Kritik - Cover

Euer Forum für Diskussionen zum Thema Self-Publishing und Buchveröffentlichung.


Susanne Henke

Re:

von Susanne Henke (25.05.2007, 08:28)
Hallo Amalia,

das mit der Liste kommt mir irgendwie bekannt vor -))

Toit, toi, toi für dein Buch!

Poet
Beiträge: 68
Registriert: 21.06.2007, 17:16

Re:

von Poet (21.06.2007, 17:20)
Hm, ich bin etwas verblüfft über die ganzen Äußerungen hier. Bei mir war es bisher bei allen Büchern so, daß die Druckqualität auch der eingereichten Qualität entsprach. Am Anfang, als ich z.B. das Cover noch mit Grafikprogrammen erzeugt habe, sah es ab und an pixelig aus und es gab Farbschwächen.
Heute mache ich nicht nur den Textblock sondern auch das Cover mit LaTeX - da kann es keine Probleme geben.
Ich kann jedem nur raten, für die Erstellung von Dokumentan mit mehr als 3 Seiten auf LaTeX umzusteigen. Es erspart einem viel, viel Ärger und man kann sicher sein, daß alles zu 100% funktioniert.

Benutzeravatar
hawepe
Beiträge: 7138
Registriert: 15.04.2007, 21:26
Wohnort: Berlin

Re:

von hawepe (21.06.2007, 18:20)
Hallo,

Poet hat geschrieben:
Heute mache ich nicht nur den Textblock sondern auch das Cover mit LaTeX - da kann es keine Probleme geben.


Ich arbeite zwar auch mit LaTeX, aber bei Grafiken bleibt trotzdem das Problem, dass der RGB-Farbraum nun einmal keine Farbsicherheit im Druck garantiert und der CMYK-Farbbereich kalibrierte Geraete und Farbprofile benoetigt.

Aber unabhaengig davon interessiert mich mal, wie du den Umschlag mit LaTeX erstellst. Da Engelsdorf die Einbaende selbst erstellt, habe ich mich darum bisher noch nicht gekuemmert.

Nur Einladungskarten zu Veranstaltungen und aehnliche Layout-Arbeiten habe ich bisher gelatext.

Ich kann jedem nur raten, für die Erstellung von Dokumentan mit mehr als 3 Seiten auf LaTeX umzusteigen. Es erspart einem viel, viel Ärger und man kann sicher sein, daß alles zu 100% funktioniert.


Ich benutze LaTeX seit Jahren fuer nahezu alle Textarbeiten und werbe dementsprechend hier und in anderen Comunities fuer LaTeX, doch die Resonanz tendiert gegen null. Der Wunsch nach perfekten Drucksachen ist leider nicht so ausgepraegt, wie man es sich vielleicht wuenscht.

Beste Gruesse,

Heinz.

Benutzeravatar
ChrisK
Beiträge: 260
Registriert: 16.04.2007, 23:07
Wohnort: Berlin

Re:

von ChrisK (22.06.2007, 16:00)
Poet hat geschrieben:
Hm, ich bin etwas verblüfft über die ganzen Äußerungen hier. Bei mir war es bisher bei allen Büchern so, daß die Druckqualität auch der eingereichten Qualität entsprach.

Das war auch bei mir so. Bis BoD von CMYK auf RGB (vom professionellen Standpunkt aus eine Katastrophe) umgestellt und diese neue Software zum Upload benutzt. Seitdem spielt man ein wenig Lotto, wenn man ein professionell erstelltes Cover hochlädt.
Gruß
Chris

Benutzeravatar
hawepe
Beiträge: 7138
Registriert: 15.04.2007, 21:26
Wohnort: Berlin

Re:

von hawepe (22.06.2007, 17:03)
Hallo Chris,

ChrisK hat geschrieben:
Poet hat geschrieben:
Bis BoD von CMYK auf RGB (vom professionellen Standpunkt aus eine Katastrophe) umgestellt und diese neue Software zum Upload benutzt. Seitdem spielt man ein wenig Lotto, wenn man ein professionell erstelltes Cover hochlädt.


Bloss wieviele Autoren erstellen ihre Cover professionell? Ich wuerde den Anteil im 0-Komma-Bereich suchen. Die meisten scheitern doch bereits an der Kalibrierung ihres Monitors, denn nur fuer ein oder zwei Buchcover ist das viel zu teuer.

Gut waere es natuerlich, wenn BoD beide Moeglichkeiten anbieten wuerde, aber damit stiege der Aufwand.

Beste Gruesse,

Heinz.

Jakob W.
Beiträge: 530
Registriert: 13.04.2007, 15:58

Re:

von Jakob W. (05.07.2007, 13:03)
Hallo Kollegen,

ich hatte auch keine grafischen Probleme mit meinem Cover, höchstwahrscheinlich war auch die Qualität des Bildes sehr groß und somit waren alle Pixelfehler vermieden worden. ;)


Mit freundlichem Gruß,
Jakob Welik
Beste Grüße
******
Jakob
******
www.buch.de , www.amazon.de

Zurück zu „Self-Publishing“


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Über BoD

BoD™ ist die führende deutsche Self-Publishing-Plattform. Seit mehr als 20 Jahren sind wir die Anlaufstelle für das einfache, schnelle und verlagsunabhängige Veröffentlichen von Büchern und E-Books. Bereits mehr als 40.000 Autoren haben sich mit uns den Traum vom eigenen Buch erfüllt.