"Grüezi" aus der Schweiz

Stellt euch im BoD Autorenpool vor und knüpft Kontakte.


Benutzeravatar
Huy
Beiträge: 23
Registriert: 13.12.2009, 16:44
Wohnort: Zürich

"Grüezi" aus der Schweiz

von Huy (20.12.2009, 00:50)
Schönen Abend, liebe Autorinnen und Autoren,

Mein Name ist Anh Huy Truong und derzeit bin ich 17 Jahre alt. Wie ihr dem Titel entnehmen könnt, lebe ich in der Schweiz (genauer gesagt: In Zürich), doch habe ich auch die Deutsche Staatsbürgerschaft und nebenbei Vietnamesische Ursprünge.

Bereits in meiner frühen Kindheit, das heisst, als ich noch siebenjährig war, wurde ich vom Phänomen "Bücher lesen" fasziniert. Ich verbrachte anders als meine Mitschüler die Freizeit nicht mit einem Fussball sondern mit einem Buch und verbesserte meine leserischen Fähigkeiten und mein Vokabular so von Woche zu Woche. Diese Euphorie hielt lange bis in meine Jugend an. Wie vermutlich andere Menschen auch hatte ich in verschiedenen Phasen des Lebens verschiedene Vorlieben: Liebte ich mit zehn, elf Jahren noch Gruselgeschichte von "Gänsehaut", freundete ich mich ein Jahr später mehr mit Fantasy-Storys, beispielsweise von Pullman (His Dark Materials), an. Während mein Dad mich später für Harry Potter begeistern konnte, brachte mir mein Bruder The Lord of the Rings näher.

Doch die Begeisterung hielt leider nicht für immer an, mit meinem Eintritt ins Kurzzeitgymnasium wurde ich erstmals dazu gezwungen, Bücher zu lesen, die ich gar nicht lesen wollte, auf die ich überhaupt keine Lust hatte. Literatur wie Die Physiker, Das Parfüm und Andorra gefiel mir zwar, bei Faust und Die Räuber hörte der Spass aber auf. Ich hatte gut drei Jahre lang überhaupt keine Lust mehr, etwas zu lesen. Wiederbelebt wurde ich erst vor wenigen Monaten, als ich die Englische Literatur entdeckte und mich mit 1984 und Macbeth anfreunden konnte.

Den Spass am Schreiben verlor ich hingegen während meiner Schullaufbahn nie. Ich erfand in meiner Kindheit gerne Geschichten, schrieb am Gymnasium leidenschaftlich gesellschaftskritische Aufsätze und machte mir auf einer Internetcommunity einen Namen, indem ich dort einen Artikelschreibercontest nach dem anderen gewann und es bis zur gesponserten, wöchentlichen Kolumne schaffte.

Dadurch, dass mein Leben häufig von Büchern und immer vom Schreiben begleitet wurde, entschied ich mich vor knapp einem Jahr dazu, als Maturitätsarbeit selbst ein gesellschaftskritisches Buch zu verfassen. Darin geht es um die allgegenwärtige Intoleranz der Menschheit, um ihre Ursachen und ihre Folgen. Ohne das zu verfassende Buch wäre ich wohl nie auf diese Website gestossen, ich suchte nämlich eine Möglichkeit, innerhalb von kurzer Zeit das Buch günstig drucken und binden zu lassen. Zwar habe ich mit bod.de nicht gefunden, was ich suchte, dennoch glaube ich, dass ich noch öfters reinschauen werde. Es gibt sehr interessante Themen und Problematiken und man kann sich hier schnell und meist zuverlässig informieren.


Abseits der Literatur interessiere ich mich natürlich auch noch für andere Dinge. Da ist primär Sport: Fussball ist meine grösste Leidenschaft, auch wenn ich nicht aktiv in einem Verein spiele. Auch könnte ich mir kein Leben ohne Musik vorstellen. Ich selbst spielte vier Jahre lange akustische Gitarre, bis ich dann zur E-Gitarre wechselte. Ausserdem habe ich vor einem Jahr mit dem Klavierspiel begonnen und musiziere in einer Band (in welcher ich nebenbei auch singe). Eine meiner Lieblingsbeschäftigungen, die ich fast überall ausüben kann, ist übrigens PenSpinning, falls jemand hier das kennt. Und zu guter Letzt zähle ich noch moderne Technik zu meinen Hobbys, da ich gerne meine Zeit vor meinem Laptop verbringe, surfend, programmierend oder schreibend.

Ich bin mir jetzt nicht ganz sicher, ob ich irgendetwas Wichtiges bei meiner Vorstellung vergessen habe, sie müsste eigentlich ziemlich komplett sein. Ich bin noch frisch im Business und habe noch nie ein Buch geschrieben, geschweige denn veröffentlich. Ersteres werde ich aber spätestens bis Januar getan haben, da die Deadline für die Maturitätsarbeit dann ansteht. Sehr wahrscheinlich werde ich versuchen, es verlegen zu lassen und ich werde sicher auch Leseproben online stellen, um mit Meinungen anderer konfrontiert werden zu können.

Vielleicht könnt ihr euch nun vorstellen, wer ich bin, hoffentlich läuft man sich noch einige Male auf diesem Forum über den Weg. Bei Fragen bin ich natürlich immer offen.

MfG

Pepita
Beiträge: 6
Registriert: 02.02.2010, 13:59

Re:

von Pepita (02.02.2010, 17:21)
Hallihallo!
Soll ich schweizerdeutsch schreiben?
Jaja, mach ich mal.
Also. Hoi! xD
Hmm, so e eingeni Kolumne isch scho mal was. Tönt ächt super!
Ich schriib au mega gern, aber ich weiss, dass das, wo ich vorher da inegstellt han (also die "Gschicht") nöd würklich toll isch. Es isch eher ziemlich blöd.
Wie au immer, ich wünsch der no vill Glück bim Schriibe und au süsch no en schöne Tag. =)
Ciao
Lili


Benutzeravatar
ricci
Beiträge: 195
Registriert: 11.12.2009, 03:17
Wohnort: Panama

Re:

von ricci (02.02.2010, 18:08)
Hey herzlich Willkommen,

kann mich erinnern, schon mal vorher Beitraege von dir hier im Forum gelesen zu haben.

Freu mich darauf, etwas von dir zu lesen.

thumbbup

Ricci

Benutzeravatar
Tamira
Beiträge: 41
Registriert: 10.02.2010, 18:19

Re:

von Tamira (13.02.2010, 00:44)
Sälüüüüüü,
i schribä jitz o eifach schwizrdütsch... ^^

phuuu, du bisch ja ganz schön viiiusitig intressiert! i chönt niä gliichzitig programmierä, schribä, tschuttä, musigä, läsä u näbäbiii no lehrä... :shock::
scho mitem gymr älei bini praktisch usbuechet...

u bi dirä eigetä kolumnä chani o nur sägä: chapeau thumbbup

i bi übrigens haub vietnamesin, mi zwöit namä isch my-yên. fröit mi öppr z träffä wo o viatnamesischi wurzlä het...^^ chasch du vietnamesisch? i leidr nid, finges mega schaad, abr ihri kultur intressiert mi sehr u mir göh äuä das odr nächst jahr mau uf vietnam id feriä... mini muetr fröit säch scho ;-D bisch du mau in vietnam xi?

naja, gnue gstusset u gfragt, i fröiämi geng widr vo dir z ghöörä u z läsä book: u wünschä dr viu erfoug bim schribä, tschuttä, musigä, what ever.. thumbbup

gruess us bäärn Tamira

Benutzeravatar
Siegfried
Beiträge: 5952
Registriert: 09.07.2008, 01:14
Wohnort: e-mail: dbs@digibuchservice.de

Re:

von Siegfried (13.02.2010, 01:11)
Tamira hat geschrieben:
Sälüüüüüü,


cheezygrin cheezygrin cheezygrin

Eko men hok!

Jog beng min torben!

Etter bin skyrbe hatta verstyrbetör, tin kröcke bin kötter, ski have ten boks!

Salü!
Siegfried
Korrektorat: 1,- Euro zzgl. 19 % USt. pro angefangene 1.000 Zeichen // Layout Buchblock: 1,- Euro pro Seite zzgl. 19 % USt. // Buchcover 20,- oder 30,- Euro inkl. 19 % USt. // Sonderpreise auf Anfrage per E-Mail oder PN

Benutzeravatar
Tamira
Beiträge: 41
Registriert: 10.02.2010, 18:19

Re:

von Tamira (13.02.2010, 01:39)
cheezygrin Ich hab zwar jetzt nich alles verstanden, was Sie gesagt haben, Siegfried, aber ich denke, das war auch nich der Sinn der Sache... :wink:
Einen Teil habe ich allerdings verstanden. Ich sollte besser so schreiben, dass alle hier es verstehen sollen.... :roll:
Tut mir leid, wird nich mehr vorkommen.

dozey: Gruß Tamira

Benutzeravatar
Siegfried
Beiträge: 5952
Registriert: 09.07.2008, 01:14
Wohnort: e-mail: dbs@digibuchservice.de

Re:

von Siegfried (13.02.2010, 12:59)
Tamira hat geschrieben:
Einen Teil habe ich allerdings verstanden. Ich sollte besser so schreiben, dass alle hier es verstehen sollen.... :roll:


Ich weiß, dass es unter Schweizern eine starke Antipathie gegen Deutsche gibt - nicht erst seit der Diskussion um die Steuersünder-CD - und dass man mittlerweile in der Schweiz die Abschaffung des Hochdeutschen zugunsten des Schwyzerdütsch als "identitätsbildende Maßnahme" diskutiert (siehe Basler Zeitung vom 27.01.2010, siehe DRS-Fernsehsendung "Der Club" vom 26.01.2010, siehe Vorgehen der SVP zum angeblichen "deutschen Filz an der Züricher Universität"). Daher stellt sich mir die Frage, ob die Benutzung des Schwyzerdütsch in einem deutschsprachigen Forum Ausdruck dieser Abgrenzungstendenzen sein soll.

Grüße
Siegfried
Korrektorat: 1,- Euro zzgl. 19 % USt. pro angefangene 1.000 Zeichen // Layout Buchblock: 1,- Euro pro Seite zzgl. 19 % USt. // Buchcover 20,- oder 30,- Euro inkl. 19 % USt. // Sonderpreise auf Anfrage per E-Mail oder PN

Benutzeravatar
mtg
Beiträge: 5691
Registriert: 20.01.2010, 09:59
Wohnort: Berlin

Re:

von mtg (13.02.2010, 13:10)
Siegfried hat geschrieben:
Daher stellt sich mir die Frage, ob die Benutzung des Schwyzerdütsch in einem deutschsprachigen Forum Ausdruck dieser Abgrenzungstendenzen sein soll.

Was für ein Quatsch. Demnächst kommt wohl noch Verfolgungswahn durch freilaufende Anführungszeichen hinzu ... thumbdown:

chnuppesaager

Re:

von chnuppesaager (13.02.2010, 13:19)
@ Siegfried und wen es sonst interessiert.

Ich weiss es ist Offtopic - aber es muss mal raus.

Leider gibt es diese Antipathie der Schweizer gegen Deutschland.

Ich selbst bin größtenteils in Deutschland aufgewachsen und wurde immer sehr gut behandelt; in 30 Jahren wurde ich niemals wegen meiner schweizer Nationalität in irgendeiner Form diskriminiert. Umgekehrt kann man von den Schweizern leider nicht behaupten, dass sie Deutsche gut behandeln; da werden Deutsche teilweise offen angepöbelt, gemobbt oder sogar Autos mit deutschen Nummernschildern demoliert.

Ich schäme mich für diese Landsleute, ich schäme mich wirklich.

Dann dieses Bankgeheimnis. Es ist so schäbig, sich auf Kosten anderer Staaten zu bereichern, und das noch durch schlaumeierische Winkelzüge zu begründen. Unglaublich, aber was red' ich, manche meiner Landsleute sind einfach nur vernagelt ...

Unglaublich, einfach nur unglaublich.

Schlimm - aber ich höre auf, sonst komm' ich noch in eine Rage.

Benutzeravatar
Tamira
Beiträge: 41
Registriert: 10.02.2010, 18:19

Re:

von Tamira (13.02.2010, 13:21)
Ich weiß, dass es unter Schweizern eine starke Antipathie gegen Deutsche gibt


^^ nur weil ein paar Leute etwas gegen Deutsche haben, gilt das nicht für die ganze Schweiz. Ich hab nix gegen Deutsche, ich mag sie. Wegen der Sache mit der Steuersünder-CD... Es gibt auch bei uns unsaubere Geschäfte... Ich denke das liegt nich an der Landeszugehörigkeit, sondern schlicht und einfach daran, dass wir alle Menschen sind. :wink:

Daher stellt sich mir die Frage, ob die Benutzung des Schwyzerdütsch in einem deutschsprachigen Forum Ausdruck dieser Abgrenzungstendenzen sein soll.


Hmm... Anscheinend hast du meine Sympathie für die schweizerdeutsche Sprache gleich als Antipathie für die hochdeutsche Sprache gedeutet. dozey:

gruss Tamira

Benutzeravatar
mtg
Beiträge: 5691
Registriert: 20.01.2010, 09:59
Wohnort: Berlin

Re:

von mtg (13.02.2010, 13:26)
Entschuldige bitte, chnuppesaager , aber das Eine hat mit dem Anderen überhaupt nichts zu tun. Hier wird ein Begrüßungsthread missbraucht, um Stimmung zu machen gegen zwei Leute, die nicht das Geringste mit den derzeitigen Animositäten zu tun haben.

Übrigens habe ich trotz allem immer noch Freunde in der Schweiz - obwohl ich Deutscher bin. Ich finde es unerträglich, wenn durch eine Äußerung wie die von Herrn S. so etwas Ähnlichem wie Sippenhaft und Generalverdacht Tür und Tor geöffnet wird.

Wer sich über die Schweiz auslassen möchte, möge bitte einen eigenen Thread eröffnen.

Hier heißt es erst einmal: Welcome Huy! welcome: und welcome Tamira! welcome:

chnuppesaager

Re:

von chnuppesaager (13.02.2010, 13:38)
Ja mtg, hast schon recht.

Okay, aber ich möchte dennoch mildernde Umstände für meinen Offtopic-Missbrauch in Anspruch nehmen.

Einfach aus dem Grund, weil der Thread uralt ist - so viel ich weiss, ist Huy seit längerem nicht mehr im Forum aktiv.

Der Thread wurde nach Langem wieder ausgegraben, da Pepita den schweizer Bundesgenossen Huy begrüssen wollte.



Viele Grüße.

EDIT: Außerdem geht's mir nicht um Stimmungsmache

P.S. Huy habe ich übrigens an anderer Stelle schon begrüßt.

Benutzeravatar
mtg
Beiträge: 5691
Registriert: 20.01.2010, 09:59
Wohnort: Berlin

Re:

von mtg (13.02.2010, 13:40)
chnuppesaager hat geschrieben:
Okay, aber ich möchte dennoch mildernde Umstände für meinen Offtopic-Missbrauch in Anspruch nehmen.

Gemach, gemach ... Dich habe ich gar nicht gemeint, als ich schrieb, der Thread würde missbraucht ...

Außerdem heißt Pepita Tamira :-)

chnuppesaager

Re:

von chnuppesaager (13.02.2010, 13:50)
@ mtg ...

Nein, guxdu wann Huy seinen Thread eröffnet hat ...

Pepita hat erst einige Wochen später darauf reagiert ...

da war Huy schon wieder weg :D cheezygrin

Viele Grüße

Zurück zu „Autorenportraits“


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Über BoD

BoD™ ist die führende deutsche Self-Publishing-Plattform. Seit mehr als 20 Jahren sind wir die Anlaufstelle für das einfache, schnelle und verlagsunabhängige Veröffentlichen von Büchern und E-Books. Bereits mehr als 40.000 Autoren haben sich mit uns den Traum vom eigenen Buch erfüllt.