Einleitung meines ersten Buchs

Präsentiert euren Roman, Thriller, Fantasy-, Science-Fiction-, Romance-Titel oder euer Kinderbuch.


Benutzeravatar
ricci
Beiträge: 195
Registriert: 11.12.2009, 03:17
Wohnort: Panama

Re:

von ricci (10.02.2010, 22:23)
Die Geschichte ist spannend, fesselnd und super gut geschrieben. Ich moechte unbedingt mehr lesen.

Ich bin auch fuer Praesenz, so erlebt man das Geschehen hautnah.

Ansonsten ist mir auch der Teil mit den Falten aufgefallen, wie waers mit Unreinheiten?

Viel Erfolg beim Weiterschreiben!

die Ricci cheezygrin

Michael-L.
Beiträge: 45
Registriert: 02.02.2010, 19:34
Wohnort: Frankfurt am Main

Re:

von Michael-L. (10.02.2010, 22:49)
Verständnisfrage:
Den Spiegel zerschlagen und die Hände voller Blut und dann mal lässig Blut abgewaschen und zur Schule?
Nicht vielleicht doch nähen lassen? :shock::

Benutzeravatar
Tamira
Beiträge: 41
Registriert: 10.02.2010, 18:19

Re:

von Tamira (12.02.2010, 17:26)
Ich wäre nicht für nähen lassen. das würde die handlung zu sehr unterbrechen. man kann durchaus mit ein paar schnittwunden zur schule gehen. fände das nähen unnötig... nur so mein statement dazu ^^

gruss tamira

Tahnee
Beiträge: 8
Registriert: 11.02.2010, 18:39

Re:

von Tahnee (14.02.2010, 18:28)
Hallo Huy!

Dein Hauptdarsteller erinnert mich ein bisschen an Marcus in "About a boy" von Nick Hornby; allerdings scheint deine Geschichte viel ernster zu sein als Hornbys Roman.
Die Stimmung ist wirklich bedrückend; im Präsens kommt das, finde ich, noch besser rüber, weil die Handlung dann näher am Leser ist.

Grüsse
Tahnee
"There are only three things in life: To read poetry, to write poetry but, best of all, to live poetry." - Jill Dawson

Titus

Re:

von Titus (14.02.2010, 20:48)
Hallo Huy,

die Geschichte so finde ich sehr interessant und der Stil in Präsens gefällt mir auch viel besser.
Da ich selber auch noch Schüler bin, erinnert mich diese Geschichte sehr an Marget Steenfatt "Im Spiegel".
http://www.stark-verlag.de/upload_file/ ... 1540m3.pdf
Zufall?

maybe:)
Beiträge: 6
Registriert: 14.03.2010, 15:49
Wohnort: Bayern

Re:

von maybe:) (14.03.2010, 17:25)
hey :)

ich finde die Idee ist echt gut und ich mag auch diesen parataktischen Stil.
Allerdings bin ich auch der Meinung, dass ein ganzes Buch in diesem Stil sehr anstrengend ist...
Und selbst wenn du dann den Rest nicht so schreibst, musst du aufpassen, dass es nicht zu einer Charakterveränderung der Ich-Person kommt. Je nachdem wie du schreibst, welche Stilmittel du verwendest und so weiter, entsteht der Charakter deiner Person... und wenn du dann ganz anders schreibst... weiß ich nicht wie des klingt...
also wenn du ein Stück weitergeschrieben hast, würd ich mich freuen, wenn du mir ein paar Kapitel schicken würdest :)

Liebe Grüße

Zurück zu „Buchvorstellung: Belletristik“


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Über BoD

BoD™ ist die führende deutsche Self-Publishing-Plattform. Seit mehr als 20 Jahren sind wir die Anlaufstelle für das einfache, schnelle und verlagsunabhängige Veröffentlichen von Büchern und E-Books. Bereits mehr als 40.000 Autoren haben sich mit uns den Traum vom eigenen Buch erfüllt.