Mein Buch: fünf bis acht - Gehirntumor Glioblastom IV

Euer Forum für Diskussionen zum Thema Self-Publishing und Buchveröffentlichung.


teich1
Beiträge: 12
Registriert: 31.12.2008, 14:44
Wohnort: Ahaus

Mein Buch: fünf bis acht - Gehirntumor Glioblastom IV

von teich1 (30.12.2009, 13:17)
Hallo Ihr Lieben,

mein o.g. Buch enthält ja ein Thema, dass sehr traurig ist und nicht jedermanns Sache.

Viele Menschen wissen nicht, dass ich dieses Buch geschrieben habe, denn ich mag nicht jedem auf die Nase binden: "Ach weißt Du eigentlich schon, dass ich ein Buch geschrieben habe?" Wenn es vielleicht ein normaler Roman wäre, hätte ich kein Problem, das Buch anzupreisen, aber so bringe ich es kaum über die Lippen.

Nun würde ich schon trotzdem gerne das ein oder andere Exemplar verkaufen. Bis jetzt waren es 75 Stück. Habt Ihr Tipps, wie ich vielleicht ein wenig Werbung machen kann? Ich möchte zumindest in meinem Ort "dezent" werben, d.h. ich möchte nicht, dass man sagt: "Jetzt will sie auch noch damit Geld machen." Andererseits möchte man doch, dass die Geschichte viele Menschen interessiert...

Es wäre schön, wenn Ihr mir ein paar Tipps geben könntet.
Vielen Dank im Voraus und wenn wir uns nicht mehr "schreiben", wünsche ich allen ein ganz erfolgreiches und gesundes neues Jahr.

Liebe Grüße

Petra
Petra Neumann

teich1
Beiträge: 12
Registriert: 31.12.2008, 14:44
Wohnort: Ahaus

Danke für die Antworten

von teich1 (01.01.2010, 16:59)
Erstmal allen hier ein gutes, neues Jahr 2010. Vor allem Gesundheit, und glaubt mir, das ist das Wichtigste überhaupt.

Vielen Dank für Euren lieben Antworten. Natürlich wissen unsere engsten Verwandten (wir sind eine ganz kleine Familie) von meinem Buch, dafür hat meine Mama schon gesorgt. Es war ja auch der Ursprung meiner Idee. Dieses Buch für meine Mama zu schreiben. Sie hat es gelesen, zwei Tage lang geweint und sich dann aber sehr über diese Art der Erinnerung an Papa gefreut. D.h., die Familie ist also schon eingeweiht.

Ich erlebe sehr oft, bzw. höre es, dass mein Buch hin- und hergereicht wird. Einer kauft es, 10 lesen es. Schade, aber nicht zu ändern.

Wie dem auch sei, die Kritiken bis dato waren nur positiv (ich habe im Buch meine Email Adresse, deswegen weiß ich es so genau), bzw. habe ich nur nette Nachrichten erhalten. Ich glaube nicht ernsthaft, Heinz, dass ich mich einer dafür hassen wird. Ich wünsche es mir jedenfalls, denn Hass ist ein sehr hartes Wort. Ich würde niemanden für das Erzählen einer wahren Geschichte hassen, und die Kritik, die ich zum Teil in meinem Buch verlauten lasse - z.B. an die Ärtze, wie sie einem solche Dinge sagen oder an Verwandte etc.- habe ich immer versucht, von beiden Seiten aus zu verstehen.

Nun ja, wie dem auch sei, ich werde mal schauen, was ich in diesem Jahr so bewirken kann.

Vielen Dank für Eure Mithilfe.

Petra
Petra Neumann

Jariba
Beiträge: 50
Registriert: 26.12.2009, 20:26

Re:

von Jariba (01.01.2010, 18:00)
Hallo Petra!

Dir ebenfalls ein schönes neues Jahr und
einen guten Rutsch!!


Meine Freunde hatten mir vorgeschlagen,
eine HP zu machen.
Hat sehr viel genützt, zumal ich da mein
Buch vorstellen konnte und viele dazu
ihre Meinung sagen konnten.

Auch habe ich mein Buch (Kinderbuch) versucht in Volkschulen,
Kinderärzten, Krankenhäusern, etc. zu präsentieren.
Bis jetzt hat das gut geklappt und ich habe viele
meiner Exemplare verkaufen können.

Kurz gesagt: Suche nach Orten, wo dein Buch gern
gesehen/gelesen wird.

Wenn es ein interessantes Buch, wirds schon
klappen thumbbup


Lg,
Janina

Zurück zu „Self-Publishing“


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Über BoD

BoD™ ist die führende deutsche Self-Publishing-Plattform. Seit mehr als 20 Jahren sind wir die Anlaufstelle für das einfache, schnelle und verlagsunabhängige Veröffentlichen von Büchern und E-Books. Bereits mehr als 40.000 Autoren haben sich mit uns den Traum vom eigenen Buch erfüllt.