Kasimir sagt hier einfach mal Hallo

Stellt euch im BoD Autorenpool vor und knüpft Kontakte.


Benutzeravatar
kasimir
Beiträge: 19
Registriert: 16.09.2010, 11:43
Wohnort: Berlin

Kasimir sagt hier einfach mal Hallo

von kasimir (16.09.2010, 12:33)
Hallo Ihr lieben Autorinnen und Autoren,

nun habe ich endlich mal den Weg zu BOD gefunden und wollte mich auf diesem Wege mal der hier anwesenden Öffentlichkeit präsentieren.

Ich bin gebürtiger Berliner, aus welchen Gründen auch immer fast 50 Jahre alt und mittlerweile nach einem ziemlich heftigen Herzkasper auch noch Frührentner.

Die Spanne vom kleinen Kerlchen bis zum heutigen Tage habe ich mit einem recht aufregenden und bewegtem Leben hinter mich gebracht. In jungen Jahren hatte ich immer wieder mal ein wenig von dem notiert, was das Leben so mit mir angestellt hat.

Erste Versuche, ein Buch zu schreiben scheiterten immer wieder an der Tatsache, das ich bunt bedrucktes Papier anschaffen musste, damit ich mein Leben finanzieren konnte. Auch gab es zu viel zu erleben, als das ich mich wirklich durchgehend auf das Schreiben konzentrieren konnte.

Nun, da ich ein alter Sack bin und das Leben mich zu überholen beginnt, habe ich ein wenig mehr Ruhe gefunden - das zu vollenden, was ich einst nur als kleinen Traum begonnen hatte.

Mein Buch ist eine Reise, eine Autobiographie eines Lebens, in dem ich versuche - emotionale Eindrücke darzustellen. Deshalb trägt mein Buch, das aufgrund neuer Blickwinkel des Alters immer dicker wird - den Titel "Der emotionale Tourist".

Ich selber habe die Ruhe zum Lesen erst jetzt so richtig gefunden und erfreue mich an vielen Werken. Zu meinen Lieblingen gehört ein recht altes Buch mit dem Titel "Der kleine Prinz".

Obwohl im Jahre 1943 erschienen, ist der Inhalt gewichtiger - als jemals zuvor. Es geht um Freundschaft und um den Verlust einer kindlichen Gabe. Ich finde viele meiner Gedanken in diesem kleinen Werk auf einfachste Weise bestätigt.

Zu viele Fragen bleiben unbeantwortet und zu wenig Fragen werden gestellt. Wer das Glück hat, die Zeit bei Ihrer Arbeit zu beobachten, der erkennt sowohl die wahrhaft schönen Dinge in dieser Welt, als auch die fatalen Oberflächlichkeiten unserer Spezies.

Ich will mit meinem Buch nicht verurteilen und auch nicht Stimmung machen. Es erzählt einfach eine Geschichte, die auch über eine beliebige andere Person als die meine handeln könnte.

Es ist der Trip eines Lebens, eine emotionale Reise eines Gastes in dieser Welt. Mein größter Wunsch ist es, dieses Buch zu vollenden und es in kompletter Form einmal in der Hand gehalten zu haben.

Ich habe bisher einige Leseproben an Verlage versendet und durchweg positive Feedbacks erhalten. Leider kenne ich mich noch zu wenig mit den Möglichkeiten aus, die man als kleiner Autor in unserer Welt hat. Der emotionale Tourist wird warscheinlich im neuen Jahr fertig sein, obwohl man das nie so genau weiß. Der Nachteil einer Biographie ist der - das man im Zuge reifender Gedanken immer wieder ein neues Sichtfeld bekommt und nur zu gerne vorhandene Texte ändern würde.

Doch sind es ja Gedanken aus dieser Zeit - die authentisch bleiben sollen und daher nur hilfsweise und dem Verständnis zu Liebe komplettiert werden können.

Natürlich würde ich mich auch über Kontakte zu anderen Autoren sehr freuen und Gedanken oder Emotionen teilen.

Daher sage ich nunmehr "Hallo" zu euch...

Liebe Grüße
Kasimir
Dieses Gedankengut wurde automatisch erstellt und ist daher ohne Unterschrift gültig...

büchernarr

Re:

von büchernarr (16.09.2010, 12:39)
Hey Kasimir
welcome:
Gruß
Rentner Bernd

Benutzeravatar
Miime
Beiträge: 179
Registriert: 22.07.2010, 14:47

Re:

von Miime (16.09.2010, 12:41)
Hallo Kasimir!
Eine durchweg sympatische Vorstellung von dir!
Ich wünsche dir viel Erfolg weiterhin beim Schreiben, ich hoffe, du lässt alte Passagen so bestehen, denn sie sind Zeugen ihrer Zeit.

Liebe Grüße ins schöne Berlin

Eva

Benutzeravatar
Haifischfrau
Beiträge: 3844
Registriert: 04.02.2008, 15:07

Re:

von Haifischfrau (16.09.2010, 14:21)
welcome:

Haifischfrau (auch aus Berlin)
NEU: Die Baumwollfarmerin. Roman

Benutzeravatar
skipteuse
Beiträge: 5041
Registriert: 30.05.2007, 14:52
Wohnort: Potsdam

Re:

von skipteuse (16.09.2010, 14:32)
Hi Kasimir!

Als Berliner Pflanze und Wahlpotsdamerin heiße ich dich willkommen!

Barbara :lol:

Benutzeravatar
Anke Höhl-Kayser
Beiträge: 4984
Registriert: 18.04.2010, 00:08
Wohnort: Wuppertal

Re:

von Anke Höhl-Kayser (16.09.2010, 14:48)
kasimir hat geschrieben:
Nun, da ich ein alter Sack bin und das Leben mich zu überholen beginnt

Na hör mal, so um die Fuffi ist man doch im allerbesten Alter! thumbbup
(Aber ich kenn das Gefühl... dozey: )

Der Titel deines Buches ist klasse, macht absolut Lust aufs Lesen!
Liebe Grüße von

Anke

welcome:

Benutzeravatar
Carelly
Beiträge: 41
Registriert: 22.06.2010, 10:29

Re:

von Carelly (16.09.2010, 14:52)
Hallo und willkommen!
Urban-Fantasy: "Das erste Element erwacht" (2010)

Benutzeravatar
margit
Beiträge: 214
Registriert: 25.05.2010, 12:54
Wohnort: Bruneck/Südtirol

Re:

von margit (16.09.2010, 17:15)
Hallo Kasimir,

herzlich willkommen unter uns! Deine Vorstellung macht Lust auf dein Buch, solltest dich allerdings nicht alten S... nennen .. zwinker::
"Die Liebe, eure Majestät, suchen wir in Goldstücken, in gutem Essen, in edlen Weinen, schönen Kleidern und vielem anderem mehr. Doch dort werden wir sie niemals finden, denn sie ist in unseren Herzen zu Hause."

www.margit-zwigl.jimdo.com

Benutzeravatar
kasimir
Beiträge: 19
Registriert: 16.09.2010, 11:43
Wohnort: Berlin

Wow, vielen Dank für eure Grüße !

von kasimir (16.09.2010, 18:31)
Hallo Ihr Lieben,

ich darf mich zuerst mal dafür bedanken, dass Ihr alle mich so nett begrüßt habt.

Den heutigen Tag habe ich mal wieder überwiegend mit der Rekonstruktion einer sauberen Wohnung verbracht, da ich einen dieser Tage habe, wo der Funke zum Schreiben nicht gezündet hatte.

Ich drücke mich derzeit auch ein wenig davor, einen guten alten Freund auf dem Friedhof zu besuchen. Für eines meiner noch offenen Kapitel muss ich dazu ein Ereignis der Gegenwart beschreiben, in der ich Zeuge eines grausamen Unfalls war und mich auch direkt vor Ort befand, wo der Tod so eindrucksvoll seine Arbeit schnell, präzise und grausam verrichtete.

Ein Ereignis, das mich noch bis heute sehr intensiv verfolgt und mir Aufschluss über das davor, dabei und danach vermittelte. Mit der Erinnerung an diesen Moment werden die Dämonen des Ereignisses wieder lebendig und quälen mich.

Um ein Buch über Emotionen zu schreiben, so denke ich, muss man die Ereignisse möglichst genau beschreiben. Die Wahl der Worte ist dabei sehr wichtig. Ich bin kein Profi, aber ich versuche mich so gut es geht an jede noch so kleine Einzelheit zu erinnern und diese auf das Papier so zu übertragen das im Falle einer Gänsehaut auch das Gefühl der Gänsehaut übermittelt wird.

Natürlich ist es in diesem Fall besonders schwierig, denn wie beschreibt man den Tod bei seiner Arbeit. Wie stellt man Ihn so dar, das ein Leser Empfindungen vermittelt bekommt, obwohl er ein solches Erlebnis nie hatte. Und wie stellt man die Gleichgültigkeit der nächsten Angehörigen in ein richtiges Bild. Menschen, die bis zu Ihrem eigenen Ableben wahrscheinlich niemals Gedanken an solch ein Thema verschwenden, wenn es sich nicht für sie in irgendeiner Form auszahlt.

Das soll natürlich keine pauschale Darstellung sein, sie betrifft eher das von mir erfasste Ende eines Lebens.

In Anbetracht dieser Tatsache und der eigentlichen Wahrheit - die in einem solchen Moment liegt - muss ich leiden, um zu schreiben und schreiben, um mich wieder zu befreien.

Aber ich möchte euch jetzt nicht zu sehr mit meinem Dialog verprellen und wünsche euch daher einen wunderschönen Abend. Denkt daran, das wir nicht ewig sind und beschäftigt euch mit dem Leben, so gut es irgendwie geht. Lasst die Tage nicht sinnlos und ohne Inhalte verstreichen und schlaft nicht mit einem Grollen im Herzen ein.

Liebe Grüße und vielen Dank für euer Willkommen !

Kasimir
Dieses Gedankengut wurde automatisch erstellt und ist daher ohne Unterschrift gültig...

Benutzeravatar
Heiner
Beiträge: 3821
Registriert: 05.04.2007, 16:20
Wohnort: Norden

Re:

von Heiner (16.09.2010, 18:55)
Hallo Kasimir,

herzlich willkommen natürlich auch von mir ;-)

Grüße

Heiner

Benutzeravatar
Haifischfrau
Beiträge: 3844
Registriert: 04.02.2008, 15:07

Re: Wow, vielen Dank für eure Grüße !

von Haifischfrau (16.09.2010, 19:06)
kasimir hat geschrieben:
Den heutigen Tag habe ich mal wieder überwiegend mit der Rekonstruktion einer sauberen Wohnung verbracht, da ich einen dieser Tage habe, wo der Funke zum Schreiben nicht gezündet hatte.


Kasimir


Hallo Kasimir, das liegt nicht an dir, sondern am Berliner Wetter heute! Mir ging es heute ähnlich.
Rekonstruktion einer sauberen Wohnung? Hast du dein Mobilar zerdeppert? :?

Wenn man sich um etwas drückt, hat das seinen Grund. Warte einfach, bis die Zeit für den Friedhofbesuch reif ist.
Ich halte es auch für absolut wichtig, Emotionen treffend zu beschreiben - allerdings solltest du darauf achten, dich nicht zu sehr in Einzelheiten zu verzetteln, lieber wenige, treffende Begriffe als eine Aneinanderreihung von Adjektiven.
Und: lasse dein Buch lektorieren, bevor du es veröffentlichst.

Gruß
Haifischfrau
NEU: Die Baumwollfarmerin. Roman

Benutzeravatar
kasimir
Beiträge: 19
Registriert: 16.09.2010, 11:43
Wohnort: Berlin

Re: Wow, vielen Dank für eure Grüße !

von kasimir (16.09.2010, 19:20)

Rekonstruktion einer sauberen Wohnung? Hast du dein Mobilar zerdeppert? :?

Nein :lol: - natürlich nicht, es handelte sich dabei nur um ganz weltliche Dinge wie Wäsche waschen, Staubsaugen, Betten neu beziehen, Küche wischen und Geschirr einräumen.... eben das übliche..
Und: lasse dein Buch lektorieren, bevor du es veröffentlichst.


Das mache ich ganz bestimmt, denn ich schreibe, wie ich spreche und dabei kommen viele Dinge zu kurz. Mein Deutsch Lehrer würde sich zumindest ganz sicher im Grabe umdrehen :lol:

Liebe Grüße
Kasi
Dieses Gedankengut wurde automatisch erstellt und ist daher ohne Unterschrift gültig...

Benutzeravatar
Stoff
Beiträge: 777
Registriert: 28.04.2010, 10:27
Wohnort: Süddeutschland

Re:

von Stoff (16.09.2010, 22:12)
nette Vorstellung. Herzlich willkommen. :wink:
Mehr Stoff vom Stoff gibts auf http://www.stoffworks.com
"Wenn wir einen Menschen hassen, so hassen wir in seinem Bilde etwas, was in uns selber sitzt. Was nicht in uns selber ist, das regt uns nicht auf." (Hermann Hesse: Demian)

Benutzeravatar
Artus
Beiträge: 320
Registriert: 18.05.2010, 00:38
Wohnort: 743 Evergreen Terrace

Re: Wow, vielen Dank für eure Grüße !

von Artus (17.09.2010, 01:45)
Hallo und willkommen! welcome:

Ja, das Leben ist eines der schwersten... Bild

Deprimierte Grüße
Artus

Richymuc
Beiträge: 1914
Registriert: 12.01.2009, 16:58
Wohnort: München

Re:

von Richymuc (17.09.2010, 07:43)
Guten Morgen und welcome:

Zuerst dachte ich, das muss ein uriger Bayer sein cheezygrin
Aber anscheinend sind die Berliner auch so gut drauf.
Gruß vom Richard

Kasimir- der Name ist Programm
www.richymuc.de
Der Satirische Kreuzfahrt-Flüsterer ISBN 978-3-8370-9816-7
Feindschaftsbuch ISBN 978-3-8370-9803-7
Das erotische Freundschaftsbuch ISBN 978-3-8391-0037-0
NEU: http://www.youtube.com/watch?v=t25CNmrKaZ4

Zurück zu „Autorenportraits“


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Über BoD

BoD™ ist die führende deutsche Self-Publishing-Plattform. Seit mehr als 20 Jahren sind wir die Anlaufstelle für das einfache, schnelle und verlagsunabhängige Veröffentlichen von Büchern und E-Books. Bereits mehr als 40.000 Autoren haben sich mit uns den Traum vom eigenen Buch erfüllt.