...!«, .... oder ...! «,...

Euer Forum rund um kreatives Schreiben, lesergerechtes Texten und spannende Plots.


Benutzeravatar
Thorsten Peter
Beiträge: 200
Registriert: 29.10.2009, 18:27
Wohnort: Haßmersheim

...!«, .... oder ...! «,...

von Thorsten Peter (11.01.2010, 22:29)
Hallo zusammen,

ich hab da ein kleines Problemchen mit der neuen Word-Version.
In allen Büchern die ich habe bzw. in denen ich gerade nachgeschaut habe, ist nach Ausrufe- und Fragzeichen kein Leerzeichen zwischen dem Schlusszeichen.

Also so: ...!«, ...

Word beschwert sich da aber und schlägt mit Leerzeichen vor.

...! «, ....

Kann mir jemand sagen, was hier richtig ist.

Vielen Dank :D

Grüße
Thorsten[/quote]

Benutzeravatar
hawepe
Beiträge: 7138
Registriert: 15.04.2007, 21:26
Wohnort: Berlin

Re: ...!«, .... oder ...! «,...

von hawepe (11.01.2010, 22:54)
Hallo Thorsten,

Thorsten Peter hat geschrieben:
Word beschwert sich da aber und schlägt mit Leerzeichen vor.


Hinter Anführungs- und vor Abführungszeichen stehen im Deutschen nie Leerzeichen. In anderen Sprachräumen gibt es teilweise andere traditionen, wobei auch dann nie ein volles, sondern immer nur ein vermindertes Leerzeichen gesetzt wird.

Beste Grüße,

Heinz.

Benutzeravatar
Beckinsale
Beiträge: 218
Registriert: 25.12.2009, 12:00
Wohnort: Murnau am Staffelsee

Re:

von Beckinsale (12.01.2010, 06:27)
Das liegt meiner Erfahrung nach an der eingestellten Sprache (sollte "Deutsch (Deutschland)" sein). Mein Word (2007, mit Duden Korrektor 6.0) meckert da nicht.

My.

Benutzeravatar
Haifischfrau
Beiträge: 3844
Registriert: 04.02.2008, 15:07

Re:

von Haifischfrau (12.01.2010, 07:45)
Hallo Thorsten,
das Problem kenne ich auch - hier musst du einfach den Korrekturvorschlag von Word ignorieren.

Gruß
Haifischfrau

Benutzeravatar
Thorsten Peter
Beiträge: 200
Registriert: 29.10.2009, 18:27
Wohnort: Haßmersheim

Re:

von Thorsten Peter (12.01.2010, 08:43)
Guten Morgen,

vielen Dank für die Antworten :-)
Das hab ich mir auch gedacht, dass das mit dem Leerzeichen nicht sein kann. Ich hab die Sprache auf Deutsch(Deutschland) eingestellt.
Wenn ich normale Anführungszeichen verwende, also "....", dann meckert Word da auch nicht. Aber bei »…« wirds immer noch grün unterklringelt, weil das Programm es als Satzzeichen definiert.
Gibt es hierfür einen Tastaturbefehl, oder kann man im Word diese Zeichen irgendwie als Anführungszeichen definieren?
Meine alte Word Version hat komischerweise kein Problem damit.
Aber wenn nicht, dann ignorier ichs eben :-)

Grüße
Thorsten

Benutzeravatar
Beckinsale
Beiträge: 218
Registriert: 25.12.2009, 12:00
Wohnort: Murnau am Staffelsee

Re:

von Beckinsale (12.01.2010, 09:46)
Tjaja, neue Word-Versionen :) Ich kenne jemanden, der würde am liebsten noch mit WinWord 6.0 arbeiten :) [im Ernst, das ist keine blöde Anspielung].

Ich habe die Sonderzeichen », «, › und ‹ (sowie – und —) auf STRG+Umlaute gelegt. Das macht man, indem man die Einfügen-Symbol-Funktion aufruft, das Symbol sucht und dann eine Tastaturkombination definiert. Bewährt hat sich bei mir:

» ... STRG+ä
« ... STRG+Ä (also STRG+SHIFT+ä)
› ... STRG+ü
‹ ... STRG+Ü
– ... STRG+ö
— ... STRG+Ö

Es gibt auch Systemkürzel von Word (die dann auch angezeigt werden), die erscheinen mir aber unpraktischer. Sicher nur Gewohnheitssache.

My.

Benutzeravatar
Thorsten Peter
Beiträge: 200
Registriert: 29.10.2009, 18:27
Wohnort: Haßmersheim

Re:

von Thorsten Peter (12.01.2010, 11:10)
:-)
Ich bin schon froh, dass ich jetzt endlich mal mit ner neuen Word-Version arbeiten kann :-)
Und der Tipp mit den Tastaturkombinationen ist super, dankeschön.

Wenn ich jetzt noch meinem Word erklären kann, dass » ein Anführungszeichen ist und kein Satzzeichen, dann meckert Word bestimmt auch nicht mehr. Nur wenn ich die Regel komplett ignoriere, dann meckert Word ja auch nicht mehr wenn nur ein Satzzeichen steht und das Leerzeichen vergessen wurde. Ist bestimmt wieder eins von den vielen Häkchen die man irendwo setzen kann :-))

Grüße
Thorsten

Benutzeravatar
Siegfried
Beiträge: 5952
Registriert: 09.07.2008, 01:14
Wohnort: e-mail: dbs@digibuchservice.de

Re:

von Siegfried (12.01.2010, 12:19)
Thorsten Peter hat geschrieben:
Und der Tipp mit den Tastaturkombinationen ist super, dankeschön.


Der Tipp mit der Tastaturkombination mag zwar sehr schön und sehr einfach sein, hat aber einen kleinen Mangel:

Er liefert die Guillemets in der Schriftart, in der die Tastenkombination definiert wurde.

Stell deine Schriftart mal auf Courier New oder Arial oder Palatino um und füge dann die Guillemets über die Tastenkombination ein Dann markier eines der Anführungszeichen und geht auf "Format --> Zeichen" und prüf, in welcher Schriftart das Anführungszeichen geschrieben wurde.

Benutzt man die Tastenkombination, muss man jedes Mal, wenn die Schriftart gewechselt wird, die Anführungszeichen nachkorrigieren. Ziemlich umständlich. Und außerdem braucht man einige Eingewöhnungszeit, um vom Drücken der Taste mit den deutschen Anführungszeichen (Taste 2 im Buchstabenblock der Tastatur) auf die Tastenkombination zu wechseln.

Ich habe mir in Word ein Makro eingebaut, das mir die Anführungszeichen Deutsch in Anführungszeichen Guillemets umwandelt. Ich schreibe weiter mit den üblichen deutschen Anführungszeichen und wandle den Text erst ganz zum Schluss in Guillemets um.

Wie das geht? cheezygrin Hier:


- Word starten

- Die Tastenkombination "ALT + F11" drücken (der Editor für Microsoft Visual Basic wird geöffnet)

- In der Menüleiste oben auf "Einfügen" klicken, dann auf "Modul". (es erscheint ein leeres Fenster "Normal – Modul1 (Code)")

- Ganz oben in die weiße Fläche dieses Fensters "sub Anführung" eintippen (natürlich ohne die Anführungszeichen) und dann mit Enter bestätigen. Das "sub Anführung" wird automatisch umgesetzt in

Sub Anführung()

End Sub


- Zwischen "Sub Anführung()" und "End Sub" fügst du folgenden Programm-Code ein (einfach den nachfolgenden roten Text genau so herauskopieren, wie er da steht (inkl. führender Apostrophe und Punkt als erstes Zeichen) und im Modul einfügen)

' ersetzt typographische durch französisch-dänische
' Anführungszeichen
Options.AutoFormatAsYouTypeReplaceQuotes = False
With Selection.Find
.Text = "^0132"
.Replacement.Text = "^0187"
End With
Selection.Find.Execute Replace:=wdReplaceAll
With Selection.Find
.Text = "^0147"
.Replacement.Text = "^0171"
End With
Selection.Find.Execute Replace:=wdReplaceAll
Options.AutoFormatAsYouTypeReplaceQuotes = True


- Nun den Visual Basic Editor einfach mit der Tastenkombination "ALT + Q" schließen (Speicherung erfolgt automatisch)

- Jetzt kannst du deinen Text ganz normal mit den deutschen Anführungszeichen schreiben.

- Zum Umsetzen der deutschen Anführungszeichen in die Guillemets musst du den Cursor an den Beginn deines Word-Textes setzen (STRG + POS1).
Dann mit ALT + F8 (bzw. EXTRAS --> MAKRO --> MAKROS) die Liste der vorhandenen Makros aufrufen und das Makro "Anführung" mit Doppelklick starten. Aus den deutschen Anführungszeichen werden auf einen Schlag Guillemets.

- Tipp: Wer die Guillemets genau anders herum haben will, muss nur die Werte ^0187 und ^0171 austauschen!


Damit werden alle Anführungszeichen korrekt ausgetauscht, und zwar in der Schriftart, die an der jeweiligen Stelle gilt. Eine Mischung wie "Wort in Arial, Guillemets in Times New Roman" tritt nicht auf. Und das Eingeben des Textes ist einfacher, weil man bei der gewohnten Anführungstaste auf der Tastatur bleiben kann und sich nicht an eine neue Tastenkombination gewöhnen muss.


Hoffe, geholfen zu haben! cheezygrin

Siegfried
Korrektorat: 1,- Euro zzgl. 19 % USt. pro angefangene 1.000 Zeichen // Layout Buchblock: 1,- Euro pro Seite zzgl. 19 % USt. // Buchcover 20,- oder 30,- Euro inkl. 19 % USt. // Sonderpreise auf Anfrage per E-Mail oder PN

Benutzeravatar
Thorsten Peter
Beiträge: 200
Registriert: 29.10.2009, 18:27
Wohnort: Haßmersheim

Re:

von Thorsten Peter (12.01.2010, 13:36)
Hallo Siegfried,

ich bin beeindruckt :-)
Klar hat das geholfen. Den nächsten Text werd ich auch so schreiben :-)

Bin mal gespannt, ob dann Word die Guillemets als Anführungszeichen erkennt, oder auch wieder unterkringelt.

Vielen Dank thumbbup

Thorsten

Benutzeravatar
Valerie J. Long
Beiträge: 777
Registriert: 19.11.2008, 16:20
Wohnort: Wiesbaden

Re:

von Valerie J. Long (13.01.2010, 10:06)
Guillemets in Word habe ich aufgegeben. Microsoft hat vermutlich davon noch nichts gehört.

OpenOffice erlaubt dagegen, Guillemets zu definieren, und ersetzt automatisch und korrekt die Gänsefüßchen " .

Benutzeravatar
hawepe
Beiträge: 7138
Registriert: 15.04.2007, 21:26
Wohnort: Berlin

Re:

von hawepe (13.01.2010, 11:37)
Hallo Thorsten,

Thorsten Peter hat geschrieben:
Bin mal gespannt, ob dann Word die Guillemets als Anführungszeichen erkennt,


Wie sollte es?

Beste Grüße,

Heinz.

Benutzeravatar
Thorsten Peter
Beiträge: 200
Registriert: 29.10.2009, 18:27
Wohnort: Haßmersheim

Re:

von Thorsten Peter (13.01.2010, 12:20)
Hallo Heinz,

ich dachte es gäbe vielleicht eine Möglichkeit, dies im Word zu definieren.
Dem ist wohl leider nicht so.

Aber du hast recht, wenn Word das vorher nicht erkennt, wirds es nach dem Umwandeln auch nicht erkennen :-)

Gruß
Thorsten

Benutzeravatar
sherry
Beiträge: 22
Registriert: 27.09.2011, 10:11
Wohnort: Mayen/Eifel

Code für "

von sherry (25.07.2012, 22:38)
Hallo nochmal,
Siegfrieds Code klappt prima bei den "normalen Gänsefüßchen".
Weiß jemand wie man den Code verändern muss um Anführungszeichen in Guillemets umzuwanden? Geht das überhaupt, denn sie sind ja für Redeanfang- und Ende nicht unterschiedlich.

Sacher-Masoch
Beiträge: 76
Registriert: 14.11.2010, 15:14
Wohnort: Lindheim

Re: Code für "

von Sacher-Masoch (25.07.2012, 22:48)
sherry hat geschrieben:
Hallo nochmal,
Siegfrieds Code klappt prima bei den "normalen Gänsefüßchen".
Weiß jemand wie man den Code verändern muss um Anführungszeichen in Guillemets umzuwanden? Geht das überhaupt, denn sie sind ja für Redeanfang- und Ende nicht unterschiedlich.


Frag doch mal Hanke, dort stammt Siegfrieds Code her
http://www.jchanke.de/word/kw138/artikel/quot/quot.html

Benutzeravatar
sherry
Beiträge: 22
Registriert: 27.09.2011, 10:11
Wohnort: Mayen/Eifel

Juchuu!

von sherry (25.07.2012, 23:23)
Falls jemand das Problem auch schon hatte: Hier das Video wie man gerade Anführungszeichen alle auf einen Schlag durch typografische ersetzt. Dann klappt auch Siegfrieds Code wieder perfekt. :) http://www.youtube.com/watch?v=sXIAEiWID0o

Zurück zu „Textakademie“


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Über BoD

BoD™ ist die führende deutsche Self-Publishing-Plattform. Seit mehr als 20 Jahren sind wir die Anlaufstelle für das einfache, schnelle und verlagsunabhängige Veröffentlichen von Büchern und E-Books. Bereits mehr als 40.000 Autoren haben sich mit uns den Traum vom eigenen Buch erfüllt.