Hilfe: Erfahrungen mit irgendeinem CMS?

Preisaktionen, Social Media, Blogger-Relations, Pressearbeit: Marketingmaßnahmen für euer Buch.


Benutzeravatar
Manu
Beiträge: 1099
Registriert: 08.12.2009, 17:35
Wohnort: die Mords-Eifel

Re:

von Manu (01.04.2010, 08:11)
meine Homepage www.katzenkrimi.com läuft mit typolight. Ein Bekannter von mir hat die Einrichtung nach meinem Screendesign gemacht. Für mich ist die Pflege und Aktualisierung sehr bequem und einfach.

Benutzeravatar
hawepe
Beiträge: 7138
Registriert: 15.04.2007, 21:26
Wohnort: Berlin

Re:

von hawepe (01.04.2010, 09:07)
Hallo Manu,

Manu hat geschrieben:
meine Homepage www.katzenkrimi.com läuft mit typolight. Ein Bekannter von mir hat die Einrichtung nach meinem Screendesign gemacht. Für mich ist die Pflege und Aktualisierung sehr bequem und einfach.


Letzteres ist ja auch gerade Sinn und Zweck eines CMS. Vorher muss aber erst einmal das CMS korrekt eingerichtet werden und sind die notwendigen Templates zu erstellen.

Beste Grüße,

Heinz.

Benutzeravatar
Torsten Buchheit
Beiträge: 4241
Registriert: 13.12.2009, 21:10

Re:

von Torsten Buchheit (01.04.2010, 10:22)
Ich bin jetzt nach ausführlichem Studium aller Beiträge in mich gegangen und habe mich entschlossen, es zuallererst mit WebsiteBaker zu versuchen.

Das also ist der Plan:

1. Filezilla installieren
2. WebsiteBaker runterladen
3. Server konfigurieren
4. WebsiteBaker raufladen
5. Fluchen
6. Gehe zu Punkt 5

Na, das Wochende ist gerettet... :roll:
Heiteres Gartenlexikon - Heiteres Heimwerkerlexikon - Irgendwas mit Wuppertal - Im Dutzend witziger

http://www.NIMMSmitHUMOR.de
Twitter: @NIMMSmitHUMOR
Amazon: http://tinyurl.com/tbuchheit

Benutzeravatar
buchselstabe
Beiträge: 243
Registriert: 18.12.2008, 12:47
Wohnort: Gunzenhausen (Mittelfranken)

Re:

von buchselstabe (01.04.2010, 10:51)
Hallo Torsten,

wenn du dir die Daten zu deiner Datenbank, d.h.
Datanbankname, Passwort etc. vorher aufschreibst,
müßte eine Ehrenrunde Punkt 5-6-5 zu vermeiden sein.
WBS installiert sich super einfach.
Habe ich schon mehrfach gemacht. Sogar schon komplett von einem
Server auf einen anderen verschoben.

Auf alle Fälle is das WE gerettet.
Wetter wird ja sowieso nix.

cheezygrin

Gruß Uwe
Sci-Fi: Serie Amazon
Autor: Twitter Facebook

Benutzeravatar
TipEx
Beiträge: 139
Registriert: 23.07.2009, 08:50

Re:

von TipEx (02.04.2010, 01:23)
Beckinsale hat geschrieben:
Wenn es denn schon eine Wiki-Software sein soll (die aber gegenüber einem echten CMS den Nachteil hat, daß man bei der Eingabe der Texte auch auf deren Layout zu achten hat ...).

My.


Ja, das stimmt. Man muß sich gewissermaßen an die wiki-eigenen Formatierungszeichen halten und kann nicht einfach drauflos tippen.

Ein Vorteil, den ich beobachten konnte ist allerdings die Affinität zwischen google und dieser Software. M.E. indiziert google Seiten, die mit dieser Software erstellt wurden, schneller, als viele anderen Seiten. MediaWiki produziert scheinbar Seiten, die google mit seinem undurchsichtigen Algorhytmus besonders gut erkennen kann und besonders hoch einschätzt.

Grüßles
TipEx

Benutzeravatar
TipEx
Beiträge: 139
Registriert: 23.07.2009, 08:50

Re:

von TipEx (02.04.2010, 01:32)
Torsten Buchheit hat geschrieben:
Ich bin jetzt nach ausführlichem Studium aller Beiträge in mich gegangen und habe mich entschlossen, es zuallererst mit WebsiteBaker zu versuchen.

Das also ist der Plan:

1. Filezilla installieren
2. WebsiteBaker runterladen
3. Server konfigurieren
4. WebsiteBaker raufladen
5. Fluchen
6. Gehe zu Punkt 5

Na, das Wochende ist gerettet... :roll:


Ich will ja nicht als der ewige Meckeronkel dastehen, aaaaber....Filezilla halte ich für wenig hilfreich wenn man z.B. eine .htaccess-Datei bearbeiten will/muß und der Server punktvorangestellte Dateien als unsichtbar bertrachtet.
Vielleicht haben die Macher von Filezilla mittlerweile aufgeholt, aber 2007 bin ich mit dieser Software regelrecht verzweifelt und wieder auf WS_FTP Pro umgestiegen.

Punkt 3.
Wie willst Du einen Strato-Server konfigurieren? Oder handelt es sich um einen dedizierten Server?

Benutzeravatar
Torsten Buchheit
Beiträge: 4241
Registriert: 13.12.2009, 21:10

Re:

von Torsten Buchheit (02.04.2010, 06:43)
Ja, komisch...

also irgendwie hat es mit WebsiteBaker funktioniert. Auf Anhieb. Hätte ich nicht gedacht.

@TipEx: mit Konfigurieren meinte ich das Einrichten der Datenbank. Filezilla hat auch beim ersten Versuch geklappt. Aktuell spiele ich mit verschiedenen Templates rum und verbeiß mich in css- und php-Dateien. Lustige Sache.
Zuletzt geändert von Torsten Buchheit am 02.04.2010, 10:26, insgesamt 1-mal geändert.
Heiteres Gartenlexikon - Heiteres Heimwerkerlexikon - Irgendwas mit Wuppertal - Im Dutzend witziger

http://www.NIMMSmitHUMOR.de
Twitter: @NIMMSmitHUMOR
Amazon: http://tinyurl.com/tbuchheit

Benutzeravatar
buchselstabe
Beiträge: 243
Registriert: 18.12.2008, 12:47
Wohnort: Gunzenhausen (Mittelfranken)

Re:

von buchselstabe (02.04.2010, 09:43)
Hallo Torsten,
siehst du, jetzt bist schon einen großen Schritt weiter.

Ich vermute du hast auch schon einige Tools nachinstalliert.
Wichtig ist da u.a. der Template Edit bei den Admin Tools.

Die nächsten Tage werden wettermäßig sowieso nur ...., also
viel Spaß beim Experimentieren
und allen

Schöne Feiertage

Uwe

Benutzeravatar
Neduras
Beiträge: 9
Registriert: 04.04.2010, 11:36
Wohnort: Dortmund

CMS nötig?

von Neduras (04.04.2010, 12:13)
Hallo,

wer unbedingt ein CMS benötigt kann - einen PHP/mySQL-fähigen Provider vorausgesetzt - Wordpress verwenden. Mambo oder Joomla sind auch relativ einfach in der Verwendung. Von Typo3 und ähnlichen Systemen würde ich aufgrund der Komplexität abraten.
Diverse Provider (z.B. www.all-inkl.com) haben bereits ein CMS integriert, um es Einsteigern leicht zu machen.
Wer sich allerdings mit HTML/CSS auskennt kann auch auf ein CMS verzichten. Ich habe mir z.B. eine Webseite inkl. Shop selbst gebaut (www.manuelschenk.de).
Ok ok, ich mache soetwas beruflich. :D

Warum soll man nicht die Bücher selbst online verkaufen?

By the way: Wer einen Shop benötigt - ich verkaufe das System auch weiter.

Benutzeravatar
hawepe
Beiträge: 7138
Registriert: 15.04.2007, 21:26
Wohnort: Berlin

Re: CMS nötig?

von hawepe (04.04.2010, 15:36)
Hallo Neduras,

Neduras hat geschrieben:
wer unbedingt ein CMS benötigt kann - einen PHP/mySQL-fähigen Provider vorausgesetzt - Wordpress verwenden.


Wordpress halte ich für eine klassische Website allerdings wenig geeignet. Will man nicht tiefer in die Anpassung einsteigen, sind Wordpress-Seiten meistens irgendwann kaum noch navigierbar und für Besucher ohne Flatrate sehr teuer. Das Konzept ist nun einmal, dass auf der Einstiegsseite ein beitrag hinter dem anderen steht.

Mambo oder Joomla sind auch relativ einfach in der Verwendung.


Relativ beschreibt es gut. Ich hatte schon mal einige CMS genannt, die dagegen nicht nur als relativ einfach gelten dürfen.

Diverse Provider (z.B. www.all-inkl.com) haben bereits ein CMS integriert, um es Einsteigern leicht zu machen.


Allerdings kenne ich keinen, der so etwas wie modx oder cmsmadesimple vorinstalliert anbietet, was in der Regel völlig ausreichen würde.

Warum soll man nicht die Bücher selbst online verkaufen?


Weil man so viel beachten muss, dass es ziemlich aufwendig und trotzdem noch teuer werden kann. Zwei Punkte, die häufig zu Ärger führen, sind die Widerrufsbelehrung und die Rücksendungen. Gedacht werden muss auch an die Verpackungsverordnung. Werden nicht nur eigene Bücher verkauft, wird ein Gewerbeschein fällig und meldet sich auch das Finanzamt. Will man mehr als nur ein paar Tage verreisen, muss eine Vertretung organisiert werden.

Soll der Verkauf nicht einfach nur über Emals laufen, sondern über ein Shopsystem, muss auch dieses eingerichtet werden. Zudem entstehen auch noch für das Shopsystem Ausgaben.

Natürlich kann man einfach alles ignorieren, was einem der Staat vorgibt, und hoffen, nicht erwischt zu werden. Spätestens, wenn der Verkauf sich erfolgreich entwickelt, finden sich aber in der Regel Mitbewerber, die einen durch Abmahnungen auf seine Verstöße aufmerksam machen.

Es ist eben immer ein Abwägen, wohin man seine Aktivitäten lenken möchte. Für alles fehlt leider meistens die Zeit.

Beste Grüße,

Heinz.

Benutzeravatar
Torsten Buchheit
Beiträge: 4241
Registriert: 13.12.2009, 21:10

Re:

von Torsten Buchheit (04.04.2010, 16:28)
Mal ein kurzes Lebenszeichen: Ich bin mit WebsiteBaker bisher prima klargekommen.

Wenn ihr das Ergebnis mal sehen wollt:

www.nimmsmithumor.de


Viele Grüße

Torsten
Heiteres Gartenlexikon - Heiteres Heimwerkerlexikon - Irgendwas mit Wuppertal - Im Dutzend witziger

http://www.NIMMSmitHUMOR.de
Twitter: @NIMMSmitHUMOR
Amazon: http://tinyurl.com/tbuchheit

Ikarus
Beiträge: 163
Registriert: 04.03.2010, 10:33
Wohnort: SH

Re:

von Ikarus (04.04.2010, 17:12)
Das freut mich (ich hatte allerdings auch nichts anderes erwartet - bin selbst WB-Anwender). Und die Seite sieht wirklich gut aus. Gratulation!
Michael

Benutzeravatar
hawepe
Beiträge: 7138
Registriert: 15.04.2007, 21:26
Wohnort: Berlin

Re:

von hawepe (04.04.2010, 17:28)
Hallo Torsten,

ich finde die Seite sehr ansprechend.

Bloß die Mailadresse auf der Impressumsseite würde ich als anklickbaren Link ausführen. Sonst erschwerst du nur Interessenten an deinen Büchern den Zugang, aber keinen Spammern, denn zum Auslesen der Mailadresse reicht ein einfaches Script.

Beste Grüße,

Heinz.

Benutzeravatar
mtg
Beiträge: 5667
Registriert: 20.01.2010, 09:59
Wohnort: Berlin

Re: CMS nötig?

von mtg (04.04.2010, 17:59)
hawepe hat geschrieben:
Wordpress halte ich für eine klassische Website allerdings wenig geeignet. Will man nicht tiefer in die Anpassung einsteigen, sind Wordpress-Seiten meistens irgendwann kaum noch navigierbar und für Besucher ohne Flatrate sehr teuer. Das Konzept ist nun einmal, dass auf der Einstiegsseite ein beitrag hinter dem anderen steht.


Nicht wirklich bzw. nicht ausschließlich. Du kannst bei WordPress auch Seiten einrichten - siehe z.B.

http://www.endlich-mal-was-positives.de
http://www.dagnae.de

... und das sieht richtig gut aus :-)

Benutzeravatar
Torsten Buchheit
Beiträge: 4241
Registriert: 13.12.2009, 21:10

Re:

von Torsten Buchheit (04.04.2010, 18:03)
Hallo Heinz,

schön, daß dir die Seite gefällt. Vielen Dank für deine Anregung mit der E-Mail-Adresse. Aber grundsätzlich habe ich nicht daran gedacht, Bücher selbst zu verkaufen. Die E-Mail-Angabe ist nur wegen der gesetzlichen Vorgaben genannt. Wer die Bücher kaufen möchte, findet Links zu verschiedenen Händlern unter Bezugsquellen. Vielleicht mache ich noch einen Link für Eilige zu Amazon, der auf jeder Seite sichtbar ist, da müßte ich etwas tiefer in php einsteigen.

Viele Grüße

Torsten
Heiteres Gartenlexikon - Heiteres Heimwerkerlexikon - Irgendwas mit Wuppertal - Im Dutzend witziger

http://www.NIMMSmitHUMOR.de
Twitter: @NIMMSmitHUMOR
Amazon: http://tinyurl.com/tbuchheit

Zurück zu „Buchvermarktung“


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Über BoD

BoD™ ist die führende deutsche Self-Publishing-Plattform. Seit mehr als 20 Jahren sind wir die Anlaufstelle für das einfache, schnelle und verlagsunabhängige Veröffentlichen von Büchern und E-Books. Bereits mehr als 40.000 Autoren haben sich mit uns den Traum vom eigenen Buch erfüllt.