispiel, womit ich sie aber keinesfalls lächerlich machen, sondern lediglich meine Verwirrung veranschaulichen möchte. Mir fällt leider kein anderer Vergleich ein.

Person A: "Ich schnitze mir eine Obstschale."
Person B: "Verwendest du dafür ein Taschenmesser oder Lindenholz?"

Verstehst du, was ich meine? Es entsteht der Eindruck einer Wahl zwischen den beiden Dingen. Doch wir haben den Punkt ja nun geklärt. Ich selbst verwende übrigens eine Methode, die der Schneeflockenmethode sehr ähnlich ist. Plottest du? Wenn ja, wie gehst du vor?

Viele Grüße
Monika
»Better a witty fool, than a foolish wit.« (Shakespeare’s »Twelfth Night«)

Zurück zu „Autorenportraits“


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Über BoD

BoD™ ist die führende deutsche Self-Publishing-Plattform. Seit mehr als 20 Jahren sind wir die Anlaufstelle für das einfache, schnelle und verlagsunabhängige Veröffentlichen von Büchern und E-Books. Bereits mehr als 40.000 Autoren haben sich mit uns den Traum vom eigenen Buch erfüllt.