Wie zufrieden seit ihr mit dem Verkauf eures Buches?

Euer Forum für Diskussionen zum Thema Self-Publishing und Buchveröffentlichung.


holz

Re:

von holz (24.11.2009, 15:11)
Schorsch24 hat geschrieben:
auch ich bin stinke,stinke sauer. und zwar deshalb weil man mit einem buchpreis von 32,90 euro !!!!!!!!!!! niemanden hinter dem ofen vorlocken kann. ich habe einen verlag gefunden der druckt meine bücher für den halben preis!!!!


Das ist nicht schwer. Hätte ich als Taschenbuch für unter 5 Euro gedruckt und bei Endpreis von z.B. 14,90 hätte Autor trotzdem mehr in der Tasche als beim 32,90 Euro Ladenhüter.

houdini
Beiträge: 167
Registriert: 12.02.2008, 12:04

Re:

von houdini (24.11.2009, 15:16)
@Holz

Das klingt ja interessant, bist Du Verleger?
Klär uns doch mal auf.

Slash
Beiträge: 6
Registriert: 20.10.2009, 17:27

Re:

von Slash (24.11.2009, 16:21)
Marketing und vor allem Cover sind natürlich extrem wichtig - BoD VÖs habe eh schon einen eher "nicht sooo guten" Ruf, wenn das Buch dann noch ein nichtssagendes Vorlagen-Cover hat.

Des weiteren: Man sollte sich auch immer mal überlegen wieviele Leute man mit dem Thema überhaupt anspricht.

Gerda, allein der Titel deines Buches klingt extrem negativ. Durch die Paarung Scheidung + weiblicher Autor fällt schon mal die gesammte männliche Leserschaft weg, was über bleibt ist die Zielgruppe > Ende 30/Anfang 40, geschieden, frustriert. Und selbst von denen wollen viele mit dem Thema warscheinlich eher abschließen, anstatt noch was drüber zu lesen.

Zum Vergleich: Habe hier gerade im Forum von irgendeinem Hundebuch gelesen das sich 1000 mal verkauft hat. Die Zielgruppe ist hier viel weiter gespannt, das Thema tut niemandem weh etc.

Also wenn ihr wirklich mehr Exemplare verkaufen wollt, gilt: Kommerzieler denken. Wenn ihr das nicht wollt, können euch auch Verkaufszahlen egal sein.

houdini
Beiträge: 167
Registriert: 12.02.2008, 12:04

Re:

von houdini (24.11.2009, 16:37)
@slash

Es gibt ein Hundebuch das sich mit natürlicher Hundefütterung beschäftig.
Das hat sich über 10.000(!) x verkauft. Als BOD. Ein Rätsel ist mir das schon denn der Preis liegt bei 29,-

Slash
Beiträge: 6
Registriert: 20.10.2009, 17:27

Re:

von Slash (24.11.2009, 16:50)
houdini hat geschrieben:
@slash

Es gibt ein Hundebuch das sich mit natürlicher Hundefütterung beschäftig.
Das hat sich über 10.000(!) x verkauft. Als BOD. Ein Rätsel ist mir das schon denn der Preis liegt bei 29,-


Ist mir absolut kein Rätsel, siehe oben. Riesige Zielgruppe. Der hohe Preis spielt deswegen keine Rolle weil es zu dem speziellen Thema "natürliche Fütterung" nicht viel Konkurrenz geben wird. Bei den Amazon Erotik Beststellern sind übrigens diverse BoD VÖs unter den Top 10. Das meistverkaufte Buch im BoD Shop ist ein Pick Up Buch (Pick Up= Frauen Aufreissen nach System).

Benutzeravatar
hawepe
Beiträge: 7138
Registriert: 15.04.2007, 21:26
Wohnort: Berlin

Re:

von hawepe (24.11.2009, 17:01)
Hallo Slash,

Slash hat geschrieben:
Gerda, allein der Titel deines Buches klingt extrem negativ. Durch die Paarung Scheidung + weiblicher Autor fällt schon mal die gesammte männliche Leserschaft weg, was über bleibt ist die Zielgruppe > Ende 30/Anfang 40, geschieden, frustriert. Und selbst von denen wollen viele mit dem Thema warscheinlich eher abschließen, anstatt noch was drüber zu lesen.


Dass weder der Titel noch das Cover ansprechen, halte ich auch für ein Manko. Trotzdem bleiben als potentielle Zielgruppe immer noch einige Tausend Frauen übrig. Sie müssen lediglich angesprochen werden.

Zum Vergleich: Habe hier gerade im Forum von irgendeinem Hundebuch gelesen das sich 1000 mal verkauft hat. Die Zielgruppe ist hier viel weiter gespannt, das Thema tut niemandem weh etc.


Ja, aber gleichzeitig wird der Markt geradezu überflutet mit solchen Titeln. Bloß Barbara wirbt auch sehr aktiv für ihr Buch (bzw. ihre Bücher).

Aus meinen Erfahrungen mit meinem Autoren-Ratgeber kann ich nur sagen, dass der Knackpunkt weniger die Größe der Zielgruppe ist, als vielmehr das Erreichen dieser Zielgruppe. Wo hält sich die Zielgruppe auf, wo und wie lässt sie sich ansprechen. Dazu gibt es von mir auch noch ein paar Überlegungen auf http://www.pahlke-online.de/buchsatz/we ... eting.html

Beste Grüße,

Heinz.

Benutzeravatar
skipteuse
Beiträge: 5041
Registriert: 30.05.2007, 14:52
Wohnort: Potsdam

Re:

von skipteuse (24.11.2009, 18:07)
hawepe hat geschrieben:

Zum Vergleich: Habe hier gerade im Forum von irgendeinem Hundebuch gelesen das sich 1000 mal verkauft hat. Die Zielgruppe ist hier viel weiter gespannt, das Thema tut niemandem weh etc.


Ja, aber gleichzeitig wird der Markt geradezu überflutet mit solchen Titeln. Bloß Barbara wirbt auch sehr aktiv für ihr Buch (bzw. ihre Bücher).

Aus meinen Erfahrungen mit meinem Autoren-Ratgeber kann ich nur sagen, dass der Knackpunkt weniger die Größe der Zielgruppe ist, als vielmehr das Erreichen dieser Zielgruppe. Wo hält sich die Zielgruppe auf, wo und wie lässt sie sich ansprechen. Dazu gibt es von mir auch noch ein paar Überlegungen auf http://www.pahlke-online.de/buchsatz/we ... eting.html

Beste Grüße,

Heinz.


ich bin zur Zeit ganz zufrieden, denn von mir dieses "Hundebuch" ... cheezygrin

Aber wie Heinz schon richtig feststellt, hängt vieles an (andauernder) Eigeninitiative ... bin nun seit Wochen auf den BoD Bestsellerlisten, leben kann ich davon trotzdem nicht, grins! angle:

Und: Meine anderen Bücher (historischer Berlinroman, Pärchensatire, Lyrikband, etc.) laufen ganz unterschiedlich. smart2

Auf jeden Fall sollte das Buch einen möglichst professionellen Eindruck machen, nicht zu teuer sein - halte ich für sehr wichtig - und einem möglichst oft immer wieder begegnen ...

Gutes Gelingen,
kollegiale Grüße von

Barbara thumbbup

Thorsten Boose

Re:

von Thorsten Boose (24.11.2009, 20:30)
Hallo, Heinz.
hawepe hat geschrieben:
Aus meinen Erfahrungen mit meinem Autoren-Ratgeber kann ich nur sagen, dass der Knackpunkt weniger die Größe der Zielgruppe ist, als vielmehr das Erreichen dieser Zielgruppe. Wo hält sich die Zielgruppe auf, wo und wie lässt sie sich ansprechen. Dazu gibt es von mir auch noch ein paar Überlegungen auf http://www.pahlke-online.de/buchsatz/we ... eting.html

Toller Ratgeber! Als Hilfe dient er perfekt, um systematisch bei der Promotion vorzugehen. thumbbup

Schau mal, habe einen kleinen Tippfehler entdeckt (1. Teilüberschrift, 2. Absatz):
Herz-Schwerz-Romane werden eher von Frauen gelesen, Fußballbücher von Männern.


Herzliche Grüße,
Thorsten

Benutzeravatar
hawepe
Beiträge: 7138
Registriert: 15.04.2007, 21:26
Wohnort: Berlin

Re:

von hawepe (24.11.2009, 21:42)
Hallo Thorsten,

Thorsten Boose hat geschrieben:
Schau mal, habe einen kleinen Tippfehler entdeckt (1. Teilüberschrift, 2. Absatz):
Herz-Schwerz-Romane werden eher von Frauen gelesen, Fußballbücher von Männern.


Danke, habe ich soeben korrigiert :-)

Beste Grüße,

Heinz.

Zurück zu „Self-Publishing“


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Über BoD

BoD™ ist die führende deutsche Self-Publishing-Plattform. Seit mehr als 20 Jahren sind wir die Anlaufstelle für das einfache, schnelle und verlagsunabhängige Veröffentlichen von Büchern und E-Books. Bereits mehr als 40.000 Autoren haben sich mit uns den Traum vom eigenen Buch erfüllt.