Willkommen in Absurdistan! Tagebuch einer Arbeitslosen

Präsentiert euren Roman, Thriller, Fantasy-, Science-Fiction-, Romance-Titel oder euer Kinderbuch.


Benutzeravatar
lousalome
Beiträge: 131
Registriert: 03.09.2009, 18:52

Willkommen in Absurdistan! Tagebuch einer Arbeitslosen

von lousalome (18.09.2009, 17:11)
Titel: Willkommen in Absurdistan! Tagebuch einer Arbeitslosen
Autor: Tanja Stramiello

Verlag: Books on Demand
ISBN: 978-3839125038
Seiten: 204
Preis: 13,99€

Der Autor über das Buch:

Hallo an alle anderen Kreativen,

ich habe im Januar 2006 angefangen mein Buch zu schreiben: "Willkommen in Absurdistan. Tagebuch einer Arbeitslosen", da ich zu diesem Zeitpunkt selbst arbeitslos wurde. Für mich war es ein Projekt, um weiterhin eine sinnvolle Beschäftigung zu haben und irgendwie auch, um meine Erfahrungen mit den Ämtern zu verarbeiten.

Der Titel des Buches kristalisierte sich auch tatsächlich erst im Laufe der Zeit heraus, als ich feststellen musste, dass es auf dem Arbeitsamt leider nur allzuoft mehr als absurd zugeht.

Das Buch ist mal ernst, mal nachdenklich, mal zynisch und oft witzig. Durch die momentane Wirtschaftskrise hat es leider irgendwie traurige Aktualität erlangt. Für mich, weil ich jetzt wieder einmal arbeitslos bin, aber eben auch für viele andere, die ihren Job verloren haben.

Vielleicht interessiert ja den ein oder anderen mein kleines zynisches Werk!

LG
Tanja Stramiello

Klappentext:

Arbeitslos und Spaß dabei? Wohl kaum!

Dass dieses Klischee sich nicht erfüllt musste die Autorin des Buches gleich zu Beginn ihrer 1,5 Jahre andauernden Arbeitslosigkeit am eigenen Leibe erfahren. Die Erlebnisse dieser Zeit der Erwerbslosigkeit verarbeitete sie in Form des vorliegenden Tagebuches – nicht ohne zynisches Augenzwinkern.

Erfolgreich schlug sich die Autorin durch den Paragraphendschungel der Behörden. Zudem stolperte die Autorin über allerhand merkwürdige Alltagssituationen des ganz normalen Lebens und des aktuellen Zeitgeschehens. Kein Wunder, dass sie sich recht schnell in ein fernes Land versetzt fühlte. Ein Land, in dem Absurdes normal und alltäglich ist: Absurdistan, das Land des ganz „normalen“ Wahnsinns.


Inhalt:

Bei amazon gibt es eine Leseprobe des Buches. Dort kann jeder, der möchte, sich einen kleinen Einblick in das Buch verschaffen.
Viel Spaß! :D

http://www.amazon.de/Willkommen-Absurdi ... 258&sr=8-1

Benutzeravatar
elisa
Beiträge: 55
Registriert: 13.09.2009, 21:41
Wohnort: NRW

Re:

von elisa (18.09.2009, 17:28)
Herzlichen Glückwunsch, ich hab schon bei der Leseprobe gekichert. book: Wenn das Buch in der Leichtigkeit und in dem Tempo weitergeht.......!!!
meine guten Wünsche hast du, und sollte ich je die Fee mit den drei Wünschen treffen, schick ich sie hinterher zu dir.
Du hast sie dir verdient, nicht nur mit dem Buch, sondren mit den elenden Zeitverträgen und dem Mut, das Arbeitsamt ein zweites und drittes Mal zu betreten. thumbbup
LG
Elisa
Paco de Lucia konnte keine Noten

Benutzeravatar
lousalome
Beiträge: 131
Registriert: 03.09.2009, 18:52

Re:

von lousalome (18.09.2009, 17:34)
elisa hat geschrieben:
Herzlichen Glückwunsch, ich hab schon bei der Leseprobe gekichert. book: Wenn das Buch in der Leichtigkeit und in dem Tempo weitergeht.......!!!
meine guten Wünsche hast du, und sollte ich je die Fee mit den drei Wünschen treffen, schick ich sie hinterher zu dir.
Du hast sie dir verdient, nicht nur mit dem Buch, sondren mit den elenden Zeitverträgen und dem Mut, das Arbeitsamt ein zweites und drittes Mal zu betreten. thumbbup
LG
Elisa


Hallo Elisa,

das freut mich wirklich sehr, dass es dir gefällt und dich zum lachen bringt! Es wird zum Ende hin sogar immer lustiger! :lol:
Danke auch für deine Wünsche!

Ganz liebe Grüße
Tanja

Benutzeravatar
elisa
Beiträge: 55
Registriert: 13.09.2009, 21:41
Wohnort: NRW

Re:

von elisa (18.09.2009, 17:37)
es muss ja zum Ende hin immer lustiger werden, handelt es doch vom Arbeitsamt und der Arbeitslosigkeit. Ist wie bei Clowns, die witzigsten sind meistens tragisch.
Paco de Lucia konnte keine Noten

Benutzeravatar
lousalome
Beiträge: 131
Registriert: 03.09.2009, 18:52

Re:

von lousalome (18.09.2009, 17:42)
elisa hat geschrieben:
es muss ja zum Ende hin immer lustiger werden, handelt es doch vom Arbeitsamt und der Arbeitslosigkeit. Ist wie bei Clowns, die witzigsten sind meistens tragisch.


Da hast du Recht! Ich glaube das Buch kann man auch am besten unter "Dramödie" einordnen. ; )
Ohne Galgenhumor erträgt man in keinem Fall eine längere Arbeitslosigkeit und schon gar nicht den recht eigenwilligen und zudem sehr unbeabsichtigten Humor der (Arbeits-)Ämter.

Zurück zu „Buchvorstellung: Belletristik“


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Über BoD

BoD™ ist die führende deutsche Self-Publishing-Plattform. Seit mehr als 20 Jahren sind wir die Anlaufstelle für das einfache, schnelle und verlagsunabhängige Veröffentlichen von Büchern und E-Books. Bereits mehr als 40.000 Autoren haben sich mit uns den Traum vom eigenen Buch erfüllt.