Nach hugendubel nun auch keine BOD E Books mehr bei Thalia

ISBN, VLB, Barsortiment, E-Book-Verleih und Buchhandel: Alles rund um den Buchvertrieb.


Benutzeravatar
willienchen01
Beiträge: 54
Registriert: 15.11.2012, 15:26
Wohnort: in der Nähe von Hamburg

Re:

von willienchen01 (29.08.2013, 12:51)
Meine beiden Katzenromane werden in zwei Buchhandlungen angeboten, aber nicht bei Weltbild. Bei Thalia schon. Ich denke, dass sie nicht schlechter sind, als manches Verlagsbuch und trotzdem hat man keine Chance. Außerdem hat es sicher auch etwas mit der Werbung zu tun. Denn als meine Bücher in der Zeitung standen, gingen die Verkaufszahlen nach oben.
LG Gisela
Meine Bücher

okrim354
Beiträge: 40
Registriert: 20.05.2013, 21:02

Re:

von okrim354 (29.08.2013, 15:35)
mtg hat geschrieben:
Erzähle uns mal lieber, was eine BoD-vergleichbare Buchveröffentlichung in Brasilien kostet und was in den dortigen Verträgen zugesichert bzw. durchgesetzt wird!

Wieso, sprichst Du die hiesige Landessprache und willst daher etwas in Brasilien veröffentlichen? Dann schicke ich Dir gerne mal einige seitenlange Verträge. cheezygrin

mtg hat geschrieben:
Das heißt: BoD hat sich verpflichtet, alle Möglichkeiten zu versuchen, die optimale Situation zu erreichen - aber einklagbar ist das nicht.

Genau da sind wir beim Punkt! Ob der BoD wirklich alles versucht, dass hatte ich angezweifelt... Von einklagen oder zwingen sprach ich nicht.

mtg hat geschrieben:
versuche, den offensichtlich mangelnden Verkaufserfolg nicht an der Anzahl der Verkaufsstellen, sondern an fehlenden Marketingbemühungen oder vielleicht sogar an der Produktqualität festzumachen.

Das Buch könnte theoretisch der absolute Welterfolg sein, aber wenn ihn niemand irgendwo anbietet bemerkt das niemand! Damit meine Bücher in die Onlineshops kommen, darüber habe ich Vertrag mit dem BoD.

mtg hat geschrieben:
Übrigens: Wer seinen Vertragspartner öffentlich als »Feind« bezeichnet

Nicht das dies jemand falsch versteht, will es gerne noch einmal hervorheben: Ich schrieb das Wort "Feind" in Anführungszeichen!

Benutzeravatar
mtg
Beiträge: 5631
Registriert: 20.01.2010, 09:59
Wohnort: Berlin

Re:

von mtg (29.08.2013, 16:57)
okrim354 hat geschrieben:
Das Buch könnte theoretisch der absolute Welterfolg sein

Oh Gott, noch so einer ... dozey:

Vielleicht musst Du Werbung für das Buch machen? Amazon hat es sicherlich, oder? »Ohne Fleiß kein Preis« sagt ein deutsches Sprochwort, das Dir entfallen zu sein scheint.

okrim354 hat geschrieben:
Damit meine Bücher in die Onlineshops kommen, darüber habe ich Vertrag mit dem BoD.

Du hast einen Vertrag, für den auch »Autorenvertrag, Pkt. 5.6.« - holz zitierte ihn bereits - gilt. In diesem Vertrag stehen die Leistungen von BoD (§5):
- (1) Herstellung Print-Werke
- (2) eBook-Anpassung
- (3) Sicherstellung der aktuellsten Version
- (4) Titelmeldung ans VLB, sofern die ISBN über BoD kommt
- (5) Eigenbestellungen
- (6) Abindung an Vertriebskanäle
Und hier heißt es im ersten Satz: »Bod wird die Bod-Titel den vertraglich mit Bod verbundenen Vertriebskanälen im In- und Ausland zur Verfügung stellen.« WIRD - nicht MUSS.
- (7) Ansprüche des Autors an Vertriebskanäle
»Der Autor hat keinen Anspruch darauf, dass die BoD-Titel von bestimmten Handelspartnern angeboten werden. BoD wird die BoD-Titel jedoch regelmäßig allen Vertriebskanälen anbieten, die vertraglich mit Bod verbunden sind, wenn die Aufnahme des Bod-Titels durch den jeweiligen Vertriebspartner zu erwarten ist.«

Was faselst Du denn immer davon, dass BoD verpflichtet sei, die Bücher in allen Kanälen unterzubringen?

Das Geschäft geht nun mal wie folgt: Per ISBN kommt Dein Buch in das VLB (Verzeichnis lieferbarer Bücher). Daraus bedienen sich alle Handelsstufen, unabhängig, ob real oder virtuell. Das Vorhandensein im VLB ist aber noch lange keine Verpflichtung zur Listung. Wenn BOD nun besondere Kontakte zu einigen Anbietern hat, wird das natürlich ausgenutzt ... aber zu keinem Zeitpunkt hat BoD eine Garantie gegeben, dass dein Buch in 7.435 oder wieviel Buchshops gelistet ist. Und selbst, wenn es einmal gelistet ist, bleibt es dort nicht für die Ewigkeit. (Kleines 1 x 1 des Handels)

Übrigens: Selbst, wenn bei Amazon z.B. steht, das Buch sei auch bei 15 anderen Anbietern erhältlich, so sind das meist Unteranbieter, die ihre Verkäufe selbst über Amazon abwickeln. Auch darauf hat BoD keinen Einfluss.

Also - was willst Du eigentlich? Lies einfach Deinen Vertrag RICHTIG!

okrim354
Beiträge: 40
Registriert: 20.05.2013, 21:02

Re:

von okrim354 (29.08.2013, 17:47)
Udo Ehrich hat geschrieben:
Also meine E-Bücher sind bei buch.de wieder da: Beide sofort als Download wieder herunterzuladen. Die waren jetzt so ein, zwei Monate weg, aber es sieht so aus, als sei das Problem wieder behoben.

Seit heute sind auch meine 2 Werke

“Lieber in Brasilien leben, als in Deutschland wohnen!”
und
“Ein außergewöhnliches Jahr in Rio de Janeiro“

auch wieder bei Thalia, ExLibris, Ebook und Buch.de als Printbuch sowie Ebook erhältlich!!!
Die Sache ist somit fast erledigt (fehlen noch Hugendubel, Weltbild, Jokers = KNV). smart2

“Ich bleibe immer positiv” :lol: ...... Oh Gott noch so einer thumbbup ..... Alles andere wäre offtopic:

An all die anderen Antworter ein recht herzliches thanks:

Zurück zu „Buchhandel und Vertrieb“


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Über BoD

BoD™ ist die führende deutsche Self-Publishing-Plattform. Seit mehr als 20 Jahren sind wir die Anlaufstelle für das einfache, schnelle und verlagsunabhängige Veröffentlichen von Büchern und E-Books. Bereits mehr als 40.000 Autoren haben sich mit uns den Traum vom eigenen Buch erfüllt.