Hilfe: Erfahrungen mit irgendeinem CMS?

Preisaktionen, Social Media, Blogger-Relations, Pressearbeit: Marketingmaßnahmen für euer Buch.


Benutzeravatar
hawepe
Beiträge: 7138
Registriert: 15.04.2007, 21:26
Wohnort: Berlin

Re: CMS nötig?

von hawepe (04.04.2010, 18:17)
Hallo Matthias,

mtg hat geschrieben:
hawepe hat geschrieben:
Wordpress halte ich für eine klassische Website allerdings wenig geeignet. Will man nicht tiefer in die Anpassung einsteigen, sind Wordpress-Seiten meistens irgendwann kaum noch navigierbar und für Besucher ohne Flatrate sehr teuer. Das Konzept ist nun einmal, dass auf der Einstiegsseite ein beitrag hinter dem anderen steht.


Nicht wirklich bzw. nicht ausschließlich. Du kannst bei WordPress auch Seiten einrichten


Ich weiß; deshalb schrieb ich ja auch "will man nicht tiefer in die Anpassung einsteigen". Da ich gerade dabei bin, mein Blog vom Bücherbrett auf Buchentdeckungen umzuziehen und es an deren Design anzupassen, fiel mir eben auch auf, dass es nicht so ganz trivial zu sein scheint.

Ein paar Spielereien mit modx für einen Kunden führten sehr viel schneller zum gewünschten Ergebnis.

Beste Grüße,

Heinz.

Zurück zu „Buchvermarktung“


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Über BoD

BoD™ ist die führende deutsche Self-Publishing-Plattform. Seit mehr als 20 Jahren sind wir die Anlaufstelle für das einfache, schnelle und verlagsunabhängige Veröffentlichen von Büchern und E-Books. Bereits mehr als 40.000 Autoren haben sich mit uns den Traum vom eigenen Buch erfüllt.