Telefonat mit einem Verlag

Euer Forum für Diskussionen zum Thema Self-Publishing und Buchveröffentlichung.


Tanzmaus
Beiträge: 136
Registriert: 02.11.2009, 17:41

Telefonat mit einem Verlag

von Tanzmaus (31.12.2009, 11:28)
Heeeey : )

Also, ich habe mal wieder eine Frage.
Es geht darum, wenn man einen Verlag anruft, wie man sich verhalten sollte.

Was will der Verlag von einem wissen? Was für Fragen sollte man beantworten können?
Gibt es Dinge, die man auf gar keinen Fall sagen sollte?
Und es gibt es auch Dinge, die der Verlag ,,hören will''?

Liebe Grüße
Nici

Benutzeravatar
Bärentante
Beiträge: 1778
Registriert: 30.05.2007, 10:36
Wohnort: bei Frankfurt/M.

Re:

von Bärentante (31.12.2009, 12:39)
Huhu Nici,

vielleicht solltest Du noch anfügen, warum Du einen Verlag anrufen willst. Geht es darum, den Namen des Ansprechpartners zu erfragen, die Form zu erfahren, in der Du ein Manuskript einreichen solltest, oder um Dein Werk gleich komplett zu verkaufen. :wink:
Liebe Grüße
Christel

Tanzmaus
Beiträge: 136
Registriert: 02.11.2009, 17:41

Re:

von Tanzmaus (31.12.2009, 13:02)
Achso, klar, sorry ; )

Es geht darum zu fragen, ob der Verlag an dem Manuskript intertessiert wäre.

LG

Maxi
Beiträge: 361
Registriert: 11.06.2009, 20:33
Wohnort: Mond

Re:

von Maxi (31.12.2009, 13:29)
Na dann frag auch so beim Anruf.
Guten Tag mein Name ist...
und dann bringst du freundlich deine Frage vor. Der oder die, am anderen ende der Leitung, gibt dir sicher gerne Antwort.
Und schreib den Namen auf, mit wem du da gesprochen hast. Das kann nie schaden.
Max

Tanzmaus
Beiträge: 136
Registriert: 02.11.2009, 17:41

Re:

von Tanzmaus (01.01.2010, 16:05)
Okay, dankeschön :)

LG

Benutzeravatar
Ruth
Beiträge: 652
Registriert: 18.04.2007, 13:52
Wohnort: Münsterland

Re:

von Ruth (05.01.2010, 14:29)
Hi Nicole,

auf deine nächsten Fragen bin ich schon echt gespannt, das wird ja immer besser :)
Meine Bücher bei BoD:

- Herzklopfen und Sachertorte
- Wenn du jetzt gehst

www.ruthelisabethmeisner.de

Tanzmaus
Beiträge: 136
Registriert: 02.11.2009, 17:41

Re:

von Tanzmaus (05.01.2010, 17:24)
Ruth,

war das positiv gemeint??

LG,
Nicole

Benutzeravatar
ricci
Beiträge: 195
Registriert: 11.12.2009, 03:17
Wohnort: Panama

Re:

von ricci (05.01.2010, 18:31)
Hey ich drueck dir jetzt schon die Daumen.

Wichtige Fragen waeren auch:
In welcher Form sie es moechten und wie das Expose auszusehen hat.

Ausserdem kann ich mir vorstellen moechte ein Verlag ja kein ganzes Manuskript sondern erst einmal eine Leseprobe mit Expose also waere auch ganz wichtig zu erfahren, wieviel Seiten die Leseprobe enthalten darf.

Viel Erfolg

Benutzeravatar
Kris. K.
Beiträge: 538
Registriert: 15.03.2009, 18:13

Re:

von Kris. K. (05.01.2010, 19:16)
Gut wäre es auch sich im vornerein über den Verlag zu informieren- die meisten haben ja eine Internetseite wo Exposeanforderungen schon stehen- die fragen, die nach dem Lesen im Internet übrig bleiben, kann man dann immernoch stellen (sich vorher einen Zettel machen- eine to-do list mit Fragen cheezygrin ).
Und dein gesprächspartner weiß dann auch gleich das du nicht ganz jungfräulich anrufst sondern dir auch die Mühe machst internetquellen zu suchen.
(ich streue dann sowas ein wie- "auf ihrer Internetseite stand blablablaExposee- könnte ich da auch einen Rückumschlag (samt Briefmarke) beilegen?"
Diese kleine Marke stimmt viele sehr milde angle:

Tanzmaus
Beiträge: 136
Registriert: 02.11.2009, 17:41

Re:

von Tanzmaus (06.01.2010, 16:20)
Vielen Dank ricci und Kris.

Kris: Die to-do - Liste ist gut :D
habe mir auch schon die ganzen Internetseiten dazugeschrieben und werde vorher mal nachgucken :)

Nochmal Danke!!!
LG,

Nici bash:

Benutzeravatar
SonjaTsch
Beiträge: 96
Registriert: 20.12.2009, 13:58
Wohnort: Dortmund

Re:

von SonjaTsch (06.01.2010, 16:32)
Übe am besten vorher wie das Gespräch ablaufen könnte.
Hole dir ein Gegenüber, das erstmal abblockt und irgendwie reagiert, was Du nicht weißt und so kannst Du dann trainieren, bevor Du anrufst und nix rausbringst. Solche Übungen wirken manchmal Wunder.

Viel Glück!
Liebe Grüße
Sonja

NEU: Alternative Therapien für Kaninchen

Tanzmaus
Beiträge: 136
Registriert: 02.11.2009, 17:41

Re:

von Tanzmaus (06.01.2010, 16:37)
Danke Sonja,

ich bin nämlich vorher immer so aufgeregt.

LG,
Nici

Benutzeravatar
SonjaTsch
Beiträge: 96
Registriert: 20.12.2009, 13:58
Wohnort: Dortmund

Re:

von SonjaTsch (06.01.2010, 16:47)
Dann nimm neben Gesprächsstunden als Übung noch Rescue Remedy Tropfen (Bachblüten) aus der Apotheke. Oder lutsch ein Rescue Remedy Bonbon :wink:

Tanzmaus
Beiträge: 136
Registriert: 02.11.2009, 17:41

Re:

von Tanzmaus (06.01.2010, 16:55)
Haha, Bonbon lutschen ist gut :D

Benutzeravatar
ricci
Beiträge: 195
Registriert: 11.12.2009, 03:17
Wohnort: Panama

Re:

von ricci (06.01.2010, 17:52)
Ja, Bachblueten koennen meine Huendin und ich auch nur empfehlen, die beruhigen ungemein:-) :D

Zurück zu „Self-Publishing“


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Über BoD

BoD™ ist die führende deutsche Self-Publishing-Plattform. Seit mehr als 20 Jahren sind wir die Anlaufstelle für das einfache, schnelle und verlagsunabhängige Veröffentlichen von Büchern und E-Books. Bereits mehr als 40.000 Autoren haben sich mit uns den Traum vom eigenen Buch erfüllt.