Schiller ist es nicht...

Euer Forum für Diskussionen zum Thema Self-Publishing und Buchveröffentlichung.


Benutzeravatar
Bender
Beiträge: 62
Registriert: 12.06.2009, 13:25

Schiller ist es nicht...

von Bender (17.09.2009, 13:26)
...ach ja, mittlerweile zur Erheiterung tragen die regelmäßigen Brief-Kontakte oder Behauptungen, ich sei telefonisch nicht zu erreiche, deswegen email, bei.

ja so ein verlag...ich nenne ihn hier nicht - er soll in Frankfurt ansässig sein und aber auch gar nichts mit Schiller zu tun haben - weil sonst seine Anwälte wie Nazi-Schärgen hinter meiner Meinungsfreiheit her sind.
ja so ein verlag lädt mich zur Frankfurter Buchmesse ein, dort warten laut Brief schon Lektoren sehnsüchtig auf mich.

anscheinend habe ich es geschafft - ich bin ein star, ohne dass ich ein buch veröffentlicht habe

mit einem noch größeren Ego als sonst, genieße ich den Tag. über nacht, unveröffentlicht bin ich wer geworden. ein autor.

viele grüße,

Bender

Benutzeravatar
MarleneGeselle
Beiträge: 981
Registriert: 09.02.2009, 13:27
Wohnort: Hettingen

Re:

von MarleneGeselle (17.09.2009, 13:30)
Ist nicht dein Ernst? :shock::

Bitte, bitte, geh hin und guck dir den Laden mal gaaanz genau an. Und danach, ja dann kannst du ganz bestimmt ein Buch schreiben. Ob Satire, Krimi, Thriller oder etwas mit Liebe auf den ersten Blick den Lektorin - das wird ganz bestimmt ein Bestseller. :lol: :lol: :lol:
Es gibt kein größeres Laster als Tugend im Übermaß.
www.marlenegeselle.de

Rainer W. Grimm
Beiträge: 72
Registriert: 07.10.2007, 13:20
Wohnort: Gelsenkirchen

Re:

von Rainer W. Grimm (17.09.2009, 14:29)
Hallo,
auch ich darf mich zu den "Glücklichen" zählen, die von besagtem Verlag auf die Buchmesse eingeladen wurden thumbbup . Dummerweise habe ich einmal diesem Verlag, mit Sitz in Frankfurt, eines meiner Manuskripte zukommen lassen und bin natürlich auch zur Veröffentlichung für würdig befunden worden. Nach erhalt der Abrechnungsvorschläge bzw. der Selbstbeteiligungskosten habe ich dann aber lieber dankend darauf verzichtet diesem Verlag mein Buch anzuvertrauen. Auf die Rücksendung meines Manuskriptes warte ich heute noch :twisted: , was zur Folge hatte, das ich das Buch ( aus Sicherheitsgründen ) schleunigst ohne ausführliches Korrekturlesen wieder bei Bod herausgebracht habe.
Dieses Buch wird im nächsten Jahr als Neuauflage in korrigierter Fassung noch mal erscheinen und zum Glück verkauft es sich noch nicht so gut, wie meine anderen bisher erschienenen Werke.
Also liebe Autorenkollegen. Vorsicht!!! :roll:

Grüße
Rainer

Benutzeravatar
Bender
Beiträge: 62
Registriert: 12.06.2009, 13:25

Re:

von Bender (17.09.2009, 14:41)
Servus Rainer,

du sprichst da was an: ich habe mein manuskript da auch noch liegen, keinen vertrag unterzeichnet nichts.
ich glaube nicht, dass sie das buch veröffentlichen solange sie nicht den unkostenbeitrag von circa 13Tausend Euro bekommen.

Hast du ausdrücklich um Rücksendung gebeten? Ich noch nicht. dachte die verlieren das Interesse, weil ich nix unterschreibe
ich jedenfalls werde aus "Sicherheitsgründen" nichts überhastet veröffentlichen, der Anti-Verlag aus F.am M. hat eh eine bereits veraltete Fassung, die nicht mehr aktuell ist. ich denke rechtlich würde man locker gewinnen, sollten die es einfach so veröffentlichen. man hat ja briefwechsel, vertrag, orginale alle daheim (ich jedenfalls:-)


aber mein und dein Werk müssen SO gut sein, dass die uns einfach haben wollen. sind wir toll:-)

@marlene: wenn dein ego auch streicheleinheiten braucht, schick einfach was an dem verlag. die nehmen auch buchstabensalat...aber in der korrespondenz fühlst du dich wie ein autor:-)


grüße

Bender

Benutzeravatar
MarleneGeselle
Beiträge: 981
Registriert: 09.02.2009, 13:27
Wohnort: Hettingen

Re:

von MarleneGeselle (17.09.2009, 15:30)
Hallo,

ich glaube, ich bin unterprivilegiert :roll: und die Einzige, die von den Herrschaften in Ruhe gelassen wird. :(

Aber wenn ich mir für 13.000 Silberlinge das Ego aufpolstern lassen will, schaffe ich mir entweder einen Pelz an oder einen Brilli. cheezygrin cheezygrin cheezygrin Damit kann man auch angeben - und das Zeug notfalls ins Pfandhaus tragen, wenn das Ego wieder zusammenkracht und der Seelenklempner die Rechnung schickt.

Schönen Tag noch und hoffentlich Besseres im Postkasten.
Marlene
Es gibt kein größeres Laster als Tugend im Übermaß.

www.marlenegeselle.de

Benutzeravatar
Bender
Beiträge: 62
Registriert: 12.06.2009, 13:25

Re:

von Bender (30.11.2009, 11:01)
ach ja.

mal wieder Post vom Nicht-Schiller Verlag.

5% Skonto + Ratenzahlung auf die gesamt Summe - 13tausend waren das:-)

is n suuuper Angebot. vor allem nachdem ich am Telefon meinte, ich will nichts mehr von Ihnen.

ich sag nur hart feilschen und die 13 tausend gehen etwas runter...

man man. dieser affen-verlag schickt auch noch Bücher mit. eigentlich sind das keine Bücher. Sondern gedruckter Müll! Ich habe es lange nicht über mich gebracht Bücher wegzuwerfen - die hatten so etwas "heiliges" - aber jetzt klopp ich den ganzen Scheiss vom Nicht-Schiller Verlag in die Tonne

Dieser Sammelband den ich als Geschenk bekommen habe, besteht aus "Lebenden Schriftstellern" (so nennen die das) von denen ich keine Sau kenne. zwei berühmte Namen haben sie mit 4 Seiten drin -der arme g. grass und r. giordano werden für ihren Müll missbraucht

alles um 250.Jahre von irgendeinem Dichter zu feiern, in dessen Namen sie mich überzeugen wollen jetzt doch
den Vertrag einzuschicken
am besten unterschrieben
mit 5% Skonto...


grüße,

Der Bender

Michael Abenath
Beiträge: 47
Registriert: 15.10.2009, 23:49
Wohnort: Recklinghausen

Re:

von Michael Abenath (30.11.2009, 20:37)
Hallo,

ja, ich glaube den "Verlag" kenn ich. :P

Gruß Michael
Ein Video von mir zu Thema der Romane:
http://youtu.be/0mLicvseYyc

Worte und Klänge
http://www.dara-scope.jimdo.com

Zurück zu „Self-Publishing“


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Über BoD

BoD™ ist die führende deutsche Self-Publishing-Plattform. Seit mehr als 20 Jahren sind wir die Anlaufstelle für das einfache, schnelle und verlagsunabhängige Veröffentlichen von Büchern und E-Books. Bereits mehr als 40.000 Autoren haben sich mit uns den Traum vom eigenen Buch erfüllt.