lesung

Preisaktionen, Social Media, Blogger-Relations, Pressearbeit: Marketingmaßnahmen für euer Buch.


Benutzeravatar
Etel
Beiträge: 30
Registriert: 07.09.2009, 15:55
Wohnort: Viernheim

lesung

von Etel (20.09.2009, 23:00)
brauche mal eure hilfe,

den nächsten monat bin ich gebeten worden, eine lesung in einer sprachschule zu machen aus meinem buch salamon-eine reise in ein fremdes land....
meine frage nun, da ich noch nie eine lesung gemacht habe, wo fange ich an??
ist klar, am anfang :lol: nur, wie ist es besser, oder in der regel.......
von vorne, oder besser aus der mitte wo es schon etwas spannender ist?

wäre nett von euch, mir tipps zu geben
dankeschön im vorraus

etel
Immer positiv denken
www.engelchen-domain.de

Benutzeravatar
Thomas Becks
Beiträge: 2747
Registriert: 04.09.2007, 17:47
Wohnort: Ruhrgebiet

Re:

von Thomas Becks (21.09.2009, 02:05)
Hallo Etel,
stelle Dir vor, dass irgendwer aus Deinem Buch liest. Du hast doch bestimmt irgendwelche Lieblingsstellen, die Du gerne hören würdest.
Markiere die Stellen und mache daraus ein Konzept, indem Du erzählst und vorliest.
... so stelle ich es mir vor. Sorry, aber ich habe sowas auch noch nie gemacht. Hier sind aber einige Leute, die sich damit auskennen. Vielleicht wird der eine oder andere durch die erste Antwort angelockt. :wink:
Viel Erfolg wünscht Dir
Thomas

Benutzeravatar
Ruth
Beiträge: 652
Registriert: 18.04.2007, 13:52
Wohnort: Münsterland

Re:

von Ruth (21.09.2009, 09:07)
Hi Etel,

ich habe zwar auch noch nie eine Lesung gemacht, aber wo du anfängst zu lesen und welche Textstellen, das musst du selbst entscheiden. Du kannst ja zu Beginn kurz aus dem Buch erzählen, worum es geht und wer darin die Hauptrollen spielt. Und dann suchst du dir eine möglichst spannende Stelle aus oder eine Stelle, wo viel passiert, was den Zuhörer fesselt und bewegt, dein Buch auch zu kaufen.

Vielleicht kannst du zwischendurch ein paar Fragen vom Publikum beantworten, dann noch ein Stückchen weiterlesen.

Und vergiss nicht, Bücher mitzunehmen, die du am Ende der Lesung signiert verkaufst.
Meine Bücher bei BoD:

- Herzklopfen und Sachertorte
- Wenn du jetzt gehst

www.ruthelisabethmeisner.de

Benutzeravatar
Etel
Beiträge: 30
Registriert: 07.09.2009, 15:55
Wohnort: Viernheim

Re:

von Etel (21.09.2009, 18:05)
hallo ruth und thomas,

vielen dank für eure antworten.....
auch wenn ihr beide noch keine lesung gemacht habt, habt ihr mir doch ein wenig weiter geholfen

hat wirklich noch keiner von euch eine lesung gehabt??
und das soll ich glauben!! :roll:

na ja, ich bekomme es schon hin :wink:
Immer positiv denken

www.engelchen-domain.de

Marcel R.
Beiträge: 266
Registriert: 02.06.2009, 10:42

Re:

von Marcel R. (21.09.2009, 18:31)
Hallo!

Es wäre natürlich auch gut, wenn Du deinen Gästen etwas über Dich erzählst! Wie bist du zum Schreiben gekommen etc!!!
dann natürlich auch welche Idee hinter dem Buch steckt! Was dich besonders gereizt hat damit anzufangen!

Natürlich wären auch ein paar Witze oder so was nicht schlecht! Solange es kein gruseliger Horrorroman ist, sollte die Stimmung schon von Anfang an etwas lockerer sein.

Sonst: Einfach deine Lieblingsstellen vorlesen (müssen natürlich verständlich sein)

Marcel
Ich bin ein 16 Jähriger Thrillerautor, der Momentan an seinem ersten richtigen Buch arbeitet.

www.twitter.com/marcelr93

Benutzeravatar
Haifischfrau
Beiträge: 3844
Registriert: 04.02.2008, 15:07

Re:

von Haifischfrau (21.09.2009, 19:18)
Hallo Etel,

ich habe schon etliche Lesungen gehalten; dazu habe ich mir verschiedene Stellen aus dem Buch ausgesucht, vorher ein wenig über mich und meine Motivation zu diesem Buch erzählt und hinterher die Leute ermutigt, Fragen zu stellen.
Wichtig ist, dass du vorher das Vorlesen übst. Nicht zu schnell und vor allem laut genug lesen, die richtigen Stellen betonen. Kein Mineralwasser sondern stilles Wasser trinken. Wichtig auch: nicht zu lange lesen, das ermüdet die Zuhörer. Halte Blickkontakt mit den Gästen, damit du erkennst, ob sie noch zuhören, ob es ihnen gefällt.
Viel ERfolg!

Haifischfrau
NEU: Die Baumwollfarmerin. Roman

Benutzeravatar
Claire
Beiträge: 709
Registriert: 07.12.2007, 09:32
Wohnort: Bochum

Re:

von Claire (21.09.2009, 20:06)
Hallo Etel,

ich hatte mir auch einige Stellen in meinen Büchern markiert, die ich vorgelesen haben und damit die Zuhörer alles verstehen, habe ich zwischendurch eine kleine Zusammenfassung gegeben. Stichpunkte dazu hatte ich mir auf kleinen Karteikarten notiert. Ich habe wie Haifischfrau auch darauf geachtet, dass ich zwischendurch immer Blickkontakt mit dem Publikum hatte. Die Möglichkeit Fragen zu stellen, gab es ebenfalls. Ich hatte zwar nicht viele Zuhörer, aber immerhin habe ich dadurch Bücher verkauft.
LG Claudia
Jede Katze ist ein kleiner Druide! Sie leben im Hier und Jetzt. Wir sollten uns ein Beispiel daran nehmen! Wir müssen ja nicht unbedingt schnurren.

Benutzeravatar
Etel
Beiträge: 30
Registriert: 07.09.2009, 15:55
Wohnort: Viernheim

Re:

von Etel (21.09.2009, 20:28)
hallo ihr lieben,

ich möchte mich auch bei den restlichen schreibern bedanken, die mir mit ihren weiteren tipps geholfen haben......ich werde alles notieren und es mir zu herzen nehmen

obwohl ich jetzt schon deswegen aufgeregt bin, freue ich mich sehr darauf

natürlich werde ich auch berrichten, wie es ausgegangen ist

lg etel
Immer positiv denken

www.engelchen-domain.de

Benutzeravatar
Judith
Beiträge: 3903
Registriert: 05.08.2007, 10:45
Wohnort: Schwobaländle

Re:

von Judith (21.09.2009, 22:13)
Hallo Etel,

ich habe mich vor den ersten Lesungen zu einem Buch (oder wenn dazwischen viel Zeit verstrichen ist) aufgenommen und dann abgehört. So konnte ich leicht feststellen, wo noch was zu verbessern ist.

Ansonsten hat Haifischfrau ja schon die wichtigsten Punkte gesagt.

Grüßle,
Judith
Du willst mehr wissen? Bitte hier - meine Website.

Nitram
Beiträge: 465
Registriert: 01.03.2009, 15:07
Wohnort: Österreich

Re:

von Nitram (22.09.2009, 20:02)
Hallo Etel,
schau mal hier, vielleicht ist da was dabei, das du brauchen kannst...

http://www.bod.de/autorenpool/meine-ers ... ungen.html

Stimmungsvolle Musik im Hintergrund (ganz leise, sonst lenkt sie ab) wäre noch ein Tipp.
Bei einer längeren Lesung: Pausen einplanen.

Falls es finanzierbar ist:
Ein Buffet ist fast ein Garant für den Erfolg... :wink:

Gruss
Nitram
PS: Vielen Dank für dein mail, jetzt findest du mich ja auch im pool....
Tu felix Austria - die andere Seite der Alpenrepublik - zweite Auflage
ISBN 978-3-8391-0512-2
HP: www.robert-brettschneider.com
Video: http://www.youtube.com/user/RobertBrettschneider

Zurück zu „Buchvermarktung“


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Über BoD

BoD™ ist die führende deutsche Self-Publishing-Plattform. Seit mehr als 20 Jahren sind wir die Anlaufstelle für das einfache, schnelle und verlagsunabhängige Veröffentlichen von Büchern und E-Books. Bereits mehr als 40.000 Autoren haben sich mit uns den Traum vom eigenen Buch erfüllt.