Wer die Wahl hat hat die Quall

Präsentiert euren Roman, Thriller, Fantasy-, Science-Fiction-, Romance-Titel oder euer Kinderbuch.


Sunshine_xox
Beiträge: 4
Registriert: 13.09.2009, 16:51

Wer die Wahl hat hat die Quall

von Sunshine_xox (16.12.2009, 17:41)
Guten Abend =)
Ähm, ich möchte euch heute 2 Textausschnitte hier hinblättern und vielleicht könntet Ihr entscheiden was euch am besten gefällt. Dann werde ich von dem nach und nach Sachen veröffentlichen und bitte Kritisiert mich, knallhart. Ich will ja was lernen.
Im übrigen meine Rechtschreibung ist nicht die beste( vergebt mir)

1.:Soll ich euch was sagen? Ich war nicht immer so. Das bedeutet nicht immer habe ich die Menschen so gesehen( vor allem die Frauen). Mein Motto „ Bums dich durchs Leben“ hab ich erst seit neustem.
Es gab einmaleine Zeit, in der ich noch an die Liebe glaubte. Sie sogar erleben durfte. Doch das ist vorbei. Jetzt ist die Liebe ein nur noch ein Spielzeug.


Vor ungefähr einem Jahr (ich war 17) liebte ich ein Mädchen. Habe alles für sie getan
Ich drücke das gerne so aus „ Kennst du das Gefühl: Dir für Etwas den Arsch auf zu reißen um dann fest zustellen das es für´n Arsch war???“



2.
Chuck war gerade dabei mir den Rücken zu zukehren „ Jane?“
„ Ja…“ es bereitete mir Schwierigkeiten meine Stimme unter Kontrolle zu halten.
„ Wenn ich dir hinter her gerannt wäre? Ich meine damals als du ihm Hotelzimmer standes…“ eine kurzen Pause und er setze wieder ein „ Damals …wäre ich dir hinterher gelaufen, hätte ich dir gesagt …. Naja was ich dir sagen wollte. Was hättest du gesagt?“

Ich verschränkte die Arme unter der Brust, krallte meine Fingernägel in den Oberarm. So oft habe ich mir diese Fragen gestellt, so oft da gelegen. Und immer ist nur eine Antwort in Frage gekommen.
„ Ich liebe dich auch….“ Elektroschock und Gänsehaut durchzuckten mich. Für einen kurzen Moment schloss ich die Augen „ Das hätte ich gesagt. Damals…“ und heute….

Bevor meine Augen wieder offen waren, war er bereits gegangen.
„ Ich liebe dich auch….“ Flüsterte ich in das leere Zimmer.



So ich hoffe Ihr hattet Spaß beim Lesen
Zuletzt geändert von Sunshine_xox am 16.12.2009, 18:28, insgesamt 1-mal geändert.

Maro
Beiträge: 54
Registriert: 21.11.2009, 21:13
Wohnort: Freiburg

Re:

von Maro (16.12.2009, 18:05)
Hallöle Sonnenschein.

Also die beiden Ausschnitte sind schon scher kurz, deswegen fällt es mir doch schwer etwas über Spannungsaufbau oder Dramatik zu sagen.

Es gab da mal eine Zeit in der ich an Liebe geglaubt habe.

Böses Perfekt =) Finde ich hier nicht so schön, weil das perfekt eigentlich dann benutzt wird, wenn eine Handlung oder ein Sachverhallt in der Vergangenheit beschrieben wird, der bis zum Zeitpunkt des Erzählens vorhällt. Das ist hier nicht der Fall und deswegen würde ich eher schreiben (auch weil ich finde, dass es schöner klingt :P ): Es gab einmaleine Zeit, in der ich noch an die Liebe glaubte. ICh weiß nicht ob es das "noch" braucht, mir gefällts da ganz gut.

Jetzt ist die Liebe ein Spielzeug, das zum Zeitvertreib da ist.

Hier stört mich ein wenig das da ist. Klingt, finde ich, ein wenig flappsig.

Ich drück das gerne so aus „ Kennst du das Gefühl, dir für Etwas den Arsch auf zu reißen um dann fest zustellen das es für´n Arsch war???“

Wenn mich nciht alles täuscht entweder drück', oder drücke.
Außerdem würde ich da einen Doppelpunkt setzen, ich weiß nciht ob das grammatikalisch notwendig wäre, macht die Sache meinem Erachten nach übersichtlicher.

Elektroshock und Gänsehaut durchzuckten mich. Für den Moment legte ich die Augenlider runter
Elektoschock mit Ck und "legte ich die Augen runter" finde ich einwenig umständlich für: "Ich schloss für einen Moment die Augen".


So, ich hoffe, dass dir das geholfen hat (und, dass meine Korrekturen richtig waren :P )


Gruß: Maro

Benutzeravatar
AngelaB.
Beiträge: 395
Registriert: 18.05.2009, 16:12

Re:

von AngelaB. (18.12.2009, 00:54)
Öö, ja.

Der liebe Maro war leider vor mir als erstes
da :twisted: :twisted:


Liebe Sunshine! (vielleicht verrätst du uns deinen Namen? angle: )


Viel an Kritik austeilen gibt es hier nicht, weil

1. du nicht wirklich viele Fehler machst (eben Anfängerfehler)

2 du auch nicht wirklich viel reingestellt hast.


Der liebe Maro hat dir einige Fehler gezeigt, jetzt bleibt mir nichts
anderes übrig als:


Du bist eben noch am Anfang. Da macht jeder Fehler.
(Ich übrigens auch :wink: cheezygrin )

Da kann ich dir nur raten, was viele mir einst geraten haben:
schreibe lese schreibe lese und so weiter.

Irgendwann entwickelst du dann deinen eigenen Stil.
Die (meisten) Fehler machst du dann nicht mehr.


Also, Kopf hoch thumbbup thumbbup thumbbup

Es gab einmal eine Zeit, wo ich noch an die Liebe glaubte

- das ist ein sehr schöner Satz. Gefällt mir sehr. :P

Liebe Grüßele,
Angela


Ps: Der 2 kleine Text ist der Anfang einer guten Idee.
Vielleicht für Teenager gedacht???

Der 1 ist meiner Meinung nach irgendwie zu grob geschildert.
Einen solchen Wortschatz wie "Arsch" oder "Ich bumms mich
durchs Leben" würde ich mir lieber abgewöhnen.

Die Leser nämlich sollen zu einem aufschauen können.
Wenn ich am Himmelszelt mit den
Sternen schreiben könnte, dann würde
ich deinen Namen als erstes schreiben wollen.

Maro
Beiträge: 54
Registriert: 21.11.2009, 21:13
Wohnort: Freiburg

Re:

von Maro (18.12.2009, 20:50)
Hallöle.

Angela, habe ich gerade von dir eines auf den Deckel bekommen? Egal, ich muss dir nämlich in folgendem Punkt widersprechen: Nämlich die Frage nach dem Vokabular.
Sicherlich, die hier benutzen Worte sind nicht unbedingt schön, aber muss sich immer daran erinnern: Wer in Geschichten spricht, sind Figuren, erfundene Personen die möglichst realistisch gestaltet werden sollten. Solche Begriffe wie "Arsch" also einfach streichen zu wollen, weil sie nicht schön sind, ist falsch, denn die äußerste Konsequenz wäre, das alle Figuren, seie es ein Obdachloser, ein Oberschichtsnob, ein Arbeiter, ein Lehrer, ein Professor, ein Zuhälter und ein Politiker, gleich sprächen. Das ist natürlich übertrieben. Aber Man muss seinen Figuren auch solche Begriffe in den Mund legen können, wenn es die Situation und die entsprechende Figur darin zulassen.

Ich drücke das gerne so aus „ Kennst du das Gefühl: Dir für Etwas den Arsch auf zu reißen um dann fest zustellen das es für´n Arsch war???“

Im ZUsammenhang mit dem Text und zu der Figur, so wie sie dieser doch relativ kurze Ausschnitt erscheinen lässt, passt diese Wortwahl doch sehr gut. Striktes Abgewöhnen würde ich also nicht empfehlen.

Gruß:
Maro

Benutzeravatar
AngelaB.
Beiträge: 395
Registriert: 18.05.2009, 16:12

Re:

von AngelaB. (18.12.2009, 21:20)
Deine Meinung - meine Meinung :wink:


Ich finde das überhaupt nicht gut, wenn junge
Leser solche Textstellen lesen.

Natürlich hast du Recht! Ich fände das auch irendwie
blöde wenn ein Arzt den gleichen Wortschatz hätte
wie ein Streicher.

Doch mal ganz ehrlich: Findest du nicht, dass die
Jugend heutzutage irgendwie "daneben" ist
(Nicht jeder, aber die meisten)

Das Benehmen gegenüber Älteren??

Lesen tun die, denen es Spaß macht und die einmal
sich in eine andere Welt "flüchten" wollen.
Sollen sie solche Begriffe vom Alltag (jaa, allmählich
ist das schon Alltag geworden) LESEN???

Neee, ich glaube nicht.

Aber lass uns nicht streiten
Wenn ich am Himmelszelt mit den

Sternen schreiben könnte, dann würde

ich deinen Namen als erstes schreiben wollen.

Benutzeravatar
agnito
Beiträge: 10
Registriert: 18.11.2009, 11:38
Wohnort: Berlin

Re:

von agnito (18.12.2009, 22:44)
Ich würde ernsthaft einwenig "deutsch" lernen. Die Grammatik ist schlecht, miserabel. Wenn es dieses Niveau erreicht, schlägt es auf den Text durch.
Tut mir leid, ehrliche Antwort, muss ja deshalb nicht richtig sein.

Benutzeravatar
AngelaB.
Beiträge: 395
Registriert: 18.05.2009, 16:12

Re:

von AngelaB. (18.12.2009, 23:42)
Ich hoffe doch, du hast nicht mich gemeint dozey:

und falls du mit deiner "ehrlichen Antwort" Sunshine
gemeint hast, kann ich nur eins sagen:

Sag einmal gehts noch???
Dieses Mädchen ist wahrscheinlich nicht einmal halb
so alt wie du, keine Erfahrung, nix und du machst sie
sooo fertig??

Meine Güte, wir junge Autoren erwarten doch auch nichts
von euch "Erfahrenen", als uns ein bisschen zu helfen.
Uns den Weg zu zeigen.

Aber gleich sooo derb zu werden und zu sagen, jemand
soll Deutsch lernen - neee, das ist übertrieben.


Lern DU doch mal, wie man mit anderen vor allem
JÜNGEREN umgeht 8) 8)
Wenn ich am Himmelszelt mit den

Sternen schreiben könnte, dann würde

ich deinen Namen als erstes schreiben wollen.

Sunshine_xox
Beiträge: 4
Registriert: 13.09.2009, 16:51

Re:

von Sunshine_xox (19.12.2009, 00:23)
Danke für die lieben Kommentare....
Ihr seit so nett...
ICh weiß ja gar nicht was ich sagen solll =)

Sunshine_xox
Beiträge: 4
Registriert: 13.09.2009, 16:51

Re:

von Sunshine_xox (19.12.2009, 00:25)
Danke Angela =)
Und danke Maro. Ich auch der Meinug, ein Gewisser Charakter muss auch den dazu passenden Wortschatz haben

Benutzeravatar
Siegfried
Beiträge: 5974
Registriert: 09.07.2008, 01:14
Wohnort: e-mail: dbs@digibuchservice.de

Re: Wer die Wahl hat hat die Quall

von Siegfried (19.12.2009, 00:47)
Sunshine_xox hat geschrieben:
Guten Abend =)

Guten Morgen! cheezygrin

Sunshine_xox hat geschrieben:
Ähm, ich möchte euch heute 2 Textausschnitte hier hinblättern und vielleicht könntet Ihr entscheiden was euch am besten gefällt. Dann werde ich von dem nach und nach Sachen veröffentlichen und bitte Kritisiert mich, knallhart.


Knallhart? Ernsthaft? dozey:

Sunshine_xox hat geschrieben:
Ich will ja was lernen.
Im übrigen meine Rechtschreibung ist nicht die beste( vergebt mir)


Warum sollte ich dir vergeben?
Im Gegenteil!
Hast du nicht direkt davor geschrieben, dass du was lernen willst? Dann lerne auch die Rechtschreibung. Vergebung bekommst du vom Pfarrer.

So, nun zum ersten Text. In Rot meine Änderungen - was die Rechtschreibung angeht. Was ich streichen würde, steht in {}

Sunshine_xox hat geschrieben:
Soll ich euch was sagen? Ich war nicht immer so. Das bedeutet, nicht immer habe ich die Menschen so gesehen (vor allem die Frauen). Mein Motto „Bums dich durchs Leben“ hab ich erst seit neustem.
Es gab einmal eine Zeit, in der ich noch an die Liebe glaubte. Sie sogar erleben durfte. Doch das ist vorbei. Jetzt ist die Liebe {ein} nur noch ein Spielzeug.


Vor ungefähr einem Jahr (ich war 17) liebte ich ein Mädchen. Habe alles für sie getan
Ich drücke das gerne so aus: „Kennst du das Gefühl: Dir für Etwas den Arsch aufzureißen, um dann fest zustellen, dass es für´n Arsch war???“


Ziemlich viel Rot für die paar Zeilen, findest du nicht?

Ganz offensichtlich hast du eine extreme Abneigung, Kommas zu setzen.

Generell (weil sich der Fehler ständig wiederholt): Zwischen dem Anführungszeichen und dem nachfolgenden Wort steht kein Leerzeichen! Und nach dem Ende einer direkten Rede mit abschließendem Satzzeichen geht es groß weiter. Ohne abschließendes Zeichen muss ein Komma folgen.


Sunshine_xox hat geschrieben:
Chuck war gerade, dabei mir den Rücken zuzukehren. „Jane?
„Ja…“ Es bereitete mir Schwierigkeiten, meine Stimme unter Kontrolle zu halten.
„Wenn ich dir hinterhergerannt wäre? Ich meine, damals, als du im Hotelzimmer gestanden hast…“ Eine kurze Pause und er setzte wieder ein: „Damals … wäre ich dir hinterhergelaufen, hätte ich dir gesagt …. Na ja, was ich dir sagen wollte. Was hättest du gesagt?“

Ich verschränkte die Arme {unter} vor der Brust, krallte meine Fingernägel in den Oberarm. So oft habe ich mir diese Fragen gestellt, so oft dagelegen. Und immer ist nur eine Antwort in Frage gekommen.
„Ich liebe dich auch….“ Elektroschock und Gänsehaut durchzuckten mich. Für einen kurzen Moment schloss ich die Augen „Das hätte ich gesagt. Damals…“ Und heute….

Bevor meine Augen wieder offen waren, war er bereits gegangen.
„Ich liebe dich auch…“, flüsterte ich in das leere Zimmer.


Wahnsinnig viel Rot in so einem kurzen Text.
Auch wenn du - vielleicht? - sehr jung bist, solltest du die Grundlagen der deutschen Sprache beherrschen. Ganz besonders, wenn du dich literarisch betätigen und Geschichten schreiben willst. Von daher: Opfer 25 Euro und kauf dir einen Rechtschreibduden. Der ist ohnehin das wichtigste Werkzeug eines Autors (wichtiger als der Computer, und auf jeden Fall wichtiger als die SMS-Funktion im Handy, die nicht unerheblich zur allgemeinen Verschlechterung der Rechtschreibkenntnisse in der Bevölkerung beigetragen hat).

Wenn du wirklich schreiben willst, dann solltest du die Sprache lieben. Zumindest aber: sie respektieren. Und deshalb lernen.

Sunshine_xox hat geschrieben:
So ich hoffe Ihr hattet Spaß beim Lesen


Leider eher weniger (siehe die Rot-Stellen).

Zu den inhaltlichen und stilistischen Mängeln (wie kann eine Gänsehaut jemanden durchzucken?) schweige ich lieber.

Nun liegt es an dir.

Grüße
Siegfried
Korrektorat: 1,- Euro zzgl. 19 % USt. pro angefangene 1.000 Zeichen // Layout Buchblock: 1,- Euro pro Seite zzgl. 19 % USt. // Buchcover 20,- oder 30,- Euro inkl. 19 % USt. // Sonderpreise auf Anfrage per E-Mail oder PN

Benutzeravatar
agnito
Beiträge: 10
Registriert: 18.11.2009, 11:38
Wohnort: Berlin

Re:

von agnito (19.12.2009, 17:58)
Nur die Wahrheit, mag diese noch so unsympathisch sein, ist hilfreich. Die Unterscheidung zwischen "jungen" Autor und nicht jungen Autor ist nur ein Marketinggag. Es gibt gute, schlechte, keine Autoren und dann gibt es erfolgreiche und nicht erfolgreiche.
Was "sunshine" von sich gibt ist einfach nur Scheiß und dazu noch in einem miserablen Deutsch.
Nur Argumente zählen, nicht laber, sülz, etc.

Benutzeravatar
Haifischfrau
Beiträge: 3844
Registriert: 04.02.2008, 15:07

Re:

von Haifischfrau (19.12.2009, 18:04)
Wer die Wahl hat hat die Quall

oops!
Ist's die Quall' (Qualle), die da sticht
oder die Qual, die uns ficht?

In der Netiquette steht doch etwas von KURZEN Texten - und ein bissl rechtgeschriebener (!) sollten sie wohl auch sein.

Gruß
Haifischfrau

Benutzeravatar
AngelaB.
Beiträge: 395
Registriert: 18.05.2009, 16:12

Re:

von AngelaB. (21.12.2009, 11:05)
Nein, nicht was Sunshine von sich gibt ist Scheiße, sondern
was DU darstellst.


Du gehörst eingesperrt, denn schlechte Vorbilder gibt es
überall, aber jemanden so etwas ins Gesicht zu sagen :shock::


In welcher GESELLSCHAFT leben wir???? 8) 8)

Ach ja, da wäre eines noch:

ICH bekomme eine pn, in der steht ich soll ANDERE Artgenossen
nicht aufmuntern

und

DER wird tolleriert!!!

Genau DAS meinte ich mit meinem Thread.
Ein herzliches Bravooooo für Heiner und Co.
Wenn ich am Himmelszelt mit den

Sternen schreiben könnte, dann würde

ich deinen Namen als erstes schreiben wollen.

Benutzeravatar
Huy
Beiträge: 23
Registriert: 13.12.2009, 16:44
Wohnort: Zürich

Re:

von Huy (21.12.2009, 12:00)
@Angela: Mädchen, was ist denn in dich gefahren? Die Threaderstellerin bzw. der Threadersteller wollte ausdrücklich, dass man ihre / seine "Texte" knallhart kritisiert und dann werden ihre / seine "Texte" nunmal knallhart kritisiert. Wenn man die Deutsche Rechtschreibung noch nicht einmal annähernd beherrscht, sollte man daran feilen, sie verbessern und DANN Texte veröffentlichen. Ansonsten KANN man sich nur zum Gespött machen, unabhängig vom eigenen Alter.

Wie sieht deine Utopie denn aus? Neunjährige Kinder posten hier ihre Texte, welche voller Fehler wimmeln und alle posten "ach, für dein Alter ist das doch schon ganz gut"?

MfG

Zurück zu „Buchvorstellung: Belletristik“


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Über BoD

BoD™ ist die führende deutsche Self-Publishing-Plattform. Seit mehr als 20 Jahren sind wir die Anlaufstelle für das einfache, schnelle und verlagsunabhängige Veröffentlichen von Büchern und E-Books. Bereits mehr als 40.000 Autoren haben sich mit uns den Traum vom eigenen Buch erfüllt.