Neue Auflage

Präsentiert euren Reiseführer, Bildband, euer Koch- oder Lehrbuch, eure Biografie oder Monografie.


Benutzeravatar
MarkusGronotte
Beiträge: 161
Registriert: 31.01.2010, 18:24

Re: Danke!! Bitte!!

von MarkusGronotte (23.02.2010, 07:50)
xyz
Zuletzt geändert von MarkusGronotte am 22.03.2010, 11:53, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzeravatar
ricochet
Beiträge: 821
Registriert: 13.12.2009, 16:58
Wohnort: Graz

Re:

von ricochet (23.02.2010, 08:01)
Leute, buchselstabe hat einen Troll entlarvt!


Das ist sicher übertrieben. Er hat einen harmlosen Exzentriker entlarvt, nicht mehr. Der schadet sich mit seinem Buch viel mehr als andere. Und wenn Guenther Klein meint, der Autor will auf sich aufmerksam machen, hat er sicher recht, aber das darf man einem Autor nicht vorwerfen. Das wollen wir alle und dazu ist dieses Forum da.
Außerdem finde ich die Aufregung übertrieben, vor allem die Aufrufe, warum BoD so eine Veröffentlichung zulässt. Das ist eben Meinungsfreiheit.
BoD hat unter Insidern ohnehin einen schlechten Ruf, weil jeder (mehr oder weniger) alles publizieren kann. Das hat seine Vor- und Nachteile.
Und dem Autor gehört eher mein Mitgefühl, weil er froh sein kann, wenn ihm nicht die nächste Moslemgemeinde einen Killer vorbeischickt.
Also, Leute, lassen wir die Kirche im Dorf.


ricochet
PS: Dabei hätte das Thema - Sexualität in Bibel und Koran - durchaus was Reizvolles. Aber so geht's halt nicht.
Texte mit Pfiff.

malschaun
Beiträge: 481
Registriert: 29.05.2009, 17:31

Re:

von malschaun (23.02.2010, 08:53)
ricochet hat geschrieben:
...
Und dem Autor gehört eher mein Mitgefühl, weil er froh sein kann, wenn ihm nicht die nächste Moslemgemeinde einen Killer vorbeischickt.
...


Das Recht auf freie Meinungsäußerung. Das ist das, was der Autor des Buches hier in Deutschland nutzt! Meinen Respekt hat er jedenfalls, dass er sich nicht – wie es sich hier auch schon wieder zeigt – von den umherschwirrenden Drohungen religiöser Wahnsinniger "einschränken" lässt.

Hans-Peter

Re:

von Hans-Peter (23.02.2010, 09:00)
Bei der Ankündigung dieses Buches ist mir spontan eine Stelle aus der Bergpredigt eingefallen. Evangelium des Matthäus, Kapitel 5, Vers 3

Besonders Bibelfest bin ich nicht (bei einer ernsthaften theologischen Diskussion müsste ich dies wahrscheinlich zugeben) aber was hier abgeht, haben Heinz und Tharun erkannt und beschrieben, dem ist nichts hinzuzufügen.

Beim Koran muss ich passen, halte aber die vom Autor aufgestellten Auslegungstheorien für äußert fragwürdig und für ihn persönlich hochgefährlich.

Aber hier könnte ihm vielleicht die oben zitierte Bibelstelle helfen, wenn er dran glaubt?

Liebe Grüße
Hans-Peter

büchernarr

Re:

von büchernarr (23.02.2010, 09:13)
Selig sind, die da geistlich arm sind; denn das Himmelreich ist ihr.

Für alle, welche keine Bibel haben, hier die von Hans-Peter erwähnte Bibelstelle im Wortlaut der Luther-Übersetzung.
Grüße
Bernd

Benutzeravatar
MarkusGronotte
Beiträge: 161
Registriert: 31.01.2010, 18:24

Re:

von MarkusGronotte (23.02.2010, 09:21)
Hallo Hans-Peter,

Hans-Peter hat geschrieben:
Bei der Ankündigung dieses Buches ist mir spontan eine Stelle aus der Bergpredigt eingefallen. Evangelium des Matthäus, Kapitel 5, Vers 3


Finde ich faszinierend. Dass du ausgerechnet die Bergpredigt zitierst. Aus der Bergpredigt hatte ich auf dem Cover der ersten Ausgabe des Buches sogar ein Zitat genommen :)

Matthäus 5:1-16 hat geschrieben:
1 Als Jesus die vielen Menschen sah, stieg er auf einen Berg. Er setzte sich, und seine Jünger traten zu ihm.
2 Dann begann er zu reden und lehrte sie.
3 Er sagte: Selig, die arm sind vor Gott; denn ihnen gehört das Himmelreich.
4 Selig die Trauernden; denn sie werden getröstet werden.
5 Selig, die keine Gewalt anwenden; denn sie werden das Land erben.
6 Selig, die hungern und dürsten nach der Gerechtigkeit; denn sie werden satt werden.
7 Selig die Barmherzigen; denn sie werden Erbarmen finden.
8 Selig, die ein reines Herz haben; denn sie werden Gott schauen.
9 Selig, die Frieden stiften; denn sie werden Söhne Gottes genannt werden.
10 Selig, die um der Gerechtigkeit willen verfolgt werden; denn ihnen gehört das Himmelreich.
11 Selig seid ihr, wenn ihr um meinetwillen beschimpft und verfolgt und auf alle mögliche Weise verleumdet werdet.
12 Freut euch und jubelt: Euer Lohn im Himmel wird groß sein. Denn so wurden schon vor euch die Propheten verfolgt.
13 Ihr seid das Salz der Erde. Wenn das Salz seinen Geschmack verliert, womit kann man es wieder salzig machen? Es taugt zu nichts mehr; es wird weggeworfen und von den Leuten zertreten.
14 Ihr seid das Licht der Welt. Eine Stadt, die auf einem Berg liegt, kann nicht verborgen bleiben.
15 Man zündet auch nicht ein Licht an und stülpt ein Gefäß darüber, sondern man stellt es auf den Leuchter; dann leuchtet es allen im Haus.
16 So soll euer Licht vor den Menschen leuchten, damit sie eure guten Werke sehen und euren Vater im Himmel preisen.


Das Zitat, welches auf dem ursprünglichen Cover war,
hatte ich allerdings geringfügig anders übersetzt. Nämlich so:

Ihr seid das Licht dieser Welt.
Eine Stadt, die auf einem Berg liegt,
kann nicht verborgen bleiben, denn
Tradition ist nur das Weitergeben der Asche,
während Euer Leben das Licht ist,
das allen anderen leuchten kann.

[Matthäus 5:14-15]

Gruß,
Markus

büchernarr

Re:

von büchernarr (23.02.2010, 09:28)
büchernarr hat geschrieben:
Selig sind, die da geistlich arm sind; denn das Himmelreich ist ihr.

Für alle, welche keine Bibel haben, hier die von Hans-Peter erwähnte Bibelstelle im Wortlaut der Luther-Übersetzung.
Grüße
Bernd


Freie Neu-Übersetzung:
Selig sind die Bekloppten, denn sie merken nicht, welchen Mist sie verzapfen.

malschaun
Beiträge: 481
Registriert: 29.05.2009, 17:31

Re:

von malschaun (23.02.2010, 09:36)
büchernarr hat geschrieben:
büchernarr hat geschrieben:
Selig sind, die da geistlich arm sind; denn das Himmelreich ist ihr.

Für alle, welche keine Bibel haben, hier die von Hans-Peter erwähnte Bibelstelle im Wortlaut der Luther-Übersetzung.
Grüße
Bernd


Freie Neu-Übersetzung:
Selig sind die Bekloppten, denn sie merken nicht, welchen Mist sie verzapfen.


Und Du bist wirklich sicher, dass DAS damit gemeint ist???

Oh Mann :cry:

Benutzeravatar
Birgit Fabich
Beiträge: 1930
Registriert: 23.10.2007, 11:34
Wohnort: Füchtorf

Re:

von Birgit Fabich (23.02.2010, 10:06)
Da es ja scheinbar üblich ist, dass Autoren und Autorinnen hier ihre Bücher vorstellen, möchte ich dies auch einmal tun.


man kann
man muss aber nicht cheezygrin
Mimi und der große Brand
Geschichten für ....
www.blix-derneueselbstverlag.de
www.geschichtenfuer.blogspot.com

CeKaDo

Re:

von CeKaDo (23.02.2010, 10:11)
Tradition ist keineswegs das Weitergeben der Asche, sondern die Erhaltung des Feuers.

Ich denke, Du weißt, wessen Zitat Du da für Dich umgebaut hast und ich mit obigem Satz wieder zurückgesetzt habe.

Hans-Peter

Re:

von Hans-Peter (23.02.2010, 10:15)
Hallo Bernd,

Spielverderber! Du hast die Spannung viel zu schnell herausgenommen. :D

Deine Übersetzung ist korrekt und die moderne Auslegung gefällt mir noch besser. So direkt wollte ich es nicht sagen (schreiben) aber es trifft den Kern der Sache.



Hallo Markus,

die Bibel wurde im Laufe der Jahrhunderte schon oft genug missbraucht, dazu möchte ich mich nicht näher äußern, aber Deine Kernaussage:

>Der Ursprung von Religion liegt nicht bei Gott, sondern beim Sex<

ist einfach nur Quatsch oder billige Effekthascherei, was ich aber nicht weiter kommentieren möchte. Für den Unfug ist mir die Zeit zu schade!

Liebe Grüße
Hans-Peter

Benutzeravatar
Siegfried
Beiträge: 5793
Registriert: 09.07.2008, 01:14
Wohnort: e-mail: dbs@digibuchservice.de

Re:

von Siegfried (23.02.2010, 11:09)
Hans-Peter hat geschrieben:
aber Deine Kernaussage:

>Der Ursprung von Religion liegt nicht bei Gott, sondern beim Sex<

ist einfach nur Quatsch oder billige Effekthascherei, was ich aber nicht weiter kommentieren möchte.


Irgendwie ist diese Kernaussage recht putzig. cheezygrin

Da rammeln Adam und Eva wie die Karnickel kreuz und quer durchs Paradies und mit einem Mal - ZACK! - ist die Religion da. Einfach so. Weil ein schlaffer Penis durchs Gebüsch gekrochen kam und Eva ins Ohr flüsterte: "Hey, Mädel, nachdenken! Ihr könntet bei eurer Lieblingsbeschäftigung gesehen werden!" Kaum ist der schlaffe Penis weg - der übrigens erst nach dem Eingreifen von TheBigBoss zum schlaffen Penis wird (Genesis 3, 14), vorher hatte das Ding offenbar Beine! -, stellt Eva fest, dass sie suppt wie ein saftiger Apfel. Und Adam darf mal kosten. Und schon haben wir den Obstsalat: Religion.

Sex ist also die Grundlage aller Religion. Oder anders herum: Wo kein Sex, da keine Religion. Da bekommt der Begriff "Ungläubiger" doch gleich eine ganz andere Würze!

Wenn Sex diese elementare Bedeutung für Religion hat, warum befassen sich so viele Religionen mit nichtsexuellen Themen wie die Erschaffung der Welt? Mit dem Leben nach dem Tod (oder geht es da nur um die Frage, ob nach dem eigenen Ableben im Jenseits weiter gepimpert wird)? Wolke 7 als Reduktion auf die Genitalien, die Hölle als Riesen-GangBang-Veranstaltung. Und welchen sexuellen Hintergrund gibt es bei Religionen, die mit ganz vielen Göttern arbeiten (Griechen, Römer, Germanen - alle promiskuitiv?), während andere sich nur einen einzigen Gott leisten (hat auch dieser Gott Sex? Und wenn ja, mit wem?).

Für mich ist Religion der Versuch, schwierige Fragen mit einfachen Lösungen zu versehen. Der Sündenfall ist nicht das Herumvögeln im Paradies, sondern die Frage, warum die Welt so ist, wie sie ist. Wer kritisch fragt, lässt sich nicht mehr so einfach kontrollieren (Gott hätte sich freuen sollen, dass Adam und Eva im Paradies nach Erkenntnis streben. Stattdessen wird er stinkig und wirft sie beide aus dem Paradies raus. Der alttestamentarische Gott war schon immer etwas jähzornig - aber vielleicht ist dieser Jähzorn auch nur ein Druckmittel religiöser Anführer gegenüber den Menschen). Durch Religion wird versucht, die Kontrolle über Menschen zu behalten, indem sie mit ihren Antworten neue kritische Fragen zu verhindert versucht. Und daran hat sich bis heute nichts geändert.

Grüße
Siegfried
Korrektorat: 1,- Euro pro angefangene 1.000 Zeichen // Layout Buchblock: 1,- Euro pro Seite // zzgl. 16 % USt. (bis Jahresende 2020) // Buchcover 20,- oder 30,- Euro inkl. 16 % USt. (bis Jahresende 2020) // Sonderpreise auf Anfrage per E-Mail oder PN

Benutzeravatar
MarkusGronotte
Beiträge: 161
Registriert: 31.01.2010, 18:24

Re:

von MarkusGronotte (23.02.2010, 11:57)
xyz
Zuletzt geändert von MarkusGronotte am 22.03.2010, 11:54, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
hawepe
Beiträge: 7138
Registriert: 15.04.2007, 21:26
Wohnort: Berlin

Re:

von hawepe (23.02.2010, 12:16)
MarkusGronotte hat geschrieben:
von diesem probiert, obwohl es ihr jemand verboten hat. :lol:


Eben. Ein Verbot ist ein Verbot ist ein Verbot und das eigenständige Denken und Hinterfragen nicht erwünscht. Macht infrage zu stellen, hat den Mächtigen natürlich noch nie gefallen.

Beste Grüße,

Heinz.

Benutzeravatar
Seshmosis
Beiträge: 644
Registriert: 09.10.2007, 20:49
Wohnort: Binzwangen

Re:

von Seshmosis (23.02.2010, 12:28)
MarkusGronotte hat geschrieben:
Das Wort Paradies wird bei Adam und Eva nicht benutzt. Es ist lediglich die Rede von einem Garten, in welchem viele Bäume stehen und Eva erst von den vielen kleinen probiert sich dann irgenwann einen besonders großen und schönen Baum aussucht und von diesem probiert, obwohl es ihr jemand verboten hat.

Ich weiß nicht welches Buch Du benutzt, aber in der Bibel steht nichts von kleinen Bäumen, von denen Eva vorher probiert hat.
Dafür steht aber in der Bibel in 1. Moses 3.3.:
".... hat Gott gesagt: Ihr sollt nicht davon essen und sollt sie nicht berühren, damit ihr nicht sterbt."
Also für mich steht da eindeutig, wer dieser jemand war.

zitiert nach der Elberfelder Bibelüberstzung, revidierte Fassung von 2005

Ja, "Paradies" steht da nicht, aber "Garten Eden", welches in unserer Sprache ein Synonym für das Wort "Paradies" ist.

PS. Dass Frauen erst von den Kleinen naschen und sich dann lieber den Großen zuwenden, ist eine ganz anderer Film, den es in der Videothek hinterm Vorhang gibt.

Zurück zu „Buchvorstellung: Ratgeber, Sach- und Fachliteratur“


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Über BoD

BoD™ ist die führende deutsche Self-Publishing-Plattform. Seit mehr als 20 Jahren sind wir die Anlaufstelle für das einfache, schnelle und verlagsunabhängige Veröffentlichen von Büchern und E-Books. Bereits mehr als 40.000 Autoren haben sich mit uns den Traum vom eigenen Buch erfüllt.