Neue Auflage

Präsentiert euren Reiseführer, Bildband, euer Koch- oder Lehrbuch, eure Biografie oder Monografie.


Benutzeravatar
MarkusGronotte
Beiträge: 161
Registriert: 31.01.2010, 18:24

Re: Sex in Bibel und Koran

von MarkusGronotte (22.02.2010, 18:09)
xyz
Zuletzt geändert von MarkusGronotte am 22.03.2010, 11:54, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Siegfried
Beiträge: 5724
Registriert: 09.07.2008, 01:14
Wohnort: e-mail: dbs@digibuchservice.de

Re: Sex in Bibel und Koran

von Siegfried (22.02.2010, 18:34)
MarkusGronotte hat geschrieben:
Siegfried hat geschrieben:
b) Die von dir zitierte Zeile des Koran ist Sekundärliteratur, d. h. es handelt sich nicht um den Original-Koran-Text, sondern um eine deutschsprachige Übersetzung. Bei Übersetzungen geht bereits ein Teil des Verständnisses bewusst oder unbewusst verloren. Bestes Beispiel ist dafür die Diskussion, ob ein Märtyrer im Paradies 72 Jungfrauen (im Sinne von sexuell unberührt) als Belohnung erhält oder 72 Weintrauben, wie manche Sprachforscher behaupten


Siehst du... das ist auch wieder so eine islamische Falschinterpretation...

Im Koran steht weder etwas von 72 Jungfrauen noch von Weintrauben.

Die Zahl zweiundsiebzig stammt aus einem durch Dritte überlieferten Hadith und bezeichnet die Vervielfachung des Lohns für gute Taten. :wink:


Wenn ich meinen Text unter b) durchlese, dann kann ich da nichts finden, was auf "72 Jungfrauen im Paradies laut Koran" hindeutet. Vielmehr habe ich geschrieben, dass durch Übersetzungen ein Teil des Verständnisses verloren geht und dass dafür - also für Fehler in Übersetzungen - ein Beispiel die Diskussion der 72 Jungfrauen/Weintrauben ist.

Wenn man sich einer deutschen Koran-Übersetzung bedient, stellt sich die Frage, welche man nutzt. Nimmt man Rückert oder Paret, die Ahmadiyya-Version oder Zaidan, Bubenheim & Elyas oder Rassoul? Die unterscheiden sich teilweise recht erheblich.

Grüße
Siegfried
Korrektorat: 1,- Euro pro angefangene 1.000 Zeichen // Layout Buchblock: 1,- Euro pro Seite // alle Preise zzgl. 19 % USt. // Buchcover 20,- oder 30,- Euro inkl. 19 % USt. // Sonderpreise auf Anfrage per E-Mail oder PN

Benutzeravatar
Seshmosis
Beiträge: 644
Registriert: 09.10.2007, 20:49
Wohnort: Binzwangen

Re:

von Seshmosis (22.02.2010, 18:45)
Ich finde es erstaunlich mutig, wie jemand mit so wenigen Kenntnissen der Materie etwas zu einem solch komplexen Thema publiziert. Oder ist es einfach nur dreist?

Den Schlangenstab (Apophisstab) für den erschlafften Penis zu sehen, ist schon abwegig, steht die Schlange doch für das Gegenteil, nämlich die aktive, oft als sündig bewertete Sexualität.

Ein gutes Symbollexikon wäre bei einem solchen Vorhaben vielleicht ganz nützlich, vor allem wenn man hineinsieht, bevor man an solch gewichtigen Werken wie Bibel und Koran "heruminterpretiert".

Aber vielleicht führt ja auch das Single-Dasein des Verfassers dazu, dass er den Wald vor lauter Bäumen, sprich erigierten Penissen, nicht sieht und überall Körperflüssigkeiten vermutet, wo sich eigentlich Wasser oder Wein befinden.

Benutzeravatar
Haifischfrau
Beiträge: 3844
Registriert: 04.02.2008, 15:07

Re:

von Haifischfrau (22.02.2010, 19:34)
Was die hier dargesellte Sex-Symbolik betrifft - da war Freud ja ein richtiger Waisenknabe dagegen!
Einen Wahrheitsanspruch zu erheben finde ich schon sehr gewagt - noch dazu bei einer derart unwissenschaftlichen Vorgehensweise.
Und was das Cover betrifft: davon bekomme ich Augenkrebs.

Haifischfrau

Benutzeravatar
Gerhard Schulz
Beiträge: 266
Registriert: 21.06.2009, 03:59
Wohnort: Münster

Re:

von Gerhard Schulz (22.02.2010, 19:40)
Man darf ja nie vergessen, dass wir alle dem Sex unser Leben verdanken. Also Gott quasi die Lust uns voraus stellte. Oder angemessener formuliert: das Fixiertsein auf die Herrlichkeit eines lieblichen Mitgeschöpfes. Wenn also jemand was von Sex versteht, dann gewiß der Schöpfer allen Seins. Man muss sich mal das globalisierte Schnackseln in Flora und Fauna als Sound vorstellen. That's heavenly. Und wir stecken mittendrin. An der Teilhabe am Schöpfungsakt. Auch wir Theologen.
"Ob Du König oder Musikgott bist, krank oder gesund, ist für deine Bilanz als Menschenkind nicht entscheidend. Diese interessiert nur die Impulse der Liebe, die du setztest, und die Barmherzigkeit, die du lebtest."

Anas
Beiträge: 1
Registriert: 22.02.2010, 20:03
Wohnort: Dortmund

Re:

von Anas (22.02.2010, 20:28)
Hallo zusammen,

also hab schon seit einiger Zeit hier im Forum mitgelesen, aber das sprengt hier ja den Rahmen des guten Geschmacks!

Was denkt sich der Autor dabei zwei der größten Weltreligionen so in den Dreck zu ziehen? Basiert das auf schlechten Erfahrungen?

Lieber Markus,

ich glaube einfach das du aufgrund äusserer Umstände einen so großen "Druck" in dir verspürst das du alles was auch nur den Hauch von Interpretationsmöglichkeiten bietet mit pornographischen Dingen assoziierst.
Ich würde dieses Buch und allgemein alle bisherigen Werke dieses Autoren als verletzend bezeichnen und frage mich deshalb warum BoD das alles hier so durchgehen lässt. Befürchtet BoD keine massiven Proteste seitens gewisser Religionsverbänden von Christen und Muslimen. Alleine schon eine Koranübersetzung zu überarbeiten und heraus zubringen, ich nehme mal an ohne der arabischen Sprache mächtig zu sein ist ein Spiel mit dem Feuer.

Vielleicht möchte der Autor es dem Herrn Van Gogh aus den Niederlanden einfach nur nach machen indem er so lange provoziert bis jemand radikales auf die Idee kommt dem ganzen ein Ende zu setzen.

Angenommen die Religionen basieren nur auf Sex was ja deines erachtens als schlecht empfunden wird, von welcher Spezie bis du dann entstanden oder besser gesagt was für Praktiken haben deine Eltern angewandt um dich zu bekommen?! Das würde ich gerne mal erfahren kann ja sein das du von ner anderen Milchstrasse bist.

Ich bin in der Hinsicht was die Motivation dieses Werkes angeht ganz der Meinung von Seshmosis, du siehst den Wald vor lauter du weißt schon..... nicht mehr.

Ich fühle mich schlecht alleine vom sehen des Covers.
Zuletzt geändert von Anas am 22.02.2010, 20:36, insgesamt 3-mal geändert.

Benutzeravatar
T.Tharun
Beiträge: 142
Registriert: 07.09.2009, 17:52

Re:

von T.Tharun (22.02.2010, 20:30)
Gerhard Schulz hat geschrieben:
Man darf ja nie vergessen, dass wir alle dem Sex unser Leben verdanken. Also Gott quasi die Lust uns voraus stellte. Oder angemessener formuliert: das Fixiertsein auf die Herrlichkeit eines lieblichen Mitgeschöpfes. Wenn also jemand was von Sex versteht, dann gewiß der Schöpfer allen Seins. Man muss sich mal das globalisierte Schnackseln in Flora und Fauna als Sound vorstellen. That's heavenly. Und wir stecken mittendrin. An der Teilhabe am Schöpfungsakt. Auch wir Theologen.



Bist du Kreationist?
Falls nicht, bitte bedenke die Vermerhrung durch Zellteilung, von der alles herrührt....
Demnach sollten wir Koran und Bibel vielleicht aus der Sicht von Einzellern betrachteten, um zur wahren Erleuchtung zu gelangen. Ich werde jetzt solange meditieren, bis ich zumindest zu einer Amöbe werde. cheezygrin

Benutzeravatar
buchselstabe
Beiträge: 243
Registriert: 18.12.2008, 12:47
Wohnort: Gunzenhausen (Mittelfranken)

Re:

von buchselstabe (22.02.2010, 21:31)
Hallo Leute,
da ich den Koran nie gelesen habe, kann ich also zumindest zu diesem Buch nichts sagen. Da ich auch das pinkfarbene Werk nicht gelesen habe, kann ich dazu auch nichts sagen.

Daher habe ich mich einfach gefragt - wer ist das überhaupt?

Und ihr wißt ja, das Internet vergißt nichts.
Also habe ich mal etwas recherchiert. Ich hoffe, ihr habt das auch gemacht, gehört einfach zum guten Ton, dass man sich über jemanden informiert, wenn man mit ihm einen Disput ausficht.
Wer es nicht gemacht hat, dem sein das nötigste hiermit gelinkt:

Sogar Wikipedia kennt unserer mutigen Mitstreiter. Da der Beitrag nicht mehr errichbar ist, erlaube ich mir ihn als PDF anzuhängen.
(Der Beitrag wurde nach Wiki vor kurzem "entsorgt" - das steht da wörtlich!).

Aber es scheint jemanden zu geben, der scheint (ich behaupte nicht, dass er es hat) das Buch gelesen zu haben. http://www.onlinezeitung24.de/article/2670

Aber unser Mitstreiter hat noch viel mehr veröffentlicht.

Z.B. eine Klimatheorie: http://www.markusgronotte.de/
und noch eine: http://home.arcor.de/markus.gronotte/klima.htm

Ach ja - und noch eine: http://home.arcor.de/markus.gronotte/gronottezyklus/dritte.gronottsche.Klimatheorie.htm

Und dann wäre da noch die Veröffentlichung des David Codes (nur so am Rande): http://de.nntp2http.com/soc/weltanschauung/christentum/2009/03/7687301603e5cf4ed83e25ab93436397.html

Also dafür, dass er jetzt, äh-grübel, so in etwa 30 Jahre alt sein müßte, sich in einer Lehre befindet (nach einem abgebrochenen Studium), möchte ich jetzt alles nicht behaupten, meinte es aber im Wiki gelesen zu haben), dann hat er doch schon einiges "geleistet".

Also Leute, das oben war ja alles im Internet zu finden. Man muß nur suchen.
Jetzt meine persönliche Meinung.
Willkommen bei den Verrückten - sind wir ja alle irgendwie?
Aber ich habe das persönliche Gefühl, so durchgeknallt ist keiner von uns. Da müssen wir uns noch gaaanz schön strecken.
Halte ich aber persönlich nicht für erstrebenswert.
Und ich weiß eines.
Wir haben hier ja schon die verschiedensten heißen Disksussionen gehabt - aber hier - sorry - ist meiner persönlichen Meinung nach jede Diskussion zwecklos und Zeitverschwendung.

Just my 2ct

Gruß Uwe
Dateianhänge
markus-gronotte-wikipedia.pdf
(85.99 KiB) 33-mal heruntergeladen
Sci-Fi: Serie Amazon
Autor: Twitter Facebook

Benutzeravatar
Gerhard Schulz
Beiträge: 266
Registriert: 21.06.2009, 03:59
Wohnort: Münster

Re:

von Gerhard Schulz (22.02.2010, 21:34)
T.Tharun hat geschrieben:
bis ich zumindest zu einer Amöbe werde.

die läßt sich vielleicht auch lieb streicheln.
"Ob Du König oder Musikgott bist, krank oder gesund, ist für deine Bilanz als Menschenkind nicht entscheidend. Diese interessiert nur die Impulse der Liebe, die du setztest, und die Barmherzigkeit, die du lebtest."

Benutzeravatar
T.Tharun
Beiträge: 142
Registriert: 07.09.2009, 17:52

Re:

von T.Tharun (22.02.2010, 21:51)
buchselstabe hat geschrieben:
Wir haben hier ja schon die verschiedensten heißen Disksussionen gehabt - aber hier - sorry - ist meiner persönlichen Meinung nach jede Diskussion zwecklos und Zeitverschwendung.

Just my 2ct

Gruß Uwe



Naja...das mag ja sein, aber ich möchte nochmals darauf hinweisen, dass soetwas durchaus diskussionswürdig ist - nämlich dahingehend, ob man sich das als Mit-BoDler gefallen lassen muss.
Es kann ja auch nicht im Sinne von BoD sein, wenn man unten durch ist und als Plattform für Pseudowissenschaftler gilt die gelegentlich in ihre Kristallkugel schauen und dabei alle möglichen Leute gegen sich aufhetzen, vielleicht frei nach dem Motto, schlechte PR ist besser als gar keine.
Von daher muss man hier überlegen, ob das alles so stehen bleiben kann. Es wurde bereits deutlich auf evtl. Legalitätsprobleme mit dem FSK-Logo hingewiesen, und ich muss sagen dass dieser Markus sich auch sonst nicht ganz legal hier verhält, und wenn man ihn darauf anspricht kommen patzige Antworten von wegen man hätte keine Ahnung und solle sich erstmal der Rechtslage bewusst werden und was weiß ich. Ich wäre dafür dass man prüft ob das was er tut legal oder für BoD vertretbar ist und dass, falls nicht, Konsequenzen daraus folgen.
Ich finde mich ja mit vielem ab, was da bei BoD fabriziert wird, da kann man die Augen verdrehen und es dann auch wieder vergessen, aber das hier geht mir persönlich einfach viel zu weit.

Tim

Benutzeravatar
hawepe
Beiträge: 7138
Registriert: 15.04.2007, 21:26
Wohnort: Berlin

Re:

von hawepe (22.02.2010, 22:49)
Hallo Tim,

T.Tharun hat geschrieben:
Es kann ja auch nicht im Sinne von BoD sein, wenn man unten durch ist und als Plattform für Pseudowissenschaftler


Warum? Diese Pseudowissenschaftler, Esoteriker, Steine- und Pferdeflüsterer, Channels, Engel und, und, und sind in der Regel so von sich überzeugt, dass sie einfach ideale Kunden sind. Warum sollte BoD sie vor den Kopf stoßen? Geld stinkt nicht.

Beste Grüße,

Heinz.

Benutzeravatar
T.Tharun
Beiträge: 142
Registriert: 07.09.2009, 17:52

Re:

von T.Tharun (22.02.2010, 23:06)
Danke Heinz für deine Worte. Sie schwirrten lange in meinem Kopf rum cheezygrin

Trotzdem finde ich ist da ein Unterschied zwischen Idiotie und aggressiver Provokation die andere verletzt.

Gruß,
Tim

Benutzeravatar
Gerhard Schulz
Beiträge: 266
Registriert: 21.06.2009, 03:59
Wohnort: Münster

Re:

von Gerhard Schulz (22.02.2010, 23:29)
Ich denke, auch "Idioten" haben das Recht sich zu artikulieren.
Und sie sind ja doch ein nicht unbedeutender Bestandteil dieser Welt.
So ein Machwerk fordert auf "kauf mich".
Wie schön dass man diese Aufforderung ignorieren kann.
"Ob Du König oder Musikgott bist, krank oder gesund, ist für deine Bilanz als Menschenkind nicht entscheidend. Diese interessiert nur die Impulse der Liebe, die du setztest, und die Barmherzigkeit, die du lebtest."

Benutzeravatar
guenther klein
Beiträge: 213
Registriert: 05.06.2009, 19:25
Wohnort: Andalusia

Sex in der Bibel und Koran

von guenther klein (22.02.2010, 23:52)
hi

Mein Buch ist allerdings kein gewöhnliches Buch. Es enthält eine durch Uminterpretation von Symbolen von mir zusammengebastelte Weltanschauung, welche aufzeigen soll, wie menschheitsspaltende Religionen das Thema Sex und Pornografie missbraucht haben, um Machtansprüche aufzubauen und durchzusetzen.


Ob Sex im Koran vorkommt, habe ich bis jetzt noch nicht gelesen und kein Kenner der Materie hat bisher dazu Entsprechendes gesagt.

Die Bibel schweigt nicht zur Sexualität. obwohl das nicht ihr Hauptanliegen ist.
Spontan fällt mir die Stelle in 1.Mose 38, 8-9 ein, als Onan seinen Samen zu Boden fallen ließ.

Ein paar Verse weiter, geht Juda zu einer Hure ein, die in Wahrheit seine Schwiegertochter war.

Ich persönlich habe den Eindruck, der Autor will auf sich aufmerksam machen. [/quote]

Benutzeravatar
Thomas Becks
Beiträge: 2747
Registriert: 04.09.2007, 17:47
Wohnort: Ruhrgebiet

Danke!!

von Thomas Becks (23.02.2010, 00:03)
Danke buchselstabe!
Leute, buchselstabe hat einen Troll entlarvt! Da sagt man Danke. Keiner braucht sich deshalb zu schämen. Wie Heinz schon schrieb: Unter den ganzen Esoterikern hier, ist es verdammt schwer die Übeltäter zu entdecken. Also liebe Admins, bitte aufräumen. Und BoD-Leute, Ihr solltet auch mal lesen, was Ihr veröffentlicht.

Gruß, Die 72 Jungfrauen

Zurück zu „Buchvorstellung: Ratgeber, Sach- und Fachliteratur“


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Über BoD

BoD™ ist die führende deutsche Self-Publishing-Plattform. Seit mehr als 20 Jahren sind wir die Anlaufstelle für das einfache, schnelle und verlagsunabhängige Veröffentlichen von Büchern und E-Books. Bereits mehr als 40.000 Autoren haben sich mit uns den Traum vom eigenen Buch erfüllt.