Nazis

Euer Forum rund um kreatives Schreiben, lesergerechtes Texten und spannende Plots.


Wenn haltet ihr als Verbrechermeute als Geeigneter

Umfrage endete am 28.10.2009, 18:08

Motoradrocker
3
27%
Motoradfahrende Nazis
2
18%
Beide geeignet
0
0%
Beide ungeeignet
6
55%
 
Abstimmungen insgesamt: 11

Benutzeravatar
Jürgen R
Beiträge: 114
Registriert: 24.04.2009, 19:43
Wohnort: Neckarhausen

Nazis

von Jürgen R (21.10.2009, 19:08)
Bin etwas ratlos.
In meinem neuen Buch hat eine Gruppe Motorradrocker die Rolle der Bösen inne.
Ich weis die sehen nur brutal aus, sind meist nett, hilfsbereit, aber ich schreibe eine Geschichte und sie passen ins Bild.
Mir wurde jetzt nahegelegt aus meinen Motorradrockern - Nazis zu machen, das träfe dann schon die richtigen.
Zugegeben, ich finde diese Personengruppe auch zum k****, nur ist das etwas wo ich Glaube das aus Spaß (den ich bereiten will) - sofort ernst macht!
Was ich sagen will, ich könnte nichts lustiges über Kinderschänder, Vergewaltiger oder auch Nazis schreiben.

Ich habe also im Bekanntenkreis gefragt bekam die selbe Antwort, schreibs um.

Deshalb meine Frage:
Zuletzt geändert von Jürgen R am 21.10.2009, 19:33, insgesamt 1-mal geändert.
Jürgen Rupprecht - Kaffeesüchtiger aus Baden

Verbrochen habe ich:
Die Leiche im Sumpf ---
(ISBN:9783837094077)

Vollkommene Macht ---
(ISBN:9783839162224)

*schäm* :-)


http://rupprecht-autor.de/

Benutzeravatar
lousalome
Beiträge: 131
Registriert: 03.09.2009, 18:52

Re:

von lousalome (21.10.2009, 19:24)
Hmm ... wenn ich das richtig sehe, ist dein erstes Buch eher ein lustiger und somit ungewöhnlicher Krimi? Soll dieser denn auch so werden? Ich denke, das beeinflusst die Antwort auf die Frage, was besser geeignet ist. Allerdings tendiere ich ganz klar (wenn schon) zu den Motorradrockern.

LG
Tanja

Benutzeravatar
lousalome
Beiträge: 131
Registriert: 03.09.2009, 18:52

Re:

von lousalome (21.10.2009, 19:26)
Sorry, ich bin wohl schon etwas unkonzentriert! cheezygrin dozey:
Du schreibst ja, dass es lustig sein soll ... Dann wirklich ganz klar Motorradrocker oder was anders. Wüsste aber spontan nicht was z.B. anderes ...

Benutzeravatar
Jürgen R
Beiträge: 114
Registriert: 24.04.2009, 19:43
Wohnort: Neckarhausen

Re:

von Jürgen R (21.10.2009, 19:27)
Hallo Tanja,
es ist der zweite Teil, soll lustig sein und Spaß machen. Es geht also genauso weiter wie im ersten Buch.
Gruß Jürgen
Jürgen Rupprecht - Kaffeesüchtiger aus Baden



Verbrochen habe ich:

Die Leiche im Sumpf ---

(ISBN:9783837094077)



Vollkommene Macht ---

(ISBN:9783839162224)



*schäm* :-)





http://rupprecht-autor.de/

Benutzeravatar
Bodo
Beiträge: 142
Registriert: 01.09.2009, 21:20
Wohnort: Schleswig-Holstein

Re:

von Bodo (21.10.2009, 20:49)
Also, wenn es eine lustige böse Verfolgermeute sein soll, kann man sich eigentlich nur mit dem Motorrad-Rocker-Klischee anfreunden.
Alles andere geht gar nicht. dozey:

Viele Grüße

Bodo bash:
Ne schöne Jrooß ahn all die, die unfählbar sinn!

Kippenlaster - Stephans Weg durch den blauen Dunst (ISBN 978-3-8391-1278-6, Paperback, 256 Seiten)

www.bodomanstein.bodautor.de

Benutzeravatar
Kris. K.
Beiträge: 538
Registriert: 15.03.2009, 18:13

Re:

von Kris. K. (21.10.2009, 21:59)
Nazis sind keine Rocker- geschweigedenn Motorradfahrer- die meisten fahren eh kein Motorrad (frag bloß nicht woher ich das weiß angle: ) weil man ja als solcher andere Motorradfahrer grüßt (dieses Ding mit zwei abgespreitzten Fingern an der Lenkstange) und sie ja weil alle Helme tragen nicht sehen können ob der andere Motorradfahrer rassisch einwandfrei ist und einen Gruß verdient.
.

Benutzeravatar
T.Tharun
Beiträge: 142
Registriert: 07.09.2009, 17:52

Re:

von T.Tharun (21.10.2009, 22:47)
Wenn Mofa, dann keine Nazis.
Und wenn Mofarocker, dann eine Gang die das Motorrad nur als Deckmantel nehmen für kriminelle Aktivitäten (Höllens Engel usw.), was auch deutlich raus kommen muss, ansonsten ist es zu klischeehaft und nicht ernstzunehmen.

Grüße,
Tim

Benutzeravatar
Siegfried
Beiträge: 5974
Registriert: 09.07.2008, 01:14
Wohnort: e-mail: dbs@digibuchservice.de

Re:

von Siegfried (22.10.2009, 00:08)
Ich halte beide Gruppen für Klischees.

Als Anwendungsbeispiel für lustige, Motorrad fahrende Nazis empfehle ich den Film "Der Mann aus San Fernando" (1978) bzw. "Mit Vollgas nach San Fernando" (1980), beide mit Clint Eastwood und einem Orang-Utan namens Clyde in der Hauptrolle.

Ansonsten können es ja auch ungewöhnlich Mischungen sein:
- bösartige Mofa fahrende Mönche
- zornige Trecker fahrende Milchbauern (zeitaktuell!!!)
- gewalttätige Tretroller fahrende Heringsfischer
- heimtückische Segway fahrende Investment-Bänker

Kommt eben ganz darauf an, für was die Bösewichter stehen sollen. cheezygrin

Grüße
Siegfried
Korrektorat: 1,- Euro zzgl. 19 % USt. pro angefangene 1.000 Zeichen // Layout Buchblock: 1,- Euro pro Seite zzgl. 19 % USt. // Buchcover 20,- oder 30,- Euro inkl. 19 % USt. // Sonderpreise auf Anfrage per E-Mail oder PN

chnuppesaager

Re:

von chnuppesaager (22.10.2009, 08:28)
Hallo Siegfried,

ich habe neulich erstmals so einen Segway-Typen
gesehen. Er fuhr durch die St. Galler Innenstadt.
Und ob Du´s glaubst oder nicht, der Typ hatte einen langen Ledermantel an - sah so bisschen Nazi-haft aus ... blink3

Hm, Segway-Nazis must die!

(Angelehnt an den coolen Trash-Streifen: Surf-Nazis must die!)

cheezygrin

Viele Grüße,

Ch.

Benutzeravatar
MarleneGeselle
Beiträge: 981
Registriert: 09.02.2009, 13:27
Wohnort: Hettingen

Re:

von MarleneGeselle (22.10.2009, 09:37)
Guten Morgen,

nimm bloß keine Nazis, davon haben die Leser mittlerweile die Nase gestrichen voll und die Bücherschränke bersten über.

Wenn es denn ein Klischee sein soll, sind die Motorrad-Rocker noch das beste. Da könnte man sogar eine Persiflage draus machen.

Liebe Grüße
Marlene
Es gibt kein größeres Laster als Tugend im Übermaß.
www.marlenegeselle.de

Benutzeravatar
Jürgen R
Beiträge: 114
Registriert: 24.04.2009, 19:43
Wohnort: Neckarhausen

Re:

von Jürgen R (22.10.2009, 10:51)
Danke!

Erspart mir sehr viel Arbeit thumbbup
Auch schreibe ich ungern über Dinge und Personen die mir zu wieder sind, weil ich auch selbst Spaß am schreiben haben will (und habe).

Zumindest habe ich jetzt tolle Argumente mit dennen ich zu Felde ziehen kann.
Jürgen Rupprecht - Kaffeesüchtiger aus Baden



Verbrochen habe ich:

Die Leiche im Sumpf ---

(ISBN:9783837094077)



Vollkommene Macht ---

(ISBN:9783839162224)



*schäm* :-)





http://rupprecht-autor.de/

Zurück zu „Textakademie“


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 1 Gast

Über BoD

BoD™ ist die führende deutsche Self-Publishing-Plattform. Seit mehr als 20 Jahren sind wir die Anlaufstelle für das einfache, schnelle und verlagsunabhängige Veröffentlichen von Büchern und E-Books. Bereits mehr als 40.000 Autoren haben sich mit uns den Traum vom eigenen Buch erfüllt.