Impressumspflicht auch für Twitteraccounts

Preisaktionen, Social Media, Blogger-Relations, Pressearbeit: Marketingmaßnahmen für euer Buch.


Benutzeravatar
hawepe
Beiträge: 7138
Registriert: 15.04.2007, 21:26
Wohnort: Berlin

Impressumspflicht auch für Twitteraccounts

von hawepe (04.09.2009, 00:08)
Hallo,

da etliche Forumsteilnehmer auch twittern und das nicht nur privat, sondern auch um ihre Bücher bekanntzumachen, ist vielleicht ein Artikel von Rechtsanwalt Thomas Schwenke zur Impressumspflicht auch für Twitteraccounts interessant.

Einen Kommentar erspare ich mir :twisted:

Beste Grüße,

Heinz.

Ursula Prem (Moderator)

Re: Impressumspflicht auch für Twitteraccounts

von Ursula Prem (Moderator) (04.09.2009, 07:29)
hawepe hat geschrieben:
Hallo,

da etliche Forumsteilnehmer auch twittern und das nicht nur privat, sondern auch um ihre Bücher bekanntzumachen, ist vielleicht ein Artikel von Rechtsanwalt Thomas Schwenke zur Impressumspflicht auch für Twitteraccounts interessant.

Einen Kommentar erspare ich mir :twisted:

Beste Grüße,

Heinz.



Hallo Heinz,

vielen Dank für diesen wirklich informativen Link! thumbbup

LG,
Ursula

Benutzeravatar
lyd
Beiträge: 120
Registriert: 03.12.2008, 08:41

Re:

von lyd (04.09.2009, 08:22)
Sehr interessant und typisch Deutschland. dozey:

Aber besagt das Telemediengesetz nicht auch, dass ein Impressum mit 2 Klicks einsehbar sein muss? Das wäre doch in der Regel schon gewährleistet, wenn man seine Homepage angibt. Ein Klick auf den HP-Link, ein weiterer auf "Impressum" und schon ist man da. Macht 2 Klicks und dürfte damit den gesetzlichen Anforderungen genügen, oder?

Benutzeravatar
hawepe
Beiträge: 7138
Registriert: 15.04.2007, 21:26
Wohnort: Berlin

Re:

von hawepe (04.09.2009, 09:06)
Hallo Lydia,

lyd hat geschrieben:
Aber besagt das Telemediengesetz nicht auch, dass ein Impressum mit 2 Klicks einsehbar sein muss?


Nein, so konkret steht es dort nicht drin. Es gibt nur verschiedene, unterschiedlich strenge Gerichtsurteile.

Macht 2 Klicks und dürfte damit den gesetzlichen Anforderungen genügen, oder?


Das sagen dir dann ggfs. die Richter :twisted:

Da mir das Risiko zu groß ist, habe ich erst einmal Punkt 1 und 2 umgesetzt. Für Punkt 3 muss ich noch ein Hintergrundbild basteln. Eigentlich wollte ich das schon länger, aber jetzt werde ich mich wirklich endlich daranmachen.

Beste Grüße,

Heinz.

Ursula Prem (Moderator)

Re:

von Ursula Prem (Moderator) (04.09.2009, 09:19)
Hallo,

also verrückt mach ich mich jetzt deswegen nicht. Ich hab jetzt aber eins gemacht: Ich habe ein zusätzliches Impressum direkt auf die Seite gesetzt, die ich von Twitter aus verlinkt habe. Bisher stand dort nur der Link zu meinem Homepage-Impressum. Aber ein Berufsabmahner könnte daraus natürlich einen Strick drehen. Die Seite, auf die ich von Twitter aus verlinkt habe, sieht jetzt so aus: http://www.prembuch.de/thats_me.htm

LG,
Ursula

Benutzeravatar
lyd
Beiträge: 120
Registriert: 03.12.2008, 08:41

Re:

von lyd (04.09.2009, 10:17)
hawepe hat geschrieben:
Für Punkt 3 muss ich noch ein Hintergrundbild basteln. Eigentlich wollte ich das schon länger, aber jetzt werde ich mich wirklich endlich daranmachen.


Hallo Heinz,

Hintergrundbilder für Twitter sind toll, allerdings sieht man sie nur, wenn der Bildschirm größer als 17 Zoll ist. :wink:

Wenn man nun bedenkt, dass immer mehr Leute über handliche Mini-Netbooks oder gar iPhones twittern, scheint mir der Sinn eines Impressums auf dem Hintergrundbild doch eher fraglich. dozey:

Ich werde es voerst lassen wie es ist. Unter "Web" ist ein Link, der klar erkennbar zu meiner Website geht, und dort ist das Impressum leicht zu finden. Wenn ich sehe, wie gut viele große Firmen ihr Impressum verstecken, dann ist mein Impressum dagegen dauch vom Twitter-Account http://twitter.com/LA_Ddorf aus sehr leicht und mühelos zu finden. Das muss reichen.

Benutzeravatar
hawepe
Beiträge: 7138
Registriert: 15.04.2007, 21:26
Wohnort: Berlin

Re:

von hawepe (04.09.2009, 10:55)
Hallo Lydia,

lyd hat geschrieben:
hawepe hat geschrieben:
Wenn man nun bedenkt, dass immer mehr Leute über handliche Mini-Netbooks oder gar iPhones twittern, scheint mir der Sinn eines Impressums auf dem Hintergrundbild doch eher fraglich. dozey:


Klar, aber die Vorschläge geben auch nur Anregungen, wie man der Impressumspflicht halbwegs nachkommen könnte. Alle drei sind genau genommen Krücken, die Rechtsprechung und technische Realität halbwegs zusammenbringen sollen.

Da ich wie gesagt ohnehin ein Hintergrundbild anlegen wollte, ist es kein Problem, dort noch ein Impressum einzufügen.

Beste Grüße,

Heinz.

Zurück zu „Buchvermarktung“


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Über BoD

BoD™ ist die führende deutsche Self-Publishing-Plattform. Seit mehr als 20 Jahren sind wir die Anlaufstelle für das einfache, schnelle und verlagsunabhängige Veröffentlichen von Büchern und E-Books. Bereits mehr als 40.000 Autoren haben sich mit uns den Traum vom eigenen Buch erfüllt.